Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Gold in Berlin abgeholt

Gold in Berlin abgeholt

DÖTLINGEN (dr) · Ein Dorf auf Reisen in die Bundeshauptstadt. Rund 50 Dötlinger waren am Freitag mit dem Bus nach Berlin gefahren, um den verdienten Lohn ihrer mehrmonatigen Anstrengungen und Planungen in Empfang zu nehmen. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner überreichte Bürgermeister Heino Pauka für den Sieg im 23. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ eine Urkunde.
Gold in Berlin abgeholt

Preisträger beweisen sich vor Publikum

Oldenburg - LANDKREIS/DELMENHORST (eb) · Einen würdigen Abschluss findet am Sonntag, 6.
Preisträger beweisen sich vor Publikum

Grundstückskauf durch die Gilde vorerst auf Eis gelegt

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Der Verwaltungsausschuss der Stadt Wildeshausen hat den geplanten Grundstücksankauf der Wildeshauser Schützengilde im Krandel zum Bau eines Wachehauses vorerst gestoppt, da davon auch die Fläche des Boule-Vereins betroffen wäre.
Grundstückskauf durch die Gilde vorerst auf Eis gelegt
Brettorferinnen gehen leer aus

Brettorferinnen gehen leer aus

Doetlingen - UHLHORN (ts) · „And the Winner is...“ Leider nicht vom TV Brettorf. Bei der Online-Abstimmung der Faustballer im Niedersächsischen Turner-Bund (NTB) zog sowohl Rika Meiners, die in der Kategorie „Spielerin des Jahres“ nominiert war, als auch das Trainerinnen-Gespann Marion Einemann und Silvia Düßmann den Kürzeren. Während der Galaveranstaltung in der Diele des Hofs Krebs in Uhlhorn durften gestern Nachmittag andere die Auszeichnung entgegennehmen.
Brettorferinnen gehen leer aus

Ist der Herd wirklich ausgeschaltet?

Landkreis - · Die Selbsthilfegruppe „Zwangsneurosen“ trifft sich regelmäßig in Wildeshausen und ist jederzeit offen für weitere Betroffene.
Ist der Herd wirklich ausgeschaltet?
Spannende Zeitreise auf 288 Seiten

Spannende Zeitreise auf 288 Seiten

Colnrade - Von Martin Siemer288 Seiten umfasst eine zu Papier gebrachte Zeitreise „zwischen Dehmse und Hunte“, die der gleichnamige Heimatbund herausgibt: Der Vorsitzende Heiner Lindemann, sein Stellvertreter Gerald Schäfer, Kassenwartin Ilona Pfänder und Kai-Uwe Pfänder stellten das Buch am Donnerstag der Presse vor.
Spannende Zeitreise auf 288 Seiten
Gratis für eigene Firma werben

Gratis für eigene Firma werben

Landkreis - · Mit dem Internet-Angebot „RegIS-Online“ – zu erreichen unter www.regis-online.de – haben sich die Wirtschaftsförderungen des Nordwestens das Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Entwicklung der Region durch die kostenfreie Veröffentlichung von Standortfaktoren und Standortpotenzialen positiv zu beeinflussen und so zu einer erfolgreichen Regionalentwicklung beizutragen.
Gratis für eigene Firma werben

Brandserie in Friesoythe reißt nicht ab

Oldenburg - FRIESOYTHE (ck) · Die Serie der Sachbeschädigungen durch Feuer in Friesoythe reißt nicht ab. In der Nacht zu gestern brannten in der Innenstadt schon wieder mehrere Mülltonnen und ein Holzverschlag. Die Polizei bittet die Bevölkerung dringend um Mithilfe, die zum Ergreifen der Täter führen.
Brandserie in Friesoythe reißt nicht ab
Von exotischen Tieren und vulkanischer Aktivität

Von exotischen Tieren und vulkanischer Aktivität

Harpstedt - HARPSTEDT/LANZAROTE (eb) · Nach einem zweiwöchigen Winterurlaub in Deutschland ist Joschka Zimmermann wieder auf der Vulkaninsel Lanzarote gelandet, wo er – wie berichtet – Freiwilligendienst in einem Waldorfkindergarten leistet.
Von exotischen Tieren und vulkanischer Aktivität
MCW mit neuem Internetauftritt – nur Fotos fehlen

