Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Unter Drogen gefahren?

Wildeshausen - · Nach einer Kontrolle auf der A1, Richtung Osnabrück, im Raum Wildeshausen und einem Drogenvortest ergaben sich in der Nacht zu gestern Hinweise darauf, dass der Fahrer des überprüften Wagens aus Duisburg unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren war.
Unter Drogen gefahren?

Zusammenprall verhindert

Wildeshausen - ELLENSTEDT · Mit ihrer schnellen Reaktion hat eine 31-jährige Triebfahrzeugführerin am Sonnabend den Zusammenstoß zwischen dem Zug der „NordWestBahn“ mit einem Lastwagen auf dem Bahnübergang „Schneebeerenweg“ im Goldenstedter Ortsteil Ellenstedt verhindert.
Zusammenprall verhindert
Aus Fremden wurden Freunde

Aus Fremden wurden Freunde

Dötlingen - (ts) · „Es ist schön, wieder hier zu sein. Ein bisschen so, als kämen wir nach Hause“, sagte gestern Harm van der Meulen. Zusammen mit den anderen De Marner Künstlern, die im August für einen vierwöchigen Arbeitsbesuch in der Gemeinde Dötlingen weilten, war er gestern zum Abschluss der Gemeinschaftsausstellung in die Galerie im Heuerhaus gekommen.
Aus Fremden wurden Freunde
Der harte Weg zum Gruselgesicht

Der harte Weg zum Gruselgesicht

Wildeshausen (dn) · Sie gehören zu Halloween wie die Tannen zu Weihnachten. Und weil in Wildeshausen am Freitag die große „Gruselnacht“ angesagt war, trafen sich Schüler aus der Kreisstadt am letzten Ferientag im „Aktiv“-Markt, um gemeinsam die klassischen Kürbisgesichter zu schnitzen. Und um festzustellen, dass der Kürbis ein widerspenstiger Geselle sein kann.
Der harte Weg zum Gruselgesicht
Gruselnacht in Wildeshausen

Gruselnacht in Wildeshausen

Fürchterlich kostümierte Kinder bevölkerten gestern die Wester- und die Huntestraße. Weitere Hexen, Vampire und Geister aller Altersklassen, aber auch Gäste in „zivil“ feierten unterm Schein des Vollmonds inmitten illuminierter Häuserzeilen: Die vierte Gruselnacht lief gestern Abend zwar recht verhalten an, aber nach 20 Uhr spikte es an allen Ecken und Enden.
Gruselnacht in Wildeshausen
Familiäres Feeling in der Manege

Familiäres Feeling in der Manege

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· „Ey, du da, Reporter, wie alt ist das Mädchen im Turndress?“, schallt es über die Schulstraße. „18. Zu alt für dich!“, bekommt der junge Mann, der gerufen hat, zur Antwort. Dass in der Zirkusfamilie Kübler, die vor rund 40 Zuschauern eine Nachmittagsvorstellung gibt, eine hübsche Akrobatin mitmischt, macht in Harpstedt schnell die Runde – insbesondere in einer Gruppe von Jugendlichen, die sich zum „Abhängen“ bei der Haupt- und Realschule getroffen hat.
Familiäres Feeling in der Manege
„So schlimm sah's noch nie aus“

„So schlimm sah's noch nie aus“

Oldenburg - GANDERKESEE (ck) · Ein paar Tage noch, dann jährt sich sein erster Arbeitstag an der Atlasstraße zum 37. Mal. Mit 23 Jahren fing er im Ganderkeseer Werk an, das zwischendurch mal den Namen „Atlas Terex“ trug und nun wieder „Atlas Maschinen GmbH“ heißt. Auftragsflauten, Missmanagement und Entlassungswellen durchlitt er ebenso wie Übernahme-Verhandlungen und Umstrukturierungen unter dem Dach dieser Baumaschinen-Marke. Aber wenn der 60-Jährige nächste Woche die 37 Jahre in der Bagger-Produktion komplettiert, steht er nicht in der Werks halle, sondern wie seit gestern wieder vor einem der Tore – als Streikposten. „So schlimm wie jetzt sah's in der ganzen Zeit noch nie aus“, sagt der Mann mit dem weißen Stoppelbart. „Also legen wir die Arbeit nieder.“
„So schlimm sah's noch nie aus“
In Ferien viel übers Malen gelernt

