Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Kollektives Aufatmen

Kollektives Aufatmen

Oldenburg (dn) · Am Ende ging alles ganz schnell. Schon eine knappe Stunde, nachdem die Urabstimmung bei der Atlas Maschinen GmbH abgeschlossen war, hatten die Streikposten vor den Werken in Delmenhorst, Vechta und Ganderkesee damit begonnen, buchstäblich die Zelte abzubrechen.
Kollektives Aufatmen
MIT sucht erneut Preisträger

MIT sucht erneut Preisträger

Wildeshausen - WILDESHAUSEN · Das Jahr 2010 begibt sich schon auf die Zielgerade, da ruft die Wildeshauser Mittelstandsvereinigung (MIT) – wie schon in den Jahren zuvor – an den Start für das Rennen um den diesjährigen Wildeshauser Wirtschaftspreis.
MIT sucht erneut Preisträger

300 Euro für drei Dorfplätze

Colnrade (ll) · Als Ehrengäste auf dem mit rund 110 Teilnehmern sehr gut besuchten Winterfest des Fischereivereins Colnrade begrüßte der Vorsitzende Dieter Klirsch am Sonnabend im Dorfgemeinschaftshaus den Präsidenten des Deutschen Fischereiverbandes, Holger Ortel, den Biologen Dr. Jens Salva vom Landesfischereiverband, Martin Lütjen von der Stiftung Naturschutz des Landkreises Diepholz, jeweils mit Gattin, sowie Colnrades Bürgermeisterin Anne Wilkens-Lindemann.
300 Euro für drei Dorfplätze
„Wir wollen glückliche Kinder“

„Wir wollen glückliche Kinder“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · 77 Wildeshauser Kinder erhalten in den nächsten Tagen eine besondere Bescherung. Sie bekommen vom Jugendamt des Landkreises Oldenburg oder von der Stadtverwaltung Wildeshausen einen Geschenkgutschein in Höhe von 20 Euro. Zum dritten Mal überreichte der Wildeshauser Verein „7 Zwerge“ die Gutscheine – insgesamt 77 Stück.
„Wir wollen glückliche Kinder“
Mit „Flipside“ und „Schreckschuss“

Mit „Flipside“ und „Schreckschuss“

Doetlingen - „Halt, das Auto fehlt noch“, ruft Nadja Bothe. Schnell wird das Gefährt aus roter Pappe in die Reithalle getragen und zwischen den Tänzerinnen des TV Dötlingen postiert. Prompt tönt die Musik aus den Lautsprechern. Die Gruppe „Flipside“ legt los und begeistert die Besucher des „Adventszaubers“ der Waldreitschule Dötlingen mit einer originellen Choreografie und synchronen Tanzschritten.
Mit „Flipside“ und „Schreckschuss“
„Versuch's mal mit Gelassenheit“

„Versuch's mal mit Gelassenheit“

Wildeshausen - (ck) · 48 entspannte, gelöste, aber gleichsam konzentriert agierende Gospelsänger mit einem launig moderierenden Leiter Ralf Grössler, 200 zufriedene Zuhörer und zwei gut aufeinander abgestimmte Seelsorger: Diese Kombination verbreitete am Sonntagabend Wohlfühl-Atmosphäre in der Wildeshauser St.-Peter-Kirche. Dieses Flair musste auch herrschen, denn die musikalische Andacht zu den „Perlen des Glaubens“ befasste sich mit der „Perle der Gelassenheit“.
„Versuch's mal mit Gelassenheit“
Wochenlanger Streik bei Atlas beendet

Wochenlanger Streik bei Atlas beendet

Delmenhorst/Oldenburg - Der wochenlange Streik beim niedersächsischen Baumaschinen-Hersteller Atlas ist beendet.
Wochenlanger Streik bei Atlas beendet
„Unser Weihnachtsmarkt ist der schönste“

„Unser Weihnachtsmarkt ist der schönste“

Wildeshausen (hen) · Stilvoller kann die Einstimmung auf das Weihnachtsfest wohl kaum sein. Aufgeregtes Stimmengewirr, weihnachtliche Posaunenklänge, dazu der Duft von Glühwein, deftigem Knipp und frischem Gebäck.
„Unser Weihnachtsmarkt ist der schönste“
Mit Musik, Rückblick und Präsenten

