Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Voll in die Eisen

Voll in die Eisen

Oldenburg - Von Jan SchmidtLANDKREIS/AHLHORN · Mit 40 Stundenkilometern geht es über den nassen Asphalt. Plötzlich steigt der Traktorfahrer voll in die Eisen. Die großen Räder blockieren, es gibt ein schleifendes Geräusch. Kurzzeitig wird die Hinterachse des Fahrzeugs nach oben gedrückt. Wasser spritzt zur Seite – dann kommt das große Gefährt zum Stillstand.
Voll in die Eisen
Fiese Fallen im Kleingedruckten und im Web

Fiese Fallen im Kleingedruckten und im Web

Harpstedt - Wenn sie morgen in der Pausenhalle feierlich verabschiedet werden, dann haben viele der Entlassschüler möglicherweise schon die näher rückende Volljährigkeit im Visier. Vielleicht auch die berufliche Zukunft, in der sie eigenes Geld verdienen und selbst entscheiden können, wofür sie‘s ausgeben.
Fiese Fallen im Kleingedruckten und im Web
Interessante Sicht auf den Islam

Interessante Sicht auf den Islam

Wildeshausen - In den 60-er Jahren kamen sie als „Gastarbeiter“ mit der Vorstellung, dass sie nicht lange bleiben werden, dann stellte sich die Frage, wie die Gesellschaft sie mit ihrer Religion aufnehmen würde und wie sie sich selbst in die Gesellschaft einbringen können.
Interessante Sicht auf den Islam

Ratskeller: Bald wird saniert

Wildeshausen - Seit über einem halbem Jahr ist der Ratskeller in Wildeshausen als gastronomischer Betrieb geschlossen. Nach Meinungsverschiedenheiten mit dem vorherigen Pächters, konnte erst im Frühjahr die Untersuchung der Gebäudesubstanz vorgenommen werden.
Ratskeller: Bald wird saniert
Mekka für Familien

Mekka für Familien

Oldenburg - BAD ZWISCHENAHN · Wenn am 10. Juli der Park der Gärten in Bad Zwischenahn seine Tore öffnet, sind vor allem diejenigen eingeladen, die gerne in und mit der Natur spielen und dabei sogar noch etwas lernen wollen. Mit den OLB-„Spielwelten““ wird gleichzeitig an diesem Sonntag die diesjährige Feriensaison im Park eingeläutet. In der Zeit von 9.30 bis 18 Uhr steht der Park dazu ganz unter dem Motto „NATÜRlich Spielen“.
Mekka für Familien

„Man sollte Rückgrat zeigen“

Wildeshausen - Die Verlegung der „Stolpersteine“ zum Gedenken an jüdische Mitbürger, die Opfer der Shoa wurden, wird verschoben. Der Arbeitskreis „Für Demokratie und Toleranz“ plant aber, mit einer möglichst großen Zustimmung aus Politik und Bevölkerung eine Verlegung im kommenden Frühjahr.
„Man sollte Rückgrat zeigen“

Rechtfertigungsdruck im Rat

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenErst nach 35 Minuten konnte der Fleckenrat am Montagabend im Hotel „Zur Wasserburg“ so richtig in die Tagesordnung einsteigen. Dies hing nicht nur, aber auch mit einer langen Liste von Fragen zusammen, die Karsten Knolle im Namen der Anwohner-Interessengemeinschaft (IG) vom „Dreiangel“ in der Einwohnerfragestunde stellte. Die IG wehrt sich vehement gegen das Sondergebiet, das ihr Nachbar Frieder Eiskamp benötigt, um die elektrische Leistung seiner Biogasanlage verdoppeln zu können.
Rechtfertigungsdruck im Rat
„Manchmal war sie streng“

