Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Alle bekamen ihr „Fett weg“

Alle bekamen ihr „Fett weg“

Dötlingen - „Es erfüllt mich gleichermaßen mit Freude und Stolz, an eurer Versammlung teilnehmen zu dürfen“, sagte der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung von Werder Bremen, Jürgen L. Born, am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung des Werder-Fanclubs „WFC 27801“ im Dötlinger Schützenhof „Unter den Linden“. „Ich habe die Einladung gerne angenommen.“
Alle bekamen ihr „Fett weg“
40 Züchter zeigen knapp 500 Tiere verschiedender Rassen

40 Züchter zeigen knapp 500 Tiere verschiedender Rassen

Harpstedt - Tierisch was los ist am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. November, in der Koems-Schießhalle in Harpstedt. Dann steht die 58. Geflügelaus stellung des Geflügelzuchtvereins (GZV) Harpstedt und Umgegend auf dem Programm.
40 Züchter zeigen knapp 500 Tiere verschiedender Rassen
„Organisatoren haben sich ins Zeug gelegt“

„Organisatoren haben sich ins Zeug gelegt“

Wildeshausen - Voll des Lobes waren am Freitag immer wieder die Besucher der fünften „Gruselnacht“ in der Kreisstadt (wir berichteten). In der Tat hatte das Organisationsteam ganze Arbeit geleistet, um Jung und Alt einen abwechslungsreichen Nachmittag und Abend zu bieten.
„Organisatoren haben sich ins Zeug gelegt“

Sie haben 20, 25 oder gar 30 Jahre im Rat mitgearbeitet

Harpstedt - Nachfolgend die Geehrten.20 Jahre Ratsarbeit: Herwig Wöbse (Rat Prinzhöfte), Willi Beneke (Rat Winkelsett), Heinrich Meyer (Rat Kirchseelte), Wolfgang Eichler (Rat Groß Ippener), Ilse Baumgarten (Rat Prinzhöfte), Hartmut Post (Rat Dünsen), Horst Hackfeld (Flecken- und Samtgemeinderat), Johann Witte (Samtgemeinderat), Werner Richter und Elke Wachendorf (beide Rat des Fleckens Harpstedt).
Sie haben 20, 25 oder gar 30 Jahre im Rat mitgearbeitet
Schuhe, die Spuren hinterlassen haben

Schuhe, die Spuren hinterlassen haben

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenNicht seine Amtsgeschäfte als Huder Bürgermeister, sondern eine angenehme Pflicht führte Axel Jahnz gestern nach Harpstedt: Für den Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund ehrte er in seiner Funktion als Kreisvorsitzender 16 Kommunalpolitiker aus der Samtgemeinde, die meisten davon für 20 und 25 Jahre Ratsarbeit, im Hotel „Zur Wasserburg“.
Schuhe, die Spuren hinterlassen haben

Imposanter Klangkörper

Colnrade - Eine Premiere erlebt die evangelische Gemeinde St. Marien am Donnerstag, 3. November, 19.30 Uhr, mit der Aufführung der Hubertusmesse in der Fassung von Hermann Neuhaus in der Colnrader Kirche.
Imposanter Klangkörper
Blitze zucken durch Nebel in „Wildgruselhausen“

Blitze zucken durch Nebel in „Wildgruselhausen“

Wildeshausen - Von Joachim DeckerBlitze zucken durch die von dichtem Nebel geschwängerte Wildeshauser Innenstadt, und gruselige Gestalten treiben ihr Unwesen: In der Wittekindstadt ist die „Gruselnacht“ angesagt. Sogar viele der Besucher haben sich am Freitagabend in bunte und zum Teil Angst einflößende Kostüme gehüllt.
Blitze zucken durch Nebel in „Wildgruselhausen“

