Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Landjugend hat es geschafft

Landjugend hat es geschafft

Neerstedt - Von Dierk Rohdenburg. Die Landjugend Dötlingen hat es geschafft. In 72 Stunden machte sie aus einem vernachlässigten Spielplatz am Steinweg in Neerstedt einen Mehrgenerationenplatz.
Landjugend hat es geschafft
Carsten Schröder regiert für ein Jahr das Schützenvolk

Carsten Schröder regiert für ein Jahr das Schützenvolk

Gr. Ippener - Carsten Schröder ist der neue König des Schützenvereins Groß Ippener. Mit insgesamt 28 Finalisten war er ins erste Stechen eingezogen. Erst nach fünf weiteren spannenden Umschießen stand er als Majestät fest. Ihm zur Seite stehen Thomas Otto als erster Adjutant und Thomas Lange als zweiter Adjutant. Über die Schützendamen regiert im kommenden Jahr Claudia Pleus, die nach vier Umschießen den Titel errang. Insgesamt waren neun Frauen zum ersten Stechen angetreten. Sandra Ottemann ist erste Adjutantin und Nicole Gillerke übernimmt den Posten der zweiten Adjutantin.
Carsten Schröder regiert für ein Jahr das Schützenvolk
Wohnwagen steht lichterloh in Flammen

Wohnwagen steht lichterloh in Flammen

Brettorf - Zu einem Fahrzeugbrand wurde die Ortsfeuerwehr Brettorf am Sonntag um 6.54 Uhr nach Hockensberg gerufen. Auf einem abgelegenen Waldgrundstück an der Straße „Am Bach“ brannte ein Wohnwagen in voller Ausdehnung. Die Flammen hatten sich bereits auf nebenstehende Bäume ausgebreitet. Zunächst war unklar, ob sich noch Personen in dem Wohnanhänger befinden würden.
Wohnwagen steht lichterloh in Flammen
Unbekannter Fahrer verbrennt in seinem Auto

Unbekannter Fahrer verbrennt in seinem Auto

Dingstede - Zu einem tödlichen Unfall kam es am frühen Sonntagmorgen in Dingstede (Gemeinde Hatten). Der bislang nicht identifizierte Fahrer des verunglückten Wagens verbrannte nach Mitteilung der Polizei bis zur Unkenntlichkeit in seinem Fahrzeug.
Unbekannter Fahrer verbrennt in seinem Auto
Ein Dorf protestiert gegen die Freileitung

Ein Dorf protestiert gegen die Freileitung

Colnrade - Von Dierk Rohdenburg. Sie kamen mit Fahrrädern, zu Fuß und per Auto. Sie hatten Transparente und Regenschirme dabei. Annähernd 300 Menschen protestierten in Colnrade gegen die Hochspannungsfreileitung in Nähe des Dorfes. Sie wollen, dass die 61 Kilometer lange Trasse unterirdisch verläuft.
Ein Dorf protestiert gegen die Freileitung
Menschenkette in Colnrade

Menschenkette in Colnrade

Annähernd 300 Menschen bildeten am Sonntag in Colnrade eine Menschenkette und einen Hochspannungsmast auf dem Sportplatz nach, um gegen die oberirdische Freileitung durch den Landkreis Oldenburg zu demonstrieren und eine Erdleitung zu fordern. Es beteiligten sich auch die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden.
Menschenkette in Colnrade
Opa Harro war Vize und Enkel Fynn ist König

Opa Harro war Vize und Enkel Fynn ist König

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Fynn Grotelüschen ist neuer Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde. Er brauchte sowohl im ersten Durchgang als auch im Finale nur wenige Schüsse, um den Papagoy von der Stange zu holen. Das war sehr überzeugend.
Opa Harro war Vize und Enkel Fynn ist König
Kinderschützenfest in Wildeshausen

Kinderschützenfest in Wildeshausen

Mit dem Kinderschützen ging am Sonnabend das Wildeshauser Gildefest zu Ende. Hunderte Kinder und Erwachsene bevölkerten am Nachmittag den Krandel, wo auch das Königsschießen über die Bühne ging. 
Kinderschützenfest in Wildeshausen
Seniorennachmittag zum Gildefest-Abschluss

