Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Jugendliche retten sich durch Sprung aus Fenster vor Feuer

Jugendliche retten sich durch Sprung aus Fenster vor Feuer

Großenmeer - Durch einen beherzten Sprung aus dem Fenster im ersten Stock eines Wohnhauses haben sich zwei Jugendliche vor einem Brand im Kreis Oldenburg gerettet.
Jugendliche retten sich durch Sprung aus Fenster vor Feuer
Sonderkommission "Kardio" richtet Hinweistelefon ein

Sonderkommission "Kardio" richtet Hinweistelefon ein

Oldenburg  - Bei den Ermittlungen gegen einen Krankenpfleger wegen einer möglichen Mordserie hat die Sonderkommission der Polizei in Oldenburg eine Hotline für Angehörige eingerichtet.
Sonderkommission "Kardio" richtet Hinweistelefon ein
Abi-Party in der Fun Factory in Wildeshausen

Abi-Party in der Fun Factory in Wildeshausen

DIE GRÖßTE ABI PARTY DER REGION! Wir stellen die FUN FACTORY auf den Kopf und starten eine der spektakulärsten ABI-Parties des Jahres mit Gymnasien aus der gesamten Region! MEGA ABI DEAL! Mit ABI-Ticket zahlst Du NUR 6 EURO Eintritt und erhäl
Abi-Party in der Fun Factory in Wildeshausen

Karten für den „Tanzrausch“ gibt‘s bei der „JuH“

Harpstedt/Hude - Auch in diesem Jahr gibt es für Jugendliche ab zwölf Jahren aus der Samtgemeinde Harpstedt die Möglichkeit, am „Tanzrausch“, einer beliebten alkohol- und nikotinfreien Disco-Großveranstaltung des Landkreises Oldenburg in der Halle am Huder Bach in Hude teil-zunehmen, die am Sonnabend, 20. Dezember, um 19 Uhr beginnt und um Mitternacht endet. Die Eintrittskarte kostet sechs Euro. Wer ein Ticket erwirbt, kann einen kostenlosen Shuttle-Service ab Marktplatz Harpstedt in Anspruch nehmen, den die Jugendpflege Harpstedt (JuH) organisiert. Der Bus startet um 18.15 Uhr und wird gegen 0.30 Uhr wieder im Flecken ankommen.
Karten für den „Tanzrausch“ gibt‘s bei der „JuH“
In Neerstedt wachsen asiatische Exoten

In Neerstedt wachsen asiatische Exoten

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Auf den ersten Blick wirkt der Inhalt des Platikbeutels recht unscheinbar. Zu erkennen ist Sägemehl – und etwas, das ein Laie kaum identifizieren kann. „Es ist das Pilzsubstrat, das sich gerade in der Einwachsphase befindet“, verrät Sandra van Avezaath. Sie ist die Betriebsleiterin der Bio-Edelpilze Oldenburger Land GbR, die in diesem Jahr ihren Firmensitz im Gewerbegebiet „Neerstedt-Süd“ errichtet hat. Mittlerweile läuft die Produktion auf vollen Touren. Eine Tonne Kräuter-Seitling und Shiitake verlassen pro Woche die Halle.
In Neerstedt wachsen asiatische Exoten
Mit der Laterne durch den Advent in Wildeshausen

Mit der Laterne durch den Advent in Wildeshausen

Wildeshausen - In der Stadt Wildeshausen öffnen sich ab morgen 16 Türchen zu adventlichen Veranstaltungen. Die Aktion nach einer Idee der Diakonie Himmelsthür wird immer beliebter und steht allen Interessierten offen.
Mit der Laterne durch den Advent in Wildeshausen
„Viel besser als erwartet“

„Viel besser als erwartet“

Grossenkneten - Ein rundum positives Fazit haben alle Beteiligten der Modernisierungskampagne „Taten statt Warten“ in Großenkneten gezogen, die gestern zu Ende gegangen ist. Mit individuellen Beratungen und mehreren Infoveranstaltungen sollten Hauseigentümer zu einer energetischen Modernisierung motiviert werden.
„Viel besser als erwartet“

