Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Frank Eger zieht Konsequenzen aus der Korruptionsaffäre

Frank Eger zieht Konsequenzen aus der Korruptionsaffäre

Wildeshausen - Frank Eger, Landrat des Landkreises Oldenburg, zieht Konsequenzen aus der Korruptionsaffäre um seine Person und steht für eine erneute Kandidatur (Wahl am 25. Mai) nicht zur Verfügung.
Frank Eger zieht Konsequenzen aus der Korruptionsaffäre
„Dicke Krumen enthalten viele Aroma-Stoffe“

„Dicke Krumen enthalten viele Aroma-Stoffe“

Wildeshausen - Von Joachim DeckerBrot und Brötchen sollen schmecken, da ist es dem Kunden oft egal, wie viel Herzblut sein Bäcker des Vertrauens in die Produktion steckt. Egal ist das Ergebnis den Wildeshauser Bäckern Wolfgang Kolloge und Dirk Schnittker jedoch auf keinen Fall, sie wollen den Kunden etwas Gutes für ihr Geld bieten. Aus diesem Grund unterzogen die beiden gestern wieder einige ihrer Produkte einer freiwilligen Kontrolle.
„Dicke Krumen enthalten viele Aroma-Stoffe“
Abseits ausgetretener Pfade unterwegs

Abseits ausgetretener Pfade unterwegs

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Es soll Leute geben, die einen All-Inclusive-Urlaub buchen, es tatsächlich schaffen, die Hotelanlage nicht ein einziges Mal innerhalb von 14 Tagen zu verlassen, und dann zu Hause erzählen, sie hätten „viel von Land und Leuten gesehen“.
Abseits ausgetretener Pfade unterwegs
Frauen und Soldaten sammelten 5 841,77 Euro

Frauen und Soldaten sammelten 5 841,77 Euro

Wildeshausen - Die Rekordsumme von 5 841,77 Euro übergaben gestern Oberstleutnant Markus Klebb und Oberstabsfeldwebel Birko Hasselmann zusammen mit Brigitte O. Kaiser und Doris Schauder vom Wildeshauser Frauenverein an Sigfried Bluhm vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.
Frauen und Soldaten sammelten 5 841,77 Euro
30 Jahre lang oblag Heile das Kommando

30 Jahre lang oblag Heile das Kommando

Colnrade - Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr vor 125 Jahren verdankt Colnrade in erster Linie dem damaligen Gemeindevorsteher Gerhard Heile. Der Landwirt aus Holtorf galt als die treibende Kraft.
30 Jahre lang oblag Heile das Kommando
Der TVB-Oscar geht an Elke und Frank Kläner

Der TVB-Oscar geht an Elke und Frank Kläner

Brettorf - Ob bei der Verleihung des TVB-Oscars, der Filmpremiere oder dem Kassenbericht – das Jubiläumsjahr 2013 war am Montagabend während der Generalversammlung des TV Brettorf allgegenwärtig. 166 Mitglieder genossen im Schützenhof zunächst Schnitzel mit Kartoffelsalat und lauschten anschließend dem Jahresbericht des Vorsitzenden Ralf Spille. Höhepunkt war die Auszeichnung des Mitglieds des Jahres. Mit Elke und Frank Kläner dufte diesmal ein Duo den TVB-Oscar entgegennehmen.
Der TVB-Oscar geht an Elke und Frank Kläner
„Schärfstes Schwert“ gegen Landrat Frank Eger

„Schärfstes Schwert“ gegen Landrat Frank Eger

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat beim Amtsgericht Osnabrück einen „dinglichen Arrest“ gegen Frank Eger, Landrat des Landkreises Oldenburg, beantragt.
„Schärfstes Schwert“ gegen Landrat Frank Eger
Bürgermeister-Stichwahl: Stadt muss Termin verlegen

