Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Zwei Tote: Flüchtender Geisterfahrer verursacht Frontalcrash

Zwei Tote: Flüchtender Geisterfahrer verursacht Frontalcrash

Ahlhorn - Horrorunfall am letzten Tag des Jahres: Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend am Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, eine Beifahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
Zwei Tote: Flüchtender Geisterfahrer verursacht Frontalcrash
Zwei Tote bei Unfall mit Geisterfahrer

Zwei Tote bei Unfall mit Geisterfahrer

Horrorunfall am letzten Tag des Jahres: Ein Geisterfahrer hat am Silvesterabend im Autobahndreieck Ahlhorn an der A1/A29 einen Unfall ausgelöst, zwei Menschen wurden getötet, zwei weitere wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt. Der Geisterfahrer ist unter den Todesopfern.
Zwei Tote bei Unfall mit Geisterfahrer
„Auszeit“ vor dem Auftakt

„Auszeit“ vor dem Auftakt

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Seit einigen Tagen steigt Qualm über dem Neubau des Sport- und Wellness-Centers „Auszeit“ in der Pagenmarsch auf. Bislang werden die Saunen und Fitnessräume dort aber nicht für Gäste beheizt, denn es fehlt noch einiges an Ausstattung. Eine Auszeit nehmen können sich die Besucher voraussichtlich ab Februar im Sport-Center und einige Wochen später im Wellness-Bereich. Noch haben die Bauarbeiter das Sagen.
„Auszeit“ vor dem Auftakt
Auf einen mehr, kommt es nicht an

Auf einen mehr, kommt es nicht an

Oldenburg - Wegen versuchten Totschlags in zwei Fällen muss sich ab dem 9. Januar eine 50-jährige Oldenburgerin vor der Schwurgerichtskammer des Oldenburger Landgerichtes verantworten. Der Angeklagten werden zwei brutale, versuchte Tötungsdelikte zur Last gelegt, eines davon begangen am Neujahrstag 2014. Laut Anklage rammte sie damals in ihrer Wohnung einem Bekannten ein Brotmesser von hinten in den Rücken.
Auf einen mehr, kommt es nicht an
Hochzeitsmesse für die Braut, die sich traut

Hochzeitsmesse für die Braut, die sich traut

Oldenburg - Für Paare, die sich trauen (wollen), bietet die Oldenburger Hochzeitsmesse am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. Januar, die Gelegenheit, sich umfangreich zu informieren. In den Weser-Ems-Hallen können Interessierte von 10 bis 18 Uhr Pläne für den „schönsten Tag im Leben“ schmieden.
Hochzeitsmesse für die Braut, die sich traut

Von veganer Küche zum Musikgarten

Harpstedt - Die „regioVHS Ganderkesee-Hude“ hat ihr Frühjahrsprogramm auf ihre Homepage gestellt. Interessierte können sich online durchs Heft „blättern“. Enthalten sind – wie üblich – auch Veranstaltungen, die in der Samtgemeinde Harpstedt laufen. Dabei setzt die Volkshochschule auf einen gesunden Mix aus Bewährtem und Neuem. Nachfolgend ein Überblick.
Von veganer Küche zum Musikgarten
In Land Nummer 27 kam das Grübeln übers Altwerden

In Land Nummer 27 kam das Grübeln übers Altwerden

Dötlingen - Von Tanja Schneider. „Deutschland – Nachdenken übers Altwerden“ heißt das Kapitel 27 in dem Buch „33 Länder, 33 Wochen, 33 Jobs – Als Jobhopper unterwegs von Aalborg bis Zagreb“, das Jan Lachner im Dezember veröffentlicht hat. Auf sechs Seiten schreibt er darin über seinen Aufenthalt in der Gemeinde Dötlingen, wo er im Rahmen seines Work-Travel-Projektes im September 2012 eine Woche lang im Haus Wilhelmina in die Aufgaben eines Altenpflegers hineingeschnuppert hat (wir berichteten).
In Land Nummer 27 kam das Grübeln übers Altwerden
Ein Jahr voller Neuerungen bei der Kfz-Zulassung

