Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Konzert der Extraklasse: „Three Wise Men“ entpuppen sich als Vollblutjazzer

Konzert der Extraklasse: „Three Wise Men“ entpuppen sich als Vollblutjazzer

Wildeshausen - Die Jazzfreunde aus der Huntestadt hatten in der Vergangenheit schon viele Hochkaräter aus der Szene zu Gast. Einen echten Glücksgriff taten sie mit den „Three Wise Men“, die am Freitagabend im historischen Rathaussaal ein geradezu atemberaubendes Konzert gaben.
Konzert der Extraklasse: „Three Wise Men“ entpuppen sich als Vollblutjazzer

Dietz Wiechers ist neuer Vorsitzender der Landjugend

Dötlingen - Dietz Wiechers ist seit Freitagabend neuer Vorsitzender der Landjugend Dötlingen. Während der Jahreshauptversammlung in „Aschenbecks Kate“ wurde er einstimmig zum Nachfolger von Merle Krebs gewählt, die nach zwei Jahren nicht wieder kandidierte. Krebs wurde mit einem Geschenk aus dem Vorstand verabschiedet.
Dietz Wiechers ist neuer Vorsitzender der Landjugend
Lieder aus „Mütterchen Russland“

Lieder aus „Mütterchen Russland“

Dötlingen - Mit einem eindrucksvollen Konzert startete am Donnerstagabend das Vokalensemble „Anima“, das direkt aus St. Petersburg angereist war, in der Dötlinger St.-Firminus-Kirche seine rund zweiwöchige Deutschlandtournee.
Lieder aus „Mütterchen Russland“
Geholfen, ohne zu zögern

Geholfen, ohne zu zögern

Wildeshausen - Von Jürgen BohlkenBassam Farhan Elias (18) half bei der Suche nach einem Mädchen, Jonas Baalmann (17) bei der Bergung eines verletzten Radlers, und Patrick Wendler (28) warf sich schützend auf einen jungen Mann, den eine Bande traktierte. Alle drei Wildeshauser bewiesen Bürgermut und bekamen dafür gestern den mit jeweils 150 Euro dotierten Zivilcouragepreis 2012 der Kreisstadt verliehen.
Geholfen, ohne zu zögern
Neue Stehbolzen für „Anna“

Neue Stehbolzen für „Anna“

Harpstedt - „Unsere ,Anna‘ braucht neue Stehbolzen“, verkündete Vereinsmitglied und Lok-Experte Thorsten Lehrfeld schon vor Abschluss der Fahrsaison 2012 die Notwendigkeit eines wichtigen winterlichen Reparaturvorhabens an der Dampflok der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde (DHEF).
Neue Stehbolzen für „Anna“
Sklaven des Systems

Sklaven des Systems

Landkreis - Von Jan SchmidtMassentierhaltung, Fleisch-Fabriken, gülleverseuchte Böden: Der Ruf der modernen Landwirtschaft ist alles andere als gut. Wie viel ist dran an den Vorwürfen? Wer trägt die Schuld? Gibt es Möglichkeiten für eine komplette Wende? Und wer muss etwas ändern – die Bauern, die Politik, die Verbraucher? „Wir Landwirte dürfen nicht aus der Kurve fliegen“, hatte Ahrend Meyer zu Wehdel, Präsident der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen, noch vor Kurzem gewarnt. Unsere Zeitung nimmt dieses Zitat zum Anlass, um mit Wilfried Papenhusen und Uwe Behrens, Gründungsmitglieder vom Bündnis MUT (Mensch, Umwelt, Tier) und konsequente Gegner der „modernen Massentierhaltung“, ein Interview zu führen.
Sklaven des Systems
„Rahmenbedingungen für IGS sind mehr als günstig“

„Rahmenbedingungen für IGS sind mehr als günstig“

Harpstedt - Vier der 20 anwesenden Mitglieder hat der Vorsitzende Klaus Budzin am Donnerstagabend während der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins im Hotel „Zur Wasserburg“ für 40 und 50 Jahre Parteitreue geehrt. Ihnen zu gratulieren, ließ sich auch die Bundestagskandidatin Susanne Mittag aus Delmenhorst nicht nehmen.
„Rahmenbedingungen für IGS sind mehr als günstig“
Freiheit, Natur, Abenteuer – und jeder packt gerne mit an