MCW mit neuem Internetauftritt – nur Fotos fehlen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (jd) · Schiffsmodelle sind derzeit zwar noch nicht auf dem Anna-See auf Gut Altona zu sehen, aber die Mitglieder des Modellbau-Clubs Wildeshausen (MCW) sind dennoch intensiv mit ihrem Hobby beschäftigt.
MCW mit neuem Internetauftritt – nur Fotos fehlen
„Auschwitz darf nicht wieder passieren“

„Auschwitz darf nicht wieder passieren“

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Verfolgt, deportiert, ermordet: An neun jüdische Mitbürger aus Harpstedt, die in der Tötungsmaschinerie der Nationalsozialisten ihr Leben lassen mussten, darunter mit Marga de Vries ein achtjähriges Kind, erinnerte Rektor Wolfgang Bleyer gestern anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor genau 66 Jahren. Die Haupt- und Realschule Harpstedt feierte ihre im Dezember wetterbedingt ausgefallene Weihnachts- als Halbjahresfeier nach. Das Motto und Thema „Frieden in aller Welt“ passte hervorragend zu dem Gedenktag.
„Auschwitz darf nicht wieder passieren“
Sasse an der CDU-Spitze

Sasse an der CDU-Spitze

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (msi) · Wechsel an der Spitze des CDU-Stadtverbandes Wildeshausen: Während der Mitgliederversammlung am Mittwochabend wurde Wolfgang Sasse einstimmig zum Nachfolger von Michael Steinhoff gewählt.
Sasse an der CDU-Spitze
Wegweiser ist zurzeit vergriffen

Wegweiser ist zurzeit vergriffen

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Wie komme ich in Wildeshausen wohin ? Das ist nur eine Frage, die sich Besucher der Wittekindstadt immer wieder stellen. Erste Anlaufstelle ist daher in den meisten Fällen das Verkehrsbüro, das stets Informationen vorhält. Nur derzeit wird es hier etwas eng mit den Informationen.
Wegweiser ist zurzeit vergriffen
„Müssen stets wachsam sein“

„Müssen stets wachsam sein“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · „Es gibt viele Kommunen, die gedenken nicht am 27. Januar den Opfern des Holocausts. Deshalb geht mein Dank an die Stadt Wildeshausen, in der das anders ist“, sagte Bodo Riethmüller, Beauftragter des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden von Niedersachsen, gestern auf dem jüdischen Friedhof an der Delmenhorster Straße.
„Müssen stets wachsam sein“
„Und lassen Sie die Sau raus!“

„Und lassen Sie die Sau raus!“

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · Sie gehörte zum  lebenden Inventar und unterrichtete sage und schreibe nahezu 45 Jahre an der Haupt- und Realschule Harpstedt: Renate Strahlendorff stand die Rührung ins Gesicht geschrieben, als Rektor Wolfgang Bleyer sie gestern während der Halbjahresfeier in der Pausenhalle in den Ruhestand verabschiedete.
„Und lassen Sie die Sau raus!“
Einblicke in viele Berufsfelder

Einblicke in viele Berufsfelder

Landkreis - (ck) · Wenn die Schule aufs Leben vorbereiten soll, dürfte es wohl kaum ein geeigneteres Projekt als dieses geben: „Wir könnten locker Einblicke in acht bis zehn Berufsbilder geben“, urteilte Manfred Feldmann gestern unter zustimmendem Nicken seines Kollegen Holger Adomat, bevor beide Lehrer der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen die Klasse 9a der Realschule Ganderkesee aus ihrem Projekt mit Zertifikaten verabschiedeten. So viele Branchen konnten die Jungen und Mädchen während der vergangenen sechs Wochen zwar nicht kennen lernen – aber sie erfuhren viel aus den Modulen Motor-, Solar- und Bautechnik. Und während dieser sechs achtstündigen Tage merkten die Jugendlichen, wie viel Kondition ein Acht-Stunden-Tag erfordert.
Einblicke in viele Berufsfelder
„Dem Ganzen die Seele zurückgeben“

„Dem Ganzen die Seele zurückgeben“

Doetlingen - RHADE (ts) · Die Ortschaft Rhade hat ihr erstes Baudenkmal: Mit dem „Gut Grashorn“ hat der Landkreis Oldenburg ein am Rande der Bauerschaft liegendes Gebäude aus dem vorletzten Jahrhundert in die Liste der unter Schutz stehenden Denkmale aufgenommen, das derzeit von dem Ehepaar Rabea Lück-Dolling und Tim Lück behutsam mit historischen Baustoffen saniert wird.
„Dem Ganzen die Seele zurückgeben“
Katzen-Elend Kampf ansagen

