Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Ausflug endet mit schwerem Verkehrsunfall

Ausflug endet mit schwerem Verkehrsunfall

Hanstedt - Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882 als die 22-jährige Fahrerin mit ihrem Pkw nach links von der Straße abkam.
Ausflug endet mit schwerem Verkehrsunfall
„Bei Gewalt nicht wegschauen“

„Bei Gewalt nicht wegschauen“

Harpstedt - HARPSTEDT (gsa) · Um den Tierschutz geht es am Freitag, 26. November, im zweiten „Chris(t) 19“-Jugendgottesdienst in Harpstedt, der um 19 Uhr in der Christuskirche beginnt.
„Bei Gewalt nicht wegschauen“

„Brötchentaste“ in der City ?

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Gibt es bald auch in Wildeshausen eine „Brötchentaste“ an Parkautomaten? Am kommenden Donnerstag berät der Haushalts-, Wirtschafts- und Entwicklungsausschuss über die Einführung einer Möglichkeit, gratis in der Wildeshauser Innenstadt zu parken, um kurze Besorgungen zu erledigen.
„Brötchentaste“ in der City ?

Freiwillige sollen Hilfen verbessern

Landkreis - (ck) · Dieses Ereignis verändert das ganze Leben: Die Geburt eines Kindes bringt mehr mit sich als unruhige Nächte, unzählige zusätzliche Waschmaschinen-Ladungen und Unsicherheit im Umgang mit Wehwehchen. Und nicht alle jungen Familien können immer auf die Erfahrung ihrer Eltern zurückgreifen. Hier setzt ein Programm des Landes Niedersachsen ein, das „Erziehungslotsen“ für maximal drei Stunden wöchentlich innerhalb eines Jahres im Leben des Nachwuchses sucht. Auch das Sozialamt des Landkreises beteiligt sich. Die Qualifizierung beginnt Mitte Dezember in Wildeshausen.
Freiwillige sollen Hilfen verbessern
Filipov und der erste Schritt

Filipov und der erste Schritt

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrDELMENHORST · Zum traurigen Jubiläum erschien plötzlich ein Licht am Ende des Tunnels: Ausgerechnet am Tag, als der Streik bei der Atlas Maschinen GmbH einen Monat alt wurde, sorgte Alleineigentümer Filip Filipov gestern am späten Nachmittag für eine völlig überraschende Wende. Der gebürtige Bulgare unterbreitete nach einem Gespräch von Vertretern des Managements mit dem Gesamtbetriebsrat den Angestellten gestern ein Angebot, das dem Wunsch der Gewerkschaft zumindest sehr nahe kommt.
Filipov und der erste Schritt
Spirituelle musikalische Adventszeit

Spirituelle musikalische Adventszeit

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Die diesjährige Adventszeit in Wildeshausen wird spirituell und mitreißend. Präsentiert von der Wildeshauser Zeitung tritt am 9. Dezember im Rahmen ihrer „Christmas Celebration“-Tour die Gruppe „Just Gospel“ in der Alexanderkirche auf.
Spirituelle musikalische Adventszeit
Die ganze Stadt eine Partymeile

Die ganze Stadt eine Partymeile

Wildeshausen (hen) · Musik bis zum Morgen und die ganze Stadt in Partylaune. Die Wildeshauser City verwandelte sich einmal mehr zu einer Bier-, Cocktail- und Musikmeile. Neun Lokale und zehn Live-Bands sorgten dafür, dass die Nacht zum Tage gemacht wurde.
Die ganze Stadt eine Partymeile
Der Broadway an der Dorfstraße

Der Broadway an der Dorfstraße

Dünsen - (ena) · „Willkommen, bienvenue… welcome!“ Textlich kann es vermutlich keinen besseren Auftakt für eine Veranstaltungs-Reihe geben – und musikalisch vermutlich ebenso wenig. „Kultur am Glockenturm“ ging am Freitagabend in die erste Runde mit einem Stelldichein der wohl größten Klassiker und Hits der Musical-Geschichte. Die Bremer „Vocalartisten“ gaben sich in der Dünsener Zufluchtskirche die Ehre.
Der Broadway an der Dorfstraße
Schöne Geschenke zu kleinen Preisen

