Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Viele Roller sind schneller, als die Polizei es erlaubt

Wildeshausen - „Halt, Polizei“ hieß es in den vergangenen Tagen an einigen Stellen im Landkreis für Fahrer, die motorisiert auf zwei Rädern unterwegs waren. In der vergangenen Woche und gestern kontrollierten die Ordnungshüter an die 100 Mofas, Mopeds und auch größere Maschinen bis 125 Kubikzentimeter Hubraum.
Viele Roller sind schneller, als die Polizei es erlaubt
200 000-Euro-Marke geknackt

200 000-Euro-Marke geknackt

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenDie bislang größte institutionelle Spende hat die Oldenburgische Landesbank (OLB) der Kirchen-Stiftung Harpstedt beschert. OLB-Filialleiterin Michaela Bund und Stefan Lübbe, Mitglied  der OLB-Geschäftsleitung für die Region Oldenburg-Süd, überreichten dem Stiftungskuratorium gestern einen Scheck über 3 500 Euro im „Ersten Pfarrhaus“.
200 000-Euro-Marke geknackt
Wo Ninja-Kämpfer auf Säbelzahntiger und Prinzessinnen treffen

Wo Ninja-Kämpfer auf Säbelzahntiger und Prinzessinnen treffen

Harpstedt - HORSTEDT · Ins Zauberland entführte am Sonntagnachmittag der Freinet-Kindergarten des „Zentrums PrinzHöfte“ sein Publikum im „Mikado“. Dort herrschte ein solcher Andrang, dass die Besucher sogar Fensterbänke in Beschlag nehmen mussten.
Wo Ninja-Kämpfer auf Säbelzahntiger und Prinzessinnen treffen
„Das war eine Überraschung“

„Das war eine Überraschung“

Brettorf - Die Überraschung im Hause Weber war groß, als vergangene Woche plötzlich Post vom ADAC kam. „Du hast dich beim Bundesentscheid im November für das deutsche Team, das beim Europaturnier in Paris antritt, qualifiziert“, konnte die Brettorferin Jule Weber da lesen und war verdutzt. Schließlich war ihr nach dem ADAC-Fahrradturnier in Passau mitgeteilt worden, dass sie als Zweitplatzierte in ihrer Altersklasse nicht mit nach Frankreich kann. Und nun das! „Jule hat sofort gesagt: Klar, fahr ich da mit“, berichtet ihre Mutter Birte Weber.
„Das war eine Überraschung“

Fehlende Einigung mit Bruns hemmt Wohnbebauung

Wildeshausen - Der Stadt Wildeshausen stehen weitere Monate oder sogar Jahre rechtlicher Auseinandersetzungen um enteignete Flächen in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme (StEM) bevor. Gleichzeitig wird die Vermarktung von Wohnbaugrundstücken und Mischgebietsflächen gehemmt.
Fehlende Einigung mit Bruns hemmt Wohnbebauung

Kreistag stimmt für Hude

Oldenburg - HUDE/LANDKREIS · Mehrheitlich haben die Mitglieder des Kreistages gestern für die Einrichtung einer Oberschule mit gymnasialem Zweig in Hude gestimmt. Ein entsprechender Antrag erreicht die Landesschulbehörde in Osnabrück damit noch rechtzeitig, bevor dann heute die Antragsfrist für das kommende Schuljahr endet.
Kreistag stimmt für Hude

Gedenkfeier auf dem Marktplatz

Wildeshausen - Freunde und Bekannte des am Sonnabend bei einem Anschlag in der afghanischen Provinzhauptstadt Talokan gefallenen 31-jährigen Hauptfeldwebel Tobias Lagenstein aus Wildeshausen möchten dem Toten am Freitag im Rahmen einer Feier auf dem Marktplatz gedenken.
Gedenkfeier auf dem Marktplatz
Toter Soldat kommt aus Wildeshausen

Toter Soldat kommt aus Wildeshausen

WILDESHAUSEN/KABUL · Einer der beiden Soldaten, die am Sonnabend bei einem Anschlag in der afghanischen Provinzhauptstadt Talokan ums Leben gekommen sind, ist der Wildeshauser Tobias Lagenstein.
Toter Soldat kommt aus Wildeshausen
Landjugend hat‘s geschafft

