Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Spendenlauf in Wildeshausen

Spendenlauf in Wildeshausen

440 Schüler aller Wildeshauser Schulen nahmen am Freitag im Krandelstadion am vierten Spendenlauf des Präventionsrates teil, der unter dem Motto "Bewegte Schule, Schule bewegt" stand.
Spendenlauf in Wildeshausen
„My flying table“ in Wildeshausen

„My flying table“ in Wildeshausen

Verena Kleffner serviert in ihrem Wintergarten in Wildeshausen ihren Gästen das Essen. Die Stewardess betreibt unterstützt von ihrem Mann, der Pilot ist, bei sich zu Hause Niedersachsens einziges offizielles Privatrestaurant.
„My flying table“ in Wildeshausen
Stewardess serviert zahlenden Gästen bei sich Zuhause

Stewardess serviert zahlenden Gästen bei sich Zuhause

Wildeshausen - Von Janet Binder. Wer im Restaurant „My flying Table“ essen möchte, muss lange im Voraus buchen. „Ein halbes Jahr Wartezeit ist keine Seltenheit“, sagt Betreiberin Verena Kleffner.
Stewardess serviert zahlenden Gästen bei sich Zuhause
Haft nach Angriff auf Prostituierte

Haft nach Angriff auf Prostituierte

Wildeshausen - Weil er am 11. Dezember vergangenen Jahres mehrfach mit einem Messer auf eine Prostituierte eingestochen hat, ist ein 42-jähriger Wildeshauser gestern zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Darüber hinaus ordnete die Oldenburger Schwurgerichtskammer die Unterbringung des Angeklagten in der geschlossenen Psychiatrie an.
Haft nach Angriff auf Prostituierte
Rekordbeteiligung am Englisch-Test an der Realschule

Rekordbeteiligung am Englisch-Test an der Realschule

Wildeshausen - Rekord an der Realschule Wildeshausen: Am 9. März nahmen 29 Schüler der zehnten Klassen an der PET-Prüfung teil. PET steht für Preliminary English Test. Abgelegt wurde die Prüfung beim renommierten Cambridge Institut. Da sich viele Prüflinge an der Realschule Wildeshausen gemeldet hatten, kamen die Prüfer des Cambridge Prüfungszentrums nach Wildeshausen, um die Prüfung vor Ort, direkt in der Realschule, abzunehmen.
Rekordbeteiligung am Englisch-Test an der Realschule

Rettungswagen weckt kindliche Neugierde

Harpstedt - Caspar (2) wollte einen Blick in den Arztkoffer werfen, und Eske (5) legte sich mutig auf die Trage, ließ sich sogar ganz ohne Murren darauf festschnallen: Die „Waldfüchse“ und die „Grashüpfer“ des BUND-Waldkindergartens um Erzieherin Sonja Kern und ihre Kollegen Timo Bork, Sabine Reibert und Andrea Brockmann bekamen gestern Besuch von der Malteser-Rettungswache Harpstedt: Sven Strahlendorff und Kai Dammeyer fuhren mit dem Rettungswagen (RTW) direkt zu ihnen in den „Amtsacker“.
Rettungswagen weckt kindliche Neugierde
Ein sehr guter Jahrgang

Ein sehr guter Jahrgang

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken„Wir dürfen uns jetzt keine coolen Autos angucken. Wir achten auf den Verkehr!“, sagte Matti zu Silas und Maurice, mit denen sich der Junge gemeinsam per pedes im Realverkehr behauptete. Vor solch erwachsen anmutender Vernunft zog Rolf Quickert, Polizist und Verkehrssicherheitsberater, im übertragenen Sinne seine Dienstmütze. 22 angehenden ABC-Schützen des DRK-Kindergartens Harpstedt händigte er gestern das Fußgängerdiplom aus.
Ein sehr guter Jahrgang
„Ich will Kindern helfen, damit sie sich vertragen“