Laut Avacon kann Ippener jährlich 7000 Euro sparen

Gross Ippener - Von Jürgen Bohlken. Die Gemeinde Groß Ippener wird die Straßenbeleuchtung 2015 komplett auf LED umrüsten und sich das voraussichtlich etwa 58000 Euro kosten lassen. Der Haushalt für das kommende Jahr schließt in Erwartung deutlich rückläufiger Gewerbesteuereinnahmen nach aktueller Lage der Dinge voraussichtlich mit einem Fehl von 621100 Euro. Und die Bauleitplanung für das Vorhaben von Dietrich Wittenberg, eine gewerbliche Biogasanlage zu bauen, wird nicht weiterverfolgt. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der Gemeinderatssitzung vom Donnerstag im Gasthaus Wülfers.
Laut Avacon kann Ippener jährlich 7000 Euro sparen
Junge Migrantinnen erinnern sich an ihre Kindheit

Junge Migrantinnen erinnern sich an ihre Kindheit

Wildeshausen - Eine gedankliche Reise in die Kindheit unternahmen einige junge Mütter jetzt in Begleitung von Linda Vietor. Die Frauen besuchten den Hof Helms in Lohmühle und erinnerten sich an ihre unbeschwerte Zeit in Kasachstan, als die Eltern in den Dörfern eine Kuh, ein paar Schweine und Hühner hielten und die Kinder den ganzen Tag draußen herumtoben konnten.
Junge Migrantinnen erinnern sich an ihre Kindheit
Gar nicht so einfach: Fahrradständer und Tannenbaum.

Gar nicht so einfach: Fahrradständer und Tannenbaum.

Von Dierk Rohdenburg
Gar nicht so einfach: Fahrradständer und Tannenbaum.
Spenden für Chemieversuchsbaukästen in der Hauptschule

Spenden für Chemieversuchsbaukästen in der Hauptschule

Wildeshausen - Unter dem Motto „Spende eine Stunde deiner Arbeit“ haben die Jungsozialisten in Wildeshausen einen Monat lang Geld gesammelt, um Chemieversuchsbaukästen für die Hauptschule Wildeshausen kaufen zu können. Die Kästen haben einen Wert von 750 Euro. Die Jusos fanden jetzt in ihren 19 Dosen, die über das Stadtgebiet verteilt waren, insgesamt 730,27 Euro vor. „Das ist ein gutes Ergebnis“, so Morten Wiesner, Matthias Kluck und Malte Campsheide. Sie wollen das fehlende Geld nun aus der privaten Kasse beisteuern. Ziel war es, dass die Wildeshauser eine Spende in Höhe ihres eigenen Stundenlohnes opfern, um ein lokales Projekt zu fördern. Das Budget der Hauptschule für die Anschaffung neuartiger Lehrmaterialien im Bereich der Naturwissenschaften ist sehr limitiert. Seit Jahren war es nicht möglich, die Kästen für einen anschaulichen Unterricht und zur Prüfungsvorbereitung zu erwerben. Das soll nun mithilfe der Jusos gelingen.
Spenden für Chemieversuchsbaukästen in der Hauptschule
Drei Personen bei Unfall leicht verletzt

Drei Personen bei Unfall leicht verletzt

Wardenburg - Bei einem Verkehrsunfall auf der Oldenburger Straße kurz vor Tungeln sind am Donnerstag drei Personen leicht verletzt worden.
Drei Personen bei Unfall leicht verletzt
Polizei sucht Unfallflüchtigen

Polizei sucht Unfallflüchtigen

Sage - Auf der L 871 von Beverbruch in Richtung Sage ist es am Mittwochmorgen zu einem Unfall mit einem leicht Verletzten gekommen. Der Verursacher floh hinterher.
Polizei sucht Unfallflüchtigen
Flüchtlinge lernen deutsche Sprache

Flüchtlinge lernen deutsche Sprache

Ganderkesee - In dieser Woche hat der erste Deutschkurs für Flüchtlinge in der regioVHS in Ganderkesee begonnen. 15 Flüchtlinge, mehrheitlich aus dem Bürgerkriegsland Syrien, lernen im Alten Rathaus unter der Leitung der Dozentin Sandra Baba die deutsche Sprache.
Flüchtlinge lernen deutsche Sprache
Mit den Schulden des Landkreises geht es bergab

