Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Durchsuchungen bei Neuland

Durchsuchungen bei Neuland

Oldenburg  - Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat wegen des mutmaßlichen Etikettenschwindels bei Neuland die Geschäftsräume des Tierschutzlabels durchsucht. Die Ermittler hätten Unterlagen und Dateien in Bad Bevensen, Bonn und Sachsen-Anhalt sichergestellt, sagte Oberstaatsanwältin Frauke Wilken.
Durchsuchungen bei Neuland
Radfahrer bei Unfall in Pestrup schwer verletzt

Radfahrer bei Unfall in Pestrup schwer verletzt

Pestrup - Am Mittwoch ist ein 64 Jahre alter Radfahrer aus Wildeshausen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in der Bauerschaft Pestrup am Kopf schwer verletzt worden.
Radfahrer bei Unfall in Pestrup schwer verletzt
Radfahrerin schwer verletzt

Radfahrerin schwer verletzt

Bauerschaft Kleinenkneten - Auf der Goldenstedter Straße in der Bauerschaft Kleinenkneten ist am Mittwoch eine Radfahrerin schwer verletzt worden. 
Radfahrerin schwer verletzt
Fünf schwer verletzte Kinder nach Verkehrsunfall

Fünf schwer verletzte Kinder nach Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Dötlingen (Kreis Oldenburg) sind am Mittwoch sieben Menschen teils schwer verletzt worden, darunter fünf Kinder. Eine 35-jährige Frau sei in ihrem Kleinbus mit ihren Kindern auf der Bundesstraße 213 unterwegs gewesen, als sie beim Abbiegen ein anfahrendes Taxi übersehen habe, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.
Fünf schwer verletzte Kinder nach Verkehrsunfall
Fünf schwer verletzte Kinder nach Verkehrsunfall in Dötlingen

Fünf schwer verletzte Kinder nach Verkehrsunfall in Dötlingen

Dötlingen - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Dötlingen (Kreis Oldenburg) sind am Mittwoch sieben Menschen teils schwer verletzt worden, darunter fünf Kinder.
Fünf schwer verletzte Kinder nach Verkehrsunfall in Dötlingen
Gut 30 „Prager“ erleben urbayerisches Temperament

Gut 30 „Prager“ erleben urbayerisches Temperament

Harpstedt/Buchenberg - Von Jürgen Bohlken. Dirigent Steffen Akkermann soll sogar ein paar Tränen in den Augen gehabt haben, als er seine „Prager“ – am Bus stehend – nach Bayern verabschiedete. Er selbst konnte zu seinem großen Bedauern nicht mit zum Hauchenbergringtreffen nach Buchenberg im Allgäu fahren, da sich der Termin mit der unter seiner Federführung organisierten „Kulturnacht“ in Beckeln überschnitt. Der musikalische „Chef“ hat wohl wirklich etwas verpasst, unter anderem einen Weltrekordversuch, der am Ende allerdings ein Versuch blieb.
Gut 30 „Prager“ erleben urbayerisches Temperament
Mathe und reichlich Sport

Mathe und reichlich Sport

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Nicht nur strahlende, sondern auch traurige Augen gab es gestern auf dem Schulhof des Wildeshauser Gymnasiums, wo zahlreiche Schüler mit Geschenken und Gutscheinen für besondere Leistungen im vergangenen Schuljahr ausgezeichnet wurden. Traurige zu dem Zeitpunkt, als es galt, Lehrerin Bärbel von Fisenne in den Ruhestand zu verabschieden.
Mathe und reichlich Sport
Präventionsgedanke, Respekt und Körperbeherrschung kommen nicht zu kurz