Schöne Geschenke zu kleinen Preisen

Wildeshausen - (ck) · Auf den ersten Blick schien es, als hätten sich die fleißigen Frauen verschrieben: Derart kleine Preise für diese aufwändig gehäkelten Decken, modischen Halsketten, süßen Puppenkleider, stilvollen Holzdekorationen und vieles mehr an Selbstgemachtem erschienen den Besuchern des Missionsbasars im Wildeshauser Waltberthaus auf den ersten Blick als viel zu gering. Doch es stimmt: Für kleines Geld gibt's noch heute von 14.30 bis 17 Uhr auch große Geschenke.
Schöne Geschenke zu kleinen Preisen

Täter wollten ins Kurbad

Wildeshausen - WILDESHAUSEN · Das Krandelbad in Wildeshausen war in der Nacht von Freitag auf Sonnabend wie schon in der vorangegangenen Nacht Ziel eines Einbruchsversuches. Die unbekannten Täter versuchten, nach dem Aufhebeln eines Lüftungsgitters über einen Lichtschacht Zugang zum Bad zu bekommen. Wie schon beim ersten Mal gelangten sie auch jetzt nicht in das zurzeit geschlossene Bad.
Täter wollten ins Kurbad
Größter Pub im ganzen Landkreis

Größter Pub im ganzen Landkreis

Wildeshausen - DÜNGSTRUP (hen) · Der November ist für viele Menschen keine einfache Zeit. Es wird dunkel, kalt und unwirtlich. Die Witterung hält einen eher im Haus, man geht nicht mehr so gerne aus, schon gar nicht abends. Aber manchmal gibt es einen Silberstreif am Horizont, so wie am Freitag- und Samstagabend: Mit handgemachter irischer und schottischer Folklore machte die Gruppe „Raven“ aus Oldenburg in der Gaststätte Schönherr in Düngstrup einmal mehr Station.
Größter Pub im ganzen Landkreis
Messe "Mein Tier" in Oldenburg

Messe "Mein Tier" in Oldenburg

Heute heißt es längst nicht mehr nur „mein Haus, mein Auto, mein Boot“, sondern auch „mein Hund, meine Katze, mein Pferd“. Haustiere sind ein Statussymbol, für das die Deutschen gerne tief in die Taschen greifen. 3,6 Milliarden Euro gaben sie nach Angaben des Industrieverbands Heimtierbedarf im vergangenen Jahr für die 22,6 Millionen Katzen, Hunde, Nager, Vögel, Fische und Reptilien aus.
Messe "Mein Tier" in Oldenburg
In Oldenburg dreht sich alles ums Tier

In Oldenburg dreht sich alles ums Tier

Oldenburg - Unsere Haustiere werden uns immer ähnlicher. Sie bekommen Allergien gegen Getreide oder haben einen Bandscheibenvorfall. Zum Glück versprechen allerlei Produkte Hilfe, wie die Messe „Mein Tier“ zeigt.
In Oldenburg dreht sich alles ums Tier
Nacht der Musik in Wildeshausen

Nacht der Musik in Wildeshausen

Musik bis zum Morgen und ganz Wildeshausen im Partyrausch. Am Wochendende verwandelte sich die Innenstadt bei der Nacht der Musik einmal mehr zur Bier-, Cokctail- und Partymeile. Zehn Live-Bands sorgten dafür, dass die Nacht zum Tage wurde.
Nacht der Musik in Wildeshausen
Unterstützung für „Mittendrin“?

Unterstützung für „Mittendrin“?