Seniorennachmittag zum Gildefest-Abschluss

600 Senioren feierten am Sonnabend gemeinsam im Festzelt das Gildefest in Wildeshausen. Zu Besuch waren auch der neue Schaffer und der neue König.
Seniorennachmittag zum Gildefest-Abschluss
Kinderschützenfest in Wildeshausen

Kinderschützenfest in Wildeshausen

Am letzten Tag des Wildeshauser Gildefestes zogen die Kinder durch die Stadt in den Krandel. Dort wird traditionell der neue König an der Vogelstange ausgeschossen. Am Ende des Zuges liefen die Meister-Kicker des VfL Wittekind. Fotos: dr
Kinderschützenfest in Wildeshausen
Oberst Ernst Frost beim VfL-Meisterteam

Oberst Ernst Frost beim VfL-Meisterteam

Wildeshausen - Das Meister-Team vom VfL Wildeshausen feierte in der Brasserie den großen Sieg. Kurz vor dem Ausmarsch zum Kinderschützenfest kam auch noch Oberst Ernst Frost bei den Kickern vorbei. „Das habt ihr ganz klasse gemacht“, lobte er die Spieler. „Eine tolle Werbung für Wildeshausen.“
Oberst Ernst Frost beim VfL-Meisterteam
Schwerer Unfall in Kirchseelte

Schwerer Unfall in Kirchseelte

Schwerer Unfall am frühen Samstagmorgen auf der Bürstelerstraße in Kirchseelte: Aus bislang ungeklärter Ursache krachte der Fahrer eines Opel gegen Straßenbaum.
Schwerer Unfall in Kirchseelte
Opel kracht frontal gegen Straßenbaum

Opel kracht frontal gegen Straßenbaum

Kirchseelte - Schwerer Unfall am frühen Samstagmorgen auf der Bürstelerstraße in Fahrtrichtung Kirchseelte: Aus bislang ungeklärter Ursache krachte der Fahrer eines Opel gegen Straßenbaum. 
Opel kracht frontal gegen Straßenbaum
FDP: Schulgebäude am Lehmkuhlenweg prüfen

FDP: Schulgebäude am Lehmkuhlenweg prüfen

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Seit einigen Jahren möchte die Stadt Wildeshausen eine Mischgebietsfläche von knapp 1,7 Hektar am Lehmkuhlenweg verkaufen. Gestern endete eine weitere Frist, ein Angebot abzugeben. Die FDP im Stadtrat hätte es jedoch gerne gesehen, wenn zunächst geprüft worden wäre, ob nicht auch eine Schule oder eine andere Einrichtung dort angesiedelt werden könnte.
FDP: Schulgebäude am Lehmkuhlenweg prüfen
Bürgerschaft, Dom – und Schnoor als „Zugabe“

Bürgerschaft, Dom – und Schnoor als „Zugabe“

Harpstedt/Bremen - Im Haus der Bremer Bürgerschaft lief gerade die „Umrüstung“ des Mobiliars zwecks Anpassung an die künftige Stärke der Fraktionen, als eine 32-köpfige Gruppe der Harpstedter Senioren-Union der CDU dort Station machte. „Die alten Sitzgelegenheiten waren ganz abgewetzt. Sie hätten schon längst mal ausgetauscht werden müssen“, findet Dieter Kieselhorst. Er hatte den Bremen-Ausflug organisiert. Zu den Zielen zählte auch die „Bremer Silberwaren Fabrik“, wo heute noch Bestecke nach alter Handwerkskunst und -tradition hergestellt werden.
Bürgerschaft, Dom – und Schnoor als „Zugabe“
Antrag in Sachen Leitbild

Antrag in Sachen Leitbild

Harpstedt - Der Flecken Harpstedt hat eine nicht unerhebliche Summe in die Erarbeitung eines Leitbildes investiert. Aber Papier ist bekanntlich geduldig – und landet allzu gern in einer Schublade, wo es in Vergessenheit zu geraten droht.
Antrag in Sachen Leitbild
Über den Vormarsch der Depression und fatale Fehler

