Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Warum feiern die Harpstedter „nach“?

Warum feiern die Harpstedter „nach“?

Harpstedt - Die meisten Harpstedter freuen sich auf das Schiebenscheeten und feiern beim Bürgerschützenfest mit seinen über 500 Jahre zurückreichenden Wurzeln begeistert mit; mancher kennt die wichtigsten historischen Ursprünge, etwa den Schnatgang als Vorläufer des heutigen Festumzugs. Gleichwohl sind etliche Fakten und Kuriositäten nur wenigen Eingeweihten geläufig. Grund genug für die Kreiszeitung, solche „Randnotizen“ in einer kleinen Serie zu beleuchten, die heute startet – mit zunächst vier Beispielen.
Warum feiern die Harpstedter „nach“?
Massencrash auf der A1

Massencrash auf der A1

Cloppenburg - Schon wieder ein Unfall auf der A1: Ein Autotransporter hat auf der A1 bei Cloppenburg nach dem Zusammenstoß mit einem Lastwagen zwei Fahrzeuge verloren. Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Unfall fünf Menschen leicht verletzt.
Massencrash auf der A1
Dorfstraße durch Holzhausen wird sechs Meter breit

Dorfstraße durch Holzhausen wird sechs Meter breit

Wildeshausen - Die Gemeindeverbindungsstraße in Holzhausen zwischen der Visbeker Straße und der Bundesstraße 213 soll wie geplant ausgebaut werden. Das empfahl der Bauausschuss am Dienstagabend. Mit gerichtlichem Widerstand von Anwohnern ist zu rechnen, weil hohe Anliegerbeiträge fällig werden. Davon will sich die Politik aber nicht beeinflussen lassen.
Dorfstraße durch Holzhausen wird sechs Meter breit
Schnelle Nutzung des Hauses Kleine Straße illusorisch

Schnelle Nutzung des Hauses Kleine Straße illusorisch

Wildeshausen - Der Antrag weckte Hoffnungen, die aber schnell wie eine Seifenblase zerplatzten: Die UWG hatte angeregt, das Gebäude der Stadt an der Kleinen Straße 14 zu sanieren und das Obergeschoss dem Blasorchester Wildeshausen (BLOW) zur Verfügung zu stellen. Das aber, so wurde am Dienstagabend im Bauausschuss schnell klar, ist finanziell sehr kostspielig. Als Empfehlung blieb lediglich, erst einmal zu prüfen, ob die Fassaden der historischen Häuser unter Schutz stehen.
Schnelle Nutzung des Hauses Kleine Straße illusorisch
Deutliches Plus bei Immobilienkrediten

Deutliches Plus bei Immobilienkrediten

Wildeshausen - Von einem weitgehend positiven Geschäftsjahr konnten die Vorstände der Volksbank Wildeshauser Geest, Frank Ostertag und Jürgen Poppe, den 160 Vertretern während der Versammlung im Hotel „Gut Altona“ berichten. Denn ganz entgegen der Erwartungen wurden die Kundenkredite beachtlich ausgeweitet. „Wir hatten gedacht, dass die Menschen angesichts niedriger Zinserlöse mehr Geld in den Konsum stecken“, so Ostertag. „Doch viele Kunden haben sich für eine Anlage bei uns entschieden. Sicherlich ist das ein Vertrauensbeweis.“
Deutliches Plus bei Immobilienkrediten
Nun wird‘s doch interkommunal

Nun wird‘s doch interkommunal

Hockensberg - Von Tanja Schneider. Es war ein Hin und Her in den vergangenen Jahren: Immer wieder war ein interkommunales Gewerbe- und Industriegebiet an der B213 in Hockensberg im Gespräch, immer wieder verschwanden die Pläne in der Schublade. Nun soll es tatsächlich kommen. Eine grundsätzliche Absichtserklärung verkündeten gestern die Bürgermeister der Gemeinden Dötlingen und Prinzhöfte sowie der Stadt Wildeshausen, die sich für dieses Projekt zusammenschließen und auch Unterstützung von der Samtgemeinde Harpstedt sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Oldenburg (WLO) erhalten.
Nun wird‘s doch interkommunal
„Kriege sind immer sinnlos“