Landjugend hat‘s geschafft

Brettorf - Von Tanja Schneider. Wartezeiten dürften die 16 Kinder, die an der Haltestelle „Martens“ in Brettorf in den Schulbus steigen, jetzt nicht mehr groß stören. Denn die Mitglieder der Landjugend Dötlingen haben ihnen im Rahmen der landesweiten „72-Stunden-Aktion“ ein neues Häuschen gebaut.
Landjugend hat‘s geschafft
Großes Tauffest für 29 Kinder

Großes Tauffest für 29 Kinder

Harpstedt - 29 Kinder wurden am Sonntag in der Harpstedter Christuskirche und im Christusgarten getauft. Es war das erste regionalen Tauffest der Kirchengemeinden Colnrade, Heiligenloh, Twistringen und Harpstedt.
Großes Tauffest für 29 Kinder
Küssen klappt auch ohne Regieanweisung

Küssen klappt auch ohne Regieanweisung

Wildeshausen - Zum Theater verwandelte sich am Sonnabend das Lindenhof-Kino in Wildeshausen. Auf dem Programm stand das Improvisationsstück „Die Huntestraße“, passend zur Adresse des Lichtspielhauses.
Küssen klappt auch ohne Regieanweisung
150 Mal den Lebenssaft gegeben

150 Mal den Lebenssaft gegeben

Harpstedt - Dass die Bürger aus der Samtgemeinde Harpstedt angesichts des EHEC-Erregers sehr beunruhigt und verunsichert sind, zeigte sich am Freitag bei der Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).
150 Mal den Lebenssaft gegeben
Klimatage Landkreis Oldenburg

Klimatage Landkreis Oldenburg

Der Landkreis Oldenburg ist bei de Energiewende einen großen Schritt weiter. Am Sonnabend gründete sich in Wildeshausen das „Bürgerforum 100% erneuerbare Energie-Region Landkreis Oldenburg“. Begleitet wurde das Ganze durch eine umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Infoständen und Angeboten von Schülern und Unternehmen aus dem Landkreis Oldenburg.
Klimatage Landkreis Oldenburg

Kinderchöre konzertieren

Harpstedt - Ein Konzert geben heute ab 19 Uhr (Einlass: ab 18.30 Uhr) die Harpstedter Kinder- und Jugendchöre in der Christuskirche. Mehr als 100 Jungen und Mädchen mischen in diesem von Lehrer Frank Zimmermann initiierten Projekt mit.
Kinderchöre konzertieren

Der letzte Vorhang fällt

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrDELMENHORST · Eine Abschiedsparty wird es nicht geben. „Das wäre irgendwie nicht das Richtige“, glaubt Monika Roth. Und so wird es für Kulturlounge Delmenhorst ein stiller Abschied; nach zweieinhalb turbulenten Jahren.
Der letzte Vorhang fällt
Planer mit Ausschussvotum nicht glücklich

Planer mit Ausschussvotum nicht glücklich

Harpstedt - Fast einstimmig hat der Samtgemeinde-Planungsausschuss am Donnerstagabend im Hotel „Zur Wasserburg“ eine Kombination aus Satteldächern in Ziegeln oder Dachbetonsteinen mit elf und 18 Grad Neigung für die Neueindeckung von Lehrschwimmbecken und Delmeschulturnhalle im Zuge der Komplettsanierung befürwortet.
Planer mit Ausschussvotum nicht glücklich
Tangemann neuer Adjutant des Oberst

Tangemann neuer Adjutant des Oberst

Wildeshausen - Im Rahmen der Offiziersversammlung der Wildeshauser Schützengilde wurde Major Andreas Tangemann einstimmig vom Offizierskorps zum Adjutanten des Oberst Ernst Frost bestimmt. Der Oberst hatte Andreas Tangemann vorgeschlagen. Ein Wechsel im Stab des Offizierskorps der Wildeshauser Schützengilde war notwendig geworden, nachdem die Dienstzeit von Oberstleutnant Heiner Ahlers nach zehn Jahren endete.
Tangemann neuer Adjutant des Oberst
„Ihr seid die Stars des heutigen Tages“