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Etwas Hoffnung für die Zukunft des Treffpunkts „Mittendrin“ in Wildeshausen konnte CDU-Staatssekretär Heiner Pott gestern im Rahmen eines Besuches in der Kreisstadt versprühen.
Unterstützung für „Mittendrin“?
Im Gasstreit wird die Luft dünn

Im Gasstreit wird die Luft dünn

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrOLDENBURG · Die Summe hört sich klein an: 1 100 Euro. Für die EWE eigentlich kaum der Rede wert. Doch der Betrag, den der Oldenburger Energieversorger nun an drei Kläger aus Ostfriesland zahlen muss, könnte der Anfang einer Lawine mit bundesweiter Tragweite sein.
Im Gasstreit wird die Luft dünn
Nicht nur auf Tasten rumklimpern

Nicht nur auf Tasten rumklimpern

Wildeshausen - Von Joachim Decker· „Bürokaufleute klimpern ein bisschen auf der PC-Tastatur rum, kochen Kaffee und heften Akten ab.“ Dieses Klischee haftet auf alle Fälle dem Beruf an. Dass dies nicht der Fall ist, davon konnten sich Jugendliche gestern auf Einladung von „ZWAIG“ – Zukunftswerkstatt Ausbildungsplatzinitiative Ganderkesee – in den Räumen der Wildeshauser Firma C.D. Schmidt Aqua-Technik überzeugen.
Nicht nur auf Tasten rumklimpern

Einbrecherin muss nun „einsitzen“

Harpstedt - HARPSTEDT/OLDENBURG (wz) · Weil sie am helllichten Tag und bei Anwesenheit der Bewohner in ein Wohnhaus in Harpstedt einbrach und dort Geld und Wertsachen stahl, muss eine 45-jährige Frau aus Bremen nun für acht Monate ins Gefängnis. Ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichtes in Wildeshausen hat gestern das Oldenburger Landgericht bestätigt.
Einbrecherin muss nun „einsitzen“
Umgestaltung derzeit nicht realisierbar

Umgestaltung derzeit nicht realisierbar

Brettorf - (ts) · Sie gilt als Gefahrenpunkt – die Kreuzung Stedinger Weg/Bareler Straße/Bareler Weg in Brettorf. Pläne zur Umgestaltung stellte deshalb Bauamtsleiter Uwe Kläner am Donnerstagabend den Mitglieder des Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses vor.
Umgestaltung derzeit nicht realisierbar
Noch offene Fragen zur Schießanlage

Noch offene Fragen zur Schießanlage

Ahlhorn - (ck) · Dieses „Probeballern“ diente der Wissenschaft: An mehreren Tagen schossen Gutachter eines vom Landkreis Oldenburg benannten Instituts auf der einstigen Ahlhorner Standortschießanlage – mit verschiedensten Waffen und zu Zeiten, an denen unterschiedlichste Windrichtungen vorherrschten. Die dabei gemessenen Geräusch-Lautstärken liegen vor, die Auswertung läuft. Vom Ergebnis hängt ab, ob die Kreisjägerschaften Cloppenburg und Vechta ihr Millionenprojekt, das Schießsportzentrum „Ahlhorner Heide“, in Angriff nehmen.
Noch offene Fragen zur Schießanlage

Offene Türen und eine Kunstauktion

Harpstedt - · „Kiga mit allen Sinnen wahrnehmen“ – unter diesem Motto lädt der DRK-Kindergarten Harpstedt heute von 14 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Sämtliche Gruppen stellen sich und ihre Arbeit vor.
Offene Türen und eine Kunstauktion

Banger Blick zum „Gipfel“

Landkreis - (ck) · Diese Chance, doch noch zum neuen Schuljahr eine Integrierte Gesamtschule in Harpstedt genehmigt zu bekommen, wollte sich gestern Nachmittag fast niemand entgehen lassen: Auf Vorschlag der Verwaltung votierten die Mitglieder des Schulausschusses im Kreishaus dafür, den Antrag auf Schaffung dieses Bildungsgangebots am Harpstedter Schulzentrum auszuarbeiten. Nur die FDP und Eckhard Heinje (CDU) stimmten dagegen. Und vor dem Versenden des vom Kreistag noch abzusegnenden Antrags an die Landesschulbehörde muss die Verwaltung hoffen, dass das Land die Genehmigungsanforderungen lockert. Das entscheidet sich vielleicht während des „Bildungsgipfels“ am 30. November.
Banger Blick zum „Gipfel“
Machtkampf mit „Spießrutenlauf“