Mit Musik, Rückblick und Präsenten

Brettorf - Ein buntes Programm wartete am Sonnabend auf die über 90 Senioren, die der Einladung des Dötlinger Senioren-Arbeitskreises zur Adventsfeier im Brettorfer Schützenhof gefolgt waren. Bei Kaffee und Kuchen, netten Gesprächen und Musik verging der Nachmittag wie im Flug.
Mit Musik, Rückblick und Präsenten
Altbewährtes mit Premieren

Altbewährtes mit Premieren

Wildeshausen - (ck) · Wenn sich der Gatte am frühen Abend zum Umtrunk verabschiedet, danach mit Gleichgesinnten dreimal hintereinander um die Häuser zieht und die geduldig wartende Gattin ihn anschließend trotzdem gut gelaunt empfängt, dann kann es sich nur um ein seltenes Ereignis handeln. So wie am Sonnabend: Denn nur einmal im Jahr gibt sich die Wachkompanie der Wildeshauser Schützengilde die Ehre. Diesmal feierten fast 150 Gäste diesen Ball mit einigen gelungenen Premieren.
Altbewährtes mit Premieren

Weihnachten im Schuhkarton

Harpstedt - PRINZHÖFTE · An Menschen, denen es nicht so gut geht, denkt in der Adventszeit wieder die Jugendfeuerwehr Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt (PriHo-KleHe).
Weihnachten im Schuhkarton
Weihnachtsmarkt der Diakonie Himmelsthür in Wildeshausen

Weihnachtsmarkt der Diakonie Himmelsthür in Wildeshausen

Stimmungsvoller kann die Einstimmung auf das Weihnachtsfest wohl kaum sein. Aufgeregtes Stimmengewirr, weihnachtliche Posaunenklänge, dazu der Duft von Glühwein, deftigem Knipp und frischem Gebäck: Trotz der Minustemperaturen lockte der Weihnachtsmarkt der Diakonie Himmelsthür am Sonnabendnachmittag (27. November) hunderte große und kleine Besucher in die vorweihnachtliche Budenstadt auf dem Gelände vor dem Haus Emsland. Jeder der rund 20 Stände hatte seinen ganz eigenen Charme und ließ Jung und Alt für wenige Stunden den Stress und die Hektik des Alltags vergessen.
Weihnachtsmarkt der Diakonie Himmelsthür in Wildeshausen
„Man hatte früher immer Angst“

„Man hatte früher immer Angst“

Doetlingen - ASCHENSTEDT (ts) · „Dieses eigentlich kleine Projekt hat nun neun Jahre gedauert, einfach irre“, sagte Bürgermeister Heino Pauka gestern während der Einweihung des neuen, technisch gesicherten Bahnübergangs am Brettorfer Kirchweg in Aschenstedt. Gemeinsam mit Anlieger Heinz Freye, der in diesem Rahmen alle Nachbarn zu einer Sackgassenfete eingeladen hatte, schnitt Pauka das obligatorische Band durch.
„Man hatte früher immer Angst“
Freudensschreie in der Aula

Freudensschreie in der Aula

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenAufgeschoben ist nicht aufgehoben: Etwas später als in den Vorjahren haben die „starken Sechs“ und die Mediengruppe Kreiszeitung herausragende Einzel- und Klassen-Leistungen an der Haupt- und Realschule Harpstedt gewürdigt. Dafür machten sie zusammen 1000 Euro locker. Gespannt erwartete die Schülerschaft gestern in der Pausenhalle die Bekanntgabe der Sieger und Platzierten durch Rektor Wolfgang Bleyer. Die Freude über Geld- und Gutscheinpreise löste regelrechte Schreie der Begeisterung aus.
Freudensschreie in der Aula
Neuer Bescheid für Investor Rixen

Neuer Bescheid für Investor Rixen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Sollte der Rat ebenso entscheiden wie der Haushalts-, Wirtschafts- und Entwicklungsausschuss am Donnerstagabend dürfte dem Betreiber der Privatschule Gut Spascher Sand, Wolfgang Rixen, schon bald ein Kanalbaubeitragsbescheid von etwa 125 000 Euro von der Stadt Wildeshausen zugestellt werden.
Neuer Bescheid für Investor Rixen
Schüler spielen für Senioren

Schüler spielen für Senioren

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Einen Hauch adventliche Stimmung verbreitete die Klasse 4a der St.-Peter-Schule gestern im Atrium in Wildeshausen. Die Kinder sangen und musizierten vor den Senioren und sorgten so für gute Laune.
Schüler spielen für Senioren

Biogas: SPD will „steuern“

Harpstedt - · Analog zur Ausweisung von Sonderbauflächen für Windparks will die SPD-Fraktion im Rat der Samtgemeinde Harpstedt nun auch die Darstellung von Konzentrationsflächen für Biogasanlagen und Massentier-ställe  im Flächennutzungsplan erreichen und hat dies jetzt zum Antrag erhoben.
Biogas: SPD will „steuern“

FDP bitter enttäuscht von CDU

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Tief enttäuscht vom Abstimmungsverhalten der CDU im Haushalts-, Wirtschafts- und Entwicklungsausschuss zeigt sich Hergen Stolle von der FDP-Fraktion im Rat.
FDP bitter enttäuscht von CDU
Lieber ein Ende mit Schrecken . . .