„Ich will Kindern helfen, damit sie sich vertragen“

Wildeshausen - Von Joachim DeckerStolz präsentieren sie in der Aula ihre Urkunden: In der Wallschule sind seit gestern neun weitere Streitschlichter unterwegs. Schulleiterin Roswitha Remmert und Lehrerin Ebba Ache überreichen ihnen nach bestandener Prüfung ihre Zertifikate.
„Ich will Kindern helfen, damit sie sich vertragen“
FDP und UWG als Bremser

FDP und UWG als Bremser

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenHARPSTEDT/LANDKREIS · Mit elf Für- bei drei Gegenstimmen ist gestern der Antrag von SPD und Grünen im Kreisschulausschuss durchgegangen, der die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) am Standort der jetzigen Haupt- und Realschule Harpstedt zum Schuljahr 2014/15 zum Ziel hat. Die „Bremser“ saßen vor allem in den Reihen von FDP und UWG, aber auch der Ausschussvorsitzende Horst Siemers (CDU) meldete Bedenken an. Er halte es für fragwürdig, schon eine neue Elternbefragung auf den Weg zu bringen. Genau die aber soll nun von der Kreisverwaltung in Kooperation mit der Landesschulbehörde vorbereitet und nach den Sommerferien eingeleitet werden, sofern der Kreisausschuss am 17. Juni den Boden dafür ebnet.
FDP und UWG als Bremser
Satzung für Burgwiese wird noch entschärft

Satzung für Burgwiese wird noch entschärft

Wildeshausen - Von Dierk RohdenburgDas Votum im Internet bei www.bürger-meinung.net, dem Kooperationspartner der Wildeshauser Zeitung, war bis gestern Abend eindeutig: 70 Prozent der Abstimmenden (54 Stimmen) waren gegen eine Satzung für die Burgwiese.
Satzung für Burgwiese wird noch entschärft
Brettorf putzt sich heraus

Brettorf putzt sich heraus

Brettorf - Von Annika BünderEin besonderes Schild am Brettorfer Ortseingang begrüßt seit einigen Tagen die Einwohner und Besucher: Es weist auf das Faustball-Länderspiel zwischen Deutschland und der Schweiz am Sonnabend, 1. Juni, ab 18 Uhr auf der Sportanlage des TV Brettorf am Bareler Weg hin. Die Vorbereitungen laufen, die Spannung steigt.
Brettorf putzt sich heraus
Werdegang der Sprache

Werdegang der Sprache

Oldenburg - VECHTA · Die deutsche Sprache ist dieses Mal Thema der vierten Ausgabe des „MuseumsTalk Vechta“ am Mittwoch, 12. Juni, im Museum im Zeughaus (Zitadelle 15). Die Universität Vechta kündigt als Veranstalter eine interessante Debatte über Chancen und Risiken der Sprachentwicklung und künftige Aufgaben des Sprachunterrichts an Schulen und Universitäten an.
Werdegang der Sprache
17 000 Medien ausleihbar

17 000 Medien ausleihbar

Wildeshausen - Rund 17 000 Medien, eine Grundfläche von etwa 300 Quadratmetern und neun PC-Plätze für die Schüler. Das ist in nackten Zahlen ausgedrückt die Schulbibliothek des Wildeshauser Gymnasiums. Das aber war nicht immer so, denn die Fläche hat sich im vergangenen Jahr noch einmal fast verdoppelt, nachdem eine Trennwand entfernt werden konnte.
17 000 Medien ausleihbar
Wildeshauser Bürger finden Bäume in der Innenstadt gut

Wildeshauser Bürger finden Bäume in der Innenstadt gut

Wildeshausen - Seit wenigen Tagen ist das Internet-Forum www.bürgermeinung.net am Start. Initiiert wurde es vom Wildeshauser Jens-Peter Hennken, unterstützt wird es von unserer Zeitung. Die Startphase war sehr erfolgreich.
Wildeshauser Bürger finden Bäume in der Innenstadt gut

Wo gibt‘s Mädchen mit Freude am Fußball?