„Ihr seid die Stars des heutigen Tages“

Doetlingen - Von Tanja SchneiderNEERSTEDT/DÖTLINGEN · So lebendig, laut und vor allem bunt geht es im Rathaus selten zu – und Schuld daran sind sämtliche Kinder der beiden Grundschulen sowie der Sprachheilschule Neerstedt. „Die Mitarbeiter sind richtig gut drauf, seitdem eure Kunstwerke hier stehen und hängen, und mich habt ihr auch infiziert“, sagte Bürgermeister Heino Pauka gestern während der Eröffnung „Große Kunst von kleinen Händen“.
„Ihr seid die Stars des heutigen Tages“

Gymnastikhalle wird nun doch abgerissen

Wildeshausen - Die alte Gymnastikhalle an der Turnhalle St. Peter-Straße wird nun doch abgerissen. Dafür votierten die Mitglieder des Haushalts-, Wirtschafts- und Entwicklungsausschusses am Donnerstag ebenso wie anschließend der Verwaltungsausschuss in nicht öffentlicher Sitzung.
Gymnastikhalle wird nun doch abgerissen

CDU will stärkste Kraft bleiben

Wildeshausen - Die Wildeshauser CDU bereitet sich intensiv auf die Kommunalwahl am 11. September vor. „Wir haben uns in zahlreichen Gesprächen und im Rahmen von zwei Klausurtagungen nicht mit den Problemen in Hannover oder Berlin, sondern mit Wildeshausen beschäftigt“, sagt der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Wolfgang Sasse.
CDU will stärkste Kraft bleiben
Ein Bäumchen gegen die Abgase

Ein Bäumchen gegen die Abgase

Landkreis - Der Startschuss für einen umweltfreundlichen Landkreis Oldenburg ist gefallen: Gestern morgen eröffnete der Stellvertretende Landrat Ernst August Bode die Klimatage in und um die Widukindhalle Wildeshausen.
Ein Bäumchen gegen die Abgase
Nach der Trockenübung kam der Praxistest

Nach der Trockenübung kam der Praxistest

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken„Wann dürft ihr an einer Ampel gehen?“, wollte Verkehrssicherheitsberater Rolf Quickert gestern früh im Bewegungsraum des DRK-Kindergartens Harpstedt wissen. Die 33 angehenden ABC-Schützen müssen diese Frage als Beleidigung ihrer Intelligenz empfunden haben. „Bei Grün“, antworten sie sofort lautstark im Chor, als wollten sie sagen: „Bei welcher Farbe denn wohl sonst?“
Nach der Trockenübung kam der Praxistest
Starke Gemeinschaft aus Bikern lebt ganz zwanglos den Spaß am Motorradfahren aus

Starke Gemeinschaft aus Bikern lebt ganz zwanglos den Spaß am Motorradfahren aus

Harpstedt - Sobald sich die Frühlingssonne zeigt, zieht es die Biker auf den „Bock“, und wenn sie auf die Piste gehen, dann gern in der Gruppe. „Wer ohne Verpflichtungen zusammen mit Gleichgesinnten Motorrad fahren will, ist bei uns gut aufgehoben.
Starke Gemeinschaft aus Bikern lebt ganz zwanglos den Spaß am Motorradfahren aus

Badneubau nicht vor Jahr 2012

Wildeshausen - Frühestens im kommenden Jahr kann in Wildeshausen mit dem Neubau eines Schwimmbades begonnen werden. Um das zu erreichen, müssen die Vorschläge der Architekten noch vor der Sommerpause vorliegen, damit im Oktober über eine Ausführungslösung entschieden werden kann.
Badneubau nicht vor Jahr 2012
Eine Brücke gegen Gewalt

Eine Brücke gegen Gewalt

Landkreis - Klauen, Trinken, Prügeln – wer bei der „Brücke“ in Wildeshausen landet, hat richtig was auf dem Kerbholz. Zu der Jugendhilfe-Institution kommt niemand freiwillig, alle Teilnehmer müssen dort aufgebrummte Sozialstunden ableisten. Gestern stellte der Verein im Rahmen einer Pressekonferenz seine Jahresbilanz vor.
Eine Brücke gegen Gewalt
25 Jahre Hilfe gegen Sucht

25 Jahre Hilfe gegen Sucht

Wildeshausen - „Die Zahlen pendeln sich auf hohem Niveau ein“, sagt Annegret von Essen, Leiterin der Fachstelle Sucht der Diakonie im Landkreis Oldenburg, deren Hauptstelle in Wildeshausen ist.
25 Jahre Hilfe gegen Sucht
Bis zum Hals