Vermögen steckt in Straßen

Gross Ippener - 6,06 Millionen Euro Bilanzsumme und 3,59 Millionen Euro Infrastrukturvermögen: Ein Blick in die am Donnerstag vom Rat einstimmig beschlossene Eröffnungsbilanz der Gemeinde Groß Ippener, die als Grundlage für die doppische Haushaltsführung dient, könnte vermuten lassen, die Kommune sei außerordentlich wohlhabend.
Vermögen steckt in Straßen

Im Ippener Rat bricht nun eine „frauenlose Zeit“ an

Gross Ippener - Von Jürgen BohlkenErstmals nach fast vier Jahrzehnten sind die Männer im Rat der Gemeinde Groß Ippener „unter sich“, wenn sich das Kommunalparlament neu konstituiert hat. Darüber zeigte sich Bürgermeister Georg Drube am Donnerstagabend im Gasthaus Wülfers alles andere als glücklich. Er wünschte sich, dass die „frauenlose Zeit“ nur eine Wahlperiode währen möge.
Im Ippener Rat bricht nun eine „frauenlose Zeit“ an
Leinemann hat Ass im Ärmel: Traglufthalle für 59 000 Euro

Leinemann hat Ass im Ärmel: Traglufthalle für 59 000 Euro

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Er ist in der Wildeshauser CDU der Experte für Umwelttechnik- und Kurbadfragen: Ex-Ratsherr Uwe Leinemann möchte jetzt den Wildeshausern ermöglichen, dass sie auch während der Bauzeit des neuen Hallenbades in Wildeshausen ganzjährig schwimmen können. Er denkt dabei an eine Traglufthalle, die über das Schwimmerbecken „gestülpt“ werden kann.
Leinemann hat Ass im Ärmel: Traglufthalle für 59 000 Euro
Gemäuer jetzt „immun“ gegen Wassereinbruch

Gemäuer jetzt „immun“ gegen Wassereinbruch

Wildeshausen - Von Joachim DeckerDer altehrwürdige Ratskeller der Wittekindstadt soll nach Möglichkeit noch in diesem Jahr wieder in neuem Glanz erstrahlen. Gestern sind die Experten der Firma Dora-Bausanierungs GmbH aus Bremen abgerückt, sie haben ihre Arbeiten erledigt – die alten Gemäuer wasserdicht gemacht.
Gemäuer jetzt „immun“ gegen Wassereinbruch
Jens Fröhlke bittet an die Backöfen

Jens Fröhlke bittet an die Backöfen

Harpstedt - Jens Fröhlke bittet Zeitgenossen, die mit Mehl, Zucker, Butter, Eiern, Vanilleschoten, Gewürzen und „geheimen“ Zutaten raffiniertes Naschwerk zu zaubern verstehen und die Konkurrenz im Backwettstreit „Harpstedter Keks“ nicht scheuen, an die Bleche und Öfen: Zum zehnten Mal soll die Frage nach dem „besten Weihnachtskeksbäcker im ganzen Land“ nicht unbeantwortet bleiben.
Jens Fröhlke bittet an die Backöfen
„Wie bei Oma“ ist nicht mehr bezahlbar

„Wie bei Oma“ ist nicht mehr bezahlbar

Doetlingen - Von Tanja SchneiderALTONA · Von Wohlstandskritik, der Doppelmoral der Verbraucher, der Idyllisierung der Lebensmittelerzeugung, aber auch vom Versäumnis der Geflügelproduzenten, die Industrialisierung zu kommunizieren, und der Notwendigkeit angesichts steigender Bevölkerungszahlen produktiver zu werden, war gestern während der Vortragsveranstaltung der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft (NWG) im Hotel „Gut Altona“ die Rede.
„Wie bei Oma“ ist nicht mehr bezahlbar
Warum fällt das Laub von den Bäumen?

Warum fällt das Laub von den Bäumen?