Harpstedt - Begeisterung für ihren Sport wecken und Neuzugänge hinzugewinnen möchte die Mädchenfußballsparte der Spielgemeinschaft Dünsen-Harpstedt-Ippener. Sie lädt für Dienstag, 4. Juni, zu einem unverbindlichen Schnuppertag ein.
Wo gibt‘s Mädchen mit Freude am Fußball?
Stadt möchte Dächer für Photovoltaik anbieten

Stadt möchte Dächer für Photovoltaik anbieten

Wildeshausen - Vor etwa einem Jahr wurde die Zeit plötzlich knapp. Es galt, noch ganz schnell Photovoltaikanlagen auf städtische Dächer zu bringen, um in den Genuss der höheren Zuschüsse zu kommen. An der Wallschule gelang das. Eine weitere Gesellschaft zu gründen, die kommunale Dächer nutzt, scheiterte. Nun möchte die Stadt ihre Dachflächen an kommerzielle Betreiber vermieten.
Stadt möchte Dächer für Photovoltaik anbieten
„Man soll nie nie sagen“

„Man soll nie nie sagen“

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenIm Herbst 2014 könnte sich Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes zur Ruhe setzen. Er selbst hatte schon vor Jahren bekräftigt, die aktuelle – bis zum 31. Oktober 2014 währende – Amtszeit sei seine letzte. Inzwischen ist häufiger zu vernehmen, er wolle wider Erwarten doch noch einmal kandidieren. Cordes verwies das auf Nachfrage der Kreiszeitung ins Reich der Gerüchte, räumte aber ein, er habe sich noch nicht endgültig entschieden.
„Man soll nie nie sagen“
Landesstraße 872: Zweiter Bauabschnitt verschoben

Landesstraße 872: Zweiter Bauabschnitt verschoben

Dötlingen - Von Annika BünderDie Sanierungsarbeiten auf der Landesstraße 872 zwischen Neerstedt und Wildeshausen laufen – noch. Denn während der erste Bauabschnitt bald abgeschlossen sein wird, beginnt der zweite Teil der Arbeiten nicht wie geplant im Sommer, sondern erst 2014. Das sagte gestern der Geschäftsstellenleiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg, Joachim Delfs, auf Nachfrage unserer Zeitung.
Landesstraße 872: Zweiter Bauabschnitt verschoben
Stadt möchte Nutzung der Burgwiese per Satzung regeln

Stadt möchte Nutzung der Burgwiese per Satzung regeln

Wildeshausen - von Dierk Rohdenburg. Die Burgwiese mit Spielplatz und Konzertmuschel ist im Sommer beliebter Treffpunkt in Wildeshausen. Nicht immer verhalten sich alle Nutzer so, dass die Anlage unversehrt bleibt. Nun möchte die Stadtverwaltung die Nutzung der Grün- und Erholungsanlagen per Satzung regeln, um bei Ordnungswidrigkeiten einschreiten zu können.
Stadt möchte Nutzung der Burgwiese per Satzung regeln
Stadt möchte Nutzung der Burgwiese per Satzung regeln

Stadt möchte Nutzung der Burgwiese per Satzung regeln

Wildeshausen - Von Dierk RohdenburgDie Burgwiese mit Spielplatz und Konzertmuschel ist im Sommer beliebter Treffpunkt in Wildeshausen. Nicht immer verhalten sich alle Nutzer so, dass die Anlage unversehrt bleibt. Nun möchte die Stadtverwaltung die Nutzung der Grün- und Erholungsanlagen per Satzung regeln, um bei Ordnungswidrigkeiten einschreiten zu können.
Stadt möchte Nutzung der Burgwiese per Satzung regeln
Lob für barrierefreies Wohnprojekt

Lob für barrierefreies Wohnprojekt

Harpstedt - Lob erntete am Montagabend das Projekt „Barrierefreies Wohnen am Steinbachweg“ während der Sitzung des Fleckenratsausschusses für Umwelt und Planung im Hotel „Zur Wasserburg“. Jan Finke (SPD) sah darin einen guten Beitrag im Sinne des Leitbildes.
Lob für barrierefreies Wohnprojekt
169 000 Euro für die Dorferneuerung in Pestrup ausgegeben