Bis zum Hals

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrOLDENBURG · Auf die Frage, wie ernst die Lage für den Oberbürgermeister ist, musste Kurt Bernhardt selbst kurz nachdenken. Dann verkündete er mit einer Prise Pathos: „Er steht mit dem Rücken zur Wand. Der Zug ist in Bewegung.“ Nur wo er hinführt, das wusste der Fraktionsvorsitzende der Oldenburger Grünen selbst nicht.
Bis zum Hals
Alles hört auf Agent Dannik

Alles hört auf Agent Dannik

Brettorf - Für den Fall der Fälle hatte Anke Spille noch einen Zettel parat. „Zur Not hätte ich noch vorsagen können“, flachste Dötlingens stellvertretende Bürgermeisterin, doch Agent Dannik zum Buttel hatte trotz kurzer Aufregung gar keine Hilfe nötig. „Wir Kinder wünschen uns eine sicherere Bushaltestelle“, verkündete der Sechsjährige und gab damit gestern Abend am Brettorfer Bahnhof den Startschuss für den Dötlinger Teil der landesweiten 72-Stunden-Aktion.
Alles hört auf Agent Dannik
Stadt bietet ehemaligen Kindergarten zum Kauf an

Stadt bietet ehemaligen Kindergarten zum Kauf an

Wildeshausen - Es gab schon einige Interessenten für die Immobilie des ehemaligen Kindergartens „Pusteblume“ an der Harpstedter Straße in Wildeshausen. Doch bislang ist ein Verkauf des Hauses, das immer baufälliger wird, noch nicht in Sicht. Nun erstellt die Stadt ein Exposé für Interessenten, das am Sonnabend veröffentlicht wird.
Stadt bietet ehemaligen Kindergarten zum Kauf an

Geld für Bad erst in 2012 ?

Wildeshausen - Wie ein neues Schwimmbad in Wildeshausen aussehen könnte, das erfahren die Politiker der Stadt wohl erst im Herbst dieses Jahres. Es ist kaum zu erwarten, dass der Planer schon vorher sein Konzept vorlegen kann. Schließlich gibt es ganz neue Vorgaben und deutlich geringere finanzielle Möglichkeiten.
Geld für Bad erst in 2012 ?

Endlich unter Dampf?

Harpstedt - Wieder bangen die Eisenbahnfreunde: Noch ist nicht sicher, dass sie an Himmelfahrt, 2. Juni, um 9 Uhr, 13.10 Uhr und 17.30 Uhr ihre Dampflok ab Harpstedt/Bahnhof in Richtung Delmenhorst-Süd auf die Reise schicken können.
Endlich unter Dampf?
„Bruno kennt bald jeder“

„Bruno kennt bald jeder“

Dötlingen - „Den Bürgermeister einer Gemeinde muss jeder kennen. Den Pastor sollte man kennen, und bald wird jeder hier auch Bruno kennen“, sagte Bauamtsleiter Uwe Kläner gestern Nachmittag während der Einweihung von „Bruno, dem Bienenbär“.
„Bruno kennt bald jeder“
In rund 40 „Dienstjahren“ zweimal befördert worden

In rund 40 „Dienstjahren“ zweimal befördert worden

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken Nach einem anstrengenden „Pfingstdienstag“ kommen die Harpstedter Bürgerschützen, mal abgesehen von wenigen Ausnahmen, alles andere als nüchtern ins Bett.
In rund 40 „Dienstjahren“ zweimal befördert worden
Kanutourismus auf Hunte wird positiv beurteilt

Kanutourismus auf Hunte wird positiv beurteilt

Wildeshausen - Nicht nur mit Wohnmobil, Auto, Bahn oder Fahrrad kommen Touristen nach Wildeshausen. Es gibt offenbar auch vermehrt Besucher, die auf der Hunte in Richtung Wittekindstadt schippern. Das wird von den meisten Verbänden positiv beurteilt.
Kanutourismus auf Hunte wird positiv beurteilt
Das achte Gebot gilt auch für die Printmedien

Das achte Gebot gilt auch für die Printmedien

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenDen Politikern die Leviten lesen? Nein, auf eine Generalabrechnung mit den Entscheidungsträgern sann Giovanni di Lorenzo am Montagabend vor rund 800 Zuhörern in der Harpstedter Christuskirche nicht. Der Chefredakteur („Die Zeit“) widmete sich stattdessen in seinem geschliffenen, scharfsinnigen und mit Bonmots gespickten Vortrag zum Thema „Demokratie braucht Glaubwürdigkeit“ über weite Strecken der journalistischen Verantwortung.
Das achte Gebot gilt auch für die Printmedien
Mit „Pferd“ und Pflaster