Bürgermeister-Stichwahl: Stadt muss Termin verlegen

Wildeshausen - Die Terminlage für die Bürgermeisterwahl in Wildeshausen ist diesmal denkbar ungünstig. Schwierig ist sie deshalb, weil das Gildefest in diese Zeit fällt. Das ist weder gut für die Wahlbeteiligung noch dafür, Wahlhelfer zu finden. Nun muss der eventuelle Stichwahltermin verlegt werden.
Bürgermeister-Stichwahl: Stadt muss Termin verlegen
„Solostücke bieten immer wieder Raum für Improvisation“

„Solostücke bieten immer wieder Raum für Improvisation“

Wildeshausen - Die Requisiten für sein Solostück passen in einen Koffer – und so reiste der Schauspieler und Autor Mathias Kopetzki für „Deutschland – ein Wintermärchen“ mit dem Zug aus seiner Wahlheimat Berlin nach Wildeshausen.
„Solostücke bieten immer wieder Raum für Improvisation“
Ein Spitzenkonzert im „Tenor-Surround-System“

Ein Spitzenkonzert im „Tenor-Surround-System“

Harpstedt - Von Anja NosthoffBis in die Turmspitze der Christuskirche erhoben sich am Sonntag die Töne der wandlungsfähigen, unverstärkten Stimmen der drei „Jungen Tenöre“. Die evangelische Gemeinde konnte die hochkarätigen Sänger mit finanzieller Unterstützung der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) nach sieben Jahren für ein zweites Konzert in Harpstedt gewinnen – sehr zur Freude der über 400 Zuhörer.
Ein Spitzenkonzert im „Tenor-Surround-System“
40 Jahre alte Satzung bedarf der Überarbeitung

40 Jahre alte Satzung bedarf der Überarbeitung

Wohlde - Der Holzwurm steckt im Schießstand des Schützenvereins Wohlde-Mahlstedt in der Theken-Abdeckung. Der Vorstand wird sich nun um das Problem kümmern. Horst Rüdebusch schlug am Sonnabend während der Generalversammlung, an der 43 von 99 Mitgliedern teilnahmen, eine umgehende Erneuerung der Abdeckung mit Spülbecken und Warmwasseraufbereitung vor, wenn ein günstiges Angebot vorliegt.
40 Jahre alte Satzung bedarf der Überarbeitung
Zu eng hinter Trennwänden

Zu eng hinter Trennwänden

Ahlhorn - Von Jan Schmidt. Die Sportvereine und Schulklassen in Ahlhorn (Gemeinde Großenkneten) müssen sich mit begrenzten Kapazitäten für die Nutzung der beiden Hallen herumschlagen.
Zu eng hinter Trennwänden
„Sein Stempel ist fast überall zu finden“

„Sein Stempel ist fast überall zu finden“

Altona / Ostrittrum - Von Tanja Schneider. „Ich bin nun ein bisschen verlegen“, gestand Ernst-August Bode nach all den Worten, die seine Vorredner über ihn verloren hatten: Er sei ein ehrlicher, fleißiger, aber auch emotionaler Mensch, ein Motivator und Kümmerer, ein Macher sowie Vorbild – und damit habe er das Verdienstkreuz der Bundesrepublik verdient.
„Sein Stempel ist fast überall zu finden“
Lkw kippt auf Seite: A1 bei Harpstedt halbseitig gesperrt

Lkw kippt auf Seite: A1 bei Harpstedt halbseitig gesperrt

Harpstedt - Heute Morgen gegen 5.20 Uhr geriet ein 25-jähriger Lkw-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab.
Lkw kippt auf Seite: A1 bei Harpstedt halbseitig gesperrt
Krandelbad: Schwimmspaß hat jetzt seinen Preis