Machtkampf mit „Spießrutenlauf“

Oldenburg - GANDERKESEE (dn) · Im Streikzelt vor dem Atlas-Werk in Ganderkesee riecht es nach Essen. Es gibt Geschnetzeltes. „Ohne Mampf, kein Kampf“, sagt Peter Anders von der IG Metall und beginnt sein Mittagessen. Zusammen mit den Streikenden hat er sich vor dem Haupttor häuslich eingerichtet, mit Campingbänken, Heizlampe und einem Weihnachtsbaum vor dem Zelt. „Vielleicht liegt bald ein Geschenk darunter“, witzelt Anders: „Ein Tarifvertrag.“
Machtkampf mit „Spießrutenlauf“

Knappes Ergebnis schon ein Erfolg

Oldenburg - Teil-Triumph für die Elterninitiative im Bemühen um eine Integrierte Gesamtschule (IGS) in Harpstedt – wenn auch denkbar knapp: Die Zahlen der von vielen Harpstedter Müttern und schließlich auch der SPD geforderten Bedarfsermittlung könnten gerade so für eine zweite öffentliche Gesamtschule auf Kreisgebiet reichen – wenn das Land die Bedingungen lockert.
Knappes Ergebnis schon ein Erfolg

Baugebiet wird geplant

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Der Bau- und Umweltausschuss von Wildeshausen hat gestern gegen die Stimmen von Hermann Hitz (UWG) und Karl Schulze Temming-Hanhoff (SPD) empfohlen, den Bebauungsplan 54.1 „Vor Bargloy“ zur Planreife zu bringen.
Baugebiet wird geplant

Weiterhin Hoffnung auf neue IGS

Landkreis - (ck) · Eine gute und eine schlechte Nachricht für die Befürworter der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Harpstedt. Zuerst die schlechte: Die gestern im Schulausschuss des Landkreises prognostizierten Schülerzahlen anhand der Elternbefragung reichen nicht aus. Noch nicht – und damit zur guten Nachricht: Mehrheitlich beauftragte das Gremium vorbehaltlich des Kreistagsbeschlusses die Verwaltung, dennoch einen Antrag an die Landesschulbehörde auszuarbeiten, ihn aber erst nach den erhofften Lockerungen der Genehmigungsrichtlinien abzuschicken.
Weiterhin Hoffnung auf neue IGS
Ist eine Einbahnstraße gewollt ?

Ist eine Einbahnstraße gewollt ?

Neerstedt - (ts) · Hausaufgaben hat die Verwaltung der Gemeinde nach der gestrigen Sitzung des Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses. Sie soll bei den Anwohnern des Dorfrings in Dötlingen in Erfahrung bringen, ob die Einrichtung einer Einbahnstraße vom „Dötlinger Hof“ aus in Richtung Heideweg gewollt ist, und prüfen, unter welchen Voraussetzungen die Straßenverkehrsbehörde das Vorhaben genehmigen würde.
Ist eine Einbahnstraße gewollt ?
„Robot Unity“ holt sich den Sieg

„Robot Unity“ holt sich den Sieg

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Gerechnet hatte keiner so wirklich damit, und glauben konnten sie es am Mittwochabend auch nicht: Das Team „Robot Unity“ des Wildeshauser Gymnasiums holte sich in Wilhelmshaven den Sieg bei der „Mini-Design-Challenge“ der Jade-Hochschule, an der sich insgesamt 14 Teams aus dem Bereich Weser-Ems beteiligt hatten. Vertreten war das hiesige Gymnasium in Wilhelmshaven auch noch mit den Teams „MacGyvers“, „Two an a half Man“ und „KJ“.
„Robot Unity“ holt sich den Sieg
Auch das Publikum darf diesmal voten