Ein Jahr voller Neuerungen bei der Kfz-Zulassung

Landkreis - Von Karsten Tenbrink. Ein turbulentes Jahr mit vielen Veränderungen liegt hinter den Mitarbeitern der Kfz-Zulassungsstellen im Landkreis Oldenburg. Und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht in Sicht, da der Gesetzgeber allein zum Jahreswechsel zwei weitere Neuerungen verkündet hat.
Ein Jahr voller Neuerungen bei der Kfz-Zulassung
Die Sparkasse in Colnrade ist nunmehr Geschichte

Die Sparkasse in Colnrade ist nunmehr Geschichte

Colnrade - Von Jürgen Bohlken. Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) hatan ihrer Entscheidung festgehalten: Gestern um 12 Uhr schloss die Colnrader LzO-Filiale endgültig ihre Pforten. Am Nachmittag verabschiedeten sich die beiden Mitarbeiter von ihren Kunden.
Die Sparkasse in Colnrade ist nunmehr Geschichte
„Feuerwerk gehört auf jeden Fall dazu“

„Feuerwerk gehört auf jeden Fall dazu“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Weit über 100 Millionen Euro geben die Deutschen auch in diesem Jahr wieder für Feuerwerkskörper aus, um heute Nacht das neue Jahr gebührend begrüßen zu können. Auch die Wildeshauser Bürger stecken da nicht zurück und decken sich mit Raketen und Co. ein. Wir haben einige nach ihren Gewohnheiten befragt.
„Feuerwerk gehört auf jeden Fall dazu“
Zuchtleiter soll Pferdehof bewerten

Zuchtleiter soll Pferdehof bewerten

Wildeshausen - Mit zwei Beweisanträgen ging heute die Verhandlung vor dem Amtsgericht in Wildeshausen gegen einen Pferdehalter aus Beckeln weiter, der wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angeklagt ist. Am 18. März 2011 wurde sein Pferdehof in Bargloy geräumt. 43 Tiere kamen in die Obhut des Veterinäramtes und wurden später versteigert.
Zuchtleiter soll Pferdehof bewerten
Figurenumlauf am Wildeshauser Stadthaus

Figurenumlauf am Wildeshauser Stadthaus

Der Figurenumlauf am Wildeshauser Stadthaus wurde jetzt für einige Tage stillgelegt. Es stehen wichtige Reparaturarbeiten an. Auf das Glockenspiel müssen die Wildeshauser sowie die Besucher der Stadt jedoch nicht verzichten.
Figurenumlauf am Wildeshauser Stadthaus
Figurenumlauf am Stadthaus bleibt einige Tage verborgen

Figurenumlauf am Stadthaus bleibt einige Tage verborgen

Wildeshausen - Der Figurenumlauf am Wildeshauser Stadthaus wird gut beobachtet. Bereits am Montagvormittag bemerkten aufmerksame Bürger, dass sich die Figuren nicht mehr bewegen.
Figurenumlauf am Stadthaus bleibt einige Tage verborgen
Feuerwerksvorführungen in Wildeshausen

Feuerwerksvorführungen in Wildeshausen

Rund 300 Personen bestaunten am Montagabend die Feuerwerksvorführungen beim Hagebau-Markt in Wildeshausen. Dort wurden die neuen Sortimente in die Luft gejagt - und natürlich verkauft.
Feuerwerksvorführungen in Wildeshausen

Um 5.35 Uhr war die Nacht zu Ende

Gross Ippener - Um 5.35 Uhr war gestern für 16 Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Groß Ippener die Nacht zu Ende. Sie rückten nach einer Alarmierung in Richtung Autobahn aus. An einer Mittelachse eines Futtermittel-Lastzuges war auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen – kurz vor Groß Mackenstedt – ein Radlager heißgelaufen. Für die mit dem Tanklösch- und dem Löschgruppenfahrzeug ausgerückten Einsatzkräfte gab‘s nichts zu löschen. Das Radlager kühlte von allein wieder ab. Der Lkw dürfte anschließend in eine Werkstatt gebracht worden sein, vermutet der stellvertretende Ortsbrandmeister Thorsten Lehmkuhl.
Um 5.35 Uhr war die Nacht zu Ende
Nachmittagsbetreuung gefragt wie nie