Krandelbad: Schwimmspaß hat jetzt seinen Preis

Wildeshausen - Das neue Hallenbad in Wildeshausen soll den Namen „Krandelbad“ tragen. Voraussichtlich im September wird es in Betrieb genommen. Erwartet werden jährlich etwa 100 000 Besucher.
Krandelbad: Schwimmspaß hat jetzt seinen Preis
Brandschützer leisten fast 20 000 Stunden

Brandschützer leisten fast 20 000 Stunden

Wildeshausen - Mit weit über 10 000 Dienststunden, darunter 3 000 Ausbildungsstunden, weiteren 2 500 Einsatzstunden und mehr als 6 700 Dienststunden in der Jugendfeuerwehr kommt die Feuerwehr Wildeshausen im Jahr 2013 auf nahezu 20 000 freiwillig geleistete Arbeitsstunden. Während der Jahreshauptversammlung am Sonnabend bedankte sich Ortsbrandmeister Hermann Cordes bei den Mitgliedern für „diesen großartigen Einsatz“.
Brandschützer leisten fast 20 000 Stunden
„Die Einheitsgemeinde darf nicht verordnet werden“

„Die Einheitsgemeinde darf nicht verordnet werden“

Harpstedt - „Samtgemeinden sind kostenintensiver als Einheitsgemeinden“, hatte der Präsident des Landesrechnungshofes zur Jahreswende verlauten lassen. Der Landtagsabgeordnete Axel Brammer (SPD) nahm diese Aussage jetzt zum Anlass, sich in Harpstedt zu informieren.
„Die Einheitsgemeinde darf nicht verordnet werden“
Vom Hoogeland nach Dötlingen

Vom Hoogeland nach Dötlingen

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Drei niederländische Künstler, die unter dem Titel „natürlich – holländisch“ Ansichten aus dem Hoogeland und japanische Raku-Arbeiten zeigen – international geht es seit gestern in der Dötlinger Galerie im Heuerhaus zu.
Vom Hoogeland nach Dötlingen

CDU hält Zeit für neuen Landrat für gekommen

Landkreis - Die SPD möge sich „zu der Person Frank Eger“ positionieren, fordert der CDU-Kreisverband. In einer Pressemitteilung spricht sich die Union unverblümt für einen Wechsel an der Kreisverwaltungsspitze aus und beteuert zugleich, offen für Gespräche mit der SPD darüber zu sein.
CDU hält Zeit für neuen Landrat für gekommen

Finanzielle Anreize zur Rekrutierung von Nachwuchs?

Colnrade - Die Rekrutierung von Nachwuchs werde wohl langfristig nur noch mit finanziellen Anreizen gelingen, so die Einschätzung von Ortsbrandmeister Carsten Lüllmann während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Colnrade, die im Spätsommer ihr 125-jähriges Bestehen feiert.
Finanzielle Anreize zur Rekrutierung von Nachwuchs?
„Dutch All Stars“ bringen den rappelvollen Saal zum Swingen

„Dutch All Stars“ bringen den rappelvollen Saal zum Swingen

Wildeshausen - Die Bühne des Wildeshauser Musikschulsaals war am Sonnabend fest „in der Hand der Niederländer“: Die „Dutch All Stars Jazz Band“ präsentierte vor ausverkauftem Haus ein abwechslungsreiches Programm aus fast 30 Stücken – unter anderem in den Stilen New Orleans, Dixieland, Chicago-Style, Boogie Woogie und Blues.
„Dutch All Stars“ bringen den rappelvollen Saal zum Swingen
„Ich hatte ganz tüchtig Angst um meinen Papa“

„Ich hatte ganz tüchtig Angst um meinen Papa“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Es ist schon fast ein Horrorszenario, wenn der Vater vor seinem neunjährigen Sohn einfach so zusammenbricht und leblos auf dem Boden liegen bleibt. Dass aber auch Kinder dann wissen können, was zu tun ist, hat Robin-Matthias Gajewski aus Wildeshausen meisterhaft bewiesen. Er hat seinem Vater das Leben gerettet.
„Ich hatte ganz tüchtig Angst um meinen Papa“
Langfristiger Pachtvertrag mit VfL Wittekind angestrebt