Freiheit, Natur, Abenteuer – und jeder packt gerne mit an

Grossenkneten - Von Jan Schmidt. In friedlicher Naturkulisse, direkt am Rande der Ortschaft Sage (Gemeinde Großenkneten), liegt die Pfadfinderbildungsstätte Sager Schweiz. Das Haus glänzt in der Sonne.
Freiheit, Natur, Abenteuer – und jeder packt gerne mit an

„Wollen keine Monsterräder“

Dötlingen - Von Tanja SchneiderDass der geplante Windpark in Haidhäuser nicht bei allen Einwohnern auf Gegenliebe stoßen würde, war klar. Nun bekommt das Projekt aber heftigen Gegenwind. Während der gestrigen Ratssitzung im Dötlinger Schützenhof trat erstmals eine Bürgerinitiative auf den Plan, die ankündigte, „ganz massiv“ gegen das Vorhaben anzugehen. Dennoch sprach sich der Rat mit einer Gegenstimme und 14 Ja-Stimmen für die Änderung des Flächennutzungsplans sowie des B-Plans „Munilager Uhlhorn“ aus und brachte damit das Bauleitplanverfahren auf den Weg.
„Wollen keine Monsterräder“

DRK bittet um Spenden

Harpstedt - Die Haussammlung des DRK-Ortsvereins Harpstedt steht bevor: In der Zeit vom 18. März bis zum 3. April werden zahlreiche Helferinnen des Roten Kreuzes in der Samtgemeinde von Haustür zu Haustür gehen, klingeln und um Spenden bitten.
DRK bittet um Spenden
„Eigentlich bräuchten wir drei Planeten“

„Eigentlich bräuchten wir drei Planeten“

Wildeshausen - Von Tanja Schneider. Kann der Abfall nicht in den Mülleimer statt auf den Boden geworfen werden? Muss man mit dem Auto in die Stadt fahren oder geht es auch mit dem Rad? Und wie viel Fleischverzehr ist eigentlich gesund?
„Eigentlich bräuchten wir drei Planeten“
Im dritten Schuljahr lagen Leistungen eng beieinander

Im dritten Schuljahr lagen Leistungen eng beieinander

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Man glaubt ja gar nicht, wie schwierig es ist, in der Jury zu sitzen. Die Leseleistungen liegen sehr nahe beieinander. Da passt manchmal nur noch ein Haar dazwischen“, sagt Hannelore Hibbe.
Im dritten Schuljahr lagen Leistungen eng beieinander
Schaffermahl in Wildeshausen

Schaffermahl in Wildeshausen

Schon in der Bibel steht geschrieben: Was nützt ein Dach über dem Kopf, wenn eine unzufriedene Frau darunter wohnt?“ Mit diesen und weiteren Kalauern hatte Landesfeuerwehrpräsident Hans Graulich am Mittwochabend als Festredner beim Schaffermahl der Gilde und der Stadt Wildeshausen im oberen Rathaussaal die Lacher auf seiner Seite.
Schaffermahl in Wildeshausen
Gastredner Graulich gleich offensiv – auch über Gysi

Gastredner Graulich gleich offensiv – auch über Gysi

Wildeshausen - Von Cord Krüger. Wie steigt man in eine Festrede ein, die man eigentlich gar nicht hätte halten sollen? Ganz einfach: Gleich in die Offensive gehen! Genau das tat gestern Abend Hans Graulich vor 134 geladenen Gästen des Wildeshauser Schaffermahls.
Gastredner Graulich gleich offensiv – auch über Gysi
Windrad vereinbar mit Schwarzstorch

Windrad vereinbar mit Schwarzstorch

Spradau - Von Jürgen Bohlken. Ihrem Ziel, den in Spradau vorhandenen Windpark aus sechs Windrädern um eine siebte Anlage auf einem Areal östlich der Spradauer Straße zu erweitern, ist die Betreibergesellschaft ein Stück näher gekommen.
Windrad vereinbar mit Schwarzstorch
Pankok – vom Jugendwerk bis zu „Art verwandt“