Mit „Pferd“ und Pflaster

Dötlingen - „Was meint ihr, warum man Pflaster auf eine Wunde klebt?“, fragt Gunda Geisler von den Sandkruger Maltesern die künftigen Schulkinder aus dem Kindergarten „Dötlinger Strolche“.
Mit „Pferd“ und Pflaster
Kickende Pionierinnen

Kickende Pionierinnen

Oldenburg - OLDENBURG · Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oldenburg war so begeistert, dass sie in der Landesbibliothek gar ein Stück Historie gesehen haben will. „Diese Ausstellung“, schwärmte Kornelia Ehrhardt, „dokumentiert Zeitgeschichte. Sie steht für den Wandel des Frauenbildes in den letzten Jahrzehnten.“ Große Worte, die sonst eher selten im Zusammenhang mit Fußball gesagt werden.
Kickende Pionierinnen
Ein Yezide muss gut sein

Ein Yezide muss gut sein

Wildeshausen - Die Yeziden sind eine sehr alte Religionsgemeinschaft, die etwa 2 000 Jahre vor Christi Geburt entstanden ist. Yeziden leben heute auch unter uns. In Wildeshausen gibt es schätzungsweise 50 Familien, die ihren Ursprung im Irak oder in der Türkei haben.
Ein Yezide muss gut sein
25.000 Euro für nichts? Veränderungssperre in Bargloy vor dem Aus

25.000 Euro für nichts? Veränderungssperre in Bargloy vor dem Aus

Wildeshausen - Zweieinhalb Jahre wurde geplant, die Planungsleistungen belaufen sich auf 25.300 Euro, und aller Voraussicht nach verschwinden die Pläne im Sommer in der Schublade. Im Rat der Stadt zeichnet sich ab, dass die Veränderungssperre im Wildeshauser Westen aufgehoben und der Bebauungsplan 65 nie aufgestellt wird, weil er zu viel Restriktionen enthält.
25.000 Euro für nichts? Veränderungssperre in Bargloy vor dem Aus
Trommelklänge der Kindertamboure

Trommelklänge der Kindertamboure

Wildeshausen - Seit Wochen hört man schon die Trommelklänge. Diesmal sind es die Kindertamboure, die vor einiger Zeit unter der Leitung von Wolfgang Niester mit den Proben fürs Kinderschützenfest 2011 begonnen haben. Wolfgang Niester ist bereits seit vielen Jahren für die Nachwuchsausbildung des Tambourcorps der Wildeshauser Schützengilde verantwortlich.
Trommelklänge der Kindertamboure
Der EMS-Faktor

Der EMS-Faktor

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrOLDENBURG · Dr. Gunilla Budde hielt es gestern wie eine Politikerin: je abstrakter, desto besser. „Für konkrete Aussagen ist der Zeitpunkt eher schlecht“, teilte die Vizepräsidentin der Universität Oldenburg mit; man sei ja mitten in der Planung. Aber eines sei schließlich sicher: Von der European Medical School (EMS) profitiert die gesamte Oldenburger Region. So weit, so gut.
Der EMS-Faktor
Dirk Depken übernimmt Vorsitz des Schützenvereins

Dirk Depken übernimmt Vorsitz des Schützenvereins

Wildeshausen - LÜERTE · Nur ein Vierteljahr war das „Vereinsschiff“ des Schützenvereins Lüerte-Holzhausen ohne Kapitän und wurde kommissarisch von Holger Siemer geleitet. Während der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Freitagabend in der Schießhalle in Lüerte schlug die bei der Jahreshauptversammlung aus Hergen Stolle, Onno Langhorst und Jens Kuraschinski gebildete Findungskommission nun Dirk Depken vor.
Dirk Depken übernimmt Vorsitz des Schützenvereins
Asiatische Kostproben