Mit den Schulden des Landkreises geht es bergab

Landkreis/Wildeshausen - Von Karsten Tenbrink. Der Landkreis Oldenburg möchte auch im kommenden Jahr seinen Schuldenberg weiter abbauen. Soweit die reale Haushaltsentwicklung es zulässt, wird eine außerordentliche Tilgung in Höhe von rund 1,22 Millionen Euro angestrebt. So hat es der Finanzausschuss in seiner gestrigen Sitzung ergänzend zum Haushaltsentwurf empfohlen. Schon Ende dieses Jahres erreicht der Kreis den niedrigsten Schuldenstand seit 2010.
Mit den Schulden des Landkreises geht es bergab
„Riesige Windparks sind eine Bedrohung“

„Riesige Windparks sind eine Bedrohung“

Klein Henstedt - Mit einem neuen Vorstand setzt die Schutzgemeinschaft Klein Henstedter Heide ihre 25-jährige Arbeit fort. Zeitweise hatte es danach ausgesehen, als stünde der Verein vor seiner Auflösung, nachdem die Führungsriege komplett zurückgetreten war (wir berichteten). Nun hat er sich doch zum Weitermachen entschlossen. Gerade „angesichts der geplanten Landschaftszerstörung durch die 380-kV-Freileitung und eines „riesigen“ Windparks sei das ehrenamtliche Engagement für Landschaft, Natur und Menschen wichtig, schreibt Rudi Geisler in einer Pressemitteilung. Der neue Vorstand freue sich sehr „über die vielen mutmachenden“ Rückmeldungen zur Fortsetzung der Arbeit der Schutzgemeinschaft, die nicht nur von Mitgliedern gekommen seien, sondern „auch von Anwohnern und den vielen Freunden der Klein Henstedter Heide“.
„Riesige Windparks sind eine Bedrohung“
Reisen als Hauptgewinne

Reisen als Hauptgewinne

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Im Januar eine Reise, Karten für „Das Wunder von Bern“ oder auch den einen oder anderen Einkaufsgutschein „abzustauben“, käme wohl jedermann gelegen – als geradezu idealer Start ins neue Jahr. Solche Gewinne, 50 an der Zahl, schüttet die Aktive Werbegemeinschaft im Zuge ihrer Weihnachtstombola aus. 3000 durchnummerierte Lose sind gedruckt – und ab morgen, Sonnabend, samtgemeindeweit in etlichen Mitgliedsbetrieben für einen Euro das Stück zu bekommen.
Reisen als Hauptgewinne
Reetdachsterben durch Agraremissionen?

Reetdachsterben durch Agraremissionen?

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Auf eine riesengroße Resonanz ist am Mittwochabend der vom Monumentendienst in Kooperation mit dem Landkreis Oldenburg sowie der Dötlingen Stiftung und dem Bürger- und Heimatverein organisierte Vortrag zum Thema „Reetdächer“ gestoßen. Gut 140 Interessierte strömten in den Schützenhof „Unter den Linden“, so dass freie Stühle schnell Mangelware wurden. Als Referent war mit Professor Dr. Gunter Schlechte der bekannteste Reetdachexperte Deutschlands zu Gast, der die Ursachen der verringerten Lebensdauer von Schilfdächern aus wissenschaftlicher Sicht erläuterte.
Reetdachsterben durch Agraremissionen?
Krandelverwaltung weiß von erneutem Engerlingsbefall

Krandelverwaltung weiß von erneutem Engerlingsbefall

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Der Schock saß vor zwei Jahren im August tief: Millionen Engerlinge hatten sich im Rasen des Krandelstadions in Wildeshausen eingenistet. Die Grünfläche musste aufwendig saniert werden und war bis zum Frühling gesperrt. Bereits jetzt weiß der VfL Wittekind: Die Larven sitzen weiter im Boden – in erster Linie auf den Trainingsplätzen.
Krandelverwaltung weiß von erneutem Engerlingsbefall
Staatsanwalt pocht auf Urteil