In Ferien viel übers Malen gelernt

Ganderkesee - (ck) · Keine leichte Aufgabe hatten gestern Hermann Abeln und Eckhard Eichhorn im Kulturhaus Müller. Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins „GanterArt“, der sich seit Jahren Verdienste um die Kunstszene erworben und die Gemeinde deutlich bunter gemacht hat, mussten die besten Gesamtwerke derjenigen Jungen und Mädchen bewerten, die die Ferienmalschule durchlaufen hatten.
In Ferien viel übers Malen gelernt
Wandelbarer Herr der Stimmen

Wandelbarer Herr der Stimmen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Wenn er rezitiert, dann oft mit vollem Körpereinsatz. Er hüpft durch den Raum und springt sogar auf Tische, falls es die Rolle erfordert. Seine pointierte Mimik tut ein Übriges. Schon beim „LeseCircus“ hat Rainer Rudloff sein Talent als äußerst amüsanter Rezitator bewiesen. Am Freitag, 19. November, gibt es in Harpstedt ein Wiedersehen – oder besser: „Wiederhören“ – mit dem Atem-, Sprech- und Stimmlehrer, der obendrein schauspielert, Hörbüchern seine Stimme leiht und auch eine Hörfunkreihe für Kinder auf WDR  4 moderiert hat. Der „Allrounder“ bestreitet dann zwei Lesungen im Musikraum über der Bücherei.
Wandelbarer Herr der Stimmen
„Orte mit Zukunft“ kommen

„Orte mit Zukunft“ kommen

Neerstedt - (ts) · Während ihrer Reise durch die Städte und Gemeinden des Kommunalverbunds Niedersachsen/Bremen legt die Wanderausstellung „Orte mit Zukunft – Nicht ohne Netzwerke“ vom 2. bis zum 16. November auch einen Stopp im Neerstedter Rathaus ein. Zu sehen sind dann die Plakate der Teilnehmer am gleichnamigen Wettbewerb, bei dem die Gemeinde vor etwa einem Jahr für ihr „Dötlinger Modell“ ausgezeichnet wurde. Außerdem sind im Rahmen der Präsentation mehrere Fachvorträge geplant.
„Orte mit Zukunft“ kommen

Rat tagt in Klein Henstedt

Harpstedt - KLEIN HENSTEDT/PRINZHÖFTE · Über eine gemeindliche Stellungnahme zum überarbeiteten Verordnungsentwurf für das qualifizierte Landschaftsschutzgebiet „Delmetal“ berät am Montag, 25.
Rat tagt in Klein Henstedt
Chaotische Zustände auf den Straßen

Chaotische Zustände auf den Straßen

Harpstedt - HARPSTEDT/JAMSHEDPUR (eb) · Ein verlängertes Wochenende mit Kommilitonen der im indischen Jamshedpur beheimateten XLRI University hat die Harpstedterin Marie Kostka in Kolkata verbracht. Davon handelt ihr jüngster Bericht, den sie der Kreiszeitung am Mittwoch schickte.
Chaotische Zustände auf den Straßen
„Je mehr Auswahl, desto besser“

„Je mehr Auswahl, desto besser“

Dötlingen - (ts) · Die Dötlinger Eltern machen weiter mobil – für das Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen und damit für die Erhaltung der vollen Halbtagsschule, das Abitur nach 13 Jahren und die leichtere Einrichtung von Gesamtschulen. Unterstützung haben sie nun auch von den Mitgliedern der SPD-Fraktion und dem Ortsverein erhalten, die ihre Unterschriften für das Volksbegehren gaben und die entsprechende Liste gestern an Elternvertreterin Birgit Schachtschneider überreichten.
„Je mehr Auswahl, desto besser“
„Innenstadt wird abgehängt“

„Innenstadt wird abgehängt“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Die jüngste Sitzung des städtischen Bau-und Umweltausschusses hat den Handels- und Gewerbeverein (HGV) Wildeshausen alarmiert. In Anbetracht der von einem Planer vorgestellten möglichen Änderungen der Verkehrsführung fürchten die Geschäftsleute nun um die Zukunft der Innenstadt. Am Mittwochabend konnte das HGV-Innenstadt- Team, Anne Grafe-Weibrecht, Tom Lagerpusch und Johannes Lenzschau, 40 Mitglieder zu einer SonderVersammlung begrüßen.
„Innenstadt wird abgehängt“