Präventionsgedanke, Respekt und Körperbeherrschung kommen nicht zu kurz

Harpstedt - Selbstverteidigung und Kampfsport sind nur was für Jungs? Mitnichten, sagt Michaela Gierer, und sie muss es wissen: Schließlich betreibt sie selbst seit 25 Jahren Kampfsport und hat es bis zum dritten Meistergrad im Jiu Jitsu gebracht. Zusammen mit weiteren Mitstreiterinnen beweist sie dem angeblich starken Geschlecht, dass man von Mädels so einiges lernen kann.
Präventionsgedanke, Respekt und Körperbeherrschung kommen nicht zu kurz

Bilanzsumme legt um 1,7 Prozent zu

Harpstedt - Die Volksbank Wildeshauser Geest hat ihre Bilanzsumme im Geschäftsjahr 2013 um 1,7 Prozent auf 388636000 Euro und den Jahresüberschuss um 5,5 Prozent auf 648000 Euro gegenüber 2012 steigern können, wie am Dienstag während der Vertreterversammlung im Koems-Saal in Harpstedt erläutert wurde
Bilanzsumme legt um 1,7 Prozent zu
Mit „Gute-Laune-Schaf“ zu Papst Franziskus nach Rom

Mit „Gute-Laune-Schaf“ zu Papst Franziskus nach Rom

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Pia Becker aus Wildeshausen wird Papst Franziskus vermutlich nicht in Rom in der Kantine zum gemütlichen Plausch treffen. Sie wird ihm jedoch relativ nahe kommen, denn Franziskus empfängt sie und etwa 40000 deutsche Gäste exklusiv auf dem Petersplatz zu einer Audienz.
Mit „Gute-Laune-Schaf“ zu Papst Franziskus nach Rom
Suchaktion bringt keine neuen Erkenntnisse

Suchaktion bringt keine neuen Erkenntnisse

Ganderkesee - Der Großeinsatz der Polizei in Ganderkesee hat keine neuen Hinweise auf den Aufenthaltsort der vermissten Jugendlichen Ajshe Neziri gebracht.
Suchaktion bringt keine neuen Erkenntnisse
Ermittlungsverfahren gegen Präsidenten der Polizeidirektion Oldenburg eingeleitet

Ermittlungsverfahren gegen Präsidenten der Polizeidirektion Oldenburg eingeleitet

Oldenburg - Gegen den Präsidenten der Polizeidirektion Oldenburg, Johann Kühme, wird wegen Verdachts der Untreue in Zusammenhang mit der Nutzung von Dienstkraftfahrzeugen ermittelt. Am Dienstag wurden die Diensträume von Johann Kühme durchsucht.
Ermittlungsverfahren gegen Präsidenten der Polizeidirektion Oldenburg eingeleitet
Skepsis bei neuen Stallbauten

Skepsis bei neuen Stallbauten

Großenkneten - Skepsis zeichnete sich am Montagabend während der Informationsveranstaltung zur Steuerung von Tierhaltungsanlagen in der Gemeinde Großenkneten bei einigen Gästen ab. Bürgermeister Thorsten Schmidtke hatte eingeladen. Zu den Referenten gehörten Dr. Bernhard Rump von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Außenstelle Cloppenburg, sowie der Planer Joachim Mrotzek aus Großenkneten.
Skepsis bei neuen Stallbauten
Hundertschaft sucht nach vermisster 16-jähriger Ajshe Neziri

Hundertschaft sucht nach vermisster 16-jähriger Ajshe Neziri

Ganderkesee - Großeinsatz der Polizei in Ganderkesee: Seit dem frühen Morgen durchkämmt eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei aus Delmenhorst mit Diensthunden eine Fläche am Schlutter Weg, um Hinweise auf den Verbleib der seit dem 28. Mai vermissten Ajshe Neziri zu erhalten.
Hundertschaft sucht nach vermisster 16-jähriger Ajshe Neziri
Hundertschaft der Polizei sucht in Ganderkesee nach Vermisster

Hundertschaft der Polizei sucht in Ganderkesee nach Vermisster

Großeinsatz der Polizei in Ganderkesee: Seit dem frühen Morgen durchkämmt eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei mit Hunden eine Fläche am Schlutter Weg. Das Fahrrad der vermissten 16-jährigen Ajshe Neziri wurde am Feld gefunden.
Hundertschaft der Polizei sucht in Ganderkesee nach Vermisster
Sport trifft auf Kunst