Über den Vormarsch der Depression und fatale Fehler

Kirchhatten - Von Karsten Tenbrink. „Jede Depression geht vorbei“. So lautete die gute Nachricht von Andreas Feyerabend, Fachberater für Psychotraumatologie, an die Besucher seines Vortrags in Kirchhatten. Die richtige Therapie natürlich vorausgesetzt. Diese allerdings auch rechtzeitig zu bekommen, sei heute leider alles andere als selbstverständlich.
Über den Vormarsch der Depression und fatale Fehler
VfL Wildeshausen ist Bezirksliga-Meister

VfL Wildeshausen ist Bezirksliga-Meister

Die Fußballer des VfL Wildeshausen sind Bezirksliga-Meister Weser-Ems. Ein 1:1 gegen Atlas Delmenhorst reichte zum Titel.
VfL Wildeshausen ist Bezirksliga-Meister
Die besten Bilder und Videos vom Gildefest

Die besten Bilder und Videos vom Gildefest

Wildeshausen - Die ganze Stadt feiert Gildefest, marschiert beim Umzug mit oder schaut zu. Die besten Fotos und Videos vom Auftakt, der Parade, dem Ausmarsch und natürlich den Partynächten in der Übersicht:
Die besten Bilder und Videos vom Gildefest
Wahnsinn: Wildeshausen ist Bezirksliga-Meister

Wahnsinn: Wildeshausen ist Bezirksliga-Meister

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Der VfL Wildeshausen ist Meister der Bezirksliga Weser-Ems. Den Kickern von Marcel Bragula reichte ein 1:1 gegen den SV Atlas Delmenhorst. Danach stürmten die Zuschauer das Feld. Die Krandel-Kicker streiften sich das Meister-Trikot über und feierten mit ihren Fans.
Wahnsinn: Wildeshausen ist Bezirksliga-Meister
Aus Einbruch wird räuberische Erpressung

Aus Einbruch wird räuberische Erpressung

Altmoorhausen - Unbekannte sind am Donnerstag in ein Einfamilienhaus im Huder Ortsteil Altmoorhausen eingebrochen und wurden dabei von der 86-jährige Bewohnerin überrascht.
Aus Einbruch wird räuberische Erpressung
Beim Blockhaus Ahlhorn explodieren die Kosten

Beim Blockhaus Ahlhorn explodieren die Kosten

Ahlhorn/Rastede - Die Synode der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg stellt weitere 2,36 Millionen Euro für den Aus- und Umbau der Jugendfreizeitstätte „Blockhaus Ahlhorn“ zur Verfügung. Die tatsächlichen Kosten überschritten die Planungen deutlich, sagte die Vorsitzende des Finanzausschusses, Friederike Meyer, am Freitag vor dem in Rastede (Landkreis Ammerland) tagenden Kirchenparlament. Ursprünglich sah das bauplanerische Konzept Kosten von 3,5 Millionen Euro vor.
Beim Blockhaus Ahlhorn explodieren die Kosten
Landjugend benötigt dringend noch helfende Hände

Landjugend benötigt dringend noch helfende Hände

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Der Kinderspielplatz am Steinweg in Neerstedt hat sich im Zuge der 72-Stunden-Aktion der Landjugend Dötlingen innerhalb kürzester Zeit in eine Baustelle verwandelt. Überall finden sich Spaten, Schubkarren und Wasserwaagen. Während von einem Anhänger Sand abgeladen wird, rückt bereits der nächste Lastwagen mit Pflastersteinen an. Palette um Palette schaffen die Landjugendlichen auf das Gelände. Kaum ist der Laster weg, biegt der Betonmischer um die Ecke.
Landjugend benötigt dringend noch helfende Hände
Zur Not kommt auch der Bagger vorgefahren

Zur Not kommt auch der Bagger vorgefahren

Wildeshausen - Der Landkreis Oldenburg schlägt zwar noch moderate Töne an, wenn es um die Auflagen geht, den Campingplatz Aumühle in Wildeshausen zurückzubauen, um für einen baurechtlich einwandfreien Zustand zu sorgen. Doch zwischen den Zeilen lässt sich deutlich heraushören, dass die aktuelle Situation noch weit davon entfernt ist, gesetzeskonform zu sein – und dass der Druck demnächst deutlich erhöht wird.
Zur Not kommt auch der Bagger vorgefahren
Pagenmarsch: Fläche zu hoch?