Langfristiger Pachtvertrag mit VfL Wittekind angestrebt

Wildeshausen - Lange hat der VfL Wittekind Wildeshausen darauf gewartet, jetzt könnte der Wunsch bald in Erfüllung gehen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Fremdenverkehr, Sport und Kultur empfahl am Donnerstagabend einstimmig, den Pachtvertrag für den Bereich des Krandels und die dann dazugehörigen Tennisplätze bis zum 31.
Langfristiger Pachtvertrag mit VfL Wittekind angestrebt
Protest der Eltern geht weiter

Protest der Eltern geht weiter

Neerstedt - Der Protest gegen die Auflösung von Sprachförderschulen reißt nicht ab: Ausgehend von einer Neerstedter Elterninitiative hat er sich wie ein Lauffeuer in Niedersachsen verbreitet und schwappt nun über die Landesgrenzen.
Protest der Eltern geht weiter
„In der Samtgemeinde steckt viel ungenutztes Potenzial“

„In der Samtgemeinde steckt viel ungenutztes Potenzial“

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Nach Herwig Wöbse (CDU) wirft nun der FDP-Ortsverbandsvorsitzende Ulrich Kammermeier-Gaber (57) aus Harpstedt seinen Hut in den Ring. Er will als Kandidat zur Wahl des Samtgemeindebürgermeisters am 25. Mai antreten. Über seine offizielle Nominierung befindet die FDP am 6. Februar, 19 Uhr, im Hotel „Zur Wasserburg“.
„In der Samtgemeinde steckt viel ungenutztes Potenzial“
Lösung durch Tauschflächen am Westring denkbar

Lösung durch Tauschflächen am Westring denkbar

Wildeshausen - Mit klaren Definitionen und Sortimentsfestlegungen möchte die Arbeitsgruppe Einzelhandelssortimente sowohl eine Stärkung des Innenstadthandels als auch des Fachmarktstandorts Westring erreichen. Ziel ist es, Sonderflächen, wie beispielsweise das Areal an der Ahlhorner Straße, aufzulösen und den Besitzern Tauschflächen am Westring anzubieten.
Lösung durch Tauschflächen am Westring denkbar
DRK-Seniorenzentrum bekommt den Pflegenotstand zu spüren

DRK-Seniorenzentrum bekommt den Pflegenotstand zu spüren

Harpstedt - Einrichtungsleiterin Birgit Brunsch, Pflegedienstleiterin Uta Reinking und Geschäftsführer Jürgen Vosteen erhoffen sich ein positiveres Bild der Altenpflege in den Medien, haben aber auch Wünsche an die Politik, die von einer finanziellen Entlastung bei den Aufwendungen für die Berufsausbildung über die Überarbeitung des Pflege-TÜV-Prüfkriterienkatalogs des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen bis hin zu weniger Dokumentationsaufwand reichen.
DRK-Seniorenzentrum bekommt den Pflegenotstand zu spüren

Ausraster nach nicht verkrafteter Trennung

Harpstedt - COLNRADE/HARPSTEDT · Wegen der Trennung von seiner langjährigen Partnerin ließ sich ein junger Mann zu verbalen und tätlichen Attacken gegen seine „Verflossene“ und deren Freund, seinen Nebenbuhler, hinreißen.
Ausraster nach nicht verkrafteter Trennung

„Den Nikolaustag nicht vergessen“

Wildeshausen - „Was soll aus dem Wildeshauser Weihnachtsmarkt in Zukunft werden ?“ Diese Frage stellten sich gestern Abend die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, Fremdenverkehr, Kultur und Sport. Grundlage für diese Frage war die Tatsache, dass der Vertrag mit Christin Bode am 31. Dezember ausgelaufen ist.
„Den Nikolaustag nicht vergessen“
„Jeder Mensch ist anders – und jeder Abschied auch“