Sport trifft auf Kunst

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Urkunden satt gab es gestern in der Wildeshauser Grundschule. Neben den Sportabzeichen, die verliehen wurden, bekamen die Kinder Auszeichnungen für die Teilnahme am Kunstwettbewerb zum Verkehrssicherheitstag in der Innenstadt.
Sport trifft auf Kunst
97 Prozent sagen: Spitze!

97 Prozent sagen: Spitze!

Wildeshausen - Das Krankenhaus Johanneum in Wildeshausen hat 1000 Patienten wenige Wochen nach der Behandlung nach der Qualität seiner Leistungen befragt. 420 Patienten antworteten, davon sagten 97 Prozent: Wir empfehlen euch weiter.
97 Prozent sagen: Spitze!
Einweisung in die Psychiatrie

Einweisung in die Psychiatrie

Wildeshausen - Im Sicherungsverfahren vor dem Oldenburger Landgericht gegen den 25 Jahre alten Mann aus Bramsche, der in einer Pflegeeinrichtung in Wildeshausen Personal und Patienten mehrmals mit einem Messer bedroht hatte, ist gestern die zeitlich unbegrenzte Unterbringung des Beschuldigten in der geschlossenen Psychiatrie angeordnet worden.
Einweisung in die Psychiatrie
„Naturschutz geht nur im Miteinander“

„Naturschutz geht nur im Miteinander“

Landkreis - Landwirtschaft und Naturschutz sind durchaus miteinander vereinbar. Dasam Beispiel von Blühstreifen deutlich zu machen, lag den Darstellern während der Dreharbeiten zu einem neuen Film des Kreislandvolkverbandes Oldenburg am Herzen. „Naturschutz kann aber nur mit den Landwirten stattfinden – nicht gegen sie. In Gesprächen lassen sich Lösungen für beide Seiten finden“, betont Josef Kuhlmann von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.
„Naturschutz geht nur im Miteinander“
Lieber ein Ende mit Schrecken?

Lieber ein Ende mit Schrecken?

Harpstedt - „Ich bin ja selbst nicht in Harpstedt aufgewachsen. Ich sehe zwar, wie ihr leidet, aber es hat keinen Sinn“, sagte Irene Kolb (Bündnis 90/Die Grünen) am Montagabend im Hotel „Zur Wasserburg“ zu Fleckenratskollegen, denen der Gedanke, den Abriss der ehemaligen, inzwischen gemeindeeigenen Disco „Zum Sonnenstein“ zu besiegeln, nicht so ganz behagte. Insbesondere Stefan Wachholder (CDU) und Klaus Budzin (SPD) hatten augenscheinlich einige Bauchschmerzen damit. Viele persönliche Erinnerungen hängen an dem einstigen kultigen Tanztempel.
Lieber ein Ende mit Schrecken?
„Mobilfunkmast soll verschwinden“

„Mobilfunkmast soll verschwinden“

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Die Anlieger der Neerstedter Siedlung rund um die Straße „Am Sportplatz“ haben ein gemeinsames Ziel: Der Mobilfunkmast an der kleinen Turnhalle soll verschwinden. Nach der privat initiierten Studie Ende vergangenen Jahres, die auf teils bedenkliche Strahlenbelastung aufmerksam macht (wir berichteten), haben sich einige Einwohner zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen und sind nun aktiv geworden. Auch die Gemeindeverwaltung hat sich mittlerweile gerührt.
„Mobilfunkmast soll verschwinden“
Mit „voller Pulle“ in die Diskussion über Alkoholmissbrauch

