Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Beinahe-Unfall am Übergang nahe des Brettorfer Bahnhofs

Brettorf - (ck) · Beinahe wäre es schon wieder zu einem Unfall an einem Bahnübergang auf Dötlinger Gebiet gekommen – wegen einer offenbar ziemlich leichtsinnigen Aktion. Die Bundespolizei Oldenburg ermittelt jedenfalls jetzt wegen „gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr“.
Beinahe-Unfall am Übergang nahe des Brettorfer Bahnhofs
Jugend steht „Großen“ in nichts nach

Jugend steht „Großen“ in nichts nach

DÜNGSTRUP · Von der Querflöte bis zur Kesselpauke, von der Trompete bis zur Tuba: Die Jungen und Mädchen des Jugendorchesters der Kreismusikschule gaben gestern Nachmittag alles. Das junge Ensemble unter der Leitung von Ingo Poth läutete den „Winterzauber“ des Blasorchesters Wildeshausen (BLOW) stimmungsvoll ein. Danach mussten sie aber schnell ihre Sachen packen.
Jugend steht „Großen“ in nichts nach

„Schlag ins Gesicht des Bürgers“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Als einen „Schlag ins Gesicht des Bürgers“ bezeichnet der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Wildeshausen, Bernhard Block, die Entscheidung des Rates, keine „Park-Taste“ in der Innenstadt zuzulassen.
„Schlag ins Gesicht des Bürgers“
„Kinder brauchen Grenzen“

„Kinder brauchen Grenzen“

Neerstedt - (ts/eb) · „Das Neue – Kinder brauchen Grenzen“ heißt das aktuelle Buch von Deutschlands bekanntestem Pädagogen Jan-Uwe Rogge, das er am Dienstag, 11. Januar, in der Aula der Neerstedter Grundschule vorstellt. Ab 19.30 Uhr ist er auf Einladung des Arbeitskreises Pädagogik Dötlingen zu Gast und referiert über das Thema „Kinder brauchen Grenzen“.
„Kinder brauchen Grenzen“

Abfuhr nur in Richtung Norden

Kirchseelte - Von Martin SiemerEinstimmig hat sich der Kirchseelter Rat in seiner jüngsten Sitzung für die Festlegung einer Abfuhrroute mit Blick auf ein geplantes Sandabbauvorhaben ausgesprochen: Die Firma Hackfeld möchte im Bereich der ehemaligen Bohranlage der Exxon  Mobil ihre Abbauflächen erweitern. In einem Vertrag mit dem Investor wird geregelt, dass die Sandlaster nur in Richtung Norden abfahren. „Die Strecke führt ein Stück über den Groß-Ippener-Weg und dann parallel zur Waldfläche Buchholz“, erläuterte Bürgermeister Walter Raem. Der Fahrweg mündet dann schließlich in die K 10 (Bürsteler Straße).
Abfuhr nur in Richtung Norden
Bremse war zum Teil lahmgelegt

Bremse war zum Teil lahmgelegt

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Hin und wieder könnten sie sich schon die Haare raufen, ob der Fahrzeuge, die bei ihnen auf den Hof kommen – Jens Appel, Kfz-Meister und Leiter der Wildeshauser TÜV-Station, sowie sein Kollege, Kfz-Meister Mario Saure. Gestern legten sie die Prüftstatistik für 2010 vor. Diese sagt allerdings aus, dass die Anzahl der Fahrzeuge, die die Hauptuntersuchung im ersten Anlauf überstanden haben, nochmals leicht gestiegen ist.
Bremse war zum Teil lahmgelegt
Katerstimmung an der CDU-Basis

Katerstimmung an der CDU-Basis

Landkreis - (ck) · Was sich in den vergangenen Tagen abzeichnete, erfuhren alle CDU-Ortsverbands-Vorsitzenden im Landkreis am Donnerstagabend von Ansgar Focke per Telefon als Vorabmeldung. „Ich habe alle Gemeindeverbands-Verantwortlichen angerufen und ihnen mitgeteilt, dass Astrid Grotelüschen heute als Landwirtschaftsministerin zurücktritt“, berichtete der CDU-Landtagsabgeordnete und Kreis-Boss gestern. Ihm selbst tat das Aus „unheimlich leid“, aber er bewunderte seine Stellvertreterin im Kreisvorstand dafür, „dass sie trotz des Gegenwinds, der ihr von Anfang an entgegen schlug, so lange durchgehalten hat“.
Katerstimmung an der CDU-Basis