Auch das Publikum darf diesmal voten

Harpstedt - Einen höchst unterhaltsamen Abend verspricht Jens Fröhlke den Besuchern der „Harpstedter Keks“-Verleihung im „Marktkieker“ am Sonnabend, 27. November. Einmal mehr beweist der Buchhändler seine beachtlichen Qualitäten als Rezitator und liest witzig-skurrile Christmas-Storys. Fröhlke hat Weihnachtsgeschichten auserkoren, die er erstmals zu Gehör bringen wird. Wer ihn kennt, der weiß, dass er aber gern auch Publikumswünsche erfüllt.
Auch das Publikum darf diesmal voten
Ein Geschenk ohne Empfänger?

Ein Geschenk ohne Empfänger?

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Es war eine wahre Welle der Entrüstung, die gestern von Leer nach Oldenburg und wieder zurück schwappte – und das quer durch sämtliche politischen Fraktionen. Die CDU spricht von „Wahlmanipulation“, die Grünen nannten es „den Hammer des Abends“, und der Auslöser der Lawine ist sich keiner Schuld bewusst.
Ein Geschenk ohne Empfänger?
Was lange währt, wird endlich gut

Was lange währt, wird endlich gut

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Das vom Land Niedersachsen für den zweiten – fast vollendeten – Bauabschnitt der Harpstedter Ortsdurchfahrt (L 338) bereitgestellte Geld ist gut angelegt. Davon überzeugte sich gestern der FDP-Landtagsfraktionschef Christian Dürr im Beisein von Parteifreunden aus dem Flecken während eines Ortstermins. Altbürgermeister Hermann Bokelmann gesellte sich hinzu.
Was lange währt, wird endlich gut
„Nur so erzeugt man Akzeptanz“

„Nur so erzeugt man Akzeptanz“

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · Mit 1 000 Euro dotiert ist ein Preis, den der Angelsportverein (ASV) Harpstedt am Dienstag in Hannover für die Revitalisierung des Eschenbachs bei Horstedt entgegengenommen hat.
„Nur so erzeugt man Akzeptanz“
Verrückt nach Volleyball

Verrückt nach Volleyball

Doetlingen - DÖTLINGEN (dn) · Als Ralf Eggers gefragt wird, von wem man wohl Informationen über die Hobby-Volleyballer des TV Dötlingen bekommen kann, denkt der Wildeshauser nicht lange nach. „Fragen Sie Marc Zimmerningkat“, sagt Eggers, „der ist volleyball-verrückt.“ Marc Zimmerningkat ist der Teamchef der Dötlinger und macht aus seiner Manie keinen Hehl: „Volleyball-verrückt? Da hat der Ralf wohl Recht.“
Verrückt nach Volleyball

Im Stehen, im Sitzen, im Liegen

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Zuerst etwas für die Statistiker: Die angestrebte Marke von 35 000 Besuchern hat die Kinderbuchmesse (Kibum) in Oldenburg mit Leichtigkeit geknackt.
Im Stehen, im Sitzen, im Liegen
Innerorts bald Vorfahrt für Radler

Innerorts bald Vorfahrt für Radler

Landkreis - (ck) · Warten oder starten? Diese Frage hat sich bestimmt schon jeder Radfahrer vor einem Kreisverkehr gestellt – trotz der kleinen „Vorfahrt gewähren“-Schilder an „seinem“ Radweg. Gestern Abend befassten sich die Mitglieder des Kreis-Bau-, Straßen- und Brandschutzausschusses mit diesem Thema. Und eine Neuregelung steht unmittelbar bevor, wie die Politiker erfuhren. Demnach haben Radfahrer in „Kreiseln“ innerhalb geschlossener Ortschaften künftig Vorrang. Jenseits der Ortsschilder hingegen müssen diese Verkehrsteilnehmer weiter absteigen und auf die Vorfahrt achten. So ordnete es das Straßenverkehrsamt an. Die Politik musste nicht mehr zustimmen, befürwortete die Änderung aber einstimmig.
Innerorts bald Vorfahrt für Radler
Bild der Verwüstung auf der Autobahn

