Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Es weihnachtet beim RV Horstedt

Harpstedt - HORSTEDT · Zur Weihnachtsfeier bittet der Reitverein Horstedt für morgen, Sonntag, in die Reithalle. Beginn ist um 14.45 Uhr. Es wird reitsportliche Vorführungen zu bestaunen geben, wobei in erster Linie die Voltigierer das Schauprogramm   bestreiten.
Es weihnachtet beim RV Horstedt
Nun fordert auch Lidl 100.000 Euro von der Stadt

Nun fordert auch Lidl 100.000 Euro von der Stadt

Wildeshausen - Der Stadt liegen Forderungen von Lidl über 100.000 Euro und der Bünting AG über 200.000 Euro vor, die aus der Infrastrukturrücklage zurückgezahlt werden sollen. Das komplette Geld hat die Stadt gar nicht mehr frei verfügbar.
Nun fordert auch Lidl 100.000 Euro von der Stadt
Oh Schreck, das vierte Rentier ist weg

Oh Schreck, das vierte Rentier ist weg

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenNicht mal mehr 24 Stunden bleiben dem Weihnachtsmann bis zur Bescherung. Zufrieden hakt er seine Checkliste ab: Der Schlitten ist überprüft, jedes einzelne Geschenk verpackt , der Mantel gebügelt, und die Engel durften nach getaner Arbeit nach Hause gehen. Alles scheint in bester Ordnung zu sein. Das böse Erwachen kommt beim Prüfen der Helferliste: Das vierte Rentier fehlt, und dessen drei Artgenossen machen sich Gedanken, wie sie den schweren Schlitten ohne ihren Freund ziehen sollen. Zum Glück aber hat der Gabenbringer jede Menge Freunde, die ihn natürlich in schwerer Stunde nicht im Stich lassen...
Oh Schreck, das vierte Rentier ist weg
Wittekind-Schau im Krandel geplant

Wittekind-Schau im Krandel geplant

Wildeshausen - Die nächste Wittekind-Schau des Handels- und Gewerbevereins Wildeshausen (HGV) wird wie geplant am 29. und 30. September 2012 stattfinden. Allerdings wird die Gewerbeschau nicht wie ursprünglich vorgesehen auf der Reitanlage Fillerberg aufgebaut, sondern im Krandel. „Dort finden wir traumhafte Bedingungen vor“, erklärte gestern Andreas Hauth, der ebenso wie Jörg Warkotz und Timo Hoffmann zum Organisationsteam gehört.
Wittekind-Schau im Krandel geplant
Die „Unersetzbaren“

Die „Unersetzbaren“

Dötlingen - Hella Einemann-Gräbert war es gestern Abend fast ein wenig unangenehm, den Ehrenamtspreis der Gemeinde Dötlingen anzunehmen. „Ich hatte ja auch zwei Personen vorgeschlagen. Die hätte ich hier lieber stehen sehen. Aber mein Mann hat gesagt: Ich muss herkommen“, sagte sie, nachdem ihr Bürgermeister Heino Pauka im Rahmen der Ratssitzung die Auszeichnung verliehen hatte.
Die „Unersetzbaren“
Weihnachtsprojekt der Grundschule Harpstedt

Weihnachtsprojekt der Grundschule Harpstedt

Gespanntverfolgten die „Schulis“ der Kindergärten „Luftikus“ (Groß Ippener), Prinzhöfte (Freinet-Kita), „Rappelkiste“ (Beckeln) und „Zwergnase“ (Harpstedt) in der Pausenhalle der Grundschule Harpstedt die Weihnachtsaufführung.
Weihnachtsprojekt der Grundschule Harpstedt

Schwarze Farbe löst sich ab

Harpstedt - Die Aktive Werbegemeinschaft bedauert, dass sich von einigen der 1000 bestellten und gelieferten Harpstedter Tassen, die jüngst auch auf dem Harpstedter Weihnachtsmarkt zu bekommen waren, die schwarze Farbe stellenweise ablöst.
Schwarze Farbe löst sich ab