Der Chef chauffierte Fahrgäste

Landkreis - (ck) · Diese Entscheidung ließ Helmut Fokkena keine Ruhe: Der Oldenburger Regionalleiter des Verkehrsunternehmens „Weser-Ems-Bus“ musste am Donnerstag um 18.35 wegen der Schneeglätte den Linienverkehr im gesamten Geschäftsgebiet einstellen.
Der Chef chauffierte Fahrgäste
Brückenschlag zum Weltfrieden

Brückenschlag zum Weltfrieden

Harpstedt · „Weihnachten – Weltfriedensfest“: So lautet das Thema der öffentlichen Weihnachtsfeier der Haupt- und Realschule Harpstedt, die am Dienstag, 21. Dezember, von 8 Uhr bis 9.30 Uhr in der Christuskirche zu erleben ist. Schon jetzt steht fest, dass die meisten Plätze besetzt sein werden. Voraussichtlich mindestens 500 Besucher füllen das Gotteshaus – neben der Schülerschaft auch Lehrer, Eltern, Ehrengäste sowie weitere Interessierte.
Brückenschlag zum Weltfrieden
Weltoffenheit als Standortfaktor

Weltoffenheit als Standortfaktor

Landkreis - (ck) · Christian Wolf vermisste seinen „Chef“ am Mittwochabend überhaupt nicht. Der Rechtsdezernent des Landkreises Oldenburg begrüßte in Vertretung des verhinderten Landrats Frank Eger die 32 Männer, Frauen und Kinder aus zehn verschiedenen Herkunftsstaaten zur Feierstunde im Kreishaus, um ihnen die Dokumente ihrer deutschen Staatsbürgerschaft auszuhändigen. „Und ich freue mich, dass Herr Eger gerade verhindert ist, denn so darf ich dies heute übernehmen, und ich tue es sehr gern“, unterstrich Wolf.
Weltoffenheit als Standortfaktor

Grundsteuer steigt im Jahr 2011

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Seit 28 Jahren wurden in der Stadt Wildeshausen die Hebesätze für die Grundsteuer A und B nicht mehr angehoben. Nun entschied der Rat mehrheitlich, sie auf jeweils 340 Prozent als Teil des Haushaltssicherungskonzepts zu erhöhen.
Grundsteuer steigt im Jahr 2011

Defekt in Stromleitung

Harpstedt - · Ein technischer Defekt an einer elektrischen Leitung habe den Brand des Wohn- und Geschäftshauses an der Mullstraße 5 (Raumausstatter Borchers) in Harpstedt am Dienstag ausgelöst, teilte die Polizei gestern mit. Am Gebäude  sei  Totalschaden entstanden. Die Schadenshöhe konnte die Polizei nicht beziffern.
Defekt in Stromleitung

Gewählter Schwerpunkt überzeugt die Fachbeiratsmitglieder

Harpstedt - SCHULENBERG (eb) · Der Freinet-Kindergarten im Schulenberger „Zentrum PrinzHöfte“ wird mit Wirkung vom 1. August 2011 eine von landesweit acht Konsultationskindertagesstätten, die das Kultusministerium ausgewählt hat.
Gewählter Schwerpunkt überzeugt die Fachbeiratsmitglieder
Was wird aus dem Bahnhofsgebäude ?

Was wird aus dem Bahnhofsgebäude ?

Brettorf - (ts) · Es gehört zu den markantesten und ältesten Gebäuden im Ort, doch seine Zukunft ist ungewiss: Seitdem die „Viasol“ wegen des Umzugs von Brettorf auf den Fliegerhorst Ahlhorn den Pachtvertrag mit der Gemeinde zum 1. September aufgelöst hat, steht das rosafarbene Bahnhofsgebäude leer. „Wir suchen momentan nach Möglichkeiten für eine Nachnutzung und sind für Ideen dankbar“, sagte Bauamtsleiter Uwe Kläner.
Was wird aus dem Bahnhofsgebäude ?
Familie über Nacht obdachlos