Colnrade - Von Jürgen BohlkenWarum gibt es Wolken am Himmel? Wie machen die Bienen den Honig? Warum färbt sich das Tuschwasser beim Malen mit verschiedenen Farben und wiederholten Eintauchen des Pinsels nach und nach braun? Wer kennt sie nicht, die Fragen von wissbegierigen Kindern im Vorschulalter? Oft genug bleiben sie unbeantwortet. Nicht so im Colnrader „Lummerland“. Dort haben naturwissenschaftliche Experimente Einzug in den Alltag gehalten. Und das fand gestern eine gebührende Würdigung. Nach den „Elmeloher Wühlmäusen“ darf sich die Einrichtung als zweiter Kindergarten im Landkreis Oldenburg „Haus der kleinen Forscher“ nennen.
Warum fällt das Laub von den Bäumen?
Kino, Disco und Kreativangebote

Kino, Disco und Kreativangebote

Harpstedt - HARPSTEDT/NORDDEICH · Mit vielen unvergesslichen Eindrücken sind 30 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren mit ihren Teamern von einer Ferienfreizeit der evangelischen Gemeinde Harpstedt aus Norddeich zurückgekehrt. Untergebracht war die Gruppe in der dortigen Jugendherberge.
Kino, Disco und Kreativangebote
Da bleibt kein Auge trocken

Da bleibt kein Auge trocken

Dünsen - „Hier bleibt kein Rumfass voll und kein Auge trocken“, versprechen die Vocalartisten,  die  am Sonnabend, 12. November, mit einer reizvollen Mischung aus maritimer Revue und Musical im Rahmen der Reihe „Kultur am Glockenturm“ in der Dünsener Zufluchtskirche gastieren.
Da bleibt kein Auge trocken
5. Gruselnacht in Wildeshausen

5. Gruselnacht in Wildeshausen

Wildeshausen - Von Andreas Henseler. Wenn in der Wittekindstadt plötzlich Vampire, Hexen und Gespenster aus dicken Nebelschwaden auftauchen, Blitze durch die Straßen zucken und unheimliche Geräusche das Blut in den Adern gefrieren lassen, dann ist einmal mehr die „Gruselnacht“ angesagt.
5. Gruselnacht in Wildeshausen
„Am Schützenplatz“ noch gesperrt

„Am Schützenplatz“ noch gesperrt

Harpstedt - Seit gut einem Monat ist die in Schwaförden ansässige Koldewei Straßen- und Tiefbau GmbH mit dem Über- und Ausbau der Straße „Am Schützenplatz“ in Harpstedt beschäftigt. Eigentlich hätte die Vollsperrung nur bis zum 14.
„Am Schützenplatz“ noch gesperrt

Falsches Auto „entführt“

Doetlingen - DÖTLINGEN/DELMENHORST · An Kuriositäten, die mitunter die Ordnungshüter schmunzeln lassen, mangelt es im Polizeialltag nicht. Von einem solchen Vorfall berichtete die Inspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land gestern.
Falsches Auto „entführt“

Von Schicksalen und Sympathieträgern

Harpstedt - HARPSTEDT/SIMFEROPOL · Die Betreuung von Senioren, die während der Zeit der Nazi-Diktatur nach Deutschland verschleppt worden waren, um hier Zwangsarbeit zu leisten, gehört zu den Aufgaben, die Kai Helms aus Wohlde während seines einjährigen Freiwilligendienstes in der Ukraine für die „Aktion Sühnezeichen“ und das Heidelbergzentrum Simferopol übernommen hat.
Von Schicksalen und Sympathieträgern

Geld für Gesangbücher

Harpstedt - 50 neue Gesangbücher hat die Harpstedter Kirchen-Stiftung jüngst finanziert – mitsamt Schutzhüllen, damit sie möglichst lange halten. Außerdem wurden 100 zusätzliche „grüne Mappen“ angeschafft und vom Bastelkreis bestückt; sie enthalten eingeheftete moderne Kirchenlieder.
Geld für Gesangbücher