Nachmittagsbetreuung gefragt wie nie

Dötlingen - Während sich in den beiden Grundschulen der Gemeinde Dötlingen die Schülerzahlen auf einem niedrigen Niveau eingependelt haben, sind in den vier Kindergärten und zwei Krippen freie Plätze eher Mangelware. Vor allem die Nachmittagsgruppen sind rappelvoll. Damit hat sich auch in diesem Jahr der Trend zu längeren Betreuungszeiten fortgesetzt.
Nachmittagsbetreuung gefragt wie nie
Tierbestattungen immer beliebter

Tierbestattungen immer beliebter

Sandkrug - Der Abschiedswald in Sandkrug zieht eine positive Bilanz des abgelaufenen Jahres. Die Nachfrage sei groß, die Zahl der Haustierbestattungen im Wald habe sich in den vergangenen fünf Jahren auf 80 pro Jahr verdoppelt, teilten die niedersächsischen Landesforsten mit. Auch das Angebot, im Jahr nach dem Begräbnis zwei Bäume zu pflanzen, werde von etwa 70 Prozent der Tierhalter angenommen.
Tierbestattungen immer beliebter
Börse für Konfi-Kleidung

Börse für Konfi-Kleidung

Harpstedt - Den für die Konfirmation gekauften Anzug oder auch das Kleid tragen Jugendliche oftmals nur zu ihrer Einsegnung – und dann nie wieder
Börse für Konfi-Kleidung
Effektsternbuketts und Goldbrokatfächer für 100 Euro

Effektsternbuketts und Goldbrokatfächer für 100 Euro

Wildeshausen - Nein, gestern Abend war weder Gildefestauftakt noch Silvester. Dennoch knallte und funkelte es über Wildeshausen ganz gehörig, weil der Hagebau-Markt einigen hundert Besuchern einen Einblick in das aktuelle Sortiment zeigte.
Effektsternbuketts und Goldbrokatfächer für 100 Euro
100000 Kisten werden pro Tag bewegt

100000 Kisten werden pro Tag bewegt

Wildeshausen - Von Joachim Decker. „Mehr als 400 Personen hatten sich zur Umzugsfeier auf dem Gelände der Firma Getränkefachgroßhandel Fritz Nordmann in dem eigens für die Veranstaltung aufgebauten Zelt an der Barg-loyer Straße eingefunden“, schrieb die Wildeshauser Zeitung vor exakt 40 Jahren. Der Umzug aus der Stadt an diesen Standort bedeute für das Unternehmen auch den Einstieg in den Einzelhandel.
100000 Kisten werden pro Tag bewegt
Facebook-Gruppe soll Willkommenskultur stärken

Facebook-Gruppe soll Willkommenskultur stärken

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. „Willkommen in Wildeshausen“ heißt es mittlerweile in über 60 Geschäften und Firmen der Kreisstadt. Bürger können sich an einer Unterschriftenaktion beteiligen und Ideen einbringen. Die Initiative ist gut angelaufen , soll aber in weitere Aktivitäten münden. Zudem gibt es ab heute eine eigene Gruppe bei Facebook für alle Internetnutzer.
Facebook-Gruppe soll Willkommenskultur stärken
„Was die Band hier abliefert, ist einzigartig“

„Was die Band hier abliefert, ist einzigartig“

Wardenburg - Von Jörg Beumelburg. Zu den Songs der Bluesrock-Legende Eric Clapton, neu und hervorragend interpretiert von der Oldenburger Band „Journeymen“, hat am Sonnabend ein begeistertes Publikum in der Wardenburger Wassermühle gefeiert. Die Qualität des Quintetts hat sich inzwischen bis nach Aachen und Dänemark herumgesprochen, wie die eigens angereisten Besucher belegten.
„Was die Band hier abliefert, ist einzigartig“
Kein weiterer Fall von Vogelgrippe