Katzen-Elend Kampf ansagen

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Das Signal ist eindeutig – die Tierschutzgruppe Wildeshausen (TSGW) sagt dem Katzen-Elend den Kampf an, fordert strikt die Kastration aller Katzen und Kater, um der Überpopulation Einhalt zu gebieten.
Katzen-Elend Kampf ansagen
Nachmieter für Bahnhof gefunden

Nachmieter für Bahnhof gefunden

Brettorf - (ts) · Lange währte der Leerstand nicht: Nach dem die „Viasol“ Anfang September von Brettorf nach Ahlhorn gezogen ist (wir berichteten), gibt es nun einen Nachmieter für das im Besitz der Gemeinde befindliche Bahnhofsgebäude. Anfang kommender Woche wird die Firma „Hatiba“ in die Räume im Erdgeschoss einziehen.
Nachmieter für Bahnhof gefunden
Luft-Messungen in der Kirche

Luft-Messungen in der Kirche

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Seit gestern Nachmittag prüft das Bremer Umweltinstitut, ob sich in der Raumluft der Alexanderkirche eine erhöhte Asbestbelastung findet. Der Gemeindekirchenrat hatte sich sofort dazu entschlossen, als bekannt wurde, dass beim Bau der Heizungsanlage im Jahr 1968 die krebserregenden Fasern verarbeitet wurden.
Luft-Messungen in der Kirche
Überraschungsbesuch aus der Harpstedter Heimat

Überraschungsbesuch aus der Harpstedter Heimat

Harpstedt - HARPSTEDT/SYDNEY (eb/vk) · Eine faustdicke, aber gleichwohl sehr schöne Überraschung erlebte Deborah Henkels (15), die als Gastschülerin ein Jahr in Sydney verbringt, kurz vor Weihnachten im Hause der Familie ihres Onkels, wo sie wohnt: „Es war ein ganz normaler – vielleicht sogar langweiliger – Tag, bis abends meine Gasteltern mitteilten, sie würden ins Theater fahren“, erinnert sich die 15-Jährige.
Überraschungsbesuch aus der Harpstedter Heimat

Frühlingsfest als kleine Gewerbeschau

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · An der Stelle, wo eigentlich die Wittekind-Schau geplant war, wird am selben Wochenende, 2. und 3. April, ein Frühlingsfest Interessierte aus der Region anlocken.
Frühlingsfest als kleine Gewerbeschau
244 000 Euro Zuschuss für 27 Projekte

244 000 Euro Zuschuss für 27 Projekte

Doetlingen - NEERSTEDT/OHE (ts) · 27 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 800 000 Euro, die mit etwa 244 000 Euro bezuschusst wurden – das sind die Zahlen der Privatmaßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung Neerstedt/Ohe, wie Ulrich Gloystein vom Amt für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften Oldenburg (GLL) gestern mitteilte. Und für weitere Interessierte ist der Zug noch nicht abgefahren: Der Förderzeitraum wurde um ein weiteres Jahr bis zum 31. Dezember 2011 verlängert.
244 000 Euro Zuschuss für 27 Projekte

Schlechte Signale aus Hannover

Landkreis - (ck) · Droht nun auch dem Antrag des Landkreises Oldenburg auf Schaffung einer Integrierten Gesamtschule in Harpstedt das Aus? Ungeachtet des „rechtsfreien Raums“ lehnte die Landesschulbehörde jedenfalls schon zwei IGS-Anträge ab. In beiden Fällen betraf es den Landkreis Schaumburg. Zur Begründung hieß es, dass die Zahlen nicht der Mindestanforderung von fünf Klassen pro Jahrgang entsprächen. Doch diese Regelung lief bekanntlich Ende vergangenen Jahres aus, und die neue Verordnung tritt noch nicht in Kraft. Deshalb hatte am Mittwoch auch der Kreis Oldenburg seinen Antrag für die IGS Harpstedt auf den Weg gebracht, um die vermeintliche Rechtslücke zu nutzen.
Schlechte Signale aus Hannover
Stadtempfang im Rathaussaal

Stadtempfang im Rathaussaal

Eine „vernünftige politische Architektur“ forderte Wildeshausens Bürgermeister Dr. Kian Shahidi während des Stadtempfangs, zu dem er über 150 Gäste im historischen Rathaussaal der Kreisstadt begrüßen konnte. Darunter unter anderem Vertreter aus Politik und Verwaltung des Landkreises und der Nachbarkommunen sowie von Kirche, Polizei und anderen Institutionen sowie des Wildeshauser Stadtrats.
Stadtempfang im Rathaussaal
Zukunft weiter ungewiss