Frauen streben in Führungspositionen

Harpstedt - „Führungsqualitäten entwickeln: Kompetenzbausteine für Frauen“ – so heißt ein neues Seminarangebot im Kultur- und Tagungshaus „Mikado“ in Horstedt. Der Kurs startet im Januar kommenden Jahres, kann aber bereits jetzt gebucht werden.
Frauen streben in Führungspositionen

Schützenverein sieht Jubiläum entgegen

Harpstedt - WOHLDE/MAHLSTEDT · Der Schützenverein Wohlde-Mahlstedt hat einen neuen Vereinsmeister: Frank Bitter „beerbte“ mit 165 Ringen seinen Schützenbruder Horst Rüdebusch, der den Titel im Vorjahr errang. Ehe er die Trophäe aus den Händen des ersten Vorsitzenden Willi Beneke entgegennehmen durfte, hatte er 17 Bewerber auf Distanz halten müssen.
Schützenverein sieht Jubiläum entgegen
Innere Göttin

Innere Göttin

Oldenburg - Von Jan SchmidtSANDKRUG · Wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich und warum existiere ich? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Menschen seit jeher. Fünf Weltreligionen bieten zwar keine verlässlichen Antworten, aber wer glauben möchte, findet in Gott seinen Schöpfer.
Innere Göttin
Mal dynamisch, mal sinnlich, mal melancholisch

Mal dynamisch, mal sinnlich, mal melancholisch

Harpstedt - Oliver Goltz schleudert buchstäblich den markanten Sound seiner E-Gitarre ins Publikum. Die Orgel von Keyboarder Peter Sauer hält wacker dagegen und stellt sich dem Duell.
Mal dynamisch, mal sinnlich, mal melancholisch

Zusätzlicher Weg führt zur Bushaltestelle

Harpstedt - Bestätigt und darüber hinaus erweitert hat der Verwaltungsausschuss (VA) die am Dienstag vom Bau- und Wegeausschuss des Fleckens gefasste Beschlussempfehlung zur Gestaltung der Außenanlagen des „Alten Forsthauses“ mit Begegnungsstätte.
Zusätzlicher Weg führt zur Bushaltestelle
Erst kommt die Feier, dann „Wer toletzt lacht...

Erst kommt die Feier, dann „Wer toletzt lacht...

Dötlingen - Von Tanja SchneiderErst Party machen und eine Woche später die Lachmuskeln strapazieren  – nachdem die Feuerwehr Dötlingen im vergangenen Jahr erstmals die Löschparty und den Theaterabend auf zwei Tage aufgeteilt hatte, hält sie für 2011 an diesem Konzept fest. So wird am Sonnabend, 29. Oktober, zunächst im „Dötlinger Hof“ ordentlich gefeiert, und am 5. November kann das Stück „Wer toletzt lacht...“ der Theatergruppe des Bürger- und Heimatvereins im Schützenhof „Unter den Linden“ verfolgt werden.
Erst kommt die Feier, dann „Wer toletzt lacht...
Gefrierschrank gerät in Brand

Gefrierschrank gerät in Brand

Wardenburg - Durch einen technischen Defekt geriet ein Gefrierschrank im Keller eines Wohnhauses in Brand. Der 37-jährige Geschädigte wurde in der Nacht zu Freitag gegen 1.35 Uhr aus dem Schlaf gerissen, als ein installierter Brandmelder Alarm schlug.
Gefrierschrank gerät in Brand
Mittelstand reloaded

Mittelstand reloaded

Dötlingen - Von Tanja SchneiderLange Zeit war es ruhig um den Verein Mittelstand Dötlingen, nun möchte er mit einem neuen Vorstand, vielen Projektideen und einer Internetseite durchstarten. Die Pläne präsentierte gestern das neue Führungstrio, bestehend aus Michaela Bötefür, Ute Bescht und Jürgen Hasselberg.
Mittelstand reloaded
„In ihren Gemeinden bekannt und anerkannt“