169 000 Euro für die Dorferneuerung in Pestrup ausgegeben

Wildeshausen - Drei Mal musste die feierliche Einweihung des Dorfplatzes in der Bauerschaft Pestrup wegen der Witterung verschoben werden. „Jetzt haben wir den richtigen Tag getroffen“, erklärte Bürgermeister Kian Shahidi gestern in Pestrup angesichts des Sonnenscheins und gut gelaunter Dorfbewohner.
169 000 Euro für die Dorferneuerung in Pestrup ausgegeben
Ökologische Wertigkeit des Dünsener Baches nimmt zu

Ökologische Wertigkeit des Dünsener Baches nimmt zu

Harpstedt - DÜNSEN/STUHR · Der Ochtumverband hat umfangreiche Maßnahmen der naturnahen Gewässergestaltung am Dünsener Bach zwischen der Ortslage Dünsen und der Gemeinde Stuhr veranlasst. Insgesamt werden auf dem rund 14 Kilometer langen Abschnitt 24 Sohlabstürze in Sohlgleiten, also naturnahe Fischaufstiegshilfen, umgebaut. Die Arbeiten haben bereits begonnen.
Ökologische Wertigkeit des Dünsener Baches nimmt zu
Duc-Anh schrammt knapp am dritten Platz vorbei

Duc-Anh schrammt knapp am dritten Platz vorbei

Wildeshausen - Nicht etwa um Sport drehte es sich jetzt im Rahmen des Känguru-Wettbewerbs an der Wildeshauser Wallschule. Vielmehr ging es bereits zum sechsten Mal darum, welcher Schüler auf internationaler Ebene beim Rechnen, Knobeln, Grübeln und Schätzen die weitesten Sprünge machen kann.
Duc-Anh schrammt knapp am dritten Platz vorbei
50 Jahre unfallfrei hinterm Steuer

50 Jahre unfallfrei hinterm Steuer

Landkreis - Seit 50 Jahren bewegen sich Horst-Rüdiger Albrecht aus Wardenburg (Mitte) und Rudolf Drieling aus Kleinenkneten (rechts) unfallfrei im Straßenverkehr.
50 Jahre unfallfrei hinterm Steuer
Gut ausgebildete Imker sind sehr wichtig

Gut ausgebildete Imker sind sehr wichtig

Wildeshausen - Von Andreas HenselerWILDESHAUSEN · Seit Anfang Februar hatten sie alles über die Imkerei gelernt und dabei viel gebüffelt sowie praktisch gearbeitet. Am Sonnabend nahmen nun die 22 Teilnehmer der imkerlichen Grundschulung des Imkervereins Wildeshausen im Alter von acht bis etwa 60 Jahre auf dem Grundstück von Harald Wulferding am Katenbäker Berg in der Wittekindstadt ihre verdienten Urkunden sowie die Fachkundenachweise des Landesverbandes der Imker Weser-Ems aus den Händen des stellvertretenden Vorsitzenden und Schulungsleiters Martin Becker entgegen.
Gut ausgebildete Imker sind sehr wichtig
Von Knef über Reiser zu Newman

Von Knef über Reiser zu Newman

Harpstedt - Auf eine musikalische Wundertüte dürfen sich Besucher eines Konzerts im „Le Bistro“ in Harpstedt freuen, das am Donnerstag, 6. Juni, um 19.30 Uhr (Eintritt frei) beginnt.
Von Knef über Reiser zu Newman
Neue Ausweise wieder gelb

Neue Ausweise wieder gelb

Wildeshausen - Hauptkampftag in der Öffentlichen Bücherei Wildeshausen. Wegen der EDV-Umstellung war die Bücherei zwei Wochen geschlossen, gestern mussten deshalb viele Medien zurückgegeben werden, zudem erhielten alle Kunden neue Bibliotheksausweise in der bewährten gelben Farbe.
Neue Ausweise wieder gelb
Domkapitular Molitor spricht über Luther