„Jeder Mensch ist anders – und jeder Abschied auch“

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenEine Verstorbene selbst frisieren, weil sie ungepflegt nie aus dem Haus gegangen wäre; das Fenster öffnen, um die Seele entweichen zu lassen, oder es gemäß einem litauischen Brauch schließen, damit böse Mächte von dem Leichnam nicht Besitz ergreifen können – das sind nur einige Rituale, die Hinterbliebenen beim Abschiednehmen und Trauern helfen können. Cordula Caspary zählte am Mittwochabend in der Begegnungsstätte viele weitere Beispiele vor 35 Zuhörern auf.
„Jeder Mensch ist anders – und jeder Abschied auch“
Viele Arbeitsplätze werden nach Bremen verlegt

Viele Arbeitsplätze werden nach Bremen verlegt

Wildeshausen - Von Dierk RohdenburgDie Stadt Wildeshausen verliert schon bald knapp 100 qualifizierte Arbeitsplätze: Die Firma Ortec Logiplan zieht voraussichtlich zum 1. Januar 2015 von der Daimlerstraße nach Bremen. Alle Versuche von Stadt, Landkreis und Wirtschaftsförderung, die Firma zu halten, waren vergeblich, da der Wildeshauser Dienstleister den Standortvorteil der Hansestadt mit der Nähe zum Flughafen nutzen möchte.
Viele Arbeitsplätze werden nach Bremen verlegt
„Verbale Inkontinenz“ strapaziert Zwerchfelle

„Verbale Inkontinenz“ strapaziert Zwerchfelle

Harpstedt - KLEIN IPPENER · „Das haben wir uns verdient“, mögen sich einige Landfrauen gedacht haben. Nach den Festtagen gab es nun einen entspannten Klönschnack zum Jahresanfang. Das Kaminfeuer knisterte in „Hackfeld‘s Dorfkrug“ in Klein Ippener.
„Verbale Inkontinenz“ strapaziert Zwerchfelle
„Scharfrichter-Witwe heiratete falschen Mann“

„Scharfrichter-Witwe heiratete falschen Mann“

Wildeshausen - Von Anja NosthoffMit Blick auf den nicht gerade alltäglichen Beruf des Scharfrichters ließ Gisela Wilbertz am Mittwochabend im Saal des historischen Rathauses ein Stück Sozialgeschichte der frühen Neuzeit in Wildeshausen lebendig werden.
„Scharfrichter-Witwe heiratete falschen Mann“
Team „Tiger Vier“ ermittelt für den NDR

Team „Tiger Vier“ ermittelt für den NDR

Wildeshausen - Die Schüler der Klasse 5 d des Gymnasiums Wildeshausen stehen schlotternd in der regnerischen Kühle auf dem Schulhof.
Team „Tiger Vier“ ermittelt für den NDR
Einstimmiges Votum für Ralf Spille

Einstimmiges Votum für Ralf Spille

Dötlingen - Das war ein Vertrauensbeweis: Einstimmig haben 18 Mitglieder des CDU-Gemeindeverbands während ihrer Versammlung am Mittwochabend im Dötlinger Schützenhof „Unter den Linden“ Ralf Spille zu ihrem Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im Mai ernannt. Den Wahlvorschlag reichen die Christdemokraten gemeinsam mit den Grünen ein, die den Haidhäuser ebenfalls unterstützen.
Einstimmiges Votum für Ralf Spille
„ Der Dorfsheriff hat immer sehr gute Arbeit gemacht“