„Manchmal war sie streng“

Wildeshausen - Von Joachim DeckerDie Ausbildung für die Schwestern Nahla (16) und Nada Kavan (17), die jetzt die Wildeshauser Hauptschule verlassen, ist gesichert. Einen großen Anteil daran hat Ingrid Düßmann, die sich der Organisation „Ausbildungsbrücke“ im Jahr 2009 als Ausbildungspatin zur Verfügung gestellt hat. „Manchmal war sie zwar ziemlich streng, aber das musste wohl so sein“, sagt Nahla mit einem Lächeln.
„Manchmal war sie streng“

Umsatz statt Schlagzeilen

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrCLOPPENBURG · Die größte Schlagzeile der vergangenen Jahre hatten die pfiffigen Cloppenburger einem glücklichen Zufall zu verdanken. Weil die Derby Cycle AG Anfang Februar das erste deutsche Unternehmen war, das sich an die Börse wagte, schaffte es der Fahrradhersteller für kurze Zeit auf die Wirtschaftsseiten der internationalen Presse. Ansonsten arbeitet der Marktführer weniger medienwirksam – dafür überaus erfolgreich.
Umsatz statt Schlagzeilen
„Rat ist keine Spielwiese“

„Rat ist keine Spielwiese“

Wildeshausen - Von Andreas HenselerNicht nur das Ziel, wieder stärkste Fraktion im Rat zu werden, hat sich der CDU Stadtverband Wildeshausen für die Kommunalwahl am 11. September auf seine Fahne geschrieben. „Mit Blick auf die derzeitige Atmosphäre im Rat wollen wir die Parteienlandschaft in Wildeshausen mit kompetent besetzten Fachausschüssen neu gestalten“, motivierte der Vorsitzende der Wildeshauser Christdemokraten, Wolfgang Sasse, am Montag im Restaurant Wolters die Mitglieder.
„Rat ist keine Spielwiese“

Schütte im Doppelpack

Dötlingen - „Meine Sachen sind ausdrücklich zum Anfassen“, sagt Eva Bettina Schnabel-Schütte aus Elmeloh und streicht über eines ihrer Sandstein-Objekte. Gemeinsam mit dem Oldenburger Künstler Rolf Schütte stellt die Bildhauerin vom 3.
Schütte im Doppelpack

Von der Tagesordnung gestrichen

Grossenkneten - „Das ist ein tolles Demokratieverständnis“, frotzelte SPD-Fraktionschef Hartmut Giese. Zuvor hatte die FDP-Fraktionsvorsitzende Imke Haake den Antrag gestellt, zwei Anträge der SPD und der Kommunalen Alternative von der Tagesordnung der gestrigen Gemeinderatssitzung in Großenkneten zu streichen. Es ging um die mögliche Änderung des Flächennutzungsplans zur planungsrechtlichen Steuerung von Biogasanlagen.
Von der Tagesordnung gestrichen
Ex-Vorsitzendem gelingt der Sonntagsschuss

Ex-Vorsitzendem gelingt der Sonntagsschuss

Winkelsett - Ausgelassen haben die Grünröcke des Schützenvereins Reckum-Winkelsett am Wochenende ihr Schützenfest gefeiert. Im Wettstreit um die Königswürde gelang dem vormaligen Vorsitzenden Thomas Ringeling buchstäblich ein Sonntagsschuss. Gleich im ersten Durchgang behielt er die Oberhand über seine 23 Mitbewerber. Folglich war kein Umschießen nötig.
Ex-Vorsitzendem gelingt der Sonntagsschuss
Werder-Fanclub holt den Sieg

Werder-Fanclub holt den Sieg

Neerstedt - Über mangelnde Beteiligung am Fußball-Kleinfeld-Turnier konnten sich die „Neerstedter Sonntagskicker“ am Sonnabend keineswegs beklagen. 14 Hobbymannschaften hatten sich für den Wettkampf auf dem Neerstedter Sportplatz angemeldet – ein Rekordergebnis.
Werder-Fanclub holt den Sieg
18 neue Imker in der Schule ausgebildet