Domkapitular Molitor spricht über Luther

Wildeshausen - Eine orginelle Rede ist beim nächsten Stiftungsmahl für die Harpstedter Kirchen-Stiftung zu erwarten. Der katholische Theologe und frisch gekürte Domkapitular Reinhard Molitor spricht über „Luther – mal katholisch“. Das fünfte Stiftungsmahl wird am Dienstag, 11. Juni, ab 19 Uhr in Hackfeld´s Dorfkrug begangen und genossen.
Domkapitular Molitor spricht über Luther
Matthias und Florian wollen Kinderkönig werden

Matthias und Florian wollen Kinderkönig werden

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Sie können es kaum abwarten, bis sich der große Umzug endlich in Richtung Krandel in Bewegung setzt: Matthias Holtmann (12) und sein Freund Florian Hertell (11 Jahre) wollen zum ersten Mal am Königsschießen teilnehmen. Und sie wollen nach Möglichkeit auch Nachfolger von Kinderkönig Leon Kiesler werden. Am Abend aber hat es keiner der beiden auf den Thron geschafft, wobei Matthias jedoch Vize-König ist.
Matthias und Florian wollen Kinderkönig werden
Neuer König Niels Wülfers stand nach zwei Stechen fest

Neuer König Niels Wülfers stand nach zwei Stechen fest

Harpstedt - GR. IPPENER · Samstagabend, 20.45 Uhr: Im Londoner Wembley-Stadion pfeift Schiedsrichter Nicola Rizzoli das Champions-Finale zwischen Bayern und Dortmund an – zeitgleich werden mit Schützenkönig Niels Wülfers, Damenkönigin Sabrina Bruns und Kinderkönigin Sandra Klitte-Ehlers die letzten Ippener Majestäten auf dem Krönungsplatz neben dem Schießstand in Klein Ippener proklamiert.
Neuer König Niels Wülfers stand nach zwei Stechen fest
Nur die NordWestBahn konnte König Tim-Mattes stoppen

Nur die NordWestBahn konnte König Tim-Mattes stoppen

Wildeshausen - Es vermittelte ein wenig den Eindruck, als freue sich der Vater fast mehr als der Sohn. Oberleutnant Manfred Wulf ballte immer wieder die Faust, als sein Sohn Tim- Mattes als neuer Kinderschützenkönig in die Stadt einzog.
Nur die NordWestBahn konnte König Tim-Mattes stoppen
Rettungswagen verunglückt

Rettungswagen verunglückt

Heute Mittag verunglückte ein Rettungswagen, der sich auf einer sogenannten Verlegungsfahrt nach Oldenburg befand, auf der A29 Höhe Ahlhorn schwer.
Rettungswagen verunglückt
18.19 Uhr: Tim-Mattes holt den Vogel von der Stange

18.19 Uhr: Tim-Mattes holt den Vogel von der Stange

Wildeshausen - Von Joachim DeckerSamstagabend, 18.19 Uhr, im Wildeshauser Krandel: Zum letzten Mal fällt der Vogel von der Stange, Emotionen von kaum vorstellbarer Größe werden frei. Während der neue Gilde-Kinderkönig Tim-Mattes Wulf die Arme hochreißt, öffnen sich bei seinem Vater, Oberleutnant Manfred Wulf, die Schleusen, er kann die Freudentränen nicht mehr halten, bekommt kaum noch ein Wort über die Lippen.
18.19 Uhr: Tim-Mattes holt den Vogel von der Stange
Rettungswagen verunglückt

Rettungswagen verunglückt

Ahlhorn - Heute Mittag verunglückte ein Rettungswagen, der sich auf einer sogenannten Verlegungsfahrt nach Oldenburg befand, auf der A29 Höhe Ahlhorn schwer.
Rettungswagen verunglückt
Kinderschützenfest in Wildeshausen