Kein weiterer Fall von Vogelgrippe

Oldenburg - Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in Niedersachsen hat es keine neuen Fälle mehr gegeben. Auch die Auswertung letzter Proben von Höfen, die mit einem betroffenen Betrieb im Emsland in Kontakt standen, habe keinen neuen Verdacht ergeben, teilte das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) am Montag in Oldenburg mit.
Kein weiterer Fall von Vogelgrippe
Obstbäume und Eichen gepflanzt

Obstbäume und Eichen gepflanzt

Wildeshausen - Wildeshausen wird Stück für Stück grüner
Obstbäume und Eichen gepflanzt
Wo der Arzt mit dem Traktor kommt...

Wo der Arzt mit dem Traktor kommt...

Wildeshausen - Aus dem gerade eingebrochenen Winter in das milde Klima von Jersey und Guernsey entführte der Braunschweiger Reisefotograf Matthias Hanke am Sonnabend die Besucher seines Vortrags über diese Kanalinseln im historischen Rathaussaal in Wildeshausen: Mit beeindruckenden Bildern und Filmen präsentierte er die Eigenarten des Lebens auf den vom Golfstrom geprägten Eilanden zwischen Großbritannien und Frankreich.
Wo der Arzt mit dem Traktor kommt...
Verfrühtes Neujahrsfest

Verfrühtes Neujahrsfest

Wildeshausen - Ein Mann im roten Mantel, mit weißem Rauschebart und einem Sack voller Geschenke hat gestern der Wildeshauser Hunteschule einen Besuch abgestattet. Doch es war nicht etwa der Weihnachtsmann, der schließlich auch ein paar Tage zu spät gewesen wäre, sondern Väterchen Frost. Die Christusgemeinde Wildeshausen hatte ihn zu ihrem etwas verfrühten Neujahrsfest nach russischer Tradition eingeladen.
Verfrühtes Neujahrsfest
Selma Goldstein: „Ich habe keinen Hass“

Selma Goldstein: „Ich habe keinen Hass“

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die ganze Welt kennt das Schicksal des jüdischen Mädchens Anne Frank, das von den Nationalsozialisten in einem Hinterhaus in Amsterdam mit ihrer Familie aufgespürt wurde und kurz vor Kriegsende im Konzentrationslager umkam.
Selma Goldstein: „Ich habe keinen Hass“
Silvester-Feuerwerk ist kein Muss

Silvester-Feuerwerk ist kein Muss

Harpstedt - Von Anja Nosthoff. Im Freien am Lagerfeuer Silvester feiern, daheim auf dem Sofa das neue Jahr empfangen oder mit Freunden in gemütlicher Runde lecker essen und etwas trinken – die Pläne, die die Harpstedter für den letzten Abend des Jahres haben, sind vielfältig. Dabei steht für die meisten das Zusammensein mit den Lieben – mit Familie und Freunden – im Vordergrund. Das traditionelle Feuerwerk dagegen wird eher als schmückendes Beiwerk gesehen, das „schon ok“ ist, wenn es im Rahmen bleibt – aber für die meisten ist es kein Muss: Man beteiligt sich – wenn überhaupt – lieber in der sparsamen Variante.
Silvester-Feuerwerk ist kein Muss
Inspiriert von der „Oase des Friedens“

Inspiriert von der „Oase des Friedens“

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Die Kunst ist für Eva Pankok nicht nur Mittelpunkt ihres Lebens, sondern ein Mittel zum Leben. Inspiriert von ihrem Vater Otto (1893 bis 1966), dem bekannten Maler und Grafiker, der die Künstlerkolonie Dötlingen maßgeblich geprägt hat, griff sie bereits in frühester Kindheit zum Pinsel. Und auch heute noch, mit 89 Jahren gibt es für Eva Pankok kaum etwas Schöneres. „Wenn ich draußen sitzen und malen kann, vergesse ich alles – auch die Wehwehchen des Alterns“, verriet sie gestern während der Vernissage in der Galerie im Heuerhaus. Dort zeigt die Dötlingen Stiftung bis zum 25. Januar die Ausstellung „Stimmungen in der Provence“.
Inspiriert von der „Oase des Friedens“
Landwirte müssen ab Januar in Wardenburg Trecker-Maut zahlen