„Kriege sind immer sinnlos“

Hude/Landkreis - Genau 70 Jahre ist es her, dass bei den letzten Kämpfen im Landkreis Oldenburg etwa 200 deutsche Soldaten ihr Leben ließen – in einem Krieg, der längst verloren war. Am Dienstagabend gedachten die SPD-Senioren „60plus“ und die Huder Sozialdemokraten dieser Opfer an den Gräbern der 29 Soldaten,die in der Gemeinde Hude vom 26. bis zum 28. April 1945 zu Tode kamen.
„Kriege sind immer sinnlos“
90 Hovawarte bei Schau in Sannum

90 Hovawarte bei Schau in Sannum

Sannum - Der Hundesportverein für Hovawarte im Großenkneter Ortsteil Sannum veranstaltet am Wochenende, 2. und 3. Mai, eine Schau und Wesensbeurteilung auf seinem Gelände. Vom Welpen bis zum Veteranen werden dabei Hovawarte präsentiert.
90 Hovawarte bei Schau in Sannum
Viel für die Freundschaft mit Frankreich getan

Viel für die Freundschaft mit Frankreich getan

Harpstedt - Die Harpstedter werden sein Engagement im Interesse der Aussöhnung und Annäherung einstiger Erzfeinde in guter Erinnerung behalten: Am Sonntag verstarb Pierre Marreau nach schwerer Krankheit im Alter von 68 Jahren. Sein Vater Henri hatte ihn schon früh für die deutsch-französische Freundschaft begeistert. 1959 nahm er Kontakt zur ersten Gruppe von Jugendlichen aus dem Landkreis Grafschaft Hoya auf, die nahe Le Mans Kriegsgräber pflegten. Erste Jugendbegegnungen kamen zustande. Natürlich war Pierre Marreau dabei – als erster Partner von Karl Mittag aus Syke. Schon in jungen Jahren sprach er fließend Deutsch. Daher verwunderte es nicht, dass er sich nach dem Studium der Betriebswirtschaft entschied, in der Bundesrepublik zu arbeiten. Dank familiär-freundschaftlicher Bindungen – insbesondere zur Familie von Walter Voigt – fiel seine Wohnortwahl auf das beschauliche Harpstedt, obwohl er in der Folgezeit deutschland- und sogar europaweit geschäftlich unterwegs war.
Viel für die Freundschaft mit Frankreich getan
Vier Verletzte bei Frontalcrash

Vier Verletzte bei Frontalcrash

Neerstedt - Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos um 14.15 Uhr auf der Kirchhatter Straße in Neerstedt in Fahrtrichtung Kirchhatten sind nach ersten Erkenntnissen vier Personen verletzt worden.
Vier Verletzte bei Frontalcrash
Große Emotionen in musikalischen Kleinoden

Große Emotionen in musikalischen Kleinoden

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Ein älterer Mann ist bettlägrig, hat jegliche Mobilität eingebüßt. Wenn er die Pflegerinnen mit einem Wunsch behelligt, dann nicht, weil er Durst oder Hunger verspürt. „Schalt doch für mich das Radio ein!“, lautet seine wiederkehrende Bitte. Andrea Rydin Berge hat dem Herrn, den sie kennenlernte, als sie in einem Seniorenheim arbeitete, ihren Song „Lovely lady, dance with me“ gewidmet. Die Norwegerin hebt sich dieses Kleinod bis zum Ende ihres Konzerts im „Liberty‘s“ in Harpstedt auf – als Zugabe. Die anrührende Ballade, bei der die Sängerin stimmlich fast in die Nähe eines Musical-Stars rückt, krönt einen balladesken Abend der leisen Töne voller großer Emotionen.
Große Emotionen in musikalischen Kleinoden
Kita kann in absehbarer Zeit Äpfel ernten