Kinderschützenfest in Wildeshausen

Bei strömendem Regen feierte Wildeshausen am Sonnabend sein Kinderschützenfest. Nach dem Ausmarsch in den Krandel schossen 43 Jungen ihren König auf die Vogelstange aus. Es siegte Tim-Mattes Wulf, der mit seiner Königin Pia Decker in die Stadt einzog. Dort feierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Festzelt.
Kinderschützenfest in Wildeshausen
Seniorennachmittag beim Gildefest

Seniorennachmittag beim Gildefest

Demnach hat die Wildeshauser Schützengilde am Sonnabendnachmittag eine Glanzleistung vollbracht, denn insgesamt über 600 Senioren und ihre Begleitungen amüsierten sich „wie Bolle“ im Festzelt auf dem Gildeplatz in der Wittekindstadt bei Kult-Schlagern und Blasmusik
Seniorennachmittag beim Gildefest
Für eine lebenswerte Stadt: Bürgermeinung gefragt

Für eine lebenswerte Stadt: Bürgermeinung gefragt

Wildeshausen - Viele regen sich über die Politik in Wildeshausen auf. Manche glauben, dass in der Stadt Stillstand herrscht oder Entscheidungen endlos verzögert werden. Jetzt können die Bürger ganz direkt mitdiskutieren und auf diesem Weg notwendige Entwicklungen vorantreiben.
Für eine lebenswerte Stadt: Bürgermeinung gefragt
Sechs Königsscheiben an einer „Residenz“

Sechs Königsscheiben an einer „Residenz“

Harpstedt - KÖHREN/HOLLWEDEL · Königliches Schießen scheint der in Hollwedel beheimateten Familie Soller im Blut zu liegen. Über Generationen hinweg hat sie immer wieder Majestäten hervorgebracht.
Sechs Königsscheiben an einer „Residenz“

Nachfeier mit Public Viewing

Harpstedt - Kräftig nachgefeiert wird heute das Harpstedter Schiebenscheeten auf dem Koems-Gelände. Um 15.30 Uhr sammeln sich die Bürgerschützen und die Offiziere in ihren Korporalschaften. Die Harpstedter „Prager“ treten beim Rottlokal des III.
Nachfeier mit Public Viewing
„Shooting-Festival“ lockt Amerikaner in die Stadt

„Shooting-Festival“ lockt Amerikaner in die Stadt

Wildeshausen - Die Roben hängen jetzt für 379 Tage im Schrank, erst dann müssen Gildegericht-Präsident Heinrich Boning und seine Mitstreiter wieder in Aktion treten. Mit einem Schmunzeln blickt Boning auf die Gerichtsverhandlungen dieser Woche zurück. Aber auch auf längst vergangene Jahre. Hier erinnert er sich sehr gut an eine Begebenheit, die er auch in seinem Buch „Schnap(s)schüsse“ unter „Von Amerikanern, Urteilen und salbungsvollen Reden“ festgehalten hat:
„Shooting-Festival“ lockt Amerikaner in die Stadt
Vier Jahrzehnte „Unterm Regenbogen“

Vier Jahrzehnte „Unterm Regenbogen“

Neerstedt - „Unterm Regenbogen“ ist so mancher Einwohner der Gemeinde aufgewachsen, hat gespielt, gebastelt, gesungen und erste Freundschaften geschlossen. Längst lassen die Mädchen und Jungen der ersten Stunde ihren eigenen Nachwuchs in dem evangelischen Kindergarten, der nun 40 Jahre alt wird, betreuen. Den runden Geburtstag möchte die Einrichtung am Sonnabend, 8. Juni, mit allen Kindern, Eltern, Ehemaligen und weiteren Interessierten feiern.
Vier Jahrzehnte „Unterm Regenbogen“
Ballonführer muss Schadenersatz nach Unfall zahlen