Lieber ein Ende mit Schrecken . . .

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrGANDERKESEE · Was genau in dem Hinterzimmer des Atlas-Maschinen-Werks in Ganderkesee in der Nacht zu gestern passiert ist – darüber herrscht nach wie vor Stillschweigen. Es sollen aber „die Fetzen geflogen sein“, wie einer der Arbeiter berichtete, der vor dem Werk Streikwache hielt: „Man hört, dass der Ton sehr rau gewesen ist.“
Lieber ein Ende mit Schrecken . . .
Richtfest weckt die Vorfreude

Richtfest weckt die Vorfreude

Landkreis - (ck) · Schneller geht's kaum: Nicht mal sechs Monate nach dem Baubeginn für den neuen Flügel des Kreishauses mit seinen 74 zusätzlichen Büros liegen schon die Dachpfannen auf dem dreigeschossigen Komplex an der Delmenhorster Straße in Wildeshausen. Da kam selbst der Richtkranz nicht hinterher. Seit gestern „krönt“ er aber den Erweiterungsbau. Bis zum Einzug in das etwa 4,5 Millionen Euro teure Gebäude dauert es zwar noch ein halbes Jahr, aber schon während des Richtfestes vor mehr als 100 Gästen dankte Landrat Frank Eger allen beteiligten Planern und Handwerkern „für die Spitzenarbeit, die sie hier leisten“.
Richtfest weckt die Vorfreude
60 Schultornister für Osteuropa

60 Schultornister für Osteuropa

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Über eine überragende Resonanz nicht nur aus der eigenen Schule freut sich Brigitte Schmidt, Leiterin der St.-Peter-Schule in Wildeshausen. Innerhalb von einer Woche kamen knapp 60 Schulranzen zusammen, die an bedürftige Kinder in Osteuropa weitergegeben werden können.
60 Schultornister für Osteuropa

Grünes Licht für neues Tierheim

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Völlig überraschend hat sich auch die CDU gestern im Haushalts-, Wirtschafts- und Entwicklungsausschuss damit einverstanden erklärt, 88 000 Euro für den Neubau eines Tierheims zur Verfügung zu stellen. Die FDP scheiterte mit einem Antrag, der nur 54 000 Euro und Einschränkungen für die Tierschutzgruppe Wildeshausen vorsah.
Grünes Licht für neues Tierheim

Von Bach über das Beste aus „Cats“ bis Metallica

Harpstedt - Der Kinderchor „Harpstedter Ohrwürmer“ mit seiner Leiterin Nada Zimmermann eröffnet morgen, Sonnabend, um 14.30 Uhr das Herbstkonzert der „Strings“-Musikschule Harpstedt im „Alten Pfarrhaus“ an der Kirchstraße II.
Von Bach über das Beste aus „Cats“ bis Metallica
„Klärwerk-Verkauf wäre eine Katastrophe“

„Klärwerk-Verkauf wäre eine Katastrophe“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Die Diskussion über die Zukunft des Kurbades reißt nicht ab. „Jetzt ist eine klare und umsetzbare Lösung gefragt“, fordert die UWG in einer Mitteilung. Und diese kann nach Einschätzung der Ratsfraktion nur „Sanierung“ heißen.
„Klärwerk-Verkauf wäre eine Katastrophe“

Unmoralisches Angebot der EWE

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Der Energieversorger EWE kommt einfach nicht aus den Negativschlagzeilen. Eine Woche nach dem Urteil von Aurich, nach dem der Oldenburger Konzern drei Kunden zu viel verlangte Gaspreise vollständig zurück zahlen muss, drangen gestern Interna an die Öffentlichkeit, die erneut ein schlechtes Licht auf die EWE werfen.
Unmoralisches Angebot der EWE