Landwirte müssen ab Januar in Wardenburg Trecker-Maut zahlen

Wardenburg - In Zeiten knapper Kassen fällt es den Kommunen immer schwerer, die Wirtschaftswege instand zuhalten. Der Rat der Gemeinde Wardenburg will jetzt landwirtschaftliche Betriebe mit einer Maut zur Kasse bitten. Die Straßenbenutzungsgebühr wird ab 1. Januar fällig.
Landwirte müssen ab Januar in Wardenburg Trecker-Maut zahlen
Ein Geburtstag, den jeder mitfeiern kann

Ein Geburtstag, den jeder mitfeiern kann

Dötlingen - Von Anja Nosthoff. An Jesu Krippe ist jeder zur Geburtstagsfeier eingeladen – egal, woher er kommt, was er macht und was andere über ihn denken. Diese Botschaft brachten in einem mit Pfarrerin Susanne Schymanitz vorbereiteten, gleich zweimal aufgeführten Krippenspiel die Dötlinger Konfirmanden den Besuchern in der St.-Firminus Kirche nahe.
Ein Geburtstag, den jeder mitfeiern kann
Krippenspiel mit „zeitlosen“ Geschenken

Krippenspiel mit „zeitlosen“ Geschenken

Dünsen - Von Anja Nosthoff. Auf eine Zeitreise begaben sich am Heiligen Abend mit zahlreichen Kirchgängern rund 20 Kinder und Jugendliche während der Aufführung des Krippenspiels in der Dünsener Zufluchtskirche. Emma Pössel und Lana Rambowski starteten mit ihrer „Zeitmaschine“ der Marke Eigenbau in die Vergangenheit, um sich selbst anzuschauen, was neben den ganzen Geschenken überhaupt hinter dem Weihnachtsfest steckt.
Krippenspiel mit „zeitlosen“ Geschenken
Besinnliches swingend übersetzt

Besinnliches swingend übersetzt

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Mit ihrem ersten, heiß ersehnten und ausverkauften Weihnachtskonzert am Abend vor Heiligabend im Musikschulsaal landeten die Wildeshauser „Swing Club Singers“ gleich einen vollen Erfolg – und das für einen guten Zweck: Denn die fünf Sänger um den „musikalischen Kopf“ Rafael Jung, Jazzmusiker und Musikschulleiter, möchten mit dem Erlös Kindern einen ersten Zugang zur Musik verschaffen.
Besinnliches swingend übersetzt
Geregelte Mahlzeiten sind oftmals Fehlanzeige

Geregelte Mahlzeiten sind oftmals Fehlanzeige

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Wenn andere feiern... Für die Einsatzkräfte von Malteser-Hilfsdienst (MHD) und Polizei sind die Weihnachtstage ganz normale Tage, an denen sie ihren Dienst versehen müssen. Um das zu würdigen und sich zu bedanken, machte sich Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski am Mittwochvormittag auf den Weg ins Polizeikommissariat und zur MHD-Rettungswache.
Geregelte Mahlzeiten sind oftmals Fehlanzeige
Polizei hofft auf Hinweise

Polizei hofft auf Hinweise

Gross Ippener/Harpstedt - Unbekannte sind am ersten Weihnachtstag zwischen 15
Polizei hofft auf Hinweise
Taschentücher als Präsent für Cineasten