Ballonführer muss Schadenersatz nach Unfall zahlen

Oldenburg - Der Führer eines Heißluftballons muss nach einem Unfall mit einem schwer verletzten Beamten Schadenersatz an das Land Niedersachsen zahlen.
Ballonführer muss Schadenersatz nach Unfall zahlen
Gildefest in Wildeshausen - der Ausmarsch
Video

Gildefest in Wildeshausen - der Ausmarsch

Wildeshausen, 22. Mai 2013: Über 2500 Personen marschierten am Dienstag von der Innenstadt in den Wildeshauser Krandel, wo ab 18 Uhr das Königsschießen auf dem Programm stand.
Gildefest in Wildeshausen - der Ausmarsch
Landkreis hat keine Einwände gegen Tierheim am Klärwerk

Landkreis hat keine Einwände gegen Tierheim am Klärwerk

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die Stadt Wildeshausen kommt in der Frage eines Tierheimneubaus in Nähe des Klärwerks einen großen Schritt voran. Der Landkreis hat keine wesentlichen Einwände gegen eine Nutzung des Überschwemmungsgebietes. Allerdings müssen die Flächen kompensiert werden.
Landkreis hat keine Einwände gegen Tierheim am Klärwerk
Gericht am Mittwoch vor dem Aus?

Gericht am Mittwoch vor dem Aus?

Wildeshausen - Im Laufe der Jahre verändern sich die Gewohnheiten. Gerade das Gildefest hat sich deutlich verändert, was beispielsweise den Pfingstheiligabend betrifft.
Gericht am Mittwoch vor dem Aus?
370 Pilger erreichen Wildeshausen

370 Pilger erreichen Wildeshausen

Wildeshausen - 370 Menschen mit und ohne Behinderung trafen gestern zum Abschluss der dritten Etappe von „El Camino“ in Wildeshausen ein. Vom 21. bis 30. Mai sind über 1 500 Menschen als Pilger von Kirchweyhe nach Rulle (Osnabrück) auf den Spuren des Jakobsweges unterwegs.
370 Pilger erreichen Wildeshausen
Keiner konnte ihm im Umschießen das Wasser reichen

Keiner konnte ihm im Umschießen das Wasser reichen

Harpstedt - Eine starke Abordnung von Bürgerschützen des III. Rotts unter der Führung von Korporal Werner Thomas sowie der Magistrat, Scheibenträger Heinz Remme und zahlreiche Offiziere haben am Mittwoch mit musikalischer Begleitung der Harpstedter „Prager“ dem neuen Harpstedter Bürgerschützenkönig Holger Bahrs und dessen Frau Kirsten die Königsscheibe gebracht, die dann am Hause der Majestät an der Lindenstraße ihren Platz fand.
Keiner konnte ihm im Umschießen das Wasser reichen
„Medien-Scouts sollen keine Internetpolizisten sein“

„Medien-Scouts sollen keine Internetpolizisten sein“

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenHARPSTEDT/WILDESHAUSEN · Häufig melden sich schon Fünftklässler bei facebook an, aber oft unterschätzen die unerfahrenen Jugendlichen die Folgen von Cyber-Mobbing. Oft wissen sie wenig über Möglichkeiten, ihre Daten zu schützen, oder etwaige Folgen allzu unreflektierter Veröffentlichungen von Fotos und Inhalten im Web sind ihnen nicht bewusst. Vor diesem Hintergrund können sich ältere, besonders geschulte Mitschüler als nützliche Berater erweisen. Auf insgesamt zwölf solcher Medien-Scouts wollen künftig die Haupt- und Realschule Harpstedt und die Wildeshauser Privatschule „Gut Spascher Sand“ zurückgreifen.
„Medien-Scouts sollen keine Internetpolizisten sein“
Sprachheilschule kämpft um ihre Existenz

Sprachheilschule kämpft um ihre Existenz

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Jürgen Möhle, Leiter der Sprachheilschule in Neerstedt, formulierte es klar und deutlich: „Wir fühlen uns existenziell bedroht.“ Auslöser ist eine Passage im Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung zum Thema „Inklusion in der Schule“.
Sprachheilschule kämpft um ihre Existenz