Familie über Nacht obdachlos

Harpstedt - Sie sind urplötzlich obdachlos geworden und mussten mit ansehen, wie ihr Wohn- und Geschäftshaus an der Mullstraße 5 in Harpstedt in der Nacht zu gestern aus noch ungeklärter Ursache ein Raub der Flammen wurde, obgleich knapp 90 Feuerwehrkräfte den Brand stundenlang bekämpften. Viele Bürger fühlen mit Günter Borchers und seinen Angehörigen – mit einer im ganzen Flecken beliebten Familie, der das Schicksal kurz vor Weihnachten so übel mitspielte. In der Nachbarschaft zeichnet sich eine Welle der Hilfsbereitschaft ab.
Familie über Nacht obdachlos
Ein Jahr Bauzeit geplant

Ein Jahr Bauzeit geplant

Grossenkneten - (ck) · Das Baustellen-Schild steht gerade erst im Boden am Rand der Hauptstraße, aber die ersten Interessenten an einem Platz im künftigen „Seniorenzentrum Großenkneten“ mit den vorgesehenen 32 Einzel- und zwölf Doppelzimmern haben sich bereits bei Thorsten Meilahn gemeldet.
Ein Jahr Bauzeit geplant
Auf den Spuren der Scheidenmuschel

Auf den Spuren der Scheidenmuschel

Wildeshausen - Von Joachim Decker· „Wir wissen jetzt, wo es die amerikanische Scheidenmuschel in der Nordsee nicht gibt“, betont Sebastian Mastrangelo (18) vom Wildeshauser Gymnasium mit einem Augenzwinkern. Gemeinsam mit Swantje Panschar (18) und Tanja Hoppe (17) hatte er im Juli im Rahmen des Meereswettbewerbs „Forschen auf See“ nach eben dieser Muschel geforscht. Gestern wurden den Jugendlichen Buchpreise und DVD-Präsentationen als Auszeichnungen überreicht.
Auf den Spuren der Scheidenmuschel
„Das perfekte Dinner“ zum Dank

„Das perfekte Dinner“ zum Dank

Landkreis - (ck) · Erst hieß es „Let‘s dance!“, dann wartete „Das perfekte Dinner“ – und zwischendurch freute sich das Publikum über gute Musik, Dankesreden und Drinks. Nein, das alles zusammen gab's gestern nicht im Fernsehen, sondern nur live an der St.-Peter-Straße in Wildeshausen. Dort feierten die Schüler des Außenstandorts der Berufsbildenden Schulen (BBS) mit den Spitzen des Landkreises die Einweihung des neuen Unterrichtstrakts, der vor allem den Klassen der Berufsfachschule Gastronomie beste Bedingungen bietet. Dies dankten die angehenden Köche, Hotel- und Restaurantfachleute den Verantwortlichen für diese 2,2 Millionen Euro teure Erweiterung mit Apéritifs, einem Abend-Büfett und viel Ambiente.
„Das perfekte Dinner“ zum Dank
Große Feier im Schulanbau

Große Feier im Schulanbau

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Neue Schulen oder Schulanbauten sind in Zeiten leerer Stadtkassen selten geworden. Umso mehr freuten sich gestern Schüler, Lehrer, Eltern und Politiker über den nun fertig gestellten Anbau an der St.-Peter-Schule. „Wir haben etwas Schönes auf die Beine gestellt“, erklärte Bürgermeister Kian Shahidi.
Große Feier im Schulanbau
127 Führungen mit 2 248 Besuchern

127 Führungen mit 2 248 Besuchern

Dötlingen - (ts) · Besser hätte das Jahr für das Dötlinger Gästeführerteam kaum laufen können: „Die Anzahl der Führungen ist um fast 50 Prozent gestiegen“, zog Thea Freiberg am Mittwochabend während der sechsten und letzten Zusammenkunft der Gruppe im Jahr 2010 im Hotel „Gut Altona“ Bilanz. 127 Führungen mit 2248 Gästen verzeichnete das Team, das neben den Besuchern aus der Region auch Touristen aus England und den Niederlanden die Gemeinde Dötlingen näher gebracht hat.
127 Führungen mit 2 248 Besuchern
Einweihung Anbau St. Peter-Schule Wildeshausen