Pankok – vom Jugendwerk bis zu „Art verwandt“

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Kaum einer hat die Künstlerkolonie Dötlingen Anfang des 20. Jahrhunderts so geprägt wie Otto Pankok (1893-1966). In diesem Jahr steht nicht nur sein 120. Geburtstag an, ebenfalls ist es 100 Jahre her, dass Pankok erstmals in Oldenburg ausgestellt hat.
Pankok – vom Jugendwerk bis zu „Art verwandt“
Posthume Hommage an Country-Star Johnny Cash

Posthume Hommage an Country-Star Johnny Cash

Harpstedt - Von Gunnar Schulz-Achelis. Mit 70 in den Ruhestand? Von wegen! Schlagerstar und Countrysänger Gunter Gabriel hat zwar zum siebten Mal genullt, zählt sich aber keineswegs zum „alten Eisen“.
Posthume Hommage an Country-Star Johnny Cash
Wolfgang Kinzel übernimmt Schriftführer-Amt

Wolfgang Kinzel übernimmt Schriftführer-Amt

Harpstedt - Von ihrem gemeinsamen Schriftführer-Amt im Ortsverband Harpstedt des Sozialverbandes VdK sind Irmtraut und Adolf Harms zurückgetreten.
Wolfgang Kinzel übernimmt Schriftführer-Amt
„8,50 Euro Mindestlohn sind zu wenig“

„8,50 Euro Mindestlohn sind zu wenig“

Wildeshausen - Von Jürgen Bohlken. Mit ihrem Programm zur Bundestagswahl hat sich die SPD erwartungsgemäß auch Kritik eingefangen, etwa seitens des Industrie- und Handelskammertages.
„8,50 Euro Mindestlohn sind zu wenig“
Eisenbahnfreunde verlegen ihren Sitz nach Harpstedt

Eisenbahnfreunde verlegen ihren Sitz nach Harpstedt

Harpstedt - Die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde (DHEF) haben nicht nur mit Andreas Wagner einen neuen Vereins-chef gewählt (wir berichteten gestern), sondern in ihrer Jahreshauptversammlung auch den zuletzt vakanten Posten des zweiten Vorsitzenden neu besetzt; diese Aufgabe teilen sich jetzt die beiden gleichberechtigten Stellvertreter Torben Kluwe und Uwe Dierks. Rüdiger Schilling führt weiterhin die Kasse.
Eisenbahnfreunde verlegen ihren Sitz nach Harpstedt
Der Verteidiger war schuld

Der Verteidiger war schuld

Dötlingen - Etwas kurios ging es gestern vorm Amtsgericht Oldenburg zu: Denn dort stellte sich während eines Prozesses wegen Fahrens ohne Führerschein heraus, dass nicht der Angeklagte der Schuldige war, sondern sein Verteidiger.
Der Verteidiger war schuld

Kreistag stimmt Haushaltsplan zu

Landkreis - Etwas länger als der eine oder andere vielleicht vermutet hatte, dauerte gestern die Sitzung des Kreistags des Landkreises Oldenburg. Die Mitglieder hielten sich insbesondere mit dem Beschluss des doppischen Haushaltsplans samt Haushaltssatzung für 2013 auf.
Kreistag stimmt Haushaltsplan zu
„Lesen, loslegen, ernten“ lautet das Motto

„Lesen, loslegen, ernten“ lautet das Motto

Nuttel - Von Tanja Schneider. Es verfügt über 128 Seiten, enthält Wissenswertes zu 120 Pflanzen und ist in einer Auflage von 9 000 Exemplaren im Verlag bvl erschienen – das neue Buch des Nuttelers Herbert Vinken von „herb‘s“-Biolandgärtnerei.
„Lesen, loslegen, ernten“ lautet das Motto
Grippewelle früher und heftiger als im Vorjahr

Grippewelle früher und heftiger als im Vorjahr

Landkreis - Von Jürgen Bohlken. So mancher Kindergarten wirkte wochenlang wie leergefegt. Betriebe klagen über erhöhte Krankenstände. Die Grippewelle hat auch den Landkreis Oldenburg nicht verschont. Sie setzte etwa sechs Wochen früher als im Vorjahr ein und fällt offenbar um einiges heftiger aus.
Grippewelle früher und heftiger als im Vorjahr
Kommt ein Karasek in Harpstedts Christuskirche...

Kommt ein Karasek in Harpstedts Christuskirche...