Pagenmarsch: Fläche zu hoch?

Wildeshausen - Nach dem Bericht unserer Zeitung zum Fund einer Torflinse unter der sanierten Pagenmarsch-Fläche, die für einen Erweiterungsbau der Feuerwehr gedacht ist, stellt die FDP-Fraktion im Stadrat weitere kritische Fragen an die Stadtverwaltung. „Weist der Untergrund für einen Neubau die nötige Tragfähigkeit auf? Falls nicht, wie hoch sind die Kosten für eine entsprechende Gründung?“, fragt Ratsherr Helmut Müller in einem Schreiben. Zudem möchte er wissen, ob die jetzige Gebäudehöhe der Angabe Fertigfußboden entspricht. Falls das so ist, so der Liberale, müssten auf der gesamten Fläche wohl etwa 50 Zentimeter wieder abgetragen werden. „Wenn das gesamte Pflaster sowie Sohlplatte inklusive Aufbau auf das jetzige Niveau aufgebaut werden muss, scheint mir die Fläche doch recht hoch zu sein.“ Deshalb lautet der Antrag an die Verwaltung: Zwecks Feststellung der korrekten Maße sind die Gebäude- und Freiflächen auszuwinkeln, die Höhen festzustellen und dem Ausschuss mitzuteilen.
Pagenmarsch: Fläche zu hoch?
Vorbereitungen: VfL Wittekind Wildeshausen gegen Atlas Delmenhorst

Vorbereitungen: VfL Wittekind Wildeshausen gegen Atlas Delmenhorst

Nur noch wenige Minuten bis zum großen Bezirksliga-Finale zwischen dem VfL Wittekind Wildeshausen und Atlas Delmenhorst ab 19.15 Uhr. Die letzten Vorbereitungen laufen.
Vorbereitungen: VfL Wittekind Wildeshausen gegen Atlas Delmenhorst
Kinderchöre spielen neue CD ein

Kinderchöre spielen neue CD ein

Wildeshausen - „Ruhe bitte – Aufnahme läuft“ heißt es am Sonnabend bis 15 Uhr in der Wildeshauser Alexanderkirche. Das Gotteshaus ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, da dort Kinder- und Jugendchöre für eine neue Weihnachtslieder-CD singen, die ab Herbst veröffentlicht werden soll. Beteiligt sind der Spatzenchor, der Kinderchor und der Jugendchor der Gemeinde sowie Solisten aus dem Gospelchor.
Kinderchöre spielen neue CD ein
Mehr Medienkompetenz an den Schulen im Landkreis

Mehr Medienkompetenz an den Schulen im Landkreis

Landkreis - 76 Prozent der Kinder im Alter von zwölf Jahren nutzen bereits den internetbasierten Nachrichtendienst „WhatsApp“. Das ergab eine Studie des Digitalverbandes Bitkom. Dabei ist eine Verwendung des Programms erst ab 16 Jahren erlaubt. Im Rahmen der Medienkompetenz-Initiative „Erlebe it“ können sich Schüler, Lehrer und Eltern im Landkreis Oldenburg nun über den sinnvollen Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken informieren – und sich so vor Gefahren schützen.
Mehr Medienkompetenz an den Schulen im Landkreis
Wer marschiert als neue Majestät in die Stadt ein?

Wer marschiert als neue Majestät in die Stadt ein?