18 neue Imker in der Schule ausgebildet

Wildeshausen - In den vergangenen Monaten lernten Lehrerin Caroline van den Bongardt und ihre Schüler an der Farmschule Gut Spascher Sand gemeinsam. Jeden Montag war Imker Fred Klockgether in der Schule und bildete sie im Umgang mit Bienen aus. Gestern legten die 18 Schüler ihre Prüfung ab und werden nun die acht Völker mit jeweils 50 000 Bienen auf dem Schulgelände betreuen.
18 neue Imker in der Schule ausgebildet

Kirchen-Stiftung: Bonus läuft aus

Harpstedt - Der Kirchenvorstand der evangelischen Christusgemeinde Harpstedt hat das Kuratorium der Kirchen-Stiftung für weitere vier Jahre berufen. Stimmberechtigtes Mitglied ist jetzt auch Geschäftsführer Gunnar Schulz-Achelis, der bisher nur mit beraten hat. Anfang Juli wird das Kuratorium aus seiner Mitte die Positionen „Vorsitz“ und „stellvertretender Vorsitz“ turnusgemäß neu wählen.
Kirchen-Stiftung: Bonus läuft aus
Zeit des Geiers abgelaufen

Zeit des Geiers abgelaufen

Wildeshausen - Jahre lang war der Internet-Auftritt des Jugendzentrums Wildeshausen völlig veraltet. Das ist seit gestern Vergangenheit. Gleichzeitig hat die Jugendeinrichtung nun auch ein neues Logo.
Zeit des Geiers abgelaufen
„Kann es etwas Schöneres geben ?“

„Kann es etwas Schöneres geben ?“

Dötlingen - Von Tanja Schneider„Erfolg auf ganzer Linie“ dürfte das Fazit für den Sommeraktionstag der „Dötlinger Gartenkultour“ lauten. Nachdem der Sonnabend durch dunkle Wolken und Nieselregen noch ein wenig getrübt war, kamen die Besucher gestern bei zunehmend besserem Wetter in Scharen. Allein beim Hof Meyer, wo das zentrale Fest zum Zehnjährigen der „Gartenkultour“ über die Bühne ging, zählten die Helfer an der Kasse schon gegen 14 Uhr insgesamt über 3 500 Besucher – und es strömten immer neue nach.
„Kann es etwas Schöneres geben ?“
Wo schon die Engel sangen...

Wo schon die Engel sangen...

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenKÖHREN · „Auf den Volksmund, die weise Stimme, sollten wir hören. Er behauptet nämlich: Schon die Engel sangen in Köhren (Chören). Wann das genau war, darüber schweigen die Schalmei‘n. Es muss aber zu biblischen Zeiten gewesen sein.“ Diese Verse aus der Feder von Rolf Rohlfs finden sich in der soeben erschienenen Dorfchronik wieder. Beckelns Bürgermeister Heinz Nienaber verlas sie zur allgemeinen Erheiterung am Sonnabend vor rund 200 Gästen beim Festakt im Rahmen der 800-Jahr-Feier Köhrens im Dorfgemeinschaftshaus.
Wo schon die Engel sangen...
Hude verweist Harpstedt auf den zweiten Platz

Hude verweist Harpstedt auf den zweiten Platz

Wildeshausen - Von Martin SiemerWILDESHAUSEN/LANDKREIS · Die vielleicht schnellste Freiwillige Feuerwehr im Landkreis Oldenburg kommt aus Hude. Bei den Leistungswettbewerben der Kreisfeuerwehr am Sonnabend in Wildeshausen sicherten sich die Brandschützer aus dem Klosterort in der Leistungsklasse mit 441,41 Punkten den ersten Platz vor der Feuerwehr Harpstedt (398,97 Punkte). Dritter wurde die Wildeshauser Wettbewerbsgruppe (389,68 Punkte).
Hude verweist Harpstedt auf den zweiten Platz
Lüerte wieder ohne König