Taschentücher als Präsent für Cineasten

Ostrittrum - Sogar aus Hude und Delmenhorst reisten Scheunenkino-Fans an, um sich am Tag vor Heiligabend stimmungsvoll auf dem Hof Schweers in Ostrittrum auf Weihnachten einstimmen zu lassen. Im Vorverkauf waren die Karten schnell vergriffen gewesen.
Taschentücher als Präsent für Cineasten
Fahranfänger betrunken

Fahranfänger betrunken

Ganderkesee - Wirtschaftlicher Totalschaden entstand an einem Auto bei einem Unfall am Donnerstag gegen 4.15 Uhr auf der Wildeshauser Landstraße in Ganderkesee.
Fahranfänger betrunken
„Es ist schön, dass eine solche Aktion zu Weihnachten angeboten wird“

„Es ist schön, dass eine solche Aktion zu Weihnachten angeboten wird“

Wildeshausen - So viel Gäste wie nie zuvor, nämlich 55 Personen, hatten sich an Heiligabend auf Einladung des Hospizvereins Wildeshausen im Raum der Begegnung des Altenzentrums Alexanderstift in der Kreisstadt eingefunden, um den Abend in Gemeinschaft zu verbringen.
„Es ist schön, dass eine solche Aktion zu Weihnachten angeboten wird“
Heitere Neujahrsklänge

Heitere Neujahrsklänge

Wildeshausen - Nach zwei erfolgreichen Neujahrskonzerten im Saal der Musikschule folgt die Fortsetzung: Am Sonnabend, 3
Heitere Neujahrsklänge
Schlehenlikör zur Geburt des Jesuskindes

Schlehenlikör zur Geburt des Jesuskindes

Wildeshausen - Lachen erlaubt während des Krippenspiels? „Aber ja doch“, hieß es an Heiligabend gleich zweimal in der Wildeshauser Alexanderkirche. Dort nämlich brachte zunächst der Kinderchor – begleitet vom Gesang des „Spatzenchores“ – und später der Jugendchor das Singspiel „Das Krippenspiel“ von Gerd-Peter Münden überaus eindrucksvoll auf die Bühne. Begleitet wurden sie von Ralf Grössler am Flügel und Dagmar Grössler-Romann am Vibraphon.
Schlehenlikör zur Geburt des Jesuskindes
Weihnachtsoratorium in Auszügen

Weihnachtsoratorium in Auszügen

Wildeshausen - Ein ganz besonderes musikalisches Ereignis erwartete die vielen Besucher der Alexanderkirche in Wildeshausen am späten Heiligabend
Weihnachtsoratorium in Auszügen
X-Mas-Party der Landjugend Dötlingen

X-Mas-Party der Landjugend Dötlingen

Sie hat sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Besuchermagneten entwickelt: die X-Mas-Party der Landjugend Dötlingen im Schützenhof in Brettorf. Auch in diesem Jahr wurde am Tag vor Heiligabend noch einmal ordentlich gefeiert. Ab 21 Uhr stieg die Party, bei der DJ Markus für die besten Hits, gute Stimmung und eine volle Tanzfläche sorgte.
X-Mas-Party der Landjugend Dötlingen
Betrunken auf dem Radweg

Betrunken auf dem Radweg

Wildeshausen - Weil er nach eigenen Angaben einem Kaninchen ausweichen musste, stürzte am Donnerstag gegen 18
Betrunken auf dem Radweg
Wohngebäude wegen Gasgeruchs evakuiert

Wohngebäude wegen Gasgeruchs evakuiert

Wildeshausen - In der Nacht zu heute wurde die Feuerwehr Wildeshausen um 1.37 Uhr zu einem Wohn- und Geschäftshaus an der Wittekindstraße gerufen. Dort hatten Bewohner im Treppenhaus Gasgeruch festgestellt.
Wohngebäude wegen Gasgeruchs evakuiert
Koloss besucht Cloppenburg

Koloss besucht Cloppenburg

Cloppenburg - Der Pferde-Chiropraktiker Tamme Hanken – 2,06 Meter und 145 Kilogramm – kommt am Freitag, 24. April, um 20 Uhr in die Stadthalle Cloppenburg. Der Vorverkauf läuft bereits. Hanken möchte seinem Publikum „friesisch-herb und mit Wortwitz“ Geschichten über Reiter und ihre Pferde erzählen, heißt es in der Ankündigung.
Koloss besucht Cloppenburg
Wende im Drogenprozess: Abhöraktion war nicht genehmigt