Kita kann in absehbarer Zeit Äpfel ernten

Harpstedt - Anlässlich seines 50-jährigen Bestehens setzt der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Niedersachsen-Bremen ein Zeichen für mehr Grün in Städten und Gemeinden und stiftet 50 Bäume im Wert von durchschnittlich jeweils rund 500 Euro. Einer davon steht nunmehr im Vorgarten der Harpstedter Kindertagesstätte „Zwergnase“. Mitarbeiter der Gärtnerei Knolle, die dem Verband zusammen mit 310 weiteren Fachbetrieben angehört, haben ihn gepflanzt. „Wir wollten, dass der Baum zu Kindergarten und Krippe passt. Daher haben wir uns für die Apfelsorte Alkmene entschieden“, sagte gestern Garten- und Landschaftsbaumeister Peter Bode bei einem Besuch der Kita im Beisein von Verbandsvizepräsident Bernhard Korpis und Einrichtungsleiterin Gesa Jonasson.
Kita kann in absehbarer Zeit Äpfel ernten
Rosen von der SPD

Rosen von der SPD

Wildeshausen - Die Besucher des Wildeshauser Wochenmarktes bekommen am Donnerstag von der SPD Rosen zum 1
Rosen von der SPD
Befristetes Lkw-Verbot auf der A1 geplant

Befristetes Lkw-Verbot auf der A1 geplant

Stuhr/Wildeshausen - Von Anke Seidel. Weil ein Lkw-Fahrer eine Baustelle übersieht, müssen drei Menschen sterben: Nach diesem Horror-Unfall am 24. April auf der A1 bei Wildeshausen und einer scheinbar nicht enden wollenden Serie ähnlicher Baustellen-Unfälle bereitet die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg eine ungewöhnliche Entscheidung vor: Anfang Juni will sie den Laster-Verkehr für vier Wochen ganz von der A1 verbannen.
Befristetes Lkw-Verbot auf der A1 geplant
226 Kekstüten von der Holbeinschule

226 Kekstüten von der Holbeinschule

Wildeshausen - 226 Tüten mit liebevoll verzierten Keksen werden am Donnerstag bei der Wildeshauser Tafel an bedürftige Kinder verteilt. Die Schüler der Holbeinschule hatten sie in der vergangenen Woche an drei Tagen mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern gebacken. Während die Mädchen und Jungen den Teig mit in die Schule brachten, sorgte der Förderverein für die Dekoration und die Tüten. Gestern übergaben Antje Fink-Wieland (hinten links) und Nicole Koch (M.) zusammen mit einigen Schülern die Kekse an Peter Krönung, Vorsitzender der Tafel. Der freute sich über die vielen Leckereien. „Unser Spendenaufkommen ist sehr gut“, so Krönung. „Aber wir benötigen auch viel für unsere Kunden.“ Zurzeit sei die Tafel auf der Suche nach Produzenten, die frische Ware wie Gemüse und Obst liefern können. Kekse soll es in Zukunft jährlich von der Holbeinschule geben.
226 Kekstüten von der Holbeinschule
„Willkommenskultur in Wildeshausen verbessert“

„Willkommenskultur in Wildeshausen verbessert“

Wildeshausen - Es dauert einige Monate, bis Asylbewerber in Deutschland eine Anerkennung bekommen. Dann haben sie deutlich mehr Rechte. Damit sie sich gut einleben, erhalten sie weitere Hilfe. Erwin Dierks betreut die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer in Wildeshausen für die Diakonie.
„Willkommenskultur in Wildeshausen verbessert“
Bürger erschaffen kreative Buch-Kunstwerke