Lüerte wieder ohne König

Wildeshausen - Von Harald KellmannLÜERTE · Was einige „Schwarzseher“ im Vorfeld bereits befürchtet, aber keiner auszusprechen gewagt hatte, ist eingetreten: Der traditionsreiche, im Jahr 1904 gegründete Schützenverein Lüerte-Holzhausen kann nach 2008 ein zweites Mal keinen Schützenkönig präsentieren.
Lüerte wieder ohne König
Im Nu war die Wolle runter

Im Nu war die Wolle runter

Harpstedt - KLEIN HENSTEDT · Kein einziges „Mäh“ ertönte aus den Kehlen der 20 Mutterschafe, als sich der uralte Kleinbus mit CLP-Kennzeichen näherte. Mitten in der zwischen Zäunen eingepferchten Herde von Bentheimer Schafen befand sich ein Bock.
Im Nu war die Wolle runter
Oldtimer machen Station auf Gut Spasche

Oldtimer machen Station auf Gut Spasche

Mit 165 Fahrzeugen machte  die Rallye "Bremen Oldimer Classics" Station  in Wildeshausen auf Gut Spasche - einem Ambiente, wie geschaffen für die Schmuckstücke längst vergangener Jahrzehnte.
Oldtimer machen Station auf Gut Spasche

Schießhalle zügig erweitert

Harpstedt - BECKELN · Die Erweiterung der Beckelner Schützenhalle zu einem Dorfgemeinschaftshaus sei im Wesentlichen geschafft; Restarbeiten müssten aber noch erledigt werden, sagte Frank Pröstler, Schriftführer des Schützenvereins Beckeln, gestern auf Nachfrage der Kreiszeitung.
Schießhalle zügig erweitert
Bauarbeiter rücken an

Bauarbeiter rücken an

Neerstedt - Eigentlich sollten die Wohnungen des neuen Seniorenparks beim Eckgrundstück am Neerstedter Kreisverkehr schon im Frühjahr bezugsfertig sein. So lauteten die Planungen vor einem Jahr. Wegen Verzögerungen rückten die Bauarbeiter aber nun erst vor etwa zehn Tagen an. Grund ist der Einstieg eines neuen Investors, wodurch das gesamte Antragsverfahren, auch für die öffentlichen Fördermittel, noch einmal wiederholt werden musste, teilt Michael Müller, Geschäftsführer von Müller Immobilien, mit.
Bauarbeiter rücken an
Grüne Wiedergeburt

Grüne Wiedergeburt

Harpstedt - Bündnis 90/Die Grünen wollen an die Zeiten von vor zehn Jahren anknüpfen und endlich wieder ein Wörtchen in den Räten des Fleckens und der Samtgemeinde Harpstedt mitreden. Sie streben bei den Wahlen am 11. September auch den Einzug in das Prinzhöfter Gemeindeparlament an.
Grüne Wiedergeburt
Biogas: CDU bleibt ihrer Linie treu

Biogas: CDU bleibt ihrer Linie treu

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenDie Samtgemeinde Harpstedt soll nach der Erweiterung der Biogasanlage auf dem „Dreiangel“ Wärmeenergie zum halben Erdgaspreis für kommunale Liegenschaften wie das Freibad bekommen. Das gab der Betreiber Frieder Eiskamp am Donnerstag während eines Ortstermins mit CDU-Fleckenratsmitgliedern und -kandidaten im Beisein des Vorsitzenden der Harpstedter Energie-Agentur, Cord Remke, preis.
Biogas: CDU bleibt ihrer Linie treu