Wildeshausen - Die Kette wird heute geputzt, und die Jungs haben kräftig das Schießen geübt. Was es gebracht hat, können sie während des Königsschießens im Krandel beweisen, wenn sie den Nachfolger von Tom Meyer ermitteln. Mit dem Kinderschützenfest findet das Wildeshauser Gildefest morgen seinen würdigen Abschluss.
Wer marschiert als neue Majestät in die Stadt ein?
Landjugend gestaltet Mehrgenerationenplatz

Landjugend gestaltet Mehrgenerationenplatz

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Um kurz nach 18 Uhr war das Geheimnis gelüftet: Die Dötlinger Landjugend muss im Rahmen der 72-Stunden-Aktion den Kinderspielplatz am Steinweg in Neerstedt in einen Mehrgenerationenplatz verwandeln. „Ich bin Optimistin, aber diese Aufgabe hat es in sich“, sagte Hella Einemann-Gräbert, die gemeinsam mit Manfred Rose als Agent fungierte und die Herausforderung bekanntgab.
Landjugend gestaltet Mehrgenerationenplatz
„Hotel Lindenau“ ist Geschichte

„Hotel Lindenau“ ist Geschichte

Wildeshausen - Die Stadt Wildeshausen hat mit dem „Hotel Lindenau“ einen weiteren Beherbergungsbetrieb verloren. Die Besitzer Sibylle und Rainer Cordugas sind deshalb aber nicht traurig, denn die Räume wurden umgebaut, sodass dort nun drei Wohnungen vermietet werden können.
„Hotel Lindenau“ ist Geschichte
Pioniere jetzt in neuen Uniformen unterwegs

Pioniere jetzt in neuen Uniformen unterwegs

Wildeshausen - Schon seit Jahren war es ein Anliegen der Gilde, im Rahmen des Kinderschützenfestes die Pioniere mit neuen Uniformen auszustatten. Diese wurden nun vom Adjutanten des Obersts, Andreas Tangemann, und von Jörg Kramer, der als jüngster Gilde-Oberleutnant in diesem Jahr für die Durchführung des Kinderschützenfestes verantwortlich ist, präsentiert.
Pioniere jetzt in neuen Uniformen unterwegs
Schypkowski und Rzeniecki sind mit 500-Tonnen-Koloss unterwegs

Schypkowski und Rzeniecki sind mit 500-Tonnen-Koloss unterwegs

Wildeshausen - Es ist ein wahrer Koloss, der jetzt auf dem Betriebsgelände der Firma Hüffermann in Wildeshausen steht: der 500-Tonnen-Kran LTM 1500-8.1 von Liebherr. Damit hat das Unternehmen seinen Fuhrpark deutlich erweitert.
Schypkowski und Rzeniecki sind mit 500-Tonnen-Koloss unterwegs
Den Gedanken ließ er Taten folgen

Den Gedanken ließ er Taten folgen

Harpstedt - Traditionsgemäß hat am Mittwochabend eine Abordnung des Königsrotts (II.) dem neuen Harpstedter Bürgerschützenkönig Eike Harnisch die mit Buchsbaum bekränzte Königsscheibe überbracht. Das Aufhängen am Giebel der „Residenz“ am Logeweg 44 übernahm ein Nachbar. Die Majestät begrüßte auch Mitglieder des Magistrats, Scheibenträger Heinz Remme und Offiziere mit Oberst Rolf Ranke an der Spitze sowie zwei Trommler. Gehandicapt von Heiserkeit, konnte sich Andreas Wehrenberg, Korporal des II. Rotts, kaum Gehör verschaffen. Er meldete die Abordnung dem Bürgerschützenkönig und verkündete den Zweck der Aufwartung.
Den Gedanken ließ er Taten folgen
Nur mal kurz die Welt retten

Nur mal kurz die Welt retten

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Aufstehen, losgehen, die Welt verändern, sie mit anderen zusammen „retten“. Wie das gelingen soll? Jens Fröhlke hat „keinen Schimmer“. Für den Harpstedter ist der Weg das Ziel, und der soll ihn 365 Tage per pedes unter bewusstem Verzicht auf die Annehmlichkeiten des Konsums durch Deutschland führen. Kommende Woche startet die „Friedenstour“ des 53-Jährigen. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen dokumentiert sie. Die Ausstrahlung ist für 2016 avisiert.
Nur mal kurz die Welt retten
„Da weht ein orkanartig starker Gegenwind“