Mit „voller Pulle“ in die Diskussion über Alkoholmissbrauch

Wildeshausen - Erfahrungen aus dem Rettungsdienst, Gespräche mit Gästen aus der Fachklinik Neerstedt, Selbstvertrauen stärken, Klarsicht-Parcours absolvieren – die Aktivitäten und Angebote im Rahmen der Projekttage Suchtprävention am Gymnasium Wildeshausen (unterstützt vom Förderverein und der LzO) für die Achtklässler waren umfangreich und vielfältig.
Mit „voller Pulle“ in die Diskussion über Alkoholmissbrauch
Wo Inklusion gelebt wird

Wo Inklusion gelebt wird

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. 28 Grad im Schatten – da hält es Rene Justavitz, Tobias Grosjean, Andre Lüllmann und Henner Ott nicht mehr in der Begegnungsstätte. Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt ja auch in diesem Falle so nahe. Gemeinsam mit den Betreuern Annette Grummt und Thomas Eisenmenger spielt die Gruppe eine Runde Minigolf auf der benachbarten Anlage. Die Jugendlichen und Erwachsenen haben zwar ein Handicap, aber sie wollen teilhaben am öffentlichen Leben. Inklusion ist Programm. Dem von der Lebenshilfe aus der Taufe gehobenen Freizeittreff liegt es fern, sich abzuschotten. Auch Jugendliche und Erwachsene der Generation 16+ ohne Handicap dürfen gern kommen.
Wo Inklusion gelebt wird
Wenn Gemälde plötzlich beginnen zu leben

Wenn Gemälde plötzlich beginnen zu leben

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Besser hätte der Titel kaum gewählt werden können: Wie vielfältig und abwechslungsreich Kunst und Kultur sein können, stellten die Wildeshauser Gymnasiasten gestern mit der Aktion „Kultur³“ überaus eindrucksvoll unter Beweis. Zahlreiche Projekte luden die Besucher zum Verweilen und teils sogar zum Mitmachen ein.
Wenn Gemälde plötzlich beginnen zu leben
660 Schüler der Realschule fahren anlässliches des Geburtstages nach Wolfsburg

660 Schüler der Realschule fahren anlässliches des Geburtstages nach Wolfsburg

Wildeshausen - Über 660 Schüler und Lehrer der Realschule Wildeshausen waren gestern anlässlich des 100. Geburtstages der Schule in der Autostadt Wolfsburg zu Besuch. Sie starteten um 7 Uhr vor der Schule mit 13 Reisebussen. Nach der Begrüßung auf der Piazza durch Michael Pries, Leiter der Inszenierten Bildung der Autostadt, gingen die Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis neun gemeinsam mit ihren Lehrern auf Entdeckungstour: Im Rahmen der Workshops „Autodesign“, „Der Natur auf der Spur“, „Die kleine Automanufaktur“, „Energien der Zukunft“ und „Prima Klima“ setzten sich die Mädchen und Jungen mit verschiedenen Facetten der Mobilität auseinander. Neben der Autostadt besuchten die Schüler auch die Experimentierlandschaft „Phaeno“, unternahmen eine Werk-Tour bei Volkswagen und lernten die Volkswagen-Arena im Rahmen einer Stadionführung kennen. Am Nachmittag ging es dann zurück.
660 Schüler der Realschule fahren anlässliches des Geburtstages nach Wolfsburg
DSK stellt zwei neue Verbandsmajestäten

DSK stellt zwei neue Verbandsmajestäten

Beckeln - Von Dieter Niederheide. Einen wesentlichen Anteil am dörflichen Leben in Beckeln hat die dort beheimatete Dorf- und Soldatenkameradschaft (DSK). Bei ihrer Gründung „firmierte“ sie 1924 noch unter dem NamenKrieger- und Soldatenkameradschaft. Daran erinnerteBeckelns Bürgermeister Heiner Thöle am Sonntag während der Festveranstaltung aus Anlass des 90-jährigen Vereinsbestehens im Saal des örtlichen Gasthauses Beneking. Eben wegen dieses runden „Geburtstages“ richtete die DSK das Verbandsfest des Kameraden- und Schießsportverbandes Weser-Ems aus. Rund 200 Gäste feierten mit.
DSK stellt zwei neue Verbandsmajestäten
Schuttberge bald weg – Setzrisse werfen Fragen auf