Grüne lehnen Fliegerhorst als Flüchtlingsheim ab

Oldenburg - OLDENBURG · Die beiden Nachbarn waren sich zuletzt nicht immer grün. Wenn in Oldenburg die großen Themen behandelt wurden, mussten die Ammerländer immer mit Argwohn nach nebenan schauen – es könnte ja sein, dass die Stadt mal wieder ein Problem auf den Landkreis abwälzen will.
Grüne lehnen Fliegerhorst als Flüchtlingsheim ab

Eine eher „schmale“ Tagesordnung

Harpstedt - GROSS IPPENER/HARPSTEDT · Nein, so richtig viel steht nicht auf dem „Zettel“: Der Rat der Samtgemeinde Harpstedt hat am Donnerstag, 30. Juni, ab 19 Uhr im Gasthaus Wülfers in Groß Ippener eine eher „schmale“ Tagesordnung in öffentlicher Sitzung abzuarbeiten.
Eine eher „schmale“ Tagesordnung
„Nachfrage hat uns überrollt“

„Nachfrage hat uns überrollt“

Dötlingen - „Ach ja – wer noch einen Platz für sein Kind benötigt: Da ist Eile geboten, denn es gibt nur noch zwei Plätze. 13 von 15 sind schon vergeben“, merkte Bürgermeister Heino Pauka gestern Nachmittag während des Richtfestes für den Dötlinger Krippen-Anbau an, zu dem er nicht nur Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie die Handwerker begrüßen konnte, sondern auch viele Kinder mit ihren Eltern.
„Nachfrage hat uns überrollt“
Vorfahrt für Radfahrer

Vorfahrt für Radfahrer

Landkreis - Von Jan SchmidtFür die Kreisverkehre im gesamten Landkreis Oldenburg wird es künftig eine neue Regelung geben: Den Radfahrern soll grundsätzlich Vorfahrt gegenüber Kraftfahrzeugen gewährt werden – sowohl beim Hineinfahren als auch beim Verlassen des Kreisverkehres. Die Autofahrer müssen die Radler passieren lassen.
Vorfahrt für Radfahrer

HWK sieht Konjunkturrekord

Oldenburg - OLDENBURG · Das Handwerk im Oldenburger Land profitiert stark von der gesamtwirtschaftlichen Erholung und rechnet auch für die kommenden Monate mit einem ungebremsten konjunkturellen Aufschwung. Wegen der guten Auslastung der exportorientierten Zulieferer und eines stabilen Binnenmarktes fielen die Wachstumsprognosen für 2011 besser als erwartet aus, sagte der Präsident der Handwerkskammer (HWK) Oldenburg Wilfried Müller während der gestrigen Vollversammlung in Oldenburg.
HWK sieht Konjunkturrekord

Schlimmer Unglücksfall an der Realschule

Wildeshausen - An der Realschule Wildeshausen hat sich gestern ein Unglücksfall ereignet: Nach Informationen des Schulleiters Jan Pössel stürzte am Vormittag ein 13 Jahre alter Junge aus dem Fenster eines Klassenraumes im zweiten Stock des Gebäudes. Die Hintergründe zu dem Vorfall sind noch völlig unklar – die Polizei wollte mit dem Hinweis auf laufende Ermittlungen keine Details veröffentlichen.
Schlimmer Unglücksfall an der Realschule
EHEC-Patienten entlassen

EHEC-Patienten entlassen

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Sie waren an der lebensgefährlichen Komplikation der EHEC-Infektion, dem hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS), erkrankt, und die Ärzte kämpften um ihr Leben. Jetzt aber konnten die beiden Kreisstädter (Jahrgang 1963 und 1971) das Wildeshauser Krankenhaus Johanneum wieder verlassen. Sie werden jedoch noch ambulant behandelt.
EHEC-Patienten entlassen

Ladung auf der A1 verloren

Harpstedt - Während der Fahrt auf der A1 hat ein 41-Jähriger aus Damme am Dienstag gegen 8 Uhr früh Ladung verloren. Styropor-Würfel fielen im Bereich der Samtgemeinde Harpstedt vom Anhänger seines Wagens.
Ladung auf der A1 verloren
Rolle rückwärts