Harpstedt - Von Martin Siemer. Trockener Humor gehört wohl zu den Markenzeichen von Hellmuth Karasek. Am Sonntagnachmittag gab der Literaturkritiker und Autor während seiner zweiten Lesung in der Harpstedter Christuskirche gleich mehrere Kostproben.
Kommt ein Karasek in Harpstedts Christuskirche...
Ehrennadeln für Koch und Mietzon

Ehrennadeln für Koch und Mietzon

Wildeshausen / Hoyenkamp - Eine Überraschung gab es für Wildeshausens Ehrenstadtbrandmeister Jürgen Koch sowie Kreis-Jugendfeuerwehrwart Werner Mietzon, ebenfalls aus Wildeshausen, während der Vertreterversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) im Gasthof Menkens in Hoykenkamp.
Ehrennadeln für Koch und Mietzon
Musikalische Verbeugung vor einem der ganz Großen des Folk und Rock

Musikalische Verbeugung vor einem der ganz Großen des Folk und Rock

Harpstedt - Wer seinem Gesang lauscht, der glaubt Bob Dylan höchstselbst zu hören: Bernd Sternberg aus Otter bei Hamburg kommt dem Sänger und Songwriter, der zu den einflussreichsten Folk- und Rocklegenden des 20. Jahrhunderts zählt, stimmlich außerordentlich nahe.
Musikalische Verbeugung vor einem der ganz Großen des Folk und Rock
Viele Gespräche bleiben in guter Erinnerung

Viele Gespräche bleiben in guter Erinnerung

Wildeshausen - Ein bisschen Wehmut war ihr schon anzumerken, als Pastorin Dörte Hartung gestern zum letzten Mal ihr Gewand überstreifte. Im Hintergrund läuteten bereits die Glocken für ihren Abschlussgottesdienst in der Alexanderkirche.
Viele Gespräche bleiben in guter Erinnerung
Kalender gegen Freileitung

Kalender gegen Freileitung

Colnrade - Der Heimatbund zwischen Dehmse und Hunte unterstützt die Interessengemeinschaft „Vorsicht Hochspannung“ im Kampf gegen die geplante 380KV-Hochspannungsleitung.
Kalender gegen Freileitung
Schluss mit langen Fahrten

Schluss mit langen Fahrten

Wildeshausen - Von Martin Siemer. Großer Bahnhof am Sonnabendvormittag in der heilpädagogischen Kindertagesstätte „Farbenfroh“ am Lehmkuhlenweg:
Schluss mit langen Fahrten

Inhaltlich: „Ja“, aus finanzieller Sicht: „Nein“

Neerstedt - „Inhaltlich würde ich dem Antrag der FDP zustimmen, aus finanzieller Sicht muss ich aber sagen: Nein“, betonte Walther Löhlein (SPD) während der Debatte um die Sanierung von Gemeindestraßen. Dieser Meinung schlossen sich am Donnerstagabend auch die anderen Mitglieder des Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses an und erteilten den Liberalen eine Abfuhr. Diese hatten um eine Überprüfung gebeten, ob im Haushalt nicht doch 100 000 bis 150 000 Euro als Gemeindeanteil für Wegerenovierung bereitgestellt werden können.
Inhaltlich: „Ja“, aus finanzieller Sicht: „Nein“
Da schwingt Shahidi mal selbst die Maurerkelle

Da schwingt Shahidi mal selbst die Maurerkelle

Wildeshausen - Das neue Bad im Wildeshauser Krandel ist einen weiteren kleinen Schritt vorangekommen. Am Freitagmorgen legte Bürgermeister Dr. Kian Shahidi selbst Hand an und setzte den Grundstein für den Neubau.
Da schwingt Shahidi mal selbst die Maurerkelle
Lauchzwiebel-Burger und Erdnuss-Stäbchen

Lauchzwiebel-Burger und Erdnuss-Stäbchen

Ganderkesee - Von Jan SchmidtWer Tofu isst, muss nicht unbedingt Vegetarier sein. „Ganz im Gegenteil. Wir essen selber gerne Fleisch.“ Ralf und Nicole Hundertpfund müssen es wissen. Sie haben Tofu zum Mittelpunkt ihres Lebens gemacht. Die Soja-Produkte, das beteuern beide mit Überzeugung, sind mehr, als nur ein Fleisch-Ersatz.
Lauchzwiebel-Burger und Erdnuss-Stäbchen
Melken und Stall säubern: Von der Nanny zur Bäuerin