Einweihung Anbau St. Peter-Schule Wildeshausen

Mit einer kleinen Feier und geladenen Gästen wurde gestern der neue Anbau der St.Peter-Schule in Wildeshausen eingeweiht. Pfarrer Holger Kintzinger segnete das Gebäude. Die Kinder sangen Lieder und der Schülerrat bedankte sich mit einer kleinen Vorführung für den Neubau. Fotos: dr
Einweihung Anbau St. Peter-Schule Wildeshausen

Grünen geht Schutz nicht weit genug

Landkreis - (ck) · Nach langen Jahren der Diskussion ging die Beschlussfassung des Kreistags zum Landschaftsschutzgebiet „Delmetal“ zwischen Harpstedt und Ganderkesee gestern Abend über die Bühne: Die Mandatsträger segneten die Satzung bei vier Nein-Stimmen von Hartmut Post (CDU) sowie den drei Grünen Manfred Rebensburg, Martin Brinkmann und Susann Kügler ab.
Grünen geht Schutz nicht weit genug
Tiefe Einblicke in Heimatgeschichte

Tiefe Einblicke in Heimatgeschichte

Gross Ippener - Von Jürgen Bohlken· Dass der Lehrer Friedrich Weber Mädchen von 1923 bis 1928 in einem Mandolinen-Club Unterricht an dem Saiteninstrument erteilte, dürfte in der Bevölkerung Groß Ippeners weitgehend in Vergessenheit geraten sein.
Tiefe Einblicke in Heimatgeschichte

Steigen die Abgaben ab 2011?

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · 33 Tagesordnungspunkte haben die Mitglieder des Stadtrates morgen ab 17.30 Uhr in der Gaststätte Schönherr in Düngstrup abzuarbeiten. Besondere Brisanz verbirgt sich hinter dem Punkt 16: Satzung über die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer in der Stadt Wildeshausen.
Steigen die Abgaben ab 2011?

Gymnasialer Zweig nur als Ausnahme

Landkreis - (ck) · Angelika Brunkhorst befürchtet eine Art Kannibalismus im Kampf um Schülerzahlen. Deshalb verteidigte die FDP-Bundestagsabgeordnete den während des außerordentlichen Bezirksparteitags gefassten Antrag an die liberale Landtagsfraktion. Darin fordert der Bezirksverband Oldenburg, dass es bei den Mindest-Schülerzahlen für fünf Klassen pro Jahrgang bleibt, um eine neue „Integrierte Gesamtschule“ genehmigt zu bekommen.
Gymnasialer Zweig nur als Ausnahme

Restmüll bald teurer, Biotonne günstiger

Landkreis - (ck) · Diese Änderung der Abfallgebühren dürfte die Bürger vielleicht auch zu einem noch gewissenhafteren Sortieren ihres Mülls animieren: Einstimmig segneten gestern Abend die Mitglieder des Kreistags die neue Satzung ab, die von 2011 bis 2013 gelten soll.
Restmüll bald teurer, Biotonne günstiger
Mit Hubschrauber zum Weihnachtsmarkt

Mit Hubschrauber zum Weihnachtsmarkt

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Der Weihnachtsmarkt der Stadt Wildeshausen ist morgen Ziel der Weihnachtsmarkt-Rallye des Privatsenders „Hit-Radio Antenne“. Um 14.30 Uhr wird ein Helicopter auf Parkplatz im Krandel landen. Von dort bewegen sich Moderator „Schollmeyer“, „Wetterfee“ Denise, und Nachrichtenchef Georg
Mit Hubschrauber zum Weihnachtsmarkt
„Warum geben manche ihren Hund ab ?“

„Warum geben manche ihren Hund ab ?“

Doetlingen - DÖTLINGEN (ts) · „Stellt euch mal vor, ihr wärt euer Leben lang in der Gästetoilette eingesperrt“, gibt Andrea Seitz den Erstklässler der Grundschule Dötlingen zu denken. „Ihr würdet euch so ähnlich fühlen wie Kaninchen oder Meerschweinchen in einem zu kleinen Käfig.“ Eine Schulstunde lang war Seitz von der Tierschutzgruppe Wildeshausen gestern in beiden ersten Klassen zu Gast, wo sie mit den Schülern über das Thema „Haustiere und ihre Anschaffung“ sprach.
„Warum geben manche ihren Hund ab ?“
Antrag „auf Abruf“ für eine IGS