Rolle rückwärts

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrDELMENHORST · Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an: Weil dem einzig verbliebenen Investor die angebotene Verkaufsfläche zu klein ist, will die Delmenhorster Politik die Pläne für ein neues Einkaufszentrum in der Innenstadt verwerfen. So wirklich stört das in der Stadt keinen – außer Bürgermeister Patrick De La Lanne.
Rolle rückwärts
Bedarfsgerecht und praxistauglich

Bedarfsgerecht und praxistauglich

Oldenburg - Von Jürgen BohlkenWILDESHAUSEN/LANDKREIS · „Das ist ein System, das man unbesehen so verwenden kann“, staunte Manfred Huisinga, pädagogischer Mitarbeiter der Volkshochschule Wildeshausen, über eine EDV- Datenbankverwaltung, die ihm gestern die angehenden Kaufmännischen Assistenten der Klasse I für Wirtschaftsinformatik an den Berufsbildenden Schulen (BBS) des Landkreises präsentierten. Die Software ist passgenau auf die Bedürfnisse der VHS zugeschnitten, wird dort allerdings nicht zum Einsatz kommen. Die Volkshochschule verfügt schon über ein entsprechendes Programm. „Für teures Geld gekauft“, verhehlte Huisinga nicht.
Bedarfsgerecht und praxistauglich
800 Jahre auf 300 Seiten

800 Jahre auf 300 Seiten

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenKÖHREN · Nein, ein paar Abende reichen nicht, um die druckfrisch vorliegende 800- Jahr-Chronik Köhrens zu durchschmökern. Auf 300 Seiten nähert sich der reich illustrierte Lesestoff der Heimatgeschichte bis in die Gegenwart hinein – und den Menschen, die sie geprägt haben.
800 Jahre auf 300 Seiten
Künstler-Paar bringt Afrika und USA nach Dötlingen

Künstler-Paar bringt Afrika und USA nach Dötlingen

Dötlingen - Löwen, Pyramiden, Sportszenen und Poträts bekannter Persönlichkeiten sowie Eindrücke aus der Toskana oder aus Kalifornien – eine Vielfalt unterschiedlichster Motive in Öl erwartet von morgen bis Sonntag, 26. Juni, die Besucher auf dem Dötlinger Kläner-Hof. Im Rahmen von „Kunst im Stall“ präsentieren die Sandkruger Susann Laue und Greg Foster rund 30 ihrer Werke.
Künstler-Paar bringt Afrika und USA nach Dötlingen

„Schlecht über mich geredet“

Oldenburg - OLDENBURG · Eine Seniorin (80) ist am Montag in Oldenburg-Kreyenbrück nach dem Öffnen ihrer Wohnungstür mit Messerstichen verletzt worden – vermutlich von einer 47-jährigen Nachbarin.
„Schlecht über mich geredet“

Schulförderverein von Auflösung bedroht

Harpstedt - Der Förderverein „Schulen im Flecken Harpstedt“ muss sich voraussichtlich auflösen, wenn es nicht gelingen sollte, neue Aktivposten aus der Elternschaft für eine Mitarbeit im Vorstand zu gewinnen.
Schulförderverein von Auflösung bedroht
Bilderausstellung, Festakt und Gottesdienst

Bilderausstellung, Festakt und Gottesdienst

Harpstedt - KÖHREN/HOLZHAUSEN/BRAMMER · Die rund 300-seitige Chronik ist gedruckt, der Jubiläumsablauf festgezurrt. Kurzum: Die Hauptveranstaltung im Rahmen der 800-Jahr-Feierlichkeiten Köhrens kann kommen.
Bilderausstellung, Festakt und Gottesdienst
Zingler geht als Spitzenkandidat ins Rennen

Zingler geht als Spitzenkandidat ins Rennen

Dötlingen - Der SPD-Ortsverein Dötlingen setzt auf Bewährtes und schickt seinen Vereins- und Fraktionsvorsitzenden Rudolf Zingler als Spitzenkandidat zur Gemeinderatswahl ins Rennen.
Zingler geht als Spitzenkandidat ins Rennen

Zwei Pocket-Bikes gestohlen?