Zukunft weiter ungewiss

Wildeshausen · Die Zukunft der Mehrgenerationenhäuser ist weiterhin ungeklärt. Das betrifft auch das Haus des Deutschen Roten Kreuzes in Wildeshausen, denn die Finanzierung ist ab Ende dieses Jahres ungeklärt. Mit dem Thema befassten sich jetzt die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion.
Zukunft weiter ungewiss
Lernen jetzt in und mit der Natur

Lernen jetzt in und mit der Natur

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Sie kennen sich von der Uni Vechta – Roswitha Remmert, Leiterin der Wallschule, und Dr. Gabriele Diersen, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Uni. Gemeinsam bringen sie jetzt ein großes Modellprojekt zum Regionalen Lernen an der Wildeshauser Grundschule auf den Weg – „Schule im Fluss“. Unterstützt wird das ehrgeizige Projekt, das im April beginnt, von der Niedersächsischen Bingostiftung.
Lernen jetzt in und mit der Natur
Vorstand tritt nach Kritik zurück

Vorstand tritt nach Kritik zurück

Harpstedt - Von Martin Siemerund Jürgen BohlkenWINKELSETT · Einen völlig unerwarteten Verlauf nahm am Freitag die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Reckum-Winkelsett im alten Genossenschaftsschuppen. Bis deutlich nach Mitternacht tagten die „Grünröcke“. Am Ende stand ein ganz neuer Vorstand an der Spitze, nachdem die komplette alte Führungsriege das Handtuch geworfen hatte.
Vorstand tritt nach Kritik zurück
Vom Natürlichen bis zum Neosujetismus

Vom Natürlichen bis zum Neosujetismus

Neerstedt - (ts) · Romantische Motive aus der Region in kräftigen Farben hängen neben Blumen in zarten Tönen und Werken des Neosujetismus. So unterschiedlich die Motive, so verschieden sind auch die Materialien, mit denen die fünf „Scheunenmaler“ arbeiten. Diese Vielfalt können derzeit die Besucher im Theater „Neerstedter Bühne“ erleben. Hier stellen bis zum 2. April Annegrete Braun, Ute Brescht, Mareile Diekmann, Renate Kraft und Sabina Swillims aus.
Vom Natürlichen bis zum Neosujetismus
Frauen halten Einzug in den Schützenverein Wohlde-Mahlstedt

Frauen halten Einzug in den Schützenverein Wohlde-Mahlstedt

Harpstedt - WOHLDE/MAHLSTEDT (ll) · Mit einer fast 100-jährigen Tradition hat der Schützenverein Wohlde-Mahlstedt jetzt gebrochen – im Interesse der Gleichberechtigung der Geschlechter: Anderthalb Jahre vor dem großen Jubiläum sind erstmals Frauen aufgenommen worden.
Frauen halten Einzug in den Schützenverein Wohlde-Mahlstedt

Gesundheitspolitik im Abendprogramm

Wildeshausen - STENUM (msi) · Selten war ein Dreikönigstreffen der FDP Ganderkesee so gut besucht wie die Veranstaltung am Freitagabend. Das große Interesse hatte auch einen besonderen Anlass. War doch Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler Ehrengast der Liberalen.
Gesundheitspolitik im Abendprogramm
100-Jahr-Feier im Mittelpunkt

100-Jahr-Feier im Mittelpunkt

Dötlingen - (ll) · Neue Outfits, Jubiläums-Biergläser und eine überarbeitete Chronik – die Vorbereitungen auf das 100-jährige Bestehen standen am Freitagabend im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Dötlingen. Im Schützenhof „Unter den Linden“ berichtete Karsten Grashorn über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für die Feier, mit denen sich seit anderthalb Jahren der eigens gegründete Arbeitskreis beschäftigt.
100-Jahr-Feier im Mittelpunkt
Revolution beim SV Beckstedt

Revolution beim SV Beckstedt

Harpstedt - BECKSTEDT (ll) · „Das ist eine absolute Revolution in unserem Verein“, stellte der Vorsitzende des Schützenvereins Beckstedt, Erwin Lührs, klar.
Revolution beim SV Beckstedt
„Alex 18:30“ mit 350 tief berührten Besuchern