Mit- statt gegeneinander

Oldenburg - LANDKREIS OLDENBURG · „Fühlt sich hier irgendjemand in dieser Runde heute als Tierquäler? Oder vielleicht zu Unrecht als solcher verunglimpft, obwohl er doch weiß, dass es seinen Tieren gut geht?“, fragte Fabian Ebelt (25) am Dienstagabend die über 30 jungen Landwirte, die sich zum ersten Themenabend der „JungFarmer“ im Deutschen Haus in Kirchhatten versammelt hatten.
Mit- statt gegeneinander
„Vielfalt in jeder Beziehung“

„Vielfalt in jeder Beziehung“

Doetlingen - Von Tanja SchneiderSTÜHE · Was der Stühe für ihn bedeutet? „Vielfalt in jeder Beziehung“, fasst Revierförster Johannes Steffens zusammen. Ende des Monats geht er in den Ruhestand. 33 Jahre war er dann für das Waldgebiet zuständig, hat den Stühe wieder aufgebaut, gepflegt, genutzt und entwickelt. Zum Ende seiner Dienstzeit gab er nun während einer Waldbegehung seine Eindrücke und sein Wissen weiter.
„Vielfalt in jeder Beziehung“
Heino bekommt sein Geburtstagsständchen

Heino bekommt sein Geburtstagsständchen

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenRund 350 Zuhörer in der Harpstedter Christuskirche hingen ihrem Idol am Dienstagabend an den Lippen: Ehe Heino, Deutschlands wohl bekanntester Volkssänger, ins Rampenlicht trat, galt die Aufmerksamkeit aber seiner Frau Hannelore, die unter Beifall neben Pastor Gunnar Schulz-Achelis in der ersten Reihe Platz nahm. In der kraftvollen Ouvertüre aus „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss, auch bekannt als Titelmelodie des Stanley-Kubrick-Films „2001 – Odyssee im Weltraum“, simulierte zu Beginn des Konzerts mit dem Motto „Die Himmel rühmen im Advent“ Organist Franz Lambert ein Sinfonieorchester. Kurz darauf schritt der Star des Abends durchs Kirchenschiff zur Bühne – eine Ballade im Dreivierteltakt singend.
Heino bekommt sein Geburtstagsständchen

43-Jähriger mit falschen Kennzeichen unterwegs

Gross Ippener - Bei der Kontrolle eines BMW, der auf der A1 in Richtung Osnabrück unterwegs war, stellten Beamte der Autobahnpolizei am späten Montagabend um kurz vor 22.30 Uhr nahe der Anschlussstelle Groß Ippener gleich mehrere Gesetzesverstöße fest.
43-Jähriger mit falschen Kennzeichen unterwegs

Verkauf von Tierheim-Areal schlummert beim Notar

Wildeshausen - Von Dierk RohdenburgWährend alle Beteiligten bisher davon ausgingen, dass der Verkauf des potenziellen Tierheimgrundstücks durch Großenkneten an die Tierschutzgruppe nur noch eine Formsache ist, wurde gestern bekannt, dass der Vertrag zwischen dem Besitzer, der Firma Bunte, und der Gemeinde Großenkneten bislang nicht mal beim Grundbuchamt in Wildeshausen angekommen ist. Die Gemeinde besitzt das Areal also noch immer nicht und kann es somit nicht verkaufen.
Verkauf von Tierheim-Areal schlummert beim Notar
Bußgeldbescheid an Maulwurf „Willi“: Nun Aufruf zur Demonstration

Bußgeldbescheid an Maulwurf „Willi“: Nun Aufruf zur Demonstration

Wildeshausen - Nun haben es die Urheber der Aktion „Willi wühlt“ in Wildeshausen schwarz auf weiß, dass ihre Maulwurffigur nicht überall und von jedem Bürger in Wildeshausen gerne gesehen ist.
Bußgeldbescheid an Maulwurf „Willi“: Nun Aufruf zur Demonstration
„Wächter“ loben: „Alle in der Klasse machen mit“