Schuttberge bald weg – Setzrisse werfen Fragen auf

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die letzte Rate an die Bremer Sandhandels-Gesellschaft wird bezahlt, die Fläche in der Pagenmarsch ist eben und die Bauschuttreste werden demnächst abtransportiert. Doch rund um den Feuerwehrhausneubau gibt es noch einige offene Fragen, die wohl auch noch nicht so schnell beantwortet werden können.
Schuttberge bald weg – Setzrisse werfen Fragen auf
„Wildeshausen wäre nicht baden gegangen“

„Wildeshausen wäre nicht baden gegangen“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. 100 Jahre Realschule Wildeshausen: Das Jubiläum wurde am Wochenende gefeiert. Unter den Ehrengästen saß auch Wolfgang Jäkel, Wildeshausens ehemaliger Stadtdirektor (1966 bis 1978), mit seiner Ehefrau Savka. Wer die Entwicklung der Wittekindstadt gerade in diesen Jahren verfolgt hat, der weiß, dass Jäkel ein Visionär war, der die Stadt enorm vorangebracht hat. Wir hatten die Gelegenheit, uns mit ihm bei einem Gläschen Wein zu unterhalten.
„Wildeshausen wäre nicht baden gegangen“
Mehr Grundschüler sollen Schulbus benutzen dürfen

Mehr Grundschüler sollen Schulbus benutzen dürfen

Wildeshausen - Immer mehr Grundschüler im Landkreis dürfen in Zukunft mit dem Schulbus fahren. Das sieht die Vorlage für den heutigen Kreistag vor – und aller Voraussicht nach dürfte es einen Mehrheitsbeschluss geben, der dazu führt, dass die Entfernungsgrenzen für Grundschüler auf zwei Kilometer festgelegt werden.
Mehr Grundschüler sollen Schulbus benutzen dürfen
Hinter jeder Kür steckt eine pfiffige Idee

Hinter jeder Kür steckt eine pfiffige Idee

Und Jürgen Bohlken - Von Jörg Beumelburg. und Jürgen Bohlken. Heute beginnt für das Unicycle-Team Harpstedt schon zum zweiten Maldie „Mission WM“. Um 6.40 Uhr hebt, wenn keine unerwartete Verzögerung eintritt,der Flieger in Bremen mit Ziel Paris ab. Von dort geht‘s weiter ins kanadische Montreal –zur „Unicon 17“. Mit neu einstudierten Küren, originellen Choreografien und farbenfrohen Kostümen wollen die Harpstedter Mädels bei der Weltmeisterschaft im Einrad-Freestyle punkten. Vor zwei Jahren hatten die „Wildcats“ in Brixen/Südtirol den Titel in ihrer Altersklasse errungen. Aus ihren Reihen ging die Gruppe „Roller Coaster“ hervor, die passend zu ihrem Namen eine Achterbahnfahrt in ihrer WM-Kür simuliert.
Hinter jeder Kür steckt eine pfiffige Idee
Rund 20 Vereine aus der ganzen Region am Start

Rund 20 Vereine aus der ganzen Region am Start

Dötlingen - 16 Prüfungen für Gruppen, Doppel- und Einzelvoltigierer, Teilnehmerinnen aus rund 20 Vereinen der ganzen Region und insgesamt gute Leistungen – ein voller Erfolg war das erste Voltigierturnier, das der VRV Horstedt am Wochenende auf dem Hof Aschenbeck in Dötlingen ausgerichtet hat.
Rund 20 Vereine aus der ganzen Region am Start
Oldenburgerin sticht auf 37-Jährigen ein