„Alex 18:30“ mit 350 tief berührten Besuchern

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (hen) · „Das Leben schreibt die schönsten Geschichten“ – das aber gilt nur, solange alles gut läuft, der Ernährer der Familie einen sicheren Job hat und keine Schulden da sind. Das engagierte Team des Jugendgottesdienstes „Alex 18:30“ griff am Freitagabend vor rund 350 Besuchern in der Wildeshauser Alexanderkirche das aktuelle Thema „Kinder- und Jugendarmut in Deutschland“ auf und gestaltete einen bewegenden, unter die Haut gehenden Gottesdienst unter dem Motto „Armes Kind“.
„Alex 18:30“ mit 350 tief berührten Besuchern
Spaziergänger finden Toten am Seeufer

Spaziergänger finden Toten am Seeufer

Oldenburg - Spaziergänger haben am Sonntag einen Toten am Ufer eines Sees in Oldenburg entdeckt und die Polizei informiert. Die Feuerwehr barg den Leichnam.
Spaziergänger finden Toten am Seeufer
Rentner stirbt bei Zusammenstoß

Rentner stirbt bei Zusammenstoß

Oldenburg - Ein 73-Jähriger ist am Sonntag in Oldenburg beim Zusammenstoß zweier Autos getötet worden.
Rentner stirbt bei Zusammenstoß
„Allen Mitbürgern verpflichtet“

„Allen Mitbürgern verpflichtet“

Wildeshausen - Von Joachim Decker · Eine „vernünftige politische Architektur“ forderte Wildeshausens Bürgermeister Dr. Kian Shahidi gestern während des Stadtempfangs, zu dem er über 150 Gäste im historischen Rathaussaal der Kreisstadt begrüßen konnte.
„Allen Mitbürgern verpflichtet“
Den Beruf zum Hobby gemacht

Den Beruf zum Hobby gemacht

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenDÜNSEN/HARPSTEDT · „Sie sind der lebende Beweis dafür, dass Sport Körper und Geist fit hält“, sagte Landrat Frank Eger gestern Abend im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ zu Rudi Jäger, ehe er dem 86-Jährigen aus Dünsen im Namen von Ministerpräsident David McAllister die Medaille „für vorbildliche Verdienste um den Nächsten“ verlieh. Mit der Auszeichnung würdigt das Land Niedersachsen das langjährige Wirken des Kunstturntrainers im Kinder- und Jugendsport.
Den Beruf zum Hobby gemacht
Sie haben es geschafft

Sie haben es geschafft

Ahlhorn - (ck) · Sie haben es geschafft – selbst wenn ihre „Tortour“ durch halb Europa fast acht Stunden länger dauerte als geplant: Der kostenlose Krankentransport der sieben Johanniter für den todkranken Zivorad Kojic aus Ahlhorn und seine ebenfalls unheilbar erkrankte Ehefrau Zlatija (wir berichteten gestern) ist gestern Vormittag in deren Heimatort Valjevo in Serbien am Haus der Familie eingetroffen.
Sie haben es geschafft
Menkens seit 80 Jahren im Verein

Menkens seit 80 Jahren im Verein

Doetlingen - BRETTORF/HUDE (ts) · „Faustball war mir immer die liebste Sportart“, sagt Heinrich Menkens. „Schleuderball und Prellball habe ich auch gespielt, und eine kurze Zeit lang geturnt. Da war ich aber zu steif für“, lacht der 94-Jährige, der gestern für seine 80-jährige Mitgliedschaft im TV Brettorf geehrt wurde.
Menkens seit 80 Jahren im Verein
„Lokal nicht nur für die Golfspieler“

„Lokal nicht nur für die Golfspieler“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Die ersten Gäste haben schon an den vergangenen Tagen immer wieder mal den Kopf durch die Tür gesteckt und ein „Aha-Erlebnis“ gehabt. In der Tat ist das „Café am Golfplatz“ in Wildeshausen kaum wiederzuerkennen. Mit dem neuen Pächter, der „TB Gastro“, kam eine gravierende Veränderung der Räumlichkeiten. Davon können sich die Gäste ab heute überzeugen, denn Betriebsleiter Stefan Thuns öffnet um 10 Uhr erstmals offiziell, die Türen.
„Lokal nicht nur für die Golfspieler“
Peter Schönhöfer ist heute Ehrengast