„In ihren Gemeinden bekannt und anerkannt“

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenBECKELN/WINKELSETT · Ihre letzte Bürgermeisterrunde haben Heinz Nienaber und Gert Weidenhöfer am Mittwochnachmittag erlebt. Anerkennung zollte Verwaltungschef Uwe Cordes den verdienten Kommunalpolitikern, ehe er sie mit je einem Präsentkorb verabschiedete. Weidenhöfer hat 22 Jahre lang die Geschicke der Gemeinde Winkelsett als Bürgermeister mitbestimmt. Heinz Nienaber stand 15 Jahre an der Spitze der Gemeinde Beckeln.
„In ihren Gemeinden bekannt und anerkannt“

Ihr Name stand für gelebte Nächstenliebe

Harpstedt - HARPSTEDT/DÜNSEN · „Meine Aufgabe sehe ich darin, die Liebe Gottes, die in Christus erfahrbar geworden ist, weiterzugeben und weiterzutragen.“ Diesem 1982 anlässlich ihres Amts-antritts in der evangelischen Gemeinde Harpstedt formulierten Anspruch hat Doris Mikolajczyk Taten folgen lassen.
Ihr Name stand für gelebte Nächstenliebe
18-Jährige prallt frontal gegen einen Baum

18-Jährige prallt frontal gegen einen Baum

Am Mittwochmorgen kam es auf der Wildeshauser Straße in Ahlhorn zu einem schweren Verkehrsunfall, wie die Plozei jetzt mitteilte.
18-Jährige prallt frontal gegen einen Baum
Erster Sportunterricht im Sommer in der neuen Halle

Erster Sportunterricht im Sommer in der neuen Halle

Wildeshausen - Von Joachim DeckerIm Sommer soll der erste Sportunterricht in der neuen St.-Peter-Sporthalle in Wildeshausen erteilt werden. Überaus zuversichtlich zeigte sich gestern Architekt Heiner Köster von der Kommunalen Sportstätten GmbH. Symbolisch nahm er mit Bürgermeister Kian Shahidi und den stellvertretenden Schulleiterinnen Anja Lösch (Holbeinschule) und Ingrid Lutze (St.-Peter-Schule) den ersten Spatenstich vor.
Erster Sportunterricht im Sommer in der neuen Halle

Mit Körpersprache zum Erfolg

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenKIESELHORST · Natalie (12), Greta (12), Justin (8), Rieke (7) und Paula (8) stehen in einer Reihe, machen einen Ausfallschritt und strecken jeweils die Reitgerte mit der Hand aus. Die Szenerie erinnert ein wenig an Planche und Fechtsport. Tatsächlich aber haben die Kinder in einem dreitägigen Ferienspaß-Kurs in Kieselhorst nonverbales Kommunizieren mit dem Pferd erlernt und ausgiebig trainiert.
Mit Körpersprache zum Erfolg
Heimatforscher graben Urne aus der Eisenzeit aus

Heimatforscher graben Urne aus der Eisenzeit aus

Landkreis - Von Jan SchmidtHeimatforscher aus dem Landkreis Oldenburg sowie mehrere befreundete Heimatforscher aus den Niederlanden haben am Montag in der Wildeshauser Geest eine Urne ausgegraben, die vermutlich aus der Eisenzeit, etwa 800 Jahre vor Christus, stammt.
Heimatforscher graben Urne aus der Eisenzeit aus
„Three Frogs“ von Melissa Strawser aus Amerika

„Three Frogs“ von Melissa Strawser aus Amerika

Wildeshausen - Von Joachim DeckerIn Feierlaune zeigen sich die Vorstandsmitglieder des Kulturkreises Wildeshausen. Und das hat seinen guten Grund, denn am Sonnabend, 12. November, steht ab 18 Uhr im Forum des Gymnasiums die Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen des Vereins auf dem Programm. Und das vor dem Hintergrund, dass auch das Kapital von 25 000 Euro für die Stiftung „Kultur und Geschichte Wildeshausen“ seit zwei Wochen komplett ist.
„Three Frogs“ von Melissa Strawser aus Amerika