Oldenburgerin sticht auf 37-Jährigen ein

Oldenburg - Weil sie einen Mann mit Messerstichen schwer verletzt haben soll, sitzt eine 50-Jährige in Oldenburg in Untersuchungshaft. Sie soll den 37-Jährigen am Samstag in ihrer Wohnung mit einem Messer attackiert haben, teilte die Polizei am Montag mit.
Oldenburgerin sticht auf 37-Jährigen ein
Galaabend und Bundessängerfest

Galaabend und Bundessängerfest

Dötlingen - Über 30 Musiker der Big Band Bösel spielten am Sonnabend unter der Leitung von Dirigent Alexander Potiyenko in der Dötlinger Sporthalle Karkbäk für das Jubiläum des Männergesangverein (MGV) Dötlingen auf. Sein 125-jähriges Bestehen feierte der MGV nicht nur zünftig mit Galaabend und Big Band, sondern am Sonntag auch noch mit dem Bundessängerfest der Kreisgruppe Huntetal.
Galaabend und Bundessängerfest
Tanzende Pastoren und gelebte Inklusion

Tanzende Pastoren und gelebte Inklusion

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Wann sieht man schon mal Pastoren als Indianer oder Polizist verkleidet auf einer Bühne tanzen? Beim Sommerfest der evangelisch-lutherischen Gemeinde unter dem Motto „Alex inklusive“ gab es dieses Spektakel gestern zweimal.
Tanzende Pastoren und gelebte Inklusion
„Was wirklich zählt, passiert im Klassenzimmer“

„Was wirklich zählt, passiert im Klassenzimmer“

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. „Unsere Schule feiert zwar ihren 100. Geburtstag, aber sie ist keinesfalls eine betuchte alte Dame, sondern quicklebendig“, machte Jan Pössel, Leiter der Wildeshauser Realschule am Sonnabend während des Festakts zum Schuljubiläum deutlich. Nicht zuletzt werde das an vier Auszeichnungen deutlich, die die Schule im vergangenen Jahr erlangte.
„Was wirklich zählt, passiert im Klassenzimmer“
Schwerer Verkehrsunfall auf der Dorfstraße

Schwerer Verkehrsunfall auf der Dorfstraße

Neerstedt - Am Samstagabend ist es auf der Dorfstraße nach Neerstedt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Auto mit zwei Insassen prallte gegen einen Baum, eine Person wurde dabei schwer verletzt.
Schwerer Verkehrsunfall auf der Dorfstraße
Wenn Eier Helme tragen

Wenn Eier Helme tragen

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Da staunten selbst die Experten, wie viel die Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten „Eulennest“ auf Gut Spasche schon über Sicherheit wissen. All das konnten sie gestern während des Verkehrssicherheitstages zum Projekt „Kinder im Straßenverkehr“ unter Beweis stellen.
Wenn Eier Helme tragen
Der Moment, in dem es drauf ankommt

Der Moment, in dem es drauf ankommt

Neerstedt - Alexandra ist genervt. „Ich kann das besser“, schimpft die Neunjährige, stapft in den Klassenraum der 3a und zerrt sich ihr Leibchen über den Kopf. Gerade hat sie den ADAC-Fahrradparcours der Grundschule Neerstedt bestritten – und es ist nicht zu übersehen: So richtig glücklich ist die junge Brettorferin mit ihrem Ergebnis nicht.
Der Moment, in dem es drauf ankommt
Ein Jahr Haft wegen Raubs von einer Schachtel Zigaretten

Ein Jahr Haft wegen Raubs von einer Schachtel Zigaretten

Molbergen/Cloppenburg/Oldenburg - Wegen des Diebstahls von einer Schachtel Zigaretten ist ein 25 Jahre alter Mann aus Molbergen zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ein entsprechendes Urteil des Cloppenburger Amtsgerichtes hat der Angeklagte gestern vor dem Oldenburger Landgericht rechtskräftig werden lassen. Dabei will der 25-Jährige unschuldig sein.
Ein Jahr Haft wegen Raubs von einer Schachtel Zigaretten
Neue Geräte für zwei Spielplätze beschlossen