Bild der Verwüstung auf der Autobahn

Harpstedt - Es knallte zwar nicht ganz so heftig wie in der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“, aber gleichwohl gab es gestern Mittag wahrhaft filmreife Szenen und ein Bild der Verwüstung auf der A1: Sachschaden in Höhe von rund 500 000 Euro entstand gegen 12 Uhr bei zwei Unfällen mit insgesamt sechs beteiligten Lkw, die sich kurz nacheinander in Richtung Osnabrück nahe der Anschlussstelle Groß Ippener ereigneten. Ein 54-Jähriger aus Brandenburg kam schwer verletzt in ein Delmenhorster Krankenhaus. Weitere Beteiligte erlitten leichte Blessuren.
Bild der Verwüstung auf der Autobahn

Hallenbad für Monate geschlossen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Das Hallenbad in Wildeshausen dürfte noch Monate lang geschlossen bleiben. Der Versicherer der Stadt, der Kommunale Schadenausgleich (KSA), verlangt ein Gutachten darüber, dass die Statik des Bades für einen Betrieb bis Sommer ausreicht. Dieses muss aber erst aufwändig gefertigt werden. Dazu sind Bohrungen in den Beton des Bades nötig.
Hallenbad für Monate geschlossen

„Brücke“ darf bauen: Kreis sagt seinen Anteil zu

Landkreis - (ck) · Endlich mal in die Rolle eines Anwalts schlüpfen! Richter Matthias Millek nutzte gestern Nachmittag als beratendes Mitglied des Jugendhilfeausschusses die Gelegenheit, ein Plädoyer für den Verein „Brücke“ zu halten: „Die Brücke ist existenziell notwendig für unsere Arbeit“, schilderte der Jugendrichter am Amtsgericht Delmenhorst.
„Brücke“ darf bauen: Kreis sagt seinen Anteil zu
„NordWestBahn“ fährt viele Orte öfter an

„NordWestBahn“ fährt viele Orte öfter an

Oldenburg - AHLHORN/HUDE (ck) · Die Menschen im Landkreis Oldenburg rücken wieder ein Stück dichter an die Großstädte Oldenburg und Bremen heran: Der Fahrplanwechsel zum 12.
„NordWestBahn“ fährt viele Orte öfter an

Gottesdienst für die Jüngsten

Dötlingen - Dass Pastorin Claudia Hurka-Pülsch in der Kirchengemeinde Bloherfelde in Oldenburg zwei Jahre die Projektstelle „Arbeit für Kinder und Familien“ inne hatte, macht sich nun auch in Dötlingen bemerkbar.
Gottesdienst für die Jüngsten

Filipovs schnelles Dementi

Oldenburg - VECHTA (dn) · Filip Filipov dürften gestern für einen Moment die Gesichtszüge entgleist sein. Auf einer Internetseite wurde am Nachmittag vermeldet, dass Teil eines Vergleichs vor dem Oldenburger Amtsgericht sei, dass die Firmenleitung der Atlas Maschinen GmbH mit der IG Metall sprechen müsse.
Filipovs schnelles Dementi

Landkreis bundesweit im vorderen Drittel

Landkreis - (ck) · Deutlich innovativer und ausgesprochen dynamisch, im Schnitt aber „älter“ als die Bevölkerung in anderen Regionen: Diese Urteile fällte das Schweizer „Prognos“-Institut über den Landkreis Oldenburg während seiner Arbeit am neuen, bundesweiten „Zukunftsatlas“.
Landkreis bundesweit im vorderen Drittel