Antrag „auf Abruf“ für eine IGS

Landkreis - (ck) · Ob diese Kinder aus der Klasse 2d der Wildeshauser Wallschule wohl je die Chance auf Unterricht an einer Integrierten Gesamtschule (IGS) Harpstedt haben? Das konnten gestern Abend weder die Kreistagsabgeordneten noch Landrat Frank Eger prognostizieren, nachdem ihnen die Jungen und Mädchen plattdeutsche Lieder und Gedichte vorgetragen hatten. „Wir unterhalten uns hier über gesetzliche Grundlagen, die noch gar nicht geschaffen sind“, mahnte Eger nach einer lebhaften Debatte zur Rückbesinnung auf das, was der Landkreis beeinflussen kann. So kam es dann – durch den mehrheitlichen Kreistagsbeschluss, die Verwaltung mit dem Ausarbeiten des Antrags auf eine kleinere IGS im Flecken zu beauftragen.
Antrag „auf Abruf“ für eine IGS
Umsatzboom am „Schwarzen Freitag“?

Umsatzboom am „Schwarzen Freitag“?

HARPSTEDT/OLATHE · Die High School bereitet Jacqueline Sendmeyer während ihres Auslandsjahres im US-Bundesstaat Kansas keine Probleme. Bei Leistungskontrollen muss sie zumeist nur unter mehreren vorgebenen Antworten die richtige ankreuzen: Der Großteil der Tests, die ihr insgesamt sogar leichter als in Deutschland fallen, bestehe in Fächern wie Englisch oder Biologie aus Multiple-Choice-Fragen, berichtet die Harpstedterin.
Umsatzboom am „Schwarzen Freitag“?
Logo, Flyer und Internet

Logo, Flyer und Internet

ASCHENSTEDT DÖTLINGEN · Zwei Strichmännchen und der Schriftzug in Blau- und Pinktönen bilden das neue Logo des Kindergartens Aschenstedt. Die Eltern- und Kinderinitiative hat in letzter Zeit fleißig an einem neuen Erscheinungsbild gearbeitet und neben dem Logo einen Flyer entwickelt. Hier können Interessierte alles über die Räume der Einrichtung, die Betreuungszeiten und den Tagesablauf nachlesen.
Logo, Flyer und Internet

IGS-Start im August kaum realisierbar

Landkreis - (ck) · Ring frei zum „Schattenboxen“: Diese Sportart fiel Landrat Frank Eger mit Blick auf die Bemühungen von Politikern aus fast allen Kreistagsfraktionen um eine Integrierte Gesamtschule (IGS) in Harpstedt ein. Wenn die Mitglieder des Kreistags nämlich heute in ihrer um 17 Uhr im Kreishaus beginnenden Sitzung mehrheitlich einen Antrag auf eine IGS bei der Kreisverwaltung in Auftrag geben, befürchtet Eger, dass diese Schulform dennoch nicht in Harpstedt zustande kommt.
IGS-Start im August kaum realisierbar
Die Sauna kommt auf Rädern

Die Sauna kommt auf Rädern

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · In Schweden und Finnland findet man sie in vielen Orten. In Wildeshausen ist die „Sauna auf Rädern“ ein Unikat. Hartmut Stölting hat sie importiert und bietet jetzt Hitzewallungen im eigenen Garten oder auf dem Hof an – gegen Miete. Die Holzkammer, die einem Fass ähnelt, kam zum ersten Mal im Rahmen des Nikolauslaufes am Hunteufer zum Einsatz.
Die Sauna kommt auf Rädern
Schneefall sorgte für viele Unfälle

Schneefall sorgte für viele Unfälle

Wildeshausen - WILDESHAUSEN · Witterungsbedingt kam es gestern in Wildeshausen zu einigen Unfällen. Auf dem Südring krachte es gegen 15.40 Uhr in Höhe der Einmündung Düngstruper Straße.
Schneefall sorgte für viele Unfälle
In der Küche wird bereits gekocht