Oldenburg - DELMENHORST/OLDENBURG · Der Freispruch hat Bestand: Die Oldenburger Staatsanwaltschaft hat gestern in einem Diebstahlsverfahren gegen einen 16-Jährigen aus Delmenhorst ihre Berufung gegen ein Urteil des Delmenhorster Amtsgerichtes wieder zurückgezogen.
Zwei Pocket-Bikes gestohlen?
Oldenburg: Nachbarin sticht 80-Jährige nieder

Oldenburg: Nachbarin sticht 80-Jährige nieder

Oldenburg - Ein bisschen Tratsch in der Nachbarschaft hat einer 80-Jährige in Oldenburg einen Krankenhaus-Aufenthalt eingebracht. Eine 47-Jährige stach die Rentnerin mit einem Messer nieder.
Oldenburg: Nachbarin sticht 80-Jährige nieder
Illustrationen, Holzobjekte, „Gildehelden“ und mehr

Illustrationen, Holzobjekte, „Gildehelden“ und mehr

Dötlingen - Exklusive Einblicke in sieben Privatgärten, das große Sommerfest auf dem Hof Meyer, offene Gartenbaubetriebe und Ateliers: Die Liste an lohnenswerten Anlaufpunkten zum Zehnjährigen der „Dötlinger Gartenkultour“ wird immer länger. Öffnen wird an beiden Tagen auch der Lopshof, dessen Team sich für Sonntag, 26. Juni, etwas Besonderes überlegt hat. Fünf Künstler präsentieren dann Schönes und Ungewöhnliches für Haus, Hof und Garten.
Illustrationen, Holzobjekte, „Gildehelden“ und mehr
Nachfeier zum Schiebeneeten in Harpstedt

Nachfeier zum Schiebeneeten in Harpstedt

Das III. Rott der Harpstedter Bürgerschützen tanzte stundenlang im Lämmerkoven auf dem Koems-Gelände auf den Bänken. Bei der selbst ernannten „Garde“ (I. Rott) hielt Pastor Gunnar Schulz-Achelis eine launige Rede. Und auch in den Quartieren der anderen beiden Korporalschaften ging es am Sonnabendnachmittag während der Nachfeier zum Schiebenscheeten hoch her.
Nachfeier zum Schiebeneeten in Harpstedt

Radweg wird grundsaniert

Dünsen - Der Radweg an der Hauptstraße (L 338) im Bereich Harpstedt–Dünsen wird im Juli und August grundsaniert. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg, mit.
Radweg wird grundsaniert
Heimlich, still und teuer

Heimlich, still und teuer

Oldenburg - OLDENBURG · Keiner soll sagen, dass die Grünen nicht alles versucht hätten. Per Eilantrag haben sie im Finanzausschuss eine Bürgerbefragung zum Neubau der Weser-Ems-Halle auf die Tagesordnung gesetzt und wortreich für eine Beteiligung des Volkes geworben. Sie wurden nicht erhört.
Heimlich, still und teuer
Gewachsen an der Geschichte

Gewachsen an der Geschichte

Wildeshausen - Wildeshausen ist viele Geschichten wert. „Die Stadt ist an der Geschichte gewachsen“, sagt Gästeführerin Karola Müller. Zum 17. Juni, dem Jahrestag des Arbeiteraufstandes in der ehemaligen DDR, hatte sie ihre Freitagsführung ein wenig politischer angelegt. Das Grundthema möchte sie in den Monaten für weitere Führungen ausbauen.
Gewachsen an der Geschichte