Bürger erschaffen kreative Buch-Kunstwerke

Oldenburg - Von Klaus Eilers. Normalerweise sind Bücher zum Lesen da. Mit kreativem Einsatz und handwerklichem Geschick können Bücher aber auch wahre Kunstwerke sein. Das zeigt die Ausstellung „Kein Buch zum Lesen – ein Buch als Kunstwerk“, die zurzeit in der Universitätsbibliothek in Oldenburg läuft. Mehr als 100 Kunstwerke von Bürgern im Alter zwischen fünf und 75 Jahren aus dem Oldenburger Land sind dort zu sehen. Der Präsident der Oldenburgischen Landschaft Thomas Kossendey eröffnete die Ausstellung am Montagnachmittag und prämierte die besten Kunstwerke.
Bürger erschaffen kreative Buch-Kunstwerke
Heiner Spille gibt Vereinsvorsitz an Mathias Zarnoch ab

Heiner Spille gibt Vereinsvorsitz an Mathias Zarnoch ab

Wildeshausen - Für die Mitglieder kam es nicht ganz überraschend, dass der langjährige Vereinsvorsitzende der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) in Wildeshausen, Heiner Spille, während der Mitgliederversammlung mitteilte, dass er sich nach über zehnjähriger Tätigkeit nicht mehr zur Wiederwahl stellen und sich verstärkt auf die Arbeit im Rat konzentrieren will.
Heiner Spille gibt Vereinsvorsitz an Mathias Zarnoch ab
Stadt möchte Fahrzeugströme genau analysieren

Stadt möchte Fahrzeugströme genau analysieren

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Angesichts der steigenden Belastung der Innenstadtstraßen und insbesondere auch des Westrings durch die Einzelhandelsentwicklung und die neuen Baugebiete empfiehlt der Bauausschuss der Stadt eine Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes.
Stadt möchte Fahrzeugströme genau analysieren
Nepal-Einsatz: Brettorferin steht auf Abruf bereit

Nepal-Einsatz: Brettorferin steht auf Abruf bereit

Brettorf - Von Tanja Schneider. Anika Meyer sitzt auf gepackten Koffern. Jede Minute kann ihr Telefon klingeln und die Einsatzorder kommen. Dann würde die Brettorferin in einer zweiten Gruppe des Katastrophenschutz-Vereins @fire in Richtung Nepal aufbrechen, wo nach dem Erdbeben, das am Sonnabend die Region erschüttert hat, noch zahlreiche Menschen vermisst werden. „Das erste Team ist gerade erst angekommen und beginnt nun mit der Arbeit“, berichtete Meyer unserer Zeitung. Es müsse sich nun zeigen, ob die Anreise einer weiteren Gruppe Sinn mache.
Nepal-Einsatz: Brettorferin steht auf Abruf bereit
Beim gemeinsamen Ausflug für den Alltag trainieren

Beim gemeinsamen Ausflug für den Alltag trainieren

Grossenkneten - Die Arbeit der Integrationslotsen in der Gemeinde Großenkneten entwickelt sich stetig weiter. Als nächstes planen sie einen Ausflug mit Flüchtlingen nach Oldenburg, bei dem nicht nur ein Besuch des Staatstheaters im Mittelpunkt steht.
Beim gemeinsamen Ausflug für den Alltag trainieren
Versteigerung von Fundsachen

Versteigerung von Fundsachen

Wildeshausen - Die Stadt Wildeshausen versteigert am Sonntag, 3. Mai, ab 11 Uhr im Rahmen des Frühlingsfestes „Spargel – Wellness – Gesundheit“ Fahrräder, Schmuck und vieles mehr vor dem Stadthaus. Mehr als 50 Fahrräder, häufig im besten Zustand, stehen zur Versteigerung bereit. Außerdem gibt es jede Menge anderer nicht abgeholter Schätzchen, wie Uhren, Brillen sowie ein großer Tresor aus einer städtischen Einrichtung.
Versteigerung von Fundsachen
Kapitalstock ist auf rund 360000 Euro angewachsen