In der Küche wird bereits gekocht

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Zwar sind im ehemaligen „Hotel zum Rathaus“ an der Kleinen Straße auf jeder Etage noch Handwerker aktiv, doch neun neue Bewohner der Diakonie Himmelsthür sind bereits eingezogen. In manchen Küchen wurde schon gekocht, überall wird eingeräumt.
In der Küche wird bereits gekocht
Selbst bei Unterrichtsausfall bieten Schulen Betreuung an

Selbst bei Unterrichtsausfall bieten Schulen Betreuung an

Landkreis - (ck) · Die Kinder freut's, aber manche Eltern bringt eine Nachricht vom witterungsbedingten Unterrichtsausfall schon mal ins Schwitzen: Wer kümmert sich um die Sprösslinge, wenn Vater und Mutter zur Arbeit müssen? Darauf hat die Kreisverwaltung jetzt in Absprache mit der Landesschulbehörde reagiert, wie Landrat Frank Eger gestern erläuterte.
Selbst bei Unterrichtsausfall bieten Schulen Betreuung an

Beratung über Sanierung

Harpstedt - · Mehrere bisherige Nutzer hoffen sehnlichst auf eine baldige Sanierung der Begegnungsstätte am Tielingskamp, die ihnen bekanntlich als Folge eines Brandanschlages seit Mai nicht mehr zur Verfügung steht. Am Montag, 20.
Beratung über Sanierung

„NawaRo-Bonus“ soll verschwinden

Landkreis - (ck) · „Diese Entscheidung beruhte auf großer Güte, aber wenig Weisheit“, urteilte die FDP-Bezirksvorsitzende Angelika Brunkhorst über die Bonus-Erhöhung für Strom aus nachwachsenden Rohstoffen („NawaRo“), den die schwarz-rote Bundesregierung vor zwei Jahren traf.
„NawaRo-Bonus“ soll verschwinden
Mit Treckerfahrten und „Glühbier“

Mit Treckerfahrten und „Glühbier“

Dötlingen - (ts) · Das Tuckern des Normag hört man schon von weitem: Mit einer Handvoll Weihnachtsmarktbesucher im festlich geschmückten Anhänger bahnt sich „Erwin, der Treckerfahrer“ den Weg über den zugeparkten Rittrumer Kirchweg zum Schützenhof „Unter den Linden“. „Puh, ist das kalt“, schütteln sich die Fahrgäste und steuern erst einmal die Gühweinbude an.
Mit Treckerfahrten und „Glühbier“
Zeitreise durch die Jahrhunderte

Zeitreise durch die Jahrhunderte

Harpstedt - Der Klang barocker Streichermusik erfüllte am Samstagabend das Schiff der Harpstedter Christuskirche. Die Piccolotrompete, die Otto Sauter gefühlvoll spielte, setzte mit ihrem hohen Klang Akzente. Und der Schauspieler Michael Mendl entführte die gut 200 Zuhörer mit seinen literarischen Beiträgen auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte.
Zeitreise durch die Jahrhunderte
Auf dem Weg zum Weihnachtsfest

Auf dem Weg zum Weihnachtsfest

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (msi) · Eine kurze Rast im vorweihnachtlichen Trubel konnten die Besucher am Donnerstagabend in der Alexanderkirche einlegen. Der Chor „Just Gospel“ servierte zum zweiten Mal seine „Christmas Celebration“ in Wildeshausen.
Auf dem Weg zum Weihnachtsfest

Ein Prinz hatte seine Finger nicht im Spiel

Harpstedt - PRINZHÖFTE (boh) · Gehörte das ursprüngliche Gehöft oder der Hof einem Prinzen? Oder welche anderen Gründe kann es dafür geben, einen Ort Prinzhöfte zu nennen?
Ein Prinz hatte seine Finger nicht im Spiel
Kuppelbau mit „Wow-Effekt“

Kuppelbau mit „Wow-Effekt“

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrDELMENHORST · Die Zahl, die die Pressevertreter beim Gang durch den zugigen Rohbau des neuen Delmenhorster Freizeitbades gestern am meisten interessierte, hatte nichts mit Geld oder Größe zu tun. „Die Lufttemperatur wird ungefähr 34 Grad betragen“, erzählte Henry Peukert, Leiter des „Vorgänger-Bads“ Delfina, der frierenden Journallie. Gestern waren es gefühlte 40 Grad weniger.
Kuppelbau mit „Wow-Effekt“