„Da weht ein orkanartig starker Gegenwind“

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Ein großer Erfolg für die Musikschule des Landkreises Oldenburg und die beiden Schüler Elmira Heidenreich sowie Anton Bovensmann. Sie belegten beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vordere Plätze. „Da kann man schon stolz drauf sein“, freute sich Musikschulleiter Rafael Jung.
„Da weht ein orkanartig starker Gegenwind“
24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Wildeshausen - Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochabend auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen ereignet. Der 24-jährige Fahrer des verunglückten Wagens aus Delmenhorst zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu.
24-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Auch der Landkreis ist jetzt Teil des Gildefestes

Auch der Landkreis ist jetzt Teil des Gildefestes

Landkreis - Von Karsten Tenbrink. Er habe fast den Eindruck, dass die Schwarzröcke beim großen Marsch durch die Wildeshauser Innenstadt im Kreis laufen, sagte Landrat Carsten Harings, als er gestern die neuen Würdenträger der Schützengilde, König Oliver Rosemeier und Schaffer Martin Posenauer, im Kreishaus empfing. Anders könne er sich die nicht enden zu scheinende Parade kaum erklären.
Auch der Landkreis ist jetzt Teil des Gildefestes
Auto überschlägt sich auf A1 bei Wildeshausen

Auto überschlägt sich auf A1 bei Wildeshausen

Wildeshausen - Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 ist ein 24-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann war am Mittwochabend mit seinem Auto in Richtung Osnabrück zwischen Wildeshausen-Nord und Wildeshausen-West unterwegs.
Auto überschlägt sich auf A1 bei Wildeshausen
24-Jähriger bei Unfall auf A1 schwer verletzt
Video

24-Jähriger bei Unfall auf A1 schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 ist ein 24-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann war am Mittwochabend mit seinem Auto in Richtung Osnabrück zwischen Wildeshausen-Nord und Wildeshausen-West unterwegs.
24-Jähriger bei Unfall auf A1 schwer verletzt
Lütnantsbach – Lütnantsmühle

Lütnantsbach – Lütnantsmühle

Hölingen/Beckstedt - Von Christian Hannig. Wer die Landstraße von Hölingen nach Beckstedt befährt, passiert am Beginn eines Feldweges ein Schild mit der Aufschrift „Mühlenstraße“. Das kann für Irritationen sorgen. Denn lässt der Betrachter seinen Blick über den Geestrücken schweifen, vermag er keine Mühle zu entdecken. Und doch gab es sie, gewissermaßen als „Geschwisterpaar“.
Lütnantsbach – Lütnantsmühle
„Haben einen Schaffner“

„Haben einen Schaffner“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Da hatte Peter Petersen, Trommler des Wildeshauser Spielmannszuges wohl etwas falsch verstanden: Mit Schaffnermütze, Anhaltekelle und Fahrkartentasche stoppte er während des Rockappells auf der Herrlichkeit gestern Nachmittag den Adjutanten des Obersts, Andreas Tangemann, und den Hauptmann der Wache, Detlev Hohn: „Wir haben doch einen neuen Schaffner, oder?“
„Haben einen Schaffner“
58 Aktionen sollen dem Nachwuchs den Sommer versüßen

58 Aktionen sollen dem Nachwuchs den Sommer versüßen

Dötlingen - Der Dötlinger Ferienpass ist da. Heute wird das Programmheft in allen Grundschulklassen der Gemeinde Dötlingen verteilt. Jedes Kind erhält ein Exemplar. Anschließend liegen die Hefte in den Kindergärten, Geschäften, Jugendhäusern und im Rathaus aus, damit alle Kinder ab vier Jahren sowie Mädchen und Jungen, die auswärtige Schulen besuchen, auch an die Informationen kommen, teilt Jugenddiakon Jochen Wecker mit.
58 Aktionen sollen dem Nachwuchs den Sommer versüßen
Unfall auf der A 1 fordert Schwerstverletzten