Kapitalstock ist auf rund 360000 Euro angewachsen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. 4300 Euro Reinerlös aus dem LzO-Benefizkonzert der „Jungen Tenöre“ vom 19. Januar 2014 in der Christuskirche verhalfen der Harpstedter Kirchen-Stiftung dazu, ihr Stiftungskapital auf über 300000 Euro anwachsen zu lassen. Die 400000-Euro-Marke müsste binnen zwei Jahren zu knacken sein, so Dieter Claußen gestern während der Bilanzpressekonferenz im „Ersten Pfarrhaus“.
Kapitalstock ist auf rund 360000 Euro angewachsen
Ahlhorn soll eine neue Sporthalle bekommen

Ahlhorn soll eine neue Sporthalle bekommen

Ahlhorn - Von Karsten Tenbrink. Eine neue Sporthalle soll in den kommenden Jahren in Ahlhorn entstehen. Der Infrastrukturausschuss hat sich bereits einstimmig für das Millionenprojekt ausgesprochen, der Gemeinderat entscheidet darüber Anfang Juli. Alternative Pläne, bei denen vorhandene Hallen erweitert werden sollten, sind inzwischen vom Tisch.
Ahlhorn soll eine neue Sporthalle bekommen
Auf Ahlhorner Straße zu spät gebremst

Auf Ahlhorner Straße zu spät gebremst

Wildeshausen - Hohen Schaden von etwa 20000 Euro, aber keine Verletzten gab es am Dienstag bei einem Unfall auf der Ahlhorner Straße in Aumühle. Nach Polizeiangaben waren dort um 9.50 Uhr drei Fahrzeuge in Richtung Wildeshausen unterwegs. Ein Visbeker Paar wollte nach links in Richtung Aumühle abbiegen, musste jedoch verkehrsbedingt warten. Ein Autofahrer aus Bad Zwischenahn stoppte ebenfalls, doch ein Autofahrer aus Ahlhorn bremste zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Die beiden hinteren Fahrzeuge waren so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.
Auf Ahlhorner Straße zu spät gebremst
Kundgebung zu Cannabis-Legalisierung

Kundgebung zu Cannabis-Legalisierung

Wildeshausen - Bis zu 100 Teilnehmer erwartet ein Kreis junger Menschen bei einer Kundgebung zur Legalisierung von Cannabis in Deutschland auf dem Wildeshauser Marktplatz. Am Sonnabend um 15 Uhr wird der szenebekannte Mitorganisator der Hanfparade, Steffen Geyer aus Berlin, erwartet. Er spricht darüber, dass sich mittlerweile zwei der drei Polizeigewerkschaften und 132 Strafrechtsprofessoren für die Legalisierung von Cannabis einsetzen und über die Folgen, die eine Legalisierung haben könnte. Die Freigabe von Cannabis sei sowohl für den Jugend- als auch für den Verbraucherschutz sinnvoll, meinen die Organisatoren der Kundgebung. Die Veranstaltung reiht sich ein in diverse weltweite Aktionen im Rahmen des Global Marijuana Marches, der 1999 in den USA startete und mittlerweile in vielen Städten durchgeführt wurde. An einem Stand wollen die Cannabis-Befürworter über die Legalisierung des Stoffes informieren.
Kundgebung zu Cannabis-Legalisierung
Vier Verletzte bei Unfall in Hude

Vier Verletzte bei Unfall in Hude

Hude - Vier Verletzte und Sachschaden in Höhe von 7500 Euro – das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag in Hude ereignet hat.
Vier Verletzte bei Unfall in Hude
Rennradfahrer schwer verletzt

Rennradfahrer schwer verletzt

Kirchhatten - Ein 61-jähriger Radfahrer aus der Gemeinde Hatten ist am Montag in Kirchhatten von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Essgarten stellt sich vor