„Sollten die Steuereinnahmen so bleiben, haben wir ein echtes Problem“

Dötlingen - (ts) · „Wollen wir nicht in die Verschuldung abdriften, müssen wir den rigiden Sparkurs beibehalten und uns von so manch Liebgewonnenem verabschieden“, stellte Ratsherr Dierk Garms (FDP), Vorsitzender des Finanz- und Wirtschaftsausschusses, während der Ratssitzung im Hotel „Gut Altona“ klar.
„Sollten die Steuereinnahmen so bleiben, haben wir ein echtes Problem“
Große Feier vor dem Abriss

Große Feier vor dem Abriss

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Kunst von kurzer Dauer schufen 24 Schüler der Kunst-AG des Wildeshauser Gymnasiums an einem Gebäude der Diakonie Himmelsthür an der Harpstedter Straße. Das Haus wird ab Montag abgerissen, im Frühjahr beginnen die Bauarbeiten für Reihenhäuser, die bis Ende des kommenden Jahres bezogen werden sollen.
Große Feier vor dem Abriss
Großer Auftritt der „Kleinen“

Großer Auftritt der „Kleinen“

Dünsen - Von Jürgen Bohlken„Dass ich hier bin, empfinde ich als Auszeichnung. Alle haben sich darum gerissen. Ich hab‘ gewonnen!“, flachste Rainer von Carnap, Caritaspfarrer für das Dekanat Twistringen, gestern während der Adventsfeier für die Senioren aus der Samtgemeinde Harpstedt im „Landhotel Rogge Dünsen“, die der DRK-Ortsverein organisierte. Dessen Vorsitzende Reinholde Lehmhus freute sich, dass sich trotz „schlechten Wetters“ rund 85 Teilnehmer das besinnliche Programm bei Kaffee und Kuchen nicht nehmen ließen.
Großer Auftritt der „Kleinen“

SGA für Legalisierung

Kirchseelte - Zwar mit Bauchschmerzen, aber letztlich doch mit überwältigender Mehrheit hat der nichtöffentliche Samtgemeindeausschuss der nachträglichen Legalisierung eines aus baurechtlicher Sicht seit Jahrzehnten illegalen Islandpferdehofes in Kirchseelte durch Ausweisung eines Sondergebietes zugestimmt.
SGA für Legalisierung
Geschenke für Kinder in Not

Geschenke für Kinder in Not

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (hen) · Für viele bedürftige Kinder in Wildeshausen wird es doch noch ein schönes Weihnachtsfest: Am Mittwochabend übergaben Vertreter der Jugendfeuerwehr Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt (PriHoKle He) mit ihrem Jugendfeuerwehrwart Jürgen Buchholz 160 weihnachtlich verpackte Geschenke an die Vorsitzende der Wildeshauser „Tafel“, Martina Zahl, auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände an der Dr.-Pickart-Straße in Wildeshausen.
Geschenke für Kinder in Not
Dichtung und Wahrheit vermischen sich

Dichtung und Wahrheit vermischen sich

Groß Ippener/Stuhr · Mindestens zwei Stunden muss der Mörder von Nicole Stindt gebraucht haben, um das im Frühjahr entdeckte, 85 Zentimeter tiefe Grab für sein Opfer im Buchholz bei Groß Ippener zu schaufeln – vorausgesetzt, er hatte keine Helfer. Wie konnte dies unbemerkt bleiben?
Dichtung und Wahrheit vermischen sich
Erstmals Ehrenamtspreis verliehen

Erstmals Ehrenamtspreis verliehen

Dötlingen - (ts) · Erstmals hat die Gemeinde Dötlingen während der gestrigen Ratssitzung im Hotel „Gut Altona“ Ehrenamtliche für ihr Engagement mit einem Preis ausgezeichnet. Mit Margrit Stolle, Horst Wichmann und Meinert Behrens ehrte Bürgermeister Heino Pauka gleich drei Einzelpersonen für ihre Leistungen. Eine Gruppe war für die Auszeichnung nicht von den Bürgern vorgeschlagen worden.
Erstmals Ehrenamtspreis verliehen