Raem bleibt Fraktionschef

Harpstedt - Die SPD-Samtgemeinderatsfraktion hat sich konstituiert und ihren Vorstand gewählt. Die Ergebnisse überraschen nicht: Walter Raem bleibt Fraktionsvorsitzender, Klaus Budzin sein Stellvertreter. Klaus Stark obliegt die Schriftführung.
Raem bleibt Fraktionschef

Ferienspaß als Gratwanderung

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenNerf Guns heißen ziemlich angesagte Pistolen aus Kunststoff, mit denen Jugendliche in taktischen Schlachten Schaumstoffpfeile aufeinander abfeuern. Das Prädikat „pädagogisch wertvoll“ verdient dieses Spiel, das nun Eingang in das Ferienspaßprogramm von Samtgemeindejugendring und Jugendpflege gefunden hat und am Montag 21 Jungen im Alter von zehn bis 14 Jahren in die kleine Turnhalle der Haupt- und Realschule Harpstedt lockte, sicher nicht.
Ferienspaß als Gratwanderung

Umstieg auf LED

Harpstedt - Die Samtgemeinde Harpstedt nutzt weitere Potenziale, um Strom einzusparen, und trägt so auch zum Klimaschutz bei: 208 Leuchtstoffröhren mit jeweils 58 Watt tauscht die Firma Elektro Wulferding seit gestern in der Spielhalle der Haupt- und Realschule Harpstedt gegen ebenso viele LED-Lampen mit je 24 Watt Leistung aus.
Umstieg auf LED
Auf den Spuren berühmter Lausbuben

Auf den Spuren berühmter Lausbuben

Harpstedt - „Max und Moritz, gar nicht träge, sägen heimlich mit der Säge ritzeratze voller Tücke in die Brücke eine Lücke.“ Wer kennt sie nicht, diese Verse aus Wilhelm Buschs berühmter Lausbubengeschichte?
Auf den Spuren berühmter Lausbuben
Bauer Uwe sucht Frau im TV

Bauer Uwe sucht Frau im TV

Landkreis - Millionen Menschen werden heute Abend ab 21.15 Uhr auf RTL die Sendung „Bauer sucht Frau“ mit Inka Bause sehen. Mit dabei ist Uwe A. aus der Region, in der Sendung als „sanfter Schweinebauer“ bezeichnet.
Bauer Uwe sucht Frau im TV
Verkehrsunfall durch entlaufenes Pferd auf der A 28

Verkehrsunfall durch entlaufenes Pferd auf der A 28

Am Samstag ereignet sich gegen 14.50 Uhr auf der Autobahn 28 im Bereich der Gemeinde Ganderkesee, Landkreis Oldenburg, ein Verkehrsunfall mit drei Pkw und einem freilaufenden Pferd.
Verkehrsunfall durch entlaufenes Pferd auf der A 28
So romantisch wie gnadenlos

So romantisch wie gnadenlos

Landkreis - Von Jan SchmidtLiebe, Sex und Tod sind manchmal eng miteinander verknüpft. Diese Erfahrung haben gestern Schüler der BBS des Landkreises Oldenburg gemacht. Zum Abschluss der JugendFilmTage waren noch einmal mehrere Mädchen und Jungen ins Kreishaus gekommen. Dort sahen sie den Film „Same Same But Different“.
So romantisch wie gnadenlos

Dräger gibt HTB-Vorsitz ab

Harpstedt - Der Harpstedter Turnerbund (HTB) muss sich um einen neuen Vorsitzenden bemühen: Amtsinhaber Detlef Dräger, der im sechsten Jahr an der Vereinsspitze steht, wird sich in der Hauptversammlung am 17. Februar nicht wieder zur Wahl stellen.
Dräger gibt HTB-Vorsitz ab
Schuldzuweisungen soll es nicht geben