Essgarten stellt sich vor

Barjenbruch - Er gilt weit über die Grenzen des Landkreises Oldenburg hinaus als Attraktion und findet in den Medien eine geradezu erstaunliche Aufmerksamkeit: Der auf Grundprinzipien der Permakultur (die Wortkreation bedeutet „permanent agriculture“, dauerhafte Landwirtschaft) fußende Essgarten von Heike und Frits Deemter in Barjenbruch in der Gemeinde Winkelsett beherbergt eine in der Bundesrepublik einzigartige Sammlung essbarer Pflanzen.
Essgarten stellt sich vor
Einbrecher in der Hauptschule

Einbrecher in der Hauptschule

Wildeshausen - Zwei Einbrüche vermeldet die Polizei aus Wildeshausen. So sind am Wochenende unbekannte Täter gewaltsam über den Werkraum in die Hauptschule an der Humboldtstraße eingedrungen. Der oder die Täter stahlen aus dem Bereich der Schulkantine Süßigkeiten. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.
Einbrecher in der Hauptschule
Rock und Pop vermischen sich mit Traditionellem

Rock und Pop vermischen sich mit Traditionellem

Beckeln - Von den Pet Shop Boys zu Kiss, von Neil Diamond zu Toto – das Jugendblasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln imponierte am Freitagabend während seines gut besuchten Scheunenkonzertes in der beheizten Scheune der Familie Windeler-Meyer mit großer Vielfalt. Die Zuhörer staunten nicht schlecht darüber, dass sich „Go west“, „I was made for loving you“ oder „Sweet Caroline“ als blasmusikkompatibel erwiesen.
Rock und Pop vermischen sich mit Traditionellem
Schöpfungswoche mit buntem Angebot

Schöpfungswoche mit buntem Angebot

Wildeshausen - Vier Gemeinden arbeiten in Wildeshausen konfessionsübergreifend zusammen und haben für die Woche vom 4. bis zum 9. Mai erstmalig eine „Schöpfungswoche“ zusammengestellt, die Veranstaltungen und Aktivitäten für alle Altersgruppen beinhaltet. Viele verschiedene Organisationen sind mit im Boot.
Schöpfungswoche mit buntem Angebot
Jugend ermittelt erstmals eine eigene Majestät

Jugend ermittelt erstmals eine eigene Majestät

Klein Köhren - Wenn der „Wonnemonat“ naht, wächst bei den „Grünröcken“ erfahrungsgemäß die Vorfreude, denn das ist traditionell die Zeit, da die ersten Schützenfeste Schießsportler und Spielleute, aber auch etliche mitfeiernde Bürger mobilisieren. In der Samtgemeinde Harpstedt richten sich die Blicke aktuell gen Klein Köhren. Ein Besuch des dortigen Schützenfestes, des samtgemeindeweit allerersten im Jahr, lässt sich gut mit einem Tänzchen in den Mai oder einer Fahrradtour am Feiertag verbinden.
Jugend ermittelt erstmals eine eigene Majestät
Nach Erdbeben in Nepal: Lebt Patenkind Niruta noch?

Nach Erdbeben in Nepal: Lebt Patenkind Niruta noch?

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Niruta ist zehn Jahre alt. Sie besuchte bis Freitag eine Schule in Kathmandu in Nepal. Ob Niruta noch lebt, ob die Schule noch steht, das weiß Uwe Winkler, Lehrer an den BBS in Wildeshausen, nicht. Das Mädchen ist sein Patenkind, doch am Sonnabend hat ein Erdbeben Kathmandu und weite Teile des Landes in Schutt gelegt.
Nach Erdbeben in Nepal: Lebt Patenkind Niruta noch?
TTIP: „Da läuft noch viel Wasser die Hunte runter“

TTIP: „Da läuft noch viel Wasser die Hunte runter“

Dötlingen/Landkreis - „Die schwierigen Verhandlungen mit den USA zum Freihandelsabkommen TTIP werden nicht vor 2017 beendet.“ Diese Aussage hat der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote am Sonnabend in Altona (Gemeinde Dötlingen) getroffen und damit deutlich dem Ansinnen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) widersprochen. Sie hatte einen Vertragsabschluss noch in diesem Jahr gefordert.
TTIP: „Da läuft noch viel Wasser die Hunte runter“
Zwei Versionen eines Besuches