Ein Fest für Kunstfreunde

Harpstedt - HOLZHAUSEN (boh) · Spannende Einblicke in sein Schaffen als Maler und Bildhauer gewährt „hansARTig“ Kunstfreunden am Sonntag, 5. Dezember, von 10 bis 18 Uhr in seinem Atelier in Holzhausen Nr. 15 (Gemeinde Beckeln). Besucher können Glühwein, Punsch, Kaffee, Tee und Kekse genießen und Gemälde auf Leinwand, Papier und Holz sowie Skulpturen und Plastiken auf sich wirken lassen.
Ein Fest für Kunstfreunde
Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrOLDENBURG · Die Sorgenfalten auf dem Gesicht vonArendt Meyer zu Wehdel waren nicht zu übersehen. Noch bevor die Pressekonferenz der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen gestern im Seminarraum der Oldenburger Weser-Ems-Halle überhaupt begonnen hatte, konnten aufmerksame Besucher schon erahnen, dass der LWK-Präsident vermutlich eine schlechte Nachricht zu verkünden hatte. Und der Verdacht trog nicht.
Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel

„Mühevolle Kleinarbeit“

Harpstedt - BECKELN (boh) · Die Erstellung der Chronik für Groß und Klein Köhren, die rechtzeitig zur 800-Jahr-Feier im kommenden Jahr vorliegen soll, mache „gute Fortschritte“, berichtete Beckelns Bürgermeister am Dienstagabend im Gemeinderat, der im Gasthaus „Asendorf‘s Bauerndiele“ tagte.
„Mühevolle Kleinarbeit“
Ehrung mit Oldenburger Beteiligung

Ehrung mit Oldenburger Beteiligung

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Die Reise hat sich gelohnt: Die Oldenburgerin Antje von Behren ist Ende vergangener Woche in Baden-Württemberg bei der Preisverleihung des „Baden-Baden Awards Event und Medien“ ausgezeichnet worden.
Ehrung mit Oldenburger Beteiligung
Mehr Bedarf, weniger Zuschuss ?

Mehr Bedarf, weniger Zuschuss ?

Landkreis - (ck) · Um das Dreifache stieg seit 2005 die Zahl der kreisweit von Tagesmüttern und -vätern betreuten Kinder. Das liegt zweifellos auch am Start nach Maß, den das Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises seit 2007 in der Qualifizierung jener „Tagespflegepersonen“, ihrer Fortbildung, der Kontaktvermittlung zu Eltern und vielen weiteren Leistungen hinlegte und erfolgreich fortsetzte. Doch trotz dieser Steigerungsraten kappt das Land laut aktuellem Etat-Entwurf die Zuschüsse fürs Programm „Familien mit Zukunft“ um 80 Prozent für die mehr als 40 Service-Büros in Niedersachsen. Grund genug zur Sorge der Kreisverwaltung – und zum Besuch der beiden SPD-Landtagsabgeordneten Renate Geuter und Axel Brammer.
Mehr Bedarf, weniger Zuschuss ?

„Alle müssen Einschnitte hinnehmen“

Neerstedt - (ts) · „Keine Schulden machen“, lautete die Prämisse für die Aufstellung des Haushaltsplans 2011. Und diese wird die Gemeinde Dötlingen trotz Defizits wohl erfüllen können. Die Rücklagen reichen gerade so aus, um keinen Kredit aufnehmen zu müssen. „Wir wissen um den Ernst der Lage und müssen auch die kommenden Jahre sparsam sein“, fasste gestern Abend Dierk Garms, Vorsitzender des Finanz- und Wirtschaftsausschusses zusammen, ehe die Mitglieder den Haushaltsplan und das Investitionsprogramm einstimmig absegneten.
„Alle müssen Einschnitte hinnehmen“
Parken für Kurzeinkauf kostenlos

Parken für Kurzeinkauf kostenlos

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Der Weg für eine Brötchentaste an den Parkautomaten in der Wildeshauser Innenstadt ist bald frei.
Parken für Kurzeinkauf kostenlos

Engel und Elche erobern Klassen

Neerstedt - (ts) · Der achtjährige Julian ist kaum zu stoppen: „Ich habe schon ein Fensterbild in Form einer Kerze, einen Pinguin, einen normalen und einen Klammerweihnachtsmann gebastelt“, zählt er auf.
Engel und Elche erobern Klassen
„Wie soll das Atlas helfen?“