Staatsanwalt pocht auf Urteil

Wildeshausen - Sind die Missstände auf einem Pferdehof im März 2011 in Bargloy als Ordnungswidrigkeit zu werten oder als Straftat? Diese Frage muss Amtsrichter Jens Lobschat ebenso klären, wie die Gründe für grundverschiedene Bewertungen der Zustände in den Ställen innerhalb weniger Tage. Während der Angeklagte, ein 55-Jähriger, der jetzt in Beckeln lebt, eine Geldstrafe von bis zu 110 Tagessätzen für eine Ordnungswidrigkeit akzeptieren würde, ist das für den Staatsanwalt nicht denkbar: „Es muss eine Verurteilung geben“, erklärte er.
Staatsanwalt pocht auf Urteil
Mordverdacht: Gericht hält Krankenpfleger für schuldfähig

Mordverdacht: Gericht hält Krankenpfleger für schuldfähig

Oldenburg - Er soll seine Patienten getötet haben statt ihnen zu helfen. Wegen dieses furchtbaren Verdachts steht ein Pfleger in Oldenburg vor Gericht. Die Richter halten ihn bislang für schuldfähig.
Mordverdacht: Gericht hält Krankenpfleger für schuldfähig
Milder Herbst lässt Quote weiter sinken

Milder Herbst lässt Quote weiter sinken

Wildeshausen - Aus der Geschäftsstelle Wildeshausen der Agentur für Arbeit gibt es derzeit nur positive Meldungen. Im November waren hier insgesamt 1229 Personen arbeitslos gemeldet – 28 weniger als im Oktober. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Zahl sogar um 171. Damit beträgt die Quote 4,4 Prozent, das ist 0,1 Prozent weniger als im Vormonat. Im Rechtskreis SGB III (Agentur für Arbeit) lag die Arbeitslosigkeit bei 547 Personen, das sind acht Personen weniger als im Vormonat und 44 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat.
Milder Herbst lässt Quote weiter sinken
Freiland- und Bioeier trotz Stallpflicht

Freiland- und Bioeier trotz Stallpflicht

Oldenburg - Halter von Legehennen dürfen trotz der Stallpflicht ihre Eier zunächst weiter als „Freilandeier“ deklarieren. Und das, „obwohl die Tiere faktisch im Stall leben“, sagte Silke Klotzhuber vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz am Donnerstag in Oldenburg.
Freiland- und Bioeier trotz Stallpflicht
Wildeshauser Schützengilde mit Empfang für Johannes Spille

Wildeshauser Schützengilde mit Empfang für Johannes Spille

Die Wildeshauser Schützengilde bereitete ihrem ältesten Mitglied, dem dienstältesten Offizier und Generalmajor Johannes Spille am Mittwochabend zum 100. Geburtstag einen unvergesslichen Empfang auf Gut Altona.
Wildeshauser Schützengilde mit Empfang für Johannes Spille
Fackelumzug für „Hänel“

Fackelumzug für „Hänel“

Wildeshausen - Die Wildeshauser Schützengilde bereitete ihrem ältesten Mitglied, dem dienstältesten Offizier und Generalmajor Johannes Spille zum 100. Geburtstag am Mittwochabend einen unvergesslichen Empfang auf Gut Altona.
Fackelumzug für „Hänel“
„Ich halte das Leben nicht aus“

„Ich halte das Leben nicht aus“

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Tritt mich und quäl mich, sei scheußlich zu mir! Ich habe es sicher verdient. Lass mich alleine, sei nie für mich da! Ich bin es für dich nicht wert.“ Tiefe Verzweiflung spricht aus diesen Versen eines „aus innerem Schmerz heraus“ geschriebenen Liedes, das die unter dem Borderline-Syndrom leidende Anna S. (Name von der Redaktion geändert) „Dein Kind“ genannt hat.
„Ich halte das Leben nicht aus“
Grünkohl: Forschung und Pralinen

Grünkohl: Forschung und Pralinen

Forscher wollen in den kommenden Jahren eine neue Grünkohlsorte züchten, die mildes Aroma mit viel Nährstoffen verbindet. Außerdem: Der Konditor Christian Klinge stellt in seinem Cafe Klinge in Oldenburg, die von ihm selbst kreierten "Grünen Pralinen" mit einer Füllung aus Grünkohl vor.
Grünkohl: Forschung und Pralinen
Gesund und gar nicht bitter - Forscher suchen den Supergrünkohl

Gesund und gar nicht bitter - Forscher suchen den Supergrünkohl

Oldenburg - Von Irena Güttel. Grünkohl ist für die Norddeutschen nicht irgendein Gemüse. Grünkohl hat im Winter Tradition. Auch die Amerikaner sind auf den Geschmack gekommen - der Gesundheit zuliebe, ganz ohne Tradition.
Gesund und gar nicht bitter - Forscher suchen den Supergrünkohl
Grünkohl als Praline - Schmeckt das?