Unfall auf der A 1 fordert Schwerstverletzten

Wildeshausen - Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochabend auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen ereignet. Der Fahrer des verunglückten Wagens mit Delmenhorster Kennzeichen zog sich dabei schwerste Verletzungen zu.
Unfall auf der A 1 fordert Schwerstverletzten
„Weckappell“ machte Schläfer munter

„Weckappell“ machte Schläfer munter

Wildeshausen - Das Gildefest in Wildeshausen ist aus Sicht der Polizei friedlich und gewaltfrei verlaufen. In einer Mitteilung berichten die Ordnungshüter, dass es zu sehr wenigen Polizeieinsätzen gekommen sei. Insgesamt mussten nach derzeitigem Stand nur fünf Anzeigen in Zusammenhang mit dem Fest geschrieben werden. Es handelt sich um drei Anzeigen wegen Körperverletzung, einen Fahrraddiebstahl und eine Trunkenheit im Straßenverkehr.
„Weckappell“ machte Schläfer munter
Papagoy anstelle des Adlers in das Bundeswappen?

Papagoy anstelle des Adlers in das Bundeswappen?

Wildeshausen - Ein Novum gab es am Mittwoch bei den humoristischen Ansprachen des Generals der Gilde, Jens Kuraschinski, und dem Landrat des Landkreises Oldenburg, Carsten Harings: Die beiden waren in weiten Teilen gleicher Meinung. „Das ist mal eine neue Qualität, denn das gab es bislang noch nicht. Ich finde Ihre Ausführungen gut“, erklärte Harings.
Papagoy anstelle des Adlers in das Bundeswappen?
Posenauer bleibt weiter Tambourmajor

Posenauer bleibt weiter Tambourmajor

Wildeshausen - Die Nachricht, dass der Tambourmajor des Wildeshauser Spielmannszuges, Martin Posenauer, der neue Schaffer wird, erhielt sein Vertreter Jens Hoffmann am Dienstagmittag – und er war schwer überrascht
Posenauer bleibt weiter Tambourmajor
Dötlinger Landjugend steht in den Startlöchern

Dötlinger Landjugend steht in den Startlöchern

Neerstedt - Die Mitglieder der Dötlinger Landjugend sind startklar. Morgen Abend fällt für sie und rund 3000 andere Jugendliche in knapp 100 weiteren Orten der Startschuss für die 72-Stunden-Aktion, zu der die Niedersächsische Landjugend alle vier Jahre aufruft. Unter dem Motto „Geht nich, gibt‘s nich!“ gilt es dann, bis Sonntagabend eine Aufgabe zum Wohle der Einwohner in der Gemeinde zu bewältigen. Ob der Bau eines Bushäuschens oder die Verschönerung eines Spielplatzes – die Möglichkeiten sind vielseitig.
Dötlinger Landjugend steht in den Startlöchern
Netz-Aktion für todkranken Autor aus Oldenburg

Netz-Aktion für todkranken Autor aus Oldenburg

Oldenburg - Von Irena Güttel. Die Geschichte beginnt wie ein Märchen: Ein Autor wird todkrank, seine Familie plagen Geldsorgen. Dann wird sein fast zehn Jahre alter Roman zum Verkaufsschlager, Menschen spenden Tausende Euro. Doch ein richtiges Happy-End steht noch aus.
Netz-Aktion für todkranken Autor aus Oldenburg
Spielmannszug-Vorstand auf der Rathaus-Empore

Spielmannszug-Vorstand auf der Rathaus-Empore

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. „Wisst ihr eigentlich, dass fast der halbe Vorstand des Spielmannszuges hier auf der Empore steht?“, fragte der General der Gilde, Jens Kuraschinski, kurz nach Mitternacht in die Menge. „Ich habe schon überlegt, dass wir hier heute unsere Vorstandssitzung abhalten könnten.“
Spielmannszug-Vorstand auf der Rathaus-Empore