Zwei Versionen eines Besuches

Wildeshausen - Unterschiedlicher könnten die Beschreibungen über den Verlauf der Nacht zum 7. Dezember vorigen Jahres kaum sein. Ein 44-jähriger Wildeshauser ist seit Montag vor dem Amtsgericht angeklagt, eine 50-jährige Bekannte geschlagen und sexuell genötigt zu haben. Der Angeklagte hingegen gab an, die Frau lediglich „gerüttelt“ zu haben, wobei sie zu Boden gegangen sei.
Zwei Versionen eines Besuches
Anwohner von Aumühle: Bebauungsplan nicht ändern

Anwohner von Aumühle: Bebauungsplan nicht ändern

Wildeshausen - Der Tagesordnungspunkt „Anpassung der Bauleitplanung im Bereich des Campingplatzes Aumühle“ dürfte heute Abend im Ausschuss für Stadtplanung, Bau und Umwelt in Wildeshausen für einigen Diskussionsstoff und viele Zuhörer sorgen. Wie berichtet, hat der Landkreis Oldenburg verfügt, dass der Campingplatz bis Ende des Monats zurückgebaut werden soll, so dass die Gebäude der Campingplatzverordnung entsprechen.
Anwohner von Aumühle: Bebauungsplan nicht ändern
Auto am Friedhof geknackt

Auto am Friedhof geknackt

Wildeshausen - Unbekannte Täter brachen am Sonntag in der Zeit von 16
Auto am Friedhof geknackt
Begegnung zwischen Dötlingern und Flüchtlingen

Begegnung zwischen Dötlingern und Flüchtlingen

Neerstedt - Die Zahl der Flüchtlinge in der Gemeinde Dötlingen ist noch einmal deutlich gestiegen. Lebten Ende Februar 24 Asylsuchende in den Unterkünften, sind es nun mit 48 doppelt so viele. Sie stammen aus dem Sudan, aus Pakistan, Serbien, Mazedonien und dem Kosovo. Viele von ihnen kamen am Sonnabend zum Begegnungstreffen ins Neerstedter Gemeindezentrum, wo sie bei Kaffee, Tee und Kuchen Kontakte zu Einwohnern knüpfen konnten.
Begegnung zwischen Dötlingern und Flüchtlingen
Oktett macht rund 180 Zuhörer „happy“

Oktett macht rund 180 Zuhörer „happy“

Dünsen - Von Jürgen Bohlken. Der Titel „Happy“ drückte ziemlich gut aus, was die rund 180 Zuhörer in der Dünsener Zufluchtskirche am Freitagabend empfanden: pure Glückseligkeit. Der Song von Pharrell Williams fand sich überraschend im Repertoire der „Profisorischen“ wieder.
Oktett macht rund 180 Zuhörer „happy“
Anlage fit für die neue Saison gemacht

Anlage fit für die neue Saison gemacht

Harpstedt - Mit Unterstützung der Platzwarte hat am Sonnabendvormittag der Vorstand des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Harpstedt die Minigolfanlage am Tielingskamp hergerichtet – zur rechten Zeit, denn der Saisonstart ist bereits in greifbare Nähe gerückt.
Anlage fit für die neue Saison gemacht
Flaute auf dem Frühlingsfest

Flaute auf dem Frühlingsfest

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Am Sonnabend ganz mau, am Sonntag deutlich besser, aber nicht zufrieden stellend. Das Frühlingsfest rund um den Visbeker Kreisel in Wildeshausen litt unter geringem Besucherzuspruch. Ein Grund dafür war sicherlich das schlechte Wetter, doch viele vermissten auch interessante Neuigkeiten.
Flaute auf dem Frühlingsfest
Training zu heißen Rhythmen