„Wie soll das Atlas helfen?“

Oldenburg - DELMENHORST (dn) · Gestern hielt sich Sigmar Gabriel wieder im Hintergrund. Der SPD-Bundesvorsitzende ließ bei der Generaldebatte zum Haushalt im deutschen Bundeshalt andere reden, für ihn stand Fraktionsvorsitzender Frank-Walter Steinmeier am Podium. An die Atlas Maschinen GmbH dachte Gabriel während des bundespolitischen Schlagabtausches wohl kaum, dabei hatte er tags zuvor die Auseinandersetzung zwischen der IG Metall und dem Eigentümer des Baggerbauers in ein neues Licht gerückt (wir berichteten).
„Wie soll das Atlas helfen?“
Hörenswerte Vielfalt

Hörenswerte Vielfalt

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· „Wir machen nicht aus einem Trecker einen Mercedes. Uns lag daran, dass die Mitwirkenden so rüberkommen, wie sie sind – authentisch.“ Den Unterhalter, der als Hörfunkmoderator in ihm steckt, konnte Lars Cohrs von NDR 1 Niedersachsen gestern im Trauzimmer des Amtshofes nicht verleugnen.
Hörenswerte Vielfalt
„Kommt von den Rängen“

„Kommt von den Rängen“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Interesse an der Wildeshauser Kommunalpolitik ist durchaus vorhanden – allerdings wohl eher bei Menschen ab 50 Jahren. Das zeigte sich gestern Abend im Rathaussaal.
„Kommt von den Rängen“
Ziel: Nur kein langer Rosenkrieg

Ziel: Nur kein langer Rosenkrieg

Landkreis - (ck) · In manchen Rosenkriegen stehen die Verlierer schon vorher fest – nämlich die Kinder. Und je länger ein Sorgerechtsstreit zwischen getrennten Eltern dauert, desto schlimmer gestaltet sich ihre Situation. Auch deshalb arbeiten seit fast zwei Jahren Rechtsanwälte und Richter, Sozialarbeiter und Jugendamts-Kollegen, Gutachter und Berater enger zusammen. Sie alle, die mit solchen Fällen vor dem Familiengericht befasst sind, hoben das „Kooperative Wildeshauser Familienverfahren“ für den Amtsgerichtsbezirk Wildeshausen aus der Taufe. Gestern zogen sie eine positive Bilanz. Denn ihr Ziel, gemeinsam mit den Eltern eine Lösung fürs Kind zu finden, beschleunigt solche Vorgänge. Und weder Vater noch Mutter fühlen sich schließlich als Verlierer.
Ziel: Nur kein langer Rosenkrieg

„Vereine verstärkt ansprechen“

Dötlingen - (ts) · „Wir sind mittendrin“, lautete das Fazit von Jugenddiakon Jochen Wecker, der am Dienstagabend den Mitgliedern des Jugend-, Sport- und Sozialausschusses einen Bericht über den derzeitigen Stand der Jugendarbeit in der Gemeinde vorlegte. Dabei sprach er sowohl die räumliche als auch personelle und finanzielle Situation an.
„Vereine verstärkt ansprechen“

Biogasanlage findet offenbar Akzeptanz

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenGROSS KÖHREN · Es gibt sie offenbar noch: die Biogasanlage mit nicht störender Lage, günstiger Verkehrsanbindung und intelligentem Wärmekonzept, die in der Bevölkerung Akzeptanz findet. Diesen Eindruck zumindest hinterließ am Dienstagabend der Verlauf der Sitzung des Beckelner Rates im Gasthaus „Asendorf‘s Bauerndiele“.
Biogasanlage findet offenbar Akzeptanz

Günstigere Pflege des Krandels ?

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Seitdem die Sportanlagen im Krandel durch die Krandelverwaltung gepflegt und betreut werden, hat sich der Pflegezustand deutlich verbessert. Dennoch bat die SPD die Verwaltung, zu prüfen, ob Geld gespart werden könnte, wenn der Bauhof diese Arbeiten übernehmen würde.
Günstigere Pflege des Krandels ?
Firmenausflug endet mit Unfall

Firmenausflug endet mit Unfall

HANSTEDT (ck) · Mit einem schweren Verkehrsunfall endete gestern Morgen auf der Landesstraße 882 zwischen Hanstedt und Kleinenkneten ein Ausflug von fünf Auszubildenden und zwei Angestellten der Aldruper Firma „Agrarfrost“: Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Wildeshausen mussten die 22-jährige Fahrerin mit schwersten Verletzungen aus dem Wrack des Ford Transit schneiden.
Firmenausflug endet mit Unfall
Nur noch neun Bauplätze übrig