Wende im Drogenprozess: Abhöraktion war nicht genehmigt

Delmenhorst/Oldenburg - Eine überraschende Wende gab es in einem Delmenhorster Drogenprozess: Die Abhöraktion der Ermittlungsbehörde gegen den Angeklagten in Österreich war nicht genehmigt. Das könnte sich nun auf das Strafmaß auswirken – oder sogar in einem Freispruch enden.
Wende im Drogenprozess: Abhöraktion war nicht genehmigt
Kleiner Mops kämpft ums Überleben

Kleiner Mops kämpft ums Überleben

Westrittrum/Brettorf - Von Tanja Schneider. Wäre Lena kein Mops, sondern eine Katze würde sie schnurren. Entspannt legt sie ihr Köpfchen auf die Pfoten und genießt die Rückenmassage von Anika Meyer. „Erstaunlich, wie schnell sich ihr Zustand gebessert hat“, freut sich die Brettorfer Tierphysiotherapeutin, die Lena seit einigen Wochen kostenlos behandelt. Als sie die Hündin, die derzeit bei der Westrittrumerin Kirsten Vöhrenbach lebt, das erste Mal sah, war sie dem Tode nahe. Schwer krank, bis auf die Knochen abgemagert und vollkommen verängstigt war der Mops, der auf der Mittelmeerinsel Malta ein Martyrium erleiden musste, am 21. Oktober im Landkreis Oldenburg eingetroffen. Nur zwei Monate später geht es ihr Dank der Hilfe vieler Menschen besser.
Kleiner Mops kämpft ums Überleben
Kommunaler Beitrag zum Klimaschutz

Kommunaler Beitrag zum Klimaschutz

Harpstedt - Dass die Samtgemeinde Harpstedt auch 2014 wieder aktiv zum Klimaschutz beigetragen hat, verdeutlichte Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse während des Jahrespressegespräches im Harpstedter Amtshof. Beispielhaft verwies er auf die Umrüstung von Beleuchtung in Gebäuden auf energiesparende Technik.
Kommunaler Beitrag zum Klimaschutz
Vom Sorgenfresser zum Ritter

Vom Sorgenfresser zum Ritter

Harpstedt - Von Anja Nosthoff. Kinderwünsche hat die Aktive Werbegemeinschaft Samtgemeinde Harpstedt noch vor Weihnachten in Erfüllung gehen lassen, und zwar am Montagabend in den Räumlichkeiten des Raumausstatterbetriebs Borchers. Insgesamt 86 Mädchen und Jungen hatten am Weihnachtsmarktstand der Kaufmannschaft einen Wunschzettel in Form eines Coupons ausgefüllt und abgegeben; mit zehn von ihnen meinte es die Glücksgöttin Fortuna gut. Sie bekamen jetzt jeweils das ersehnte Präsent ausgehändigt. Als oberes Limit hatte die Aktive Werbegemeinschaft 30 Euro pro Wunsch vorgegeben.
Vom Sorgenfresser zum Ritter
Weißbart ist auf keinen Fall wasserscheu

Weißbart ist auf keinen Fall wasserscheu

Wildeshausen - Als schneeerprobt ist der Weihnachtsmann bekannt – schließlich kommt er vom Nordpol. Dass der Weißbart aber auch keineswegs wasserscheu ist, bewies er am Montagabend nach dem gemeinsamen Weihnachts- und Jahresabschlussschwimmen von DLRG und Schwimmverein im neuen Wildeshauser Krandelbad. Rund 80 Kinder hatten sich am Nachmittag so richtig im Wasser ausgetobt. Schließlich geht es mit ihren Schwimmkursen erst im neuen Jahr weiter.
Weißbart ist auf keinen Fall wasserscheu