„ Der Dorfsheriff hat immer sehr gute Arbeit gemacht“

Wildeshausen - Von Joachim DeckerDen Kontaktbeamten der Polizei, Karl-Heinz Steuer, gibt es in der Wildeshauser Innenstadt nicht mehr, er ist im Ruhestand. Die Stadt hat zwar eine Politesse, aber die muss sich auch mit Innendienst beschäftigen. Also freie Fahrt für Falschparker und Missbraucher der Brötchentaste ? Wir haben eine spontane Umfrage gemacht, um zu erfahren, ob der ruhende Verkehr wieder stärker überwacht werden muss.
„ Der Dorfsheriff hat immer sehr gute Arbeit gemacht“

Schüler starten Online-Petition

Wildeshausen - Die Wogen schlagen hoch angesichts der Beschlüsse der rot-grünen Landesregierung zu unentgeltlichen, verlängerten Arbeitszeiten und der Streichung von Altersermäßigungen bei Gymnasiallehrern.
Schüler starten Online-Petition

Amtshofgelände soll sich in Picknickmeile verwandeln

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken„White Table“ – dieser Begriff war schon einmal gefallen, als die Aktive Werbegemeinschaft über Konzepte für etwaige neue Veranstaltungen nachgedacht hat. Was den Engländern und Franzosen als kulinarische Tafel unter freiem Himmel relativ geläufig ist, erntet hierzulande oftmals fragende Blicke. Die Idee an sich fand die Kaufmannschaft reizvoll, doch das „Kind“ soll anders heißen: „Harpstedter Picknick“. Das versteht jeder und dürfte zu keinerlei Irritationen führen.
Amtshofgelände soll sich in Picknickmeile verwandeln
CDU: Parkplatzsituation genau analysieren

CDU: Parkplatzsituation genau analysieren

Wildeshausen - Die CDU im Wildeshauser Stadtrat möchte gerne die Parksituation in der Innenstadt genauer unter die Lupe nehmen. Dazu gehören bessere Hinweise auf die Taste für kostenloses Kurzzeitparken und eine Analyse, welche Parkplätze für in der Innenstadt arbeitende Angestellte und Verwaltungsmitarbeiter zur Verfügung stehen. Es ist jedoch nicht daran gedacht, zwei neue Politessen einzustellen, um die Parkraumbewirtschaftung zu intensivieren.
CDU: Parkplatzsituation genau analysieren

Von den Weltenbränden bis zum Mauerfall

Harpstedt - Der Weg bis zum Zusammenwachsen der Staaten in Europa war steinig. Millionen Menschen mussten in zwei von deutschem Boden ausgegangenen Weltkriegen ihr Leben lassen, ehe im Zuge von Aussöhnung, Demokratisierung, Annäherung zwischen Ost und West sowie gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Interessen Frieden erwuchs, der nun schon seit fast 69 Jahren andauert.
Von den Weltenbränden bis zum Mauerfall
Baustellenflair weicht Kunst aus den Niederlanden

Baustellenflair weicht Kunst aus den Niederlanden

Dötlingen - Von Tanja SchneiderEs riecht nach frischer Farbe. Wo sonst Skulpturen stehen, finden sich Leitern, Farbeimer und Pinsel. Neben dem Maler, der gerade für weiße Wände sorgt, wuselt der Elektriker in den Räumen der Dötlinger Galerie im Heuerhaus. „Morgen ist hoffentlich alles fertig. Dann kommen die Werke für die neue Ausstellung“, hofft Thea Freiberg von der Dötlingen Stiftung.
Baustellenflair weicht Kunst aus den Niederlanden
Neues Jahr, alte Probleme

Neues Jahr, alte Probleme

Grossenkneten - Von Jan Schmidt. Festlich und auch ein wenig glamourös wirkte gestern die Stimmung während des Neujahrsempfangs der Gemeinde Großenkneten.
Neues Jahr, alte Probleme
Handdruckspritze hat volle 125 Jahre überdauert

Handdruckspritze hat volle 125 Jahre überdauert

Colnrade - Von Jürgen Bohlken. Gerhard Heile, ein Bauer aus Holtorf, hielt die Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr in Colnrade nach mehreren Großbränden für erforderlich.
Handdruckspritze hat volle 125 Jahre überdauert