Peter Schönhöfer ist heute Ehrengast

Wildeshausen - WILDESHAUSEN · Heute begrüßt die Kreisstadt Wildeshausen das neue Jahr mit dem traditionellen Neujahrsempfang. Festredner und Ehrengast ist der Bremer Pharmakologe Prof. Dr. med.
Peter Schönhöfer ist heute Ehrengast
„Werden neue Konzepte prüfen“

„Werden neue Konzepte prüfen“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Lediglich knapp 60 Anmeldungen gab es für die geplante Wittekind-Schau im April. Das waren 30 Prozent weniger als vor drei Jahren, und diese schlechte Resonanz bewog das Orga-Team, Andreas Brümmer und Timo Hoffmann, sowie den HGV-Vorstand und -Beirat dazu, die Schau im Vorfeld abzusagen (wir berichteten).
„Werden neue Konzepte prüfen“
„Lückenlose Kontrolle ist illusorisch“

„Lückenlose Kontrolle ist illusorisch“

Doetlingen - ALTONA (ts) · „Zwischen den einzelnen Gesprächsabschnitten läuft Musik. Wer singen möchte, kann das auch gerne tun“, schlug Hilke Theessen gestern während der Aufzeichnung von „Nordwestradio Unterwegs“ im Hotel „Gut Altona“ den Zuhörern vor. „Dazu ist uns momentan wirklich nicht zumute“, lautete die Antwort. Schließlich war der Großteil der gut ein Dutzend Gäste Landwirte, bei denen das Thema „Dioxin“ alles andere als gute Laune hervorruft.
„Lückenlose Kontrolle ist illusorisch“
Hoffnung auf Zeit ab 2012

Hoffnung auf Zeit ab 2012

Landkreis - (ck) · Und dann fiel es doch noch, das „Unwort“ des vergangenen Jahres: Denn als „alternativlos“ bezeichnete Harald Meyer (SPD) gestern Abend zum Schluss der Kreis-Finanzausschuss-Sitzung die Zustimmung zum ersten Entwurf des Haushaltsplans.
Hoffnung auf Zeit ab 2012
Wittekind-Schau 2011 fällt aus

Wittekind-Schau 2011 fällt aus

Wildeshausen (dr) · Der Schock saß tief, als gestern der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins (HGV), Bernhard Block, im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs im historischen Rathaus verkündete: „Die Wittekind-Schau 2011 findet nicht statt.“
Wittekind-Schau 2011 fällt aus
Viele Anregungen für Urlaubsträume

Viele Anregungen für Urlaubsträume

Oldenburg · Tagsüber ist es wieder länger hell, die Sehnsucht nach Wärme und Urlaub wächst. Doch Erholung und Abwechslung findet sich nicht nur weit weg von der Heimat. „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“, das erkannte bereits Goethe.
Viele Anregungen für Urlaubsträume
Nahrung für die Seele

Nahrung für die Seele

Klattenhof - (ts) · „Wir ernähren unseren Körper, doch unsere Seele häufig nicht“, sagt der indische Yoga-Meister und Leiter der Hindu-Akademie Bremen, Nepal Lodh, der nun seine erste CD mit Mantra-Meditationen veröffentlicht hat. „Mantras sind die Nahrung für die Seele“, ist der Klattenhofer überzeugt. Mit ein wenig Übung könne jeder durch die Sprechgesänge Stress abbauen, zur Ruhe kommen und neue Kraft tanken.
Nahrung für die Seele

Totgesagte leben länger

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenSIMMERHAUSEN · In Vergessenheit geraten sind die etwa acht Jahre zurückliegenden Pläne einer Huntloser Gesellschaft aus Landwirten, zusammen ein Biogaskraftwerk mit 2,5 Megawatt Leistung im Gewerbegebiet Simmerhausen zu betreiben. Die Firma „Farmatic“ sollte den Anlagenbau übernehmen. Sie ging in die Insolvenz – und der Betreibergesellschaft das Geld aus. Nun könnte das umstrittene Bauprojekt doch noch in die Tat umgesetzt werden. Neue Investoren aus der Gemeinde Wardenburg wollen das Kraftwerk realisieren und werden vermutlich kräftig auf die Tube drücken.
Totgesagte leben länger
Hude: 23-Jähriger tödlich verunglückt

Hude: 23-Jähriger tödlich verunglückt

Hude (boh) - Einen tödlichen Ausgang nahm heute gegen 13.30 Uhr ein Unfall auf der A 28: Beim Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Hude mit zu hoher Geschwindigkeit verlor ein 23-Jähriger aus Huder die Kontrolle über seinen BMW.
Hude: 23-Jähriger tödlich verunglückt