Grünkohl als Praline - Schmeckt das?

Oldenburg - Grünkohl gehört zum Winter wie Weihnachtsgebäck und Glühwein. Zumindest in Norddeutschland. Dort mag man ihn mit viel Butterschmalz, Würsten, Speck und Kasseler.
Grünkohl als Praline - Schmeckt das?
Bewohnerin entdeckt Feuer und alarmiert Rettungskräfte

Bewohnerin entdeckt Feuer und alarmiert Rettungskräfte

Wildeshausen - Brand in einem Mehrfamilienhaus: Am Mittwochabend kam es gegen 23.25 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Mühlenstraße in Wildeshausen. In dem Gebäude sind neben diversen Wohnungen auch Geschäftsräume untergebracht.
Bewohnerin entdeckt Feuer und alarmiert Rettungskräfte
Vom „Glotzmodus“ zum Sinnesabenteuer

Vom „Glotzmodus“ zum Sinnesabenteuer

Neerstedt - „Es ist tatsächlich wissenschaftlich erwiesen, was viele von uns seit langem vermuten: Übermäßiger Medienkonsum lässt die Gehirnzellen unserer Kinder auf Nimmerwiedersehen vergammeln.“ Diese deutliche Botschaft vermittelte Wilfried Brüning am Dienstagabend in der Aula des Neerstedter Schulzentrums anschaulich gut hundert Eltern, Erziehern und Lehrern.
Vom „Glotzmodus“ zum Sinnesabenteuer

Bescherung für Haustiere

Harpstedt - Der Nikolaus vergisst auch die besten Freunde des Menschen, die Haustiere, nicht
Bescherung für Haustiere
Wahlplakat-Flut erlaubt

Wahlplakat-Flut erlaubt

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die Aufregung war groß, die Stimmung aufgewühlt, als im Wahlkampf an praktisch jeder verfügbaren Stelle neben der Straße Wahlplakate standen. Die CDU wollte deshalb ermitteln, ob mit einer Satzung dem Wildwuchs Einhalt geboten werden kann. Wohl kaum, lautet ganz nüchtern die Auskunft der Stadtverwaltung.
Wahlplakat-Flut erlaubt
UWG beantragt Bau eines Kunstrasenplatzes

UWG beantragt Bau eines Kunstrasenplatzes

Wildeshausen - Mit dem Antrag der UWG-Fraktion im Stadtrat, im Krandel einen Kunstrasenplatz anzulegen, befasst sich der zuständige Fachausschuss heute Abend im Stadthaus. Ratsherr Sven André Debicki verweist darauf, dass es in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme mit den Platzverhältnissen im Krandel gegeben habe. So hätten Schädlinge den Platz für Monate stark geschädigt, zudem habe die Witterung den Platz oft unbespielbar gemacht. „Teilweise vom Herbst bis spät in den Frühling kommt es oft zu Spiel- bzw. Trainingsausfällen im gesamten Spielbetrieb der Fußballabteilung“, heißt es in dem Antrag. „Leider sind auch nicht genügend Hallenplätze in Wildeshausen vorhanden, um allen Spielern bei gesperrten Plätzen das Training zu ermöglichen. Viele Mannschaften des VfL weichen hierbei schon kostenpflichtig nach Ahlhorn in die Halle aus.“
UWG beantragt Bau eines Kunstrasenplatzes
In letzter Sekunde von den Gleisen