Ochtumverband sichert Weg-Instandsetzung zu

Harpstedt - Ausgefahren und abgesackt ist der Logewiesen-Wanderweg auf einem Abschnitt unweit der Delmebrücke in Harpstedt in den Randbereichen. Das „Profil“ hat dort gelitten. In Senken bilden sich nach Regen Pfützen. Spaziergänger wundern sich über den schlechten Zustand; manche sind darüber verärgert.
Ochtumverband sichert Weg-Instandsetzung zu
Viel Beifall für coole Seilspring-Tricks

Viel Beifall für coole Seilspring-Tricks

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Wummernde Beats dröhnen aus den Boxen der Sporthalle, die Menge jubelt. „Zugabe“, gröhlen die Kinder der Grundschule Neerstedt.
Viel Beifall für coole Seilspring-Tricks

„Scheinrechnungen und Schwarzgeldzahlungen“

Harpstedt - GROSS IPPENER/WILDESHAUSEN · Wegen Steuerhinterziehung in großem Stil muss sich seit gestern ein Unternehmer (44) aus Wildeshausen vor der Wirtschaftsstrafkammer des Oldenburger Landgerichtes verantworten. Ihm werden fünf Fälle der Steuerhinterziehung und zwölf Fälle der Beihilfe zur Steuerhinterziehung angelastet. Der angerichtete Steuerschaden soll mehrere 100 000 Euro betragen.
„Scheinrechnungen und Schwarzgeldzahlungen“
Bangen um Arbeitsplätze und Verdruss über die Stadt

Bangen um Arbeitsplätze und Verdruss über die Stadt

Wildeshausen - Die Verkaufspreise sind eingebrochen, ein Großauftrag wurde storniert – die Firma Schmidt Sägewerktechnik GmbH an der Harpstedter Straße in Wildeshausen kämpft ums Überleben. Rund 15 Beschäftigte bangen um ihren Arbeitsplatz. Enttäuscht ist der Firmeninhaber, dass Pläne, das Gelände zu veräußern und an anderer Stelle in kleinerem Rahmen weiterzumachen, bei der Stadt nicht auf Resonanz gestoßen sind.
Bangen um Arbeitsplätze und Verdruss über die Stadt

Reiner Möller rückt nach 33 Jahren Vorsitz ins zweite Glied

Colnrade - Nach sage und schreibe 33 Jahren als Vereinschef hat Reiner Möller am Sonnabend während der Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) Colnrade im Gasthaus Schliehe-Diecks den Vorsitz abgegeben.
Reiner Möller rückt nach 33 Jahren Vorsitz ins zweite Glied
Bürgerengagement sichert Stelle für Integration im Sport

Bürgerengagement sichert Stelle für Integration im Sport

Wildeshausen - Mit einer selbstfinanzierten Stelle im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres versucht der VfL Wittekind Wildeshausen seit dem Sommer, die Integration in der Kreisstadt zu fördern. Dafür gab es nun Lob von höchster Stelle – vom Vizepräsidenten Sozial-/Gesellschaftspolitik des Deutschen Fußballbundes, Eugen Gehlenborg. Verbittert ist der VfL jedoch darüber, dass es keine finanzielle Hilfe vom Stadtrat gab.
Bürgerengagement sichert Stelle für Integration im Sport
Ein Meister der dritten Dimension in Wildeshausen

Ein Meister der dritten Dimension in Wildeshausen

Wildeshausen - Wer sich ein Bild an die Wand hängt, tut das, um sein Auge und sein Herz zu erfreuen. Bei der Betrachtung taucht er vielleicht in eine andere Welt ein. Zu einem außergewöhnlichen Erlebnis wird eine solche „Bilderreise“ bei Horst Rellecke.
Ein Meister der dritten Dimension in Wildeshausen