Melken und Stall säubern: Von der Nanny zur Bäuerin

Harpstedt - Von Hilka MeißnerSchweißtreibende Arbeitstage auf der Farm, entspannte Urlaubstage am Strand und eine geplante Busrundreise – das Leben der Harpstedterin Hilka Meißner ist derzeit ziemlich abwechslungsreich und aufregend, denn sie wohnt für einige Monate in Neuseeland.
Melken und Stall säubern: Von der Nanny zur Bäuerin
Künstlerisches Abschiednehmen vor dem Abriss

Künstlerisches Abschiednehmen vor dem Abriss

Wildeshausen - „Dies ist für mich ein sehr berührender Moment. Der Wandlungsprozess ist spürbar, alles verändert sich“, sagte Jörg Arendt-Uhde, Regionalgeschäftsführer der Diakonie Himmelsthür Wildeshausen, gestern während der Eröffnung der Ausstellung „Das Haus Butjadingen.
Künstlerisches Abschiednehmen vor dem Abriss

Bauarbeiten verzögern sich

Harpstedt - Die Wartezeit an der Ampel bleibt die gleiche. Allerdings können die Autofahrer die Baustelle jetzt teilweise auf asphaltiertem Untergrund passieren. Die halbseitige Sperrung auf der Burgstraße im Harpstedter Ortskern macht seit kurzem einen kleinen Schlenker.
Bauarbeiten verzögern sich
Motorradfahrer  verletzt sich lebensgefährlich in Hude/Altmoorhausen

Motorradfahrer  verletzt sich lebensgefährlich in Hude/Altmoorhausen

Hude/Altmoorhausen - Ein 45-jähriger Motorradfahrer wurde gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt. Der 45-Jährige war am Donnerstag gegen 15:23 Uhr, mit seinem Motorrad auf der Dorfstraße (Landesstraße 871) in Altmoorhausen aus Richtung Kirchhatten unterwegs.
Motorradfahrer  verletzt sich lebensgefährlich in Hude/Altmoorhausen
Gute Ideen alleine reichen nicht aus

Gute Ideen alleine reichen nicht aus

Wildeshausen - Viele Anläufe für ein Stadtmarketing hat es in Wildeshausen in den vergangenen Jahrzehnten bereits gegeben. Jetzt soll es Daniela Baron richten. Seit dem 1. März ist die 45-Jährige in der Stadtverwaltung für den Bereich Stadtmarketing zuständig. Bei der Vorstellung der neuen Mitarbeiterin räumte selbst Bürgermeister Dr. Kian Shahidi ein, dass der Begriff „Stadtmarketing“ in Wildeshausen mit einem Makel behaftet sei.
Gute Ideen alleine reichen nicht aus
Gesamtes Leistungsspektrum der allgemeinen Luftfahrt

Gesamtes Leistungsspektrum der allgemeinen Luftfahrt

Ganderkesee - Anlässlich des 44-jährigen Bestehens des Flugplatzes in Ganderkesee ist für den 1. Juni eine große Party mit „Fly in“ auf dem Gelände des Flugplatzes geplant. Freunde der Fliegerei dürften dabei voll auf ihre Kosten kommen.
Gesamtes Leistungsspektrum der allgemeinen Luftfahrt
Bürger- und Heimatverein plant Neuauflage der „Mini-Entente“

Bürger- und Heimatverein plant Neuauflage der „Mini-Entente“

Dötlingen - Nach der „Entente Florale“ ist vor der „Mini-Entente“ – das zumindest plant der Bürger- und Heimatverein Dötlingen, der während seiner Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im Waldhotel die vorläufigen Veranstaltungen für dieses Jahr präsentierte.
Bürger- und Heimatverein plant Neuauflage der „Mini-Entente“
Großbrand in Großenkneten

Großbrand in Großenkneten

Zu einem Großbrand in Großenkneten rückten heute Mittag die Feuerwehren des Landkreises Oldenburg aus. Die Diele eines alten Bauernhauses an der Moorbecker Straße, direkt am Ortseingang Großenkneten, stand in Flammen.
Großbrand in Großenkneten
Großbrand auf Bauernhof in Großenkneten