Asiatische Kostproben

Harpstedt - Ein Pavillon der Marke mongolische Jurte ziert momentan den Garten von Beate Schenk. Zum wiederholten Mal wurde das ungewöhnliche Stück am Redekerweg in Harpstedt aufgebaut und lud am Wochenende viele Gäste ein, sich mit der mongolischen Kultur etwas vertrauter zu machen. Von der hat sich die Musikmanagerin Schenk längst durch etliche Reisen in das ferne Land mit seinen weiten Steppen infizieren lassen.
Asiatische Kostproben
„Im Felsenkeller gegründet“

„Im Felsenkeller gegründet“

Wildeshausen - 30 Jahre Moto Cross Club (MCC) Wildeshausen. Dies war am Sonnabendnachmittag den Rennsportbegeisterten und solchen, die es werden wollen, ein mehr als treffender Anlass, Tür und Tor der Rennstrecke in Aumühle zu öffnen. Pünktlich zu seinem runden Geburtstag ermöglichte der MCC den Fahrern und Fans, das Vereinsgelände einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und startete auch den ersten von vier Wertungsläufen zur Vereinsmeisterschaft.
„Im Felsenkeller gegründet“
Kühlwasser für Brunkhorst

Kühlwasser für Brunkhorst

Wildeshausen - Eine Wanne voll Kühlwasser hatten am Sonnabend rund 20 Atomkraftgegner im Gepäck, als sie vor dem Wahlkreisbüro der Liberalen in der Wittekindstadt mit deren Bundestagsabgeordneten Angelika Brunkhorst über den Ausstieg aus der Atomenergie und die damit verbundene Laufzeitverlängerung der Reaktoren ins Gespräch kommen wollten.
Kühlwasser für Brunkhorst
Temperament mit Trommeln Tänzen und Trompeten

Temperament mit Trommeln Tänzen und Trompeten

Wildeshausen - Was die Schüler der Klassen 9b und 9d des Gymnasiums Wildeshausen am Donnerstagabend auf und vor die Bühne des vollbesetzten Forums zauberten, verdient Respekt und Anerkennung: Während einer rasanten Show begeisterten sie das Publikum mit latein- und afroamerikanischen Rhythmen, Tänzen und Songs. Mit „Manos al aire“ – einem Hit von Nelly Fortado – war das mehr als gelungene Musikspektakel überschrieben.
Temperament mit Trommeln Tänzen und Trompeten
Große Unterstützung für Aktion „Stolpersteine“

Große Unterstützung für Aktion „Stolpersteine“

Wildeshausen - Große Zustimmung schlug Ingeborg Jacoby vom Arbeitskreis „Für Demokratie und Toleranz“ im Präventionsrat der Stadt Wildeshausen von Seiten der Politik entgegen, als sie im Bauausschuss die Pläne für das Projekt „Stolpersteine“ in Wildeshausen vorstellte.
Große Unterstützung für Aktion „Stolpersteine“

„Teilerfolg für Anwohner und Stadt“

Wildeshausen - Die UWG Wildeshausen begrüßt die Entscheidung des Landkreises Oldenburg, die Grundwasserentnahmemenge für den OOWV im Bereich des Wasserwerkes Wildeshausen nicht zu erhöhen.
„Teilerfolg für Anwohner und Stadt“

„Das kann tödlich ausgehen“

Landkreis - Die Volksdroge Alkohol wurde auf gewisse Art und Weise schon immer verharmlost. Vielleicht ist das auch der Grund, warum manche Eltern kaum Interesse zeigen, wenn ihre Kinder sturzbetrunken nach Hause kommen. Im Zweifel heißt es dann: „Ach, das war ja früher genauso.“ Doch die Rettungsdienste im Landkreis Oldenburg warnen vor dieser Ansicht: Demnach zeigen die täglichen Einsätze, dass Jugendliche immer früher, immer hemmungsloser zur Flasche greifen.
„Das kann tödlich ausgehen“
Dramatisch: In drei Tagen 22 Katzen neu im Tierheim

Dramatisch: In drei Tagen 22 Katzen neu im Tierheim

Wildeshausen - Die Situation im Katzenhaus der Tierschutzgruppe Wildeshausen ist dramatisch. In den vergangenen Tagen gab es extrem viele Neuzugänge, so dass die Unterbringungsmöglichkeiten nahezu erschöpft sind. Da kommt es gelegen, dass der Bau- und Umweltausschuss der Stadt gestern einstimmig die Einführung einer Kastrations- und Kennzeichnungspflicht empfahl.
Dramatisch: In drei Tagen 22 Katzen neu im Tierheim