Nur noch neun Bauplätze übrig

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Lange Zeit sah es nicht so aus, als würden die Grundstücke in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme (StEM) „Beim grauen Immenthun“ schnell abverkauft werden. Doch mittlerweile stehen nur noch neun Baugrundstücke zur Verfügung. Davon stehen weitere zwei Grundstücke bereits zur Beurkundung an. Es müssen also schon bald neue Flächen erschlossen werden.
Nur noch neun Bauplätze übrig
Steine aus Großgrab gestohlen

Steine aus Großgrab gestohlen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Unbekannte Täter haben in den vergangenen Jahren fünf Trägersteine aus einem Großsteingrab in Holzhausen gestohlen. Damit wurde die über 5 000 Jahre alte Grabstelle unwiderruflich zerstört. Die Denkmalschützer sind machtlos und können die Schäden nur dokumentieren.
Steine aus Großgrab gestohlen

Informationen zur Kommunalpolitik

Wildeshausen - WILDESHAUSEN · „Einmaleins der Kommunalpolitik“ heißt das Bürger- und Ratsforum, zu dem heute Abend um 19 Uhr alle Interessierten in den Rathaussaal eingeladen sind.
Informationen zur Kommunalpolitik
Oldenburg bleibt in der Weltspitze

Oldenburg bleibt in der Weltspitze

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Gerd Schwandner scheute nach dem Triumph auch den ganz großen Vergleich nicht.
Oldenburg bleibt in der Weltspitze

Gabriel und IG Metall in Kritik vereint

Oldenburg - DELMENHORST (dn) · Fast fühlte man sich gestern an alte Zeiten erinnert. So, wie sich der SPD-Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel gestern im Niedersächsischen Landtag in Hannover an die Seite der IG Metall stellte, das hatte etwas von vergangenen Tagen, als Genossen und Gewerkschaft sich noch richtig nahe standen. Und weil nichts so gut vereint wie ein gemeinsamer Gegner, haben die alten Bekannten zumindest im Streit bei der Atlas Maschinen GmbH in Delmenhorst, Vechta und Ganderkesee mal wieder einen gemeinsamen Nenner gefunden: die Kritik an Firmenchef Filip Filipov.
Gabriel und IG Metall in Kritik vereint
Matrosen-Romantik und Seemannsgarn

Matrosen-Romantik und Seemannsgarn

Harpstedt - Ein Hauch von Fernweh packte am Sonnabend etwa 80 Zuhörer, die sich im Koems-Saal einfanden und sich auf eine musikalische Schiffsreise rund um den Globus einließen.
Matrosen-Romantik und Seemannsgarn
Urgestein der Grünen referiert

Urgestein der Grünen referiert

Ganderkesee - (ck) · Vielleicht fühlt sich Marieluise Beck am Montag wieder in die Zeit ihrer beruflichen Anfänge zurückversetzt. Denn bevor die heute 58-Jährige 1983 für die Grünen in den Deutschen Bundestag einzog, arbeitete sie als Lehrerin. Nun, 27 Jahre später, als ununterbrochen für Menschenrechte engagierte Parlamentarierin, referiert sie am 29. November in der Aula des Ganderkeseer Gymnasiums vor Schülern der Oberstufe. Alle anderen Interessierten sind zu dem um 16 Uhr beginnenden Vortrag, der sich mit der Situation in Afghanistan befasst, ebenfalls willkommen. Sie dürfen sich auf Informationen aus erster Hand freuen.
Urgestein der Grünen referiert
„Haben die Kinder dort Spielzeug ?“

„Haben die Kinder dort Spielzeug ?“

Doetlingen - NEERSTEDT (ts) · Was für Tiere leben in Togo? Womit spielen die Kinder dort? Was essen die Menschen? Und gibt es auch einen Zahnarzt? Viele Fragen hatten die Mädchen und Jungen des Neerstedter Kindergartens „Unterm Regenbogen“ gestern an Ursula Jastrow. Die 86-jährige Oldenburgerin hatte zuvor über ihre Hilfsprojekte im afrikanischen Togo berichtet und stellte anschließend begeistert fest: „So interessierte Zuhörer hatte ich selten.“
„Haben die Kinder dort Spielzeug ?“
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Kleinenkneten

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Kleinenkneten

HANSTEDT (ck) - Mit einem schweren Verkehrsunfall endete heute morgen um 9.50 Uhr auf der Landesstraße 882 zwischen Hanstedt und Kleinenkneten ein Ausflug von fünf Auszubildenden und zwei Angestellten eines Unternehmens.
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Kleinenkneten