In letzter Sekunde von den Gleisen

Ahlhorn - Großes Glück haben am Dienstagmorgen ein 44-jähriger Radfahrer und etwa 100 Insassen eines Zugs der „NordWestBahn“ in Ahlhorn gehabt: Der Mann hatte mit seinem Rad – trotz bereits geschlossener Schranken – den Bahnübergang an der Cloppenburger Straße überquert. Nur durch die rechtzeitig eingeleiteten Notbremsung des Lokführers konnte ein Zusammenstoß verhindert werden.
In letzter Sekunde von den Gleisen
Kleinste Erdenbürger benötigen dringend Kleidung

Kleinste Erdenbürger benötigen dringend Kleidung

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Ein Fach im Kellerregal der Schwangerenberatungsstelle „donum vitae“ in Wildeshausen ist fast leer. Dort soll eigentlich Erstlingsausstatung für Säuglinge lagern, die von Mitbürgern gespendet wird. „Diese Kleidung benötigen wir wieder dringend“, sagt Sozialpädagogin Sabine Bernhold und startete deshalb einen Notruf.
Kleinste Erdenbürger benötigen dringend Kleidung
„Man wird zum Feind der EU“

„Man wird zum Feind der EU“

Oldenburg - Von Klaus Eilers. Am Eingang steht eine junge Dame in einer roten Zirkusuniform, der Saal ist bunt mit Luftballons geschmückt. Konfetti, Keulen und Bälle zum Jonglieren liegen auf den Tischen. Der Empfang, den Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann dem Circus Roncalli-Gründer und Direktor Bernhard Paul im Großen Sitzungssaal des Rathauses macht, war eines Zirkus würdig.
„Man wird zum Feind der EU“
Lügner ohne Führerschein

Lügner ohne Führerschein

Wildeshausen - Falsche Personalien angegeben und keinen Führerschein besessen – das konnte nicht gut gehen
Lügner ohne Führerschein
Anna-Lina Klatt führt Jugendparlament

Anna-Lina Klatt führt Jugendparlament

Wildeshausen - Die Mitglieder des Jugendparlaments Wildeshausen haben am Mittwochabend ihren Kurs für das kommende Jahr festgelegt. Eine wichtige Weichenstellung war dabei die Vorstandswahl. Der bisherige Vorsitzende Matthias Kluck verzichtete auf eine erneute Kandidatur. „Das Jugendparlament soll nachhaltig werden, die Jüngeren müssen jetzt in die erste Reihe“, erklärte er. An seine Stelle tritt nun Anna-Lina Klatt, Kluck selbst fungiert als Stellvertreter. Die Protokolle werden in Zukunft von Johanna Albers verfasst.
Anna-Lina Klatt führt Jugendparlament
Feiernd in die Ferien starten

Feiernd in die Ferien starten

Landkreis - Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren aus dem gesamten Landkreis können sich schon einmal auf den 20. Dezember freuen. Denn an diesem Sonnabend gibt es für sie die nächste „Tanzrausch“-Disco in der Halle am Huder Bach.
Feiernd in die Ferien starten
Geflügel muss ab Sonnabend in den Stall

Geflügel muss ab Sonnabend in den Stall

Wildeshausen - Mit Wirkung vom 29. November verfügt der Landkreis Oldenburg die Aufstallung des Geflügels von Hobby- und gewerblichen Haltungen (Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse).
Geflügel muss ab Sonnabend in den Stall
Staatsanwälte geraten wegen Krankenhaus-Morden unter Druck

Staatsanwälte geraten wegen Krankenhaus-Morden unter Druck

Oldenburg - Schlampte die Staatsanwaltschaft bei den Mordermittlungen gegen einen Pfleger? Die Behörde untersucht den Fall erst jetzt umfassend - auch intern: Für zwei Ex-Kollegen könnte das strafrechtliche Folgen haben.
Staatsanwälte geraten wegen Krankenhaus-Morden unter Druck
Täter flüchten gern über die hiesigen Bundesstraßen

Täter flüchten gern über die hiesigen Bundesstraßen

Landkreis Cloppenburg/ Vechta - Die zahlreichen den Landkreis Cloppenburg durchquerenden Bundesstraßen dienen Kriminellen nicht selten als ideale Anfahrt- und Fluchtwege zu den Autobahnauffahrten in der Region. Deshalb wurden in der Nacht zum vergangenen Dienstag jeweils Streckenabschnitte der B72, 213 und 401 von besonders geschulten Beamten ins Visier genommen.
Täter flüchten gern über die hiesigen Bundesstraßen
Winkelsett zieht mit