Streik als trauriger Höhepunkt

Oldenburg - GANDERKESEE (dn) · Es wäre auch zu schön gewesen. Gerade als die Angestellten der Atlas Maschinen GmbH im Streit mit der Firmenleitung auf ein versöhnliches Ende hoffen durften, als Eigner Filip Filipov doch endlich gesprächsbereit schien, folgte die nächste Hiobsbotschaft: Filipov hat seine angebliche Verhandlungsbereitschaft dementiert – und als Resultat tritt die Atlas-Belegschaft heute in den Streik.
Streik als trauriger Höhepunkt

„Krise noch längst nicht vorbei“

Stenum - (ck) · Da ließ Dirk Müller am Mittwochabend doch glatt sein VIP-Ticket für die Deutschland-Premiere des Kino-Hits „Wall Street 2“ verfallen, um in Stenum vor 400 Zuschauern zu referieren. „Denn bevor ich die Einladung von ,20th Century Fox‘ bekam, hatte ich Ihnen schon zugesagt“, erklärte er den Vorständen der Arbeitsgemeinschaft „G.O.L.D.“, der „Genossenschaftsbanken Oldenburg-Land und Delmenhorst“. Und der stark gefragte Börsen-Experte stellte klar, dass ein gegebenes Wort auf dem Parkett noch immer gilt.
„Krise noch längst nicht vorbei“
64 Küren vor kritischen Juroren-Augen

64 Küren vor kritischen Juroren-Augen

Harpstedt - (eb/boh) · Sie sind nicht nur Werbeträgerinnen für einen akrobatischen Sport, der immer mehr Anhänger findet, sondern auch ein Aushängeschild für Flecken und Samtgemeinde, seitdem sie begehrte Titel am laufenden Band gewinnen. Und ihre Popularität kann weiter wachsen, zumal die Einradfahrerinnen  des Uni-cycle-Teams Harpstedt am Sonnabend, 23. Oktober, vor heimischer Publikumskulisse den Beweis antreten können, dass sie nach wie vor zur Spitze im Lande zählen.
64 Küren vor kritischen Juroren-Augen

Kurbad-Crew anderweitig im Einsatz

Wildeshausen - Von Cord Krüger· Für die Stammgäste und Sportgruppen bedeutete die Schließung des Kurbads schon eine mittlere Katastrophe. Doch was wird jetzt aus dem Personal? Wildeshausens Bürgermeister Dr. Kian Shahidi stellt klar, dass sich die drei Vollzeit- und mehrere Teilzeitkräfte sowie die momentan drei Azubis nicht um ihre Zukunft sorgen müssen: „Arbeit gibt es bei uns in der Stadtverwaltung genug.“ Weil aber noch niemand weiß, wie lange sich die Sperrung hinzieht, laufen schon weitere Überlegungen.
Kurbad-Crew anderweitig im Einsatz

Markt ist morgen fertig

Oldenburg - HUNTLOSEN (ck) · Endspurt vor der Eröffnung: Bereits am Freitag will Investor Ralf Kurzweg den Verbrauchermarkt im Herzen Huntlosens mit dessen zwei integrierten Shops an die Mieter übergeben.
Markt ist morgen fertig
Glänzender Geschichtenerzähler

Glänzender Geschichtenerzähler

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · Die Akustikgitarre ist bei ihm fast Beiwerk: Kieran Halpin punktet mit seiner kraftvollen Reibeisenstimme und seinen Qualitäten als Geschichtenerzähler.
Glänzender Geschichtenerzähler
Frühstart im Wahlkampf

Frühstart im Wahlkampf

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Der Wahlkampf in Oldenburg ist eröffnet. Glaubt zumindest Germaid Eilers-Dörfler von der SPD und ist einigermaßen empört.
Frühstart im Wahlkampf
Atlas in der Schwebe

Atlas in der Schwebe

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrDELMENHORST · Wahrscheinlich wusste Filip Filipov schon, was für eine Botschaft seine Angestellten ihm überbringen würden. Als die Belegschaft der Atlas Maschinen GmbH in Delmenhorst, Ganderkesee und Vechta am Dienstag ihre Urabstimmung abhielt, hatte Firmeneigner Filipov vielleicht schon eine Ahnung, wie der Ausgang aussehen wird – und so wirkt es, als habe der Bulgare in den Schlichtungsgesprächen mit den Vertretern der Kommunen die Notbremse gezogen.
Atlas in der Schwebe
Dirk Müller rät Anlegern lieber zu Gold