Boden- und Erschließungsprobleme

Ganderkesee - (ck) · Wie lange müssen die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen noch in der jetzigen Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) im Ganderkeseer Zentrum aushalten?
Boden- und Erschließungsprobleme
Exxons Kampf gegen die „Panikmache“

Exxons Kampf gegen die „Panikmache“

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrGROSSENKNETEN · Eigentlich sollte man meinen, dass Norbert Stahlhut gestern zumindest etwas angespannt hätte sein müssen. Der Sprecher der Exxon-Mobil Deutschland hatte zur Pressekonferenz auf dem Gelände der Aufbereitungsanlage in Großenkneten gebeten. Heikles Thema: Die Chemikalien, die der Konzern bei seinen Bohrungen unter die Erde schickt. Doch Stahlhut und seine Exxon-Kollegen gaben sich erstaunlich gelassen und implizierten erfolgreich den Eindruck, nichts zu verbergen zu haben.
Exxons Kampf gegen die „Panikmache“

Simon und Jan räumen ab

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Die besten Nachwuchs-Kabarettisten Deutschlands kommen aus Oldenburg. Das Liedermacherduo Simon und Jan hat im Finale des Jugend- kulturell-Förderpreises „Kabarett & Co“ im Hamburger „Tivoli“ die fünf Konkurrenten weit hinter sich und holte nicht nur den Gesamtsieg, sondern auch zwei Sonderpreise.
Simon und Jan räumen ab
Software für Laufband funktioniert

Software für Laufband funktioniert

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Auch wenn er eher bescheiden ist, so steht ihm die Freude ins Gesicht geschrieben: Der 21-jährige Rafael Raupach, Mitarbeiter des Wildeshauser Unternehmens Hermes Systeme, hat am Wochenende während des Bundesleistungswettbewerbs der elektrohandwerklichen Jugend in Oldenburg einen zweiten Platz belegt. Damit fügt er sich zweifelsohne sehr gut in das Unternehmen ein, denn er ist erst seit dem 1. November bei Hermes beschäftigt.
Software für Laufband funktioniert
Endspurt für den Lions-Adventskalender

Endspurt für den Lions-Adventskalender

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · In 13 Tagen wird das erste Türchen des Lions-Adventskalenders geöffnet. Wer attraktive Preise gewinnen und gleichzeitig ein gutes Werk verrichten möchte, sollte sich einen der in limitierter Auflage erscheinenden Kalender sichern.
Endspurt für den Lions-Adventskalender

Zuschüsse für Hort und Krippen

Landkreis - (ck) · Das ging mal wieder schnell: In nur zehn Minuten und ohne größere Diskussionen votierten die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses gestern Nachmittag einstimmig für die Zuschuss-Anträge der Gemeinden Hude und Ganderkesee, die in ihren Tagesstäten die Krippen- und Hortbetreuung voranbringen wollen. Lediglich die oft beklagte Frage nach einer dritten Betreuungskraft in den Krippengruppen ließ den Ausschuss-Vorsitzenden Axel Brammer (SPD) noch in die Landespolitik abschweifen: Niedersachsens Regierung müsse diese Personalkosten übernehmen.
Zuschüsse für Hort und Krippen
Finanzexperte referiert heute

Finanzexperte referiert heute

Harpstedt - Krise, Koalition und Kommunen – droht Städten und Gemeinden in Niedersachsen der Finanzkollaps? Über dieses Thema spricht heute der Finanzexperte der SPD-Bundestagsfraktion, Dr.
Finanzexperte referiert heute

Ergebnisse der IGS-Befragung

Harpstedt - HARPSTEDT/WILDESHAUSEN · Haben genügend Eltern aus der Samtgemeinde Harpstedt, der Stadt Wildeshausen und der Gemeinde Dötlingen in der vom Landkreis Oldenburg angestrengten Befragung die Integrierte Gesamtschule (IGS) angekreuzt?
Ergebnisse der IGS-Befragung