Winkelsett zieht mit

Winkelsett - Von Jürgen Bohlken. Einen Beratungspunkt, den der Winkelsetter Rat eigentlich nicht öffentlich behandeln wollte, hat Michael Müller-Hjortskov (Bündnis 90/Die Grünen) am Montag in den öffentlichen Sitzungsteil gehievt. Er sah keine Veranlassung, die Bezuschussung von Radwegebaumaßnahmen an Kreisstraßen hinter verschlossenen Türen zu diskutieren. Widerspruch gegen die Erweiterung der Tagesordnung für den öffentlichen Teil regte sich in der Gastwirtschaft Meyer nicht.
Winkelsett zieht mit
Damit Gewalt an Frauen nicht unter den Teppich gekehrt wird

Damit Gewalt an Frauen nicht unter den Teppich gekehrt wird

Ganderkesee - Den gestrigen Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen hat die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Ganderkesee, Deike Becker, zum Anlass genommen, um auf das bundesweite Angebot des Hilfetelefons aufmerksam zu machen.
Damit Gewalt an Frauen nicht unter den Teppich gekehrt wird
Der Hundertjährige, den jeder Wildeshauser kennt

Der Hundertjährige, den jeder Wildeshauser kennt

Wildeshausen - Kaum ein Mensch hat das Vereinsleben in Wildeshausen so geprägt wie Johannes Spille. Er hat zahlreiche Vereine gegründet, gilt als „Original“ der Kreisstadt und feiert heute seinen 100. Geburtstag. Am Abend wird es sogar einen Fackelumzug der Gilde zu seinen Ehren auf Gut Altona geben.
Der Hundertjährige, den jeder Wildeshauser kennt
Manfred Sander löst Brigitte Wilke ab

Manfred Sander löst Brigitte Wilke ab

Harpstedt - Manfred Sander ist neuer stellvertretender Vorsitzender der Harpstedter Kirchenstiftung. Er wurde während der jüngsten Kuratoriumssitzung unter der Leitung des Vorsitzenden Dieter Claußen als Nachfolger für Brigitte Wilke gewählt, die nach sieben Jahren ihr Amt zur Verfügung stellte. Außerdem gehören Herwig Wöbse, Klaus Corleis und die Kirchenvorstandsvorsitzende Elisabeth Saathoff zum Kuratorium, das noch bis Mitte 2015 gewählt ist. Pastor Timo Rucks stellte sich in der Sitzung vor. Er fungiert nun als Bindeglied zwischen Kuratorium und Kirchengemeinde und ist zugleich für die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung zuständig. Der Geistliche übernimmt damit die Aufgaben von Pastor Gunnar Schulz-Achelis.
Manfred Sander löst Brigitte Wilke ab
Stolz und Basteltalent bei jungen und alten Menschen

Stolz und Basteltalent bei jungen und alten Menschen

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Alt und Jung am gemeinsamen Basteltisch in der Vorweihnachtszeit. Das klappt ausgezeichnet, wie ein neues Projekt von Freiwilligenagentur „MischMit“ und Mehrgenerationenhaus zeigte.
Stolz und Basteltalent bei jungen und alten Menschen

Weg für Windpark-Erweiterung ist nun frei

Spradau - Die Bauleitplanung für die Erweiterung des Spradauer Windparks um ein siebtes Windrad ist „durch“. Bei einer Enthaltung und gegen die Nein-Stimmen der Grünen Michael Müller-Hjortskov und Andreas Mikutta hat der Winkelsetter Rat am Montag in der Gastwirtschaft Meyer die B-Plan-Änderung als Satzung beschlossen.
Weg für Windpark-Erweiterung ist nun frei
„Auf sachlicher Ebene reden“

„Auf sachlicher Ebene reden“

Harpstedt - Die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn (DHE) GmbH werde den Disput mit Pendlern um den neuen Fahrplan für die Buslinien 226/227 „nicht in der Öffentlichkeit austragen“, stellte Geschäftsführer Harald Wrede gestern gegenüber unserer Zeitung klar.
„Auf sachlicher Ebene reden“