Dirk Müller rät Anlegern lieber zu Gold

Stenum - (ck) · Welche Tipps zur Geldvermehrung kann ein Mann geben, der seit 20 Jahren mit Leib und Seele als Börsenmakler handelt, von seinem eigenen Büro auf dem Frankfurter Parkett die Märkte im Blick behält und dem die Fachpresse auf der Jagd nach treffenden Analysen hinterher hetzt?
Dirk Müller rät Anlegern lieber zu Gold
OOWV-Chef „offen“ für Angebote

OOWV-Chef „offen“ für Angebote

Wildeshausen - Von Cord Krüger· Schon bald trifft sich Frank Eger mit Uwe Nordhausen. Eger als Vorsteher des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) will vom Vorsitzenden des „Zweckverbands Kommunalservice Nordwest“ wissen, welche rechtlichen Voraussetzungen damals für diese Fusion der Bauhöfe Ganderkesee und Hude herrschen mussten. Zwar will der OOWV nicht ins Bauhof-Wesen einsteigen, „aber jetzt haben wir unser Kerngeschäft geordnet, und ich persönlich stehe einem Zusammenschluss kommunaler Bäder nicht ablehnend gegenüber“, sagt Eger – und den OOWV an der Spitze dieses Verbunds könnte er sich vorstellen. Bahnt sich da eine neue Alternative zur Rettung des Kurbads Wildeshausen an?
OOWV-Chef „offen“ für Angebote

Staugefahr bis November

Wildeshausen - (ck) · Seit Tagen berichten die Radiosender im Norden alle halbe Stunde über die Plattenaufnahmen zwischen Wildeshausen und Groß Ippener.
Staugefahr bis November
„Hauptsache bunt“ gegen Winterblues

„Hauptsache bunt“ gegen Winterblues

Neerstedt - (ts) · In ein Blumenmeer eintauchen, die Dötlinger St.-Firminus-Kirche betrachten oder Papierboote entdecken können Interessierte nun in den Räumen der Neerstedter Volksbank. Nachdem die Ostrittrumerin Anne Hollmann hier sechs Monate lang ihre Werke präsentierte, gab es gestern einen Wechsel. Der Geveshauser Gerd Battermann verschönert jetzt mit farbenfrohen Digitaldrucken gegen den Winterblues die weißen Wände.
„Hauptsache bunt“ gegen Winterblues
Naturdenkmal mit unzähligen Nadeln

Naturdenkmal mit unzähligen Nadeln

Oldenburg - Von Cord KrügerSANDKRUG · Sie musste schon schwere Sturmschäden wegstecken und einiges an Energie im Kampf gegen ihre trockene Spitze aufbringen. So zählt sie heute zwar nicht zu den größten ihrer Art, hat aber überlebt: Die älteste Douglasie auf dem europäischen Festland steht majestätisch seit 1842 im Barneführer Holz bei Sandkrug – sehr zum Stolz von Revierförster Karl-Heinz Pelster und seinen Kollegen vom Niedersächsischen Forstamt Ahlhorn.
Naturdenkmal mit unzähligen Nadeln
Rund 750 000 Euro für Sanierung

Rund 750 000 Euro für Sanierung

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Es ist schon fast ein Schaulaufen der Gewerke – Dachdecker, Maler, Tischler und Elektriker tummeln sich derzeit in und auf der Wildeshauser Hauptschule, um unter Hochdruck die Sanierungsmaßnahmen voranzutreiben.
Rund 750 000 Euro für Sanierung

Ärgerliche Zerstörungswut

Harpstedt - Noch nicht ermittelte Einbrecher haben am Wochenende in der Harpstedter Delmeschulsporthalle und in der benachbarten Schwimmhalle, in der sich das Lehrschwimmbecken befindet, ihr Unwesen getrieben.
Ärgerliche Zerstörungswut
Basteln, Billard, Bolognese

Basteln, Billard, Bolognese

Grossenkneten - (ck) · Kein Grund zur Aufregung: Die dicken Spinnennetze in fast allen Fensterrahmen des Dorfgemeinschaftshauses in Großenkneten haben schon ihre Richtigkeit – und nichts mit mangelnder Sauberkeit zu tun. „Die haben wir mit den Kindern gebastelt“, deutete Svenja Klipp auf die Gebilde aus weißer Wolle. Denn erstens steht Halloween als Fest der Hexen