Neue Geräte für zwei Spielplätze beschlossen

Harpstedt - Nachdem eine Reihe von Geräten, die laut Gemeindeverwaltung nicht mehr den Sicherheitsanforderungen und Vorschriften entsprachen, von Harpstedter Spielplätzen entfernt worden waren, was regelrechte kleine Demos erboster Bürger nach sich gezogen hatte, will der Flecken Harpstedt nun investieren und wieder „aufstocken“.
Neue Geräte für zwei Spielplätze beschlossen
Brasilianische Musik in loungiger Atmosphäre

Brasilianische Musik in loungiger Atmosphäre

Harpstedt - Gedanklich zurück an den Schauplatz der Fußballweltmeisterschaft geht es am Sonnabend, 6. September, ab 19 Uhr auf der Dachterrasse des „Marktkiekers“ an der Langen Straße in Harpstedt. „Lehnen Sie sich zurück, und fliegen Sie mit uns nach Rio oder an den Strand von Itapoã! Nippen Sie an einem Caipirinha, und genießen Sie die groovige Lässigkeit des Bossa Nova“, macht der Kunst- und Kulturverein (KuK) Lust auf einen lauschigen Abend mit Live-Musik, die einer Liebeserklärung an Brasiliens „New Beat“ der 1960-er Jahre gleichkommt: Das Quintett „Miss Groovanova“ um Sängerin Evelyn Gramel wartet dann mit Bossa Nova und einem Schuss Jazz auf. Von sanft und lyrisch über romantisch und leidenschaftlich, von tief verzweifelt bis frech und lebensfroh reicht das Spektrum der dieser Musik innewohnenden Emotionen, die inspirieren, verführen, aber auch anrühren. Melodien so bekannter Helden des Bossa Nova wie Tom Jobim, João Gilberto, Chico Buarque, Vinicius de Moraes, Silvio Cesar und Ary Borroso werden zu hören sein. „Packen Sie Ihren Koffer und vergessen Sie die Tanzschuhe nicht!“, rät KuK augenzwinkernd. Über Evelyn Gramel urteilte die Kreiszeitung nach einem Konzert am 16. Februar, sie habe eine Stimme „wie Samt“, die den Zuhörer weich umschmeichele, aber „auch mal leidenschaftlich rau werden“ könne. Mit Ralf Benesch (Gitarre, Gesang), Matthias Schinkopf (Saxofon, Flöte, Percussion), Ralf Stahn (Bass) und Stefan Ulrich (Schlagzeug, Percussion) stehen ihr exzellente Begleitmusiker zur Seite.
Brasilianische Musik in loungiger Atmosphäre
Fahrbahnzustand lässt Aufschub nicht mehr zu

Fahrbahnzustand lässt Aufschub nicht mehr zu

Gross Ippener - Von Jürgen Bohlken. Die Klein Ippener Straße soll von der L776 bis Baßmerhoop eine neue Trag- und Deckschicht bekommen – und der Weg von der Landesstraße in Annen nach Ortholz eine doppelte Oberflächenbehandlung. Diese Maßnahmen hat der Ippener Rat nach Auswertung einer Wegebereisung gebilligt.
Fahrbahnzustand lässt Aufschub nicht mehr zu
Lächelnd zur Schule

Lächelnd zur Schule

Wildeshausen - Optimale Förderung unabhängig vom Gehalt der Eltern. Kleine Klassen und ein innovatives Ganztagsschulkonzept. Diese Vorzüge dürfen drei Jugendliche ab kommendem Schuljahr bis zum Abitur nutzen, weil sie in den Genuss eines Stipendiums an der Privatschule Gut Spascher Sand kommen.
Lächelnd zur Schule
Intensivtäterin muss doch nicht ins Gefängnis