Training zu heißen Rhythmen

Harpstedt - Draußen herrschte am Sonntag ungemütliches Wetter, aber in den Harpstedter Sporthallen kamen Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu Samba-, HipHop- und Pop-Rhythmen ordentlich ins Schwitzen. Der Harpstedter Turnerbund hatte alle Tanzinteressierten zum achten Kinder- und Jugendtanztag des Turnkreises Oldenburg-Land eingeladen. Und gekommen waren viele. Rund 80 bis 100 Teilnehmer, so schätze Sonja Müller, stellvertretende Vorsitzende des Turnkreises, verteilten sich auf mehrere Kurse.
Training zu heißen Rhythmen
Kleine Handwerker bauen Vogelhäuschen

Kleine Handwerker bauen Vogelhäuschen

Beckeln - Zu einem gemeinsamen Bastelnachmittag hatte am Sonnabend der Kindergarten „Rappelkiste“ in Beckeln Eltern und Kinder eingeladen. Zusammen bastelten sie Vogelhäuschen, die die Kinder im Anschluss mit nach Hause nehmen konnten. „Solch einen gemeinsamen Bastelnachmittag machen wir in jedem Jahr, doch immer mit einem anderen Thema“, sagte die Leiterin Heidi Kolweyh.
Kleine Handwerker bauen Vogelhäuschen
Flüchtlingen wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Flüchtlingen wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Dünsen - Von Sophie Filipiak. „Mit so vielen Menschen haben wir eigentlich nicht gerechnet“, erklärte Götz Rohde, Vorsitzender des Kunst-und Kulturvereins Harpstedt (KUK). Das Vereinsheim des SC Dünsen war am Sonntag zum Bersten voll. Auf Einladung des KUK waren Politiker aus der Samtgemeinde Harpstedt, ehrenamtliche Helfer und Vereinsmitglieder gekommen. Im Mittelpunkt standen aber die Menschen, die in der Samtgemeinde eine Zuflucht gefunden haben.
Flüchtlingen wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern
Ludger Brock möchte lange in Wildeshausen bleiben

Ludger Brock möchte lange in Wildeshausen bleiben

Wildeshausen - Ludger Brock ist neuer Pastor der St.-Peter-Gemeinde. Am Sonntag wurde er feierlich in sein Amt eingeführt. „Ich freue mich schon seit Wochen auf das Amt“, berichtete er von der Kanzel.
Ludger Brock möchte lange in Wildeshausen bleiben
Toyota brennt lichterloh

Toyota brennt lichterloh

Ahlhorn - In den frühen Morgenstunden kam es am Sonntag aus bislang unbekannter Ursache zum Brand eines Toyota, der in Ahlhorn an der Straße „Am Sportzentrum“ abgestellt war
Toyota brennt lichterloh
Querstehender Sattelzug blockiert A1

Querstehender Sattelzug blockiert A1

Ahlhorn - Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer ist am Sonntagmorgen auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Ahlhorn und der Anschlussstelle Cloppenburg mit seinem Sattelzug verunglückt. Der Mann stand laut Polizeiangaben unter Alkoholeinfluss.
Querstehender Sattelzug blockiert A1
Unfall mit 3,9 Promille

Unfall mit 3,9 Promille

Bookholzberg - Mit 3,9 Promille Alkohol im Blut fällt auch mit einem Kleinwagen das Ausparken schwer. Nach Polizeiangaben hatte sich am Sonnabend um 16.45 Uhr eine 56-jährige Frau aus der Gemeinde Ganderkesee an der Tulpenstraße in Bookholzberg in ihren Smart gesetzt und rückwärts rangiert. Dabei beschädigte sie einen Opel, kümmerte sich aber nicht weiter darum, sondern fuhr los.
Unfall mit 3,9 Promille
Kontrolle über Auto verloren

Kontrolle über Auto verloren

Neerstedt - Die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor ein 20-jähriger Bremer am Sonnabend um 19
Kontrolle über Auto verloren