„Wächter“ loben: „Alle in der Klasse machen mit“

Dötlingen - „Martin guck mal, ist das glatt genug?“ Martin Brinkmann vom Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ Hollen) fühlt über das Holz und nickt. „Wo sind denn die Klammern für das Glasröhrchen?“, möchte ein anderer „Energiewächter“ wissen. Gewusel herrschte gestern im Werkraum der Grundschule Dötlingen, wo das Schüler-Energieteam Thermometer baute. Die Kinder schmirgelten, bohrten und schraubten, bis für jeden Klassenraum ein Exemplar fertig war.
„Wächter“ loben: „Alle in der Klasse machen mit“
Ehrenamtspreis für kreativen Christdemokraten

Ehrenamtspreis für kreativen Christdemokraten

Wildeshausen - Hans-Uwe Leinemann ist der neue Träger des Ehrenamtspreises der Mittelstandsvereinigung Wildeshausen (MIT). Gestern Abend wurde ihm die Urkunde überreicht. Der Preis ist mit 1 000 Euro dotiert und wurde zum vierten Mal vergeben.
Ehrenamtspreis für kreativen Christdemokraten
Publikum belohnt Auftritt mit winkenden Händen

Publikum belohnt Auftritt mit winkenden Händen

Dötlingen - „Ach so, für alle, die gleich applaudieren möchten: Wir klatschen nicht. Die entsprechende Gebärde geht so“, sagt Meike Dittmer, streckt die Arme in die Höhe und wackelt mit den Händen. Dann geht es los. Aus dem Lautsprecher tönt Herbert Grönemeyers „Musik nur, wenn sie laut ist“. Die zehn Mitglieder des Oldenburger Gebärdenchors „GeCo“ machen die dazu passenden Zeichen.
Publikum belohnt Auftritt mit winkenden Händen

Heiteres, Plattdeutsches und Weihnachtliches

Harpstedt - KLOSTERSEELTE · Sie gelten als nette kulturelle Farbtupfer, die literarischen „Fünf-Uhr-Tees“ mit Hobby-Autoren der Gruppe „Et cetera“ in „Mollys Café“ in Klosterseelte.
Heiteres, Plattdeutsches und Weihnachtliches

Beteiligte unversehrt

Ahlhorn - Ein 53-Jähriger aus Hagen, der mit seinem Wagen im Bereich des Dreiecks Ahlhorner Heide auf der A1 in Richtung Osnabrück unterwegs war, hat gestern Nachmittag gegen 13.45 Uhr beim Ausscheren von der rechten auf die mittlere Spur das von hinten herannahende Auto einer 31-Jährigen aus Krefeld übersehen.
Beteiligte unversehrt
Beliebt, bescheiden und bodenständig

Beliebt, bescheiden und bodenständig

Wildeshausen - Beliebt, bescheiden, bodenständig – diese Eigenschaften haben Hermann Schröder ausgezeichnet: Am Freitag verstarb der Unternehmer, der mit Weitsicht, großer Nähe zu seiner Klientel und viel Sachverstand maßgeblichen Anteil daran hatte, dass der Familienbetrieb Landmaschinen Schröder mit seiner über 200-jährigen Tradition heute am Markt eine feste Größe ist, im Alter von 82 Jahren.
Beliebt, bescheiden und bodenständig

Auf frischer Tat ertappt

Ganderkesee - Als die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Straße „Zur Ollen“ in Ganderkesee am Freitag gegen 17 Uhr heim kamen, erblickten sie zwei Männer, die versuchten, die Tür ihrer Terrasse aufzuhebeln.
Auf frischer Tat ertappt
„Konflikte friedlich lösen“ heißt das Credo

„Konflikte friedlich lösen“ heißt das Credo

Neerstedt - Nie zu Wort kommen dürfen, ständig abwertende Blicke ernten und beleidigt werden: „Stellt euch mal vor, wie es so jemandem geht“, fordert Hella Einemann-Gräbert die sieben Jugendlichen im Neerstedter Gemeindezentrum auf. Das die Antwort „nicht gut“ lautet, wissen alle. Aber ist das schon Mobbing?
„Konflikte friedlich lösen“ heißt das Credo
Zur Begrüßung gab es Goldtaler für alle Besucher

Zur Begrüßung gab es Goldtaler für alle Besucher

Wildeshausen - Während es draußen stürmte und regnete, wurde es im Saal des Restaurant Wolters gestern Nachmittag ganz besinnlich. Der Wildeshauser Frauenverein feierte sein Sterntalerfest mit Gesang, Kaffee und Kuchen.
Zur Begrüßung gab es Goldtaler für alle Besucher
Vom Grottenolm zum Kirchenschlaf

Vom Grottenolm zum Kirchenschlaf

Harpstedt - Abgesehen von einer Beerdigung vor 14 Tagen sei er vor 50 Jahren das letzte Mal in Harpstedt gewesen, damals als Pfadfinder, erzählte Pastor Ingbert Lindemann am Donnerstag rund 70 Mitgliedern und Freunden der Harpstedter Senioren-Union, die im Hotel „Zur Wasserburg“ während ihrer Adventsfeier viel zu schmunzeln bekamen.
Vom Grottenolm zum Kirchenschlaf
Bald Vertrag über die Weihnachtsbeleuchtung

Bald Vertrag über die Weihnachtsbeleuchtung

Wildeshausen - Die Weihnachtsbeleuchtung in Wildeshausen ist in der Region einmalig und erfreut viele Besucher der Stadt. Allerdings ist der Aufwand jedes Jahr immens, die Kosten liegen über 10 000 Euro im Jahr.
Bald Vertrag über die Weihnachtsbeleuchtung

Rückfahrt eine Stunde früher

Harpstedt - HARPSTEDT/DELMENHORST · Die Eisenbahnfreunde teilen mit, dass die Rückfahrten ab Bahnhof Grüne Straße/Delmenhorst-Süd im Rahmen der nostalgischen Museumszugfahrten zum Weihnachtsshopping und zum Weihnachtsmarkt heute und morgen um 18 Uhr erfolgen – und nicht eine Stunde später, wie am Donnerstag berichtet.
Rückfahrt eine Stunde früher
Auch Eltern mussten Springparcours meistern

Auch Eltern mussten Springparcours meistern

Harpstedt - MAHLSTEDT · Da mussten auch die Mamas und Papas ran: Der Springreiterwettbewerb im Rahmen des Weihnachtsreitens beim Reit- und Pensionsstall Hof Brüning in Mahlstedt sorgte dieser Tage für mächtig Spaß, vor allem im Publikum. Denn damit ihre Kinder möglichst gut abschneiden konnten, galt es für die Eltern ebenfalls, den Springparcours zu meistern – allerdings ohne Pferd.
Auch Eltern mussten Springparcours meistern
SPD: Schulwegsicherheit am Krankenhaus nicht gewährleistet

SPD: Schulwegsicherheit am Krankenhaus nicht gewährleistet

Wildeshausen - Jeden Morgen gegen 8 Uhr und am Mittag zum Schulschluss wird es an der Bushaltestelle „Krankenhaus“ vor dem Johanneum an der Feldstraße ganz eng. Auf Wunsch einer Wildeshauser Mutter sahen sich Bauausschussvorsitzender Hartmut Frerichs und SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gerda Lehmensiek die Situation vor Ort an und stellten fest: Die Situation ist in der Tat sehr problematisch.
SPD: Schulwegsicherheit am Krankenhaus nicht gewährleistet
Gewinnerballons fliegen insgesamt 2 023 Kilometer weit

Gewinnerballons fliegen insgesamt 2 023 Kilometer weit

Dötlingen - Strahlende Kindergesichter gab es am Mittwochabend im Dötlinger Püttenhus. Hier verteilte der Bürger- und Heimatverein Preise an zwölf Mädchen und Jungen, deren Ballons beim Weitflug-Wettbewerb im Rahmen des Erntefestes den weitesten Weg zurückgelegt hatten.
Gewinnerballons fliegen insgesamt 2 023 Kilometer weit
Hundertseitige Chronik findet großes Interesse

Hundertseitige Chronik findet großes Interesse

Harpstedt - „Es wäre zu schade, wenn wir dein Lebenswerk nicht mehr in die Zukunft bringen könnten“, sagte Wiebke Wachendorf in ihrer Laudatio auf Willi Laue, den Begründer und langjährigen Leiter des Spielmannszuges Harpstedt (heute Jugendspielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr). Um die musikalische Truppe sei es aktuell nicht allzu gut bestellt, verschwieg die organisatorische Leiterin nicht. „Die wöchentlichen Übungsabende beschränken sich mittlerweile auf einmal im Monat, und selbst dann ist die Beteiligung mehr als mau“, beklagte sie. Willi Laue bekam eine 100-seitige Chronik und zusätzlich ein Weinpräsent überreicht.
Hundertseitige Chronik findet großes Interesse

Zwölf Stunden „Schnee“

Harpstedt - Rund 130 Haushalte mit Kabelanschluss in Harpstedt konnten am Mittwochabend nicht live am Fernseher miterleben, wie Bayern München im Champions-League-Spiel gegen Manchester City eine Niederlage kassierte.
Zwölf Stunden „Schnee“
„Gewichtige“ Jahresschrift

„Gewichtige“ Jahresschrift

Wildeshausen - Seit zehn Jahren bringt der Bürger- und Geschichtsverein Wildeshausen sehr informative Schriften für Heimat, Geschichte und Kultur heraus. „Unser Anspruch ist es, eine fundierte Recherche für eine spannende Lektüre zu bieten“, erklärt Bernd Oeljeschläger, Vorsitzender des Geschichtsvereins.
„Gewichtige“ Jahresschrift
„Wertvolle Ratgeber“ verabschiedet

„Wertvolle Ratgeber“ verabschiedet

Neerstedt - Gleich zwei DIN  A4-Seiten hatte Götz Neuber voll geschrieben und verteilte sie am Dienstagabend während der Sitzung im Neerstedter Rathaus an die Mitglieder des Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses. „Gute Ratschläge“, erklärte der Klattenhofer, der nach fast 30 Jahren als hinzugewähltes Ausschussmitglied verabschiedet wurde.
„Wertvolle Ratgeber“ verabschiedet

Neue Chance für reanimierte Bibliothek in Colnrade

Colnrade - Von Jürgen Bohlken„Wir hoffen, die Colnrader wissen es zu schätzen, dass wir ein solches Angebot hier vorhalten“, sagte Harpstedts Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes gestern im Colnrader Dorfgemeinschaftshaus anlässlich der dort wiedereröffneten Bücherei, die nun immer mittwochs in der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet hat.
Neue Chance für reanimierte Bibliothek in Colnrade

Im Dampfzug zum Shoppen

Harpstedt - HARPSTEDT/DELMENHORST · Wer im nostalgischen Dampfzug der Eisenbahnfreunde zum Weihnachtsshoppen oder zum Weihnachtsmarkt nach Delmenhorst „juckeln“ möchte, hat dazu am Sonnabend, 10., und Sonntag, 11.
Im Dampfzug zum Shoppen
„Viele Wildeshauser Familien kämpfen ums Überleben“

„Viele Wildeshauser Familien kämpfen ums Überleben“

Wildeshausen - Was sich in Wildeshausen hinter Häuserwänden an familiärer Not verbirgt, das können oft nur die Sozialarbeiter erkennen. Zum Teil sind die Verhältnisse deprimierend. Umso schöner ist es gerade für Kinder, dass sie in der Vorweihnachtszeit einen Gutschein des Vereins „7 Zwerge“ bekommen.
„Viele Wildeshauser Familien kämpfen ums Überleben“
Ein weiterer Schritt zum Urgeschichtlichen Zentrum

Ein weiterer Schritt zum Urgeschichtlichen Zentrum

Wildeshausen - Die Kooperation zwischen dem Verein Urgeschichtliches Zentrum Wildeshausen (UZW) und der „Straße der Megalithkultur“ läuft gut an. Am Ende, so die Hoffnung der Wildeshauser, soll ein Zentrum in der Kreisstadt stehen.
Ein weiterer Schritt zum Urgeschichtlichen Zentrum

Hund jagt Schafherde auf Straße

Wildeshausen - Zum wiederholten Mal kam es jetzt im Rahmen der Beweidung durch Moorschnucken auf dem Pestruper Gräberfeld in Wildeshausen zu einem unschönen Vorfall. Offenbar wurde am Dienstag gegen 16 Uhr die Herde durch einen Hund aufgeschreckt.
Hund jagt Schafherde auf Straße
Keine „Extrawürste“ im neuen Baugebiet

Keine „Extrawürste“ im neuen Baugebiet

Dötlingen - Die Gemeinde Dötlingen setzt auch weiterhin auf Einheitlichkeit, was die Wohnbebauung betrifft. Die Mitglieder des Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses sprachen sich während ihrer gestrigen Sitzung im Neerstedter Rathaus für eine Reihe von Festsetzungen aus, die Bauherren im Neubaugebiet am Traher Weg in Dötlingen einzuhalten haben.
Keine „Extrawürste“ im neuen Baugebiet

Kreuzworträtselfreund mit Lust am Archivieren

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenArmin Schlensog brütet über einem Kreuzworträtsel in der Kreiszeitung. An einer Stelle stockt er. Die „ehemalige bewaffnete Kosovo-Einheit“ mit drei Buchstaben fällt ihm nicht ein. Tags darauf studiert er die Auflösung. „Aha, UCK. Ein neues Kürzel. Das kommt in meine Kartei“, sagt der Harpstedter. Vor etwa zwölf Jahren begann er damit, Suchbegriffe aus Kreuzworträtseln nach Alphabet und Themengebieten mit den dazugehörigen Lösungen zu erfassen. Mittlerweile schlägt sein persönliches Register jedes handelsübliche Nachschlagewerk für Rätselfreunde um Längen.
Kreuzworträtselfreund mit Lust am Archivieren
Markt für gute Zwecke

Markt für gute Zwecke

Wildeshausen - Einen Glühwein trinken, gebrannte Mandeln oder Waffeln essen und ein wenig Unterhaltung. Viele besuchen den Weihnachtsmarkt in Wildeshausen, um sich zu entspannen. Andere steuern aber auch gezielt andere Buden an. Dort sammeln Ehrenamtliche Geld für wichtige Zwecke.
Markt für gute Zwecke
„Nur die Harten kommen in den Garten“

„Nur die Harten kommen in den Garten“

Doetlingen - Von Andreas Henseler - „Nur die Harten kommen in den Garten.“ Dieser Spruch wurde am Wochenende in Nuttel buchstäblich in die Tat umgesetzt: 13 hart gesottene Motorradfahrer trotzten mit ihren motorisierten Zweirädern samt Beiwagen Wind, Regen sowie gefühlten Minustemperaturen.
„Nur die Harten kommen in den Garten“
Nikolaus nimmt sich neuer Aufgabe gern an

Nikolaus nimmt sich neuer Aufgabe gern an

Harpstedt - HARPSTEDT/HEILIGENRODE · „So etwas habe ich ja noch nie gemacht“, ereiferte sich der Nikolaus am Sonntag während seines Gastspiels bei der historischen Kleinbahn „Jan Harpstedt“. „Einem Eisenbahnwaggon meinen Segen geben – das ist wirklich neu für mich.“
Nikolaus nimmt sich neuer Aufgabe gern an
Platt erleichtert Umgang mit Dementen

Platt erleichtert Umgang mit Dementen

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff„Ick snack platt. Du ook?“ Die Altenpflegeschüler von Hella Einemann-Gräberts Klasse halten stolz rote Buttons mit diesem Ausspruch hoch. Seit einem Jahr verfolgen sie Einemann-Gräberts Fachunterricht in den Berufsbildenden Schulen Wildeshausen auf Niederdeutsch (wir berichteten).
Platt erleichtert Umgang mit Dementen
„Das war sehr, sehr schön“

„Das war sehr, sehr schön“

Wildeshausen - Von Andreas HenselerSchöner kann die Einstimmung auf das Weihnachtsfest wohl kaum sein. Standing-Ovations, ausgelassene Begeisterung und die Freude an der Musik beschreiben nur annähernd die Stimmung am Sonntagabend unter den fast 500 Besuchern in der Wildeshauser Alexanderkirche.
„Das war sehr, sehr schön“
Raiffeisen vertreibt nun auch Erdgas

Raiffeisen vertreibt nun auch Erdgas

Harpstedt - HARPSTEDT/BASSUM · Das Geschäft mit Getreide, Saaten, Dünge- und Futtermitteln ist zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Daher sucht die Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Bassum-Harpstedt nach zusätzlichen Standbeinen.
Raiffeisen vertreibt nun auch Erdgas
Bürgerstiftung schüttet insgesamt 3 000 Euro aus

Bürgerstiftung schüttet insgesamt 3 000 Euro aus

Wildeshausen - Ein umfangreiches Hilfspaket hat die Bürgerstiftung Wildeshausen auch dieses Jahr wieder geschnürt. Insgesamt 3 000 Euro werden an wichtige Initiativen in der Kreisstadt ausgeschüttet.
Bürgerstiftung schüttet insgesamt 3 000 Euro aus
Auf dem Schulhof war es viel gemütlicher

Auf dem Schulhof war es viel gemütlicher

Neerstedt - Zwar begann der Weihnachtsmarkt in Neerstedt gestern schon um 14 Uhr. Die Besucher kamen jedoch zumeist erst ab 15 Uhr. Ab 16 Uhr wurde es dann sogar richtig voll, und die Veranstalter wussten: Sie hatten alles richtig gemacht mit der Verlegung des adventlichen Treibens in und um die Schule.
Auf dem Schulhof war es viel gemütlicher
Mike Candys Live in der Fun Factory

Mike Candys Live in der Fun Factory

Mike Candys bekannt von dem Mega Sommer Kracher "One Night in Ibiza" war am Freitag in der Fun Factory in Wildeshausen! Die schönsten Impressionen der "We Love Electro" Party natürlich auf kreiszeitung.de
Mike Candys Live in der Fun Factory
Amtshaus-Türen öffnen sich im nächsten Jahr wieder

Amtshaus-Türen öffnen sich im nächsten Jahr wieder

Wildeshausen - Seit zehn Jahren gilt das „Alte Amtshaus“ als eine der besten gastronomischen Adressen in Wildeshausen. Doch seit den Herbstferien ist es geschlossen. Sorgen, dass es sich dabei um einen dauerhaften Zustand handelt, tritt Betreiberin Claudia Kahl aber entschieden entgegen: Anfang kommenden Jahres wird das Restaurant wieder öffnen.
Amtshaus-Türen öffnen sich im nächsten Jahr wieder
Hans Christian Vogelsang übernimmt „Rampe“

Hans Christian Vogelsang übernimmt „Rampe“

Wildeshausen - Das „Hotel zur Rampe“ in Wildeshausen hat einen neuen Pächter. Gestern unterzeichneten Besitzer Frank Stöver und Hans Christian Vogelsang den Pachtvertrag, ab Dienstag wird das Lokal von 17.30 bis 22 Uhr geöffnet sein (montags ist Ruhetag).
Hans Christian Vogelsang übernimmt „Rampe“