Großbrand auf Bauernhof in Großenkneten

Großenkneten - Zu einem Großbrand in Großenkneten rückten heute Mittag die Feuerwehren des Landkreises Oldenburg aus. Um 11.40 Uhr hatte die Großleitstelle Oldenburg Alarm ausgelöst.
Großbrand auf Bauernhof in Großenkneten
„Eine klassische Karriere“

„Eine klassische Karriere“

Landkreis - Von Jan Schmidt. Sonhild Lindemann ist die neue Leiterin des Ordnungsamtes des Landkreises Oldenburg. Wie Landrat Frank Eger gestern im Rahmen einer Pressekonferenz mitteilte, genießt die 47-jährige zweifache Mutter aus der Gemeinde Colnrade (Samtgemeinde Harpstedt) auch die volle Unterstützung der Kreispolitik.
„Eine klassische Karriere“
„Anima“ kommt mit Stimmgewalt

„Anima“ kommt mit Stimmgewalt

Dötlingen - Goldmedaillen beim internationalen Chorwettbewerb, bestes Vokalensemble Russlands und Auftritte in ganz Europa – die Gruppe „Anima“ aus St. Petersburg gilt als einer der gefragtesten Chöre, wenn es um geistliche und weltliche Musik sowie russisches Liedgut geht. Am Donnerstag, 14. März, geben die sechs Sänger ein Konzert in der Dötlinger St.-Firminus-Kirche, das durch eine Lesung von Hanns Friedrich Arnold abgerundet wird.
„Anima“ kommt mit Stimmgewalt
Shoppend, tanzend und spielend in den Frühling

Shoppend, tanzend und spielend in den Frühling

Wildeshausen - Die Sonne strahlte gestern Nachmittag – so als wolle sie allen verkünden: „Wildeshausen grüßt den Frühling“. Das möchte zumindest der HGV-Arbeitskreis mit der zweiten Auflage von „Wildeshausen mit allen Sinnen genießen“, die für Sonntag, 17. März, von 13 bis 18 Uhr geplant ist.
Shoppend, tanzend und spielend in den Frühling
Zwei Personen verletzen sich bei Unfall auf der A1

Zwei Personen verletzen sich bei Unfall auf der A1

Harpstedt - Auf der Autobahn 1, zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener, Fahrtrichtung Bremen kam es am Mittwoch kurz nach 9 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei verletzte sich eine 41-jährige Autofahrerin aus Großenkneten schwer und ein 68-jähriger Lkw-Fahrer aus Bremen leicht.
Zwei Personen verletzen sich bei Unfall auf der A1
Kleinwagen wird von Lkw von der Fahrbahn geschoben

Kleinwagen wird von Lkw von der Fahrbahn geschoben

Harpstedt - Auf der Autobahn 1, zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener, Fahrtrichtung Bremen kam es am Mittwoch kurz nach 9 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei verletzte sich eine 41-jährige Autofahrerin aus Großenkneten schwer und ein 68-jähriger Lkw-Fahrer aus Bremen leicht.
Kleinwagen wird von Lkw von der Fahrbahn geschoben
Windpark: Haidhäuser favorisierter Standort

Windpark: Haidhäuser favorisierter Standort

Brettorf - Die Planungen für einen neuen Windpark im Osten der Gemeinde Dötlingen, an dem auch die Einwohner beteiligt werden sollen, nehmen konkrete Züge an.
Windpark: Haidhäuser favorisierter Standort
„Stolperfallen“ in der City – Genossenschaft umsiedeln ?

„Stolperfallen“ in der City – Genossenschaft umsiedeln ?

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Auf der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtplanung, Bau und Umwelt stand das Thema gestern Abend nicht, aber dennoch hatten sich zahlreiche Wildeshauser Ratsherren vor der Sitzung auf einen Gang durch die Innenstadt gemacht.
„Stolperfallen“ in der City – Genossenschaft umsiedeln ?
Am härtesten trifft es die Schwächsten

Am härtesten trifft es die Schwächsten

Grossenkneten - Von Jan Schmidt. „Einer hat seine Hausaufgaben nicht gemacht und alle anderen müssen darunter leiden.“ Bernhard Krüsken, Geschäftsführer des Deutschen Verbandes Tiernahrung (DVT), machte seinem Ärger über den Futtermittel-Skandal gestern Luft.
Am härtesten trifft es die Schwächsten