Intensivtäterin muss doch nicht ins Gefängnis

Delmenhorst/Oldenburg - Eine Intensivtäterin aus Delmenhorst muss nun doch nicht ins Gefängnis. Nach einem Weg durch alle gerichtliche Instanzen hat das Oldenburger Landgericht die 24-Jährige gestern wegen Diebstahls in mehreren Fällen zu sechs Monaten Haft verurteilt, die Vollstreckung der Strafe aber zur Bewährung ausgesetzt.
Intensivtäterin muss doch nicht ins Gefängnis
Schüler experimentieren mit „Pinkel-Wasser“

Schüler experimentieren mit „Pinkel-Wasser“

Dötlingen - Von Ove Bornholt. Fünf Tage lang haben sie gematscht, verglichen und gewogen. Sie haben beobachtet, gelernt und verstanden. Gestern war es soweit. Die Dötlinger Grundschüler stellten die Experimente ihrer Projektwoche mit Wasser ihren Eltern vor. Die zeigten sich interessiert und machten so manchen Spaß gerne mit.
Schüler experimentieren mit „Pinkel-Wasser“
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Düngstrup - Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und Sachschaden in Höhe von 5000 Euro kam es am 24. Juli, gegen 13.15 Uhr auf der Kreisstraße 246 in Düngstrup.
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Internetportal fördert die Heimatkunde

Internetportal fördert die Heimatkunde

Oldenburg - Ab sofort steht allen Lehrern, Kultur- und Geschichtsinteressierten ein neues Internetportal zur Verfügung. Die Oldenburgische Landschaft möchte damit vor allem Lehrern aus den Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch sowie den Städten Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven Unterrichtsmaterialien mit Bezug zum Oldenburger Land anbieten.
Internetportal fördert die Heimatkunde
Preisgeld kommt zur rechten Zeit

Preisgeld kommt zur rechten Zeit

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Das passt ja gut“, freute sich Elsa Kramer-Spielmann gestern früh über einen Scheck über 150 Euro, mit dem Siegfried Bluhm, Leiter des Straßenverkehrsamtes, ihre 3a in der Pausenhalle der Grundschule Harpstedt bedachte, um den errungenen dritten Platz der Klasse im Kunstwettbewerbzum Tag der Verkehrssicherheit vom 28. Juni zu würdigen. Zusammen mit Polizeihauptkommissar Bernhard Stegemann überreichte der Gast obendrein jedem der 21 Mädchen und Jungen eine Urkunde.
Preisgeld kommt zur rechten Zeit
Gemeindefest „Alex inklusive“

Gemeindefest „Alex inklusive“

Wildeshausen - Den Auftakt macht der Flohmarkt rund ums Kind morgen im Remter und im Jugendhaus von 14 bis 17 Uhr, richtig rund geht es dann aber am Sonntag ab 11 Uhr auf dem Gelände der Alexanderkirche unter dem Motto „Alex inklusive“. Dann feiert die evangelisch-lutherische Kirchen Wildeshausen ihr buntes Sommerfest. Wie es sich für eine Kirchengemeinde gehört, beginnt der Tag natürlich ab 10 Uhr mit einem Gottesdienst, in dem der Laudatechor mitwirkt. Ab 11 Uhr werden die meisten Aktivitäten dann aber unter freien Himmel verlegt. In Zusammenarbeit mit der Diakonie Himmelsthür gibt es unter anderem ein Hüpfkissen, Schminken und Maltisch (mit den Kindergärten), eine Bewegungsbaustelle, Frisbeescheiben basteln, den Bücherflohmarkt, eine Foto-Info-Show, ein Stapelspiel sowie natürlich zahlreiche Verpflegungsstände.
Gemeindefest „Alex inklusive“
„Religion bewegt“

„Religion bewegt“

Wildeshausen - Glaube an Gott sowie Interesse für Religion und Kirche – das sind Themen, die junge Menschen von 18 bis 25 Jahren nicht bewegen. Stimmt das? Ein Studientag an den BBS zeigte gestern: Die Themen sind aktuell.
„Religion bewegt“