Schuldzuweisungen soll es nicht geben

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenHARPSTEDT/BECKELN · Auf dem Krippenspielplatz fehlt nach über einem Jahr immer noch die Vogelnestschaukel, und in Sachen Sicherheit liegt einiges im Argen: Dass aus den zutage getretenen Missständen im DRK-Kindergarten Harpstedt Lehren für die Zukunft zu ziehen sind, stand am Donnerstagabend für den Samtgemeinderat außer Frage. Bürgermeister Uwe Cordes kündigte im Beckelner Gasthaus Beneking die Abarbeitung der vom Gemeinde-Unfallversicherungsverband (GUV) inzwischen vorgelegten Mängelliste an. Auch wird die Kommune um die Berufung eines Sicherheitsbeauftragten wohl nicht umhin kommen.
Schuldzuweisungen soll es nicht geben

„Wie ein Zauberzug in eine andere Zeit“

Harpstedt - WOHLDE/SIMFEROPOL · „Es war wie ein Zauberzug in eine andere Zeit“, erinnert sich Kai Helms  aus Wohlde an seine Bahnreise in die Ukraine, wo er nun ein Jahr lang für das Heidelbergzentrum Simferopol und die „Aktion Sühnezeichen“ Friedensdienst leistet. Nach einem Vorbereitungsseminar und „Orientierungstagen“ zwecks „länderspezifischer Vorbereitung“ kämpfte sich der Abiturient jüngst mit „gefühlten 200 Kilo Gepäck“ von Berlin-Dahlem zum Bahnhof Zoologischer Garten.
„Wie ein Zauberzug in eine andere Zeit“

Kino und Kürbissuppe in der St. Firminus-Kirche

Dötlingen - Von Andreas HenselerDas Filmjahr des Freundeskreises „Dötlinger Scheunenkino“ in Zusammenarbeit mit dem „Mobilen Kino Niedersachsen“ neigt sich dem Ende zu. „Aber das Leben geht weiter“, heißt es am Mittwoch, 9. November, wenn in der St. Firminus-Kirche um 20.30 Uhr letztmalig in diesem Jahr ein Film über die Leinwand flimmert.
Kino und Kürbissuppe in der St. Firminus-Kirche
Brandstiftung bei Kindergarten in Wardenburg

Brandstiftung bei Kindergarten in Wardenburg

Wardenburg - Nur durch Zufall wurde eine Brandstiftung an einem Kindergarten in Wardenburg verhindert. Eine 34-jährige Zeugin hatte am gestern Abend, gegen 20 Uhr, einen Feuerschein bemerkt.
Brandstiftung bei Kindergarten in Wardenburg
Wann verlässt die Seele den Körper?

Wann verlässt die Seele den Körper?

Landkreis - Von Jan SchmidtFriedhelm Schulz ist ein fröhlicher Mensch. Er befindet sich in der Blütezeit seines Schaffens, ist körperlich fit und engagiert sich während seiner Freizeit. Äußerlich unterscheidet er sich in keiner Weise von anderen Menschen. Dennoch gab es einen prägenden Einschnitt, der sein Leben stark veränderte – beinahe hätte ihm dieser Einschnitt das Leben sogar genommen. „Der Zug war im Grunde schon abgefahren“, erinnert sich der 45-jährige Rentner aus Hude. „Es sah schlecht für mich aus.“
Wann verlässt die Seele den Körper?
Jährlich 250 Herzinfarkte in Wildeshausen

Jährlich 250 Herzinfarkte in Wildeshausen

Wildeshausen - Beeindruckende und erschütternde Zahlen: Allein ins Krankenhaus Johanneum werden jährlich 250 Patienten mit Herzinfarkt eingeliefert. 2 000 Patienten müssen wegen Herzbeschwerden stationär behandelt werden.
Jährlich 250 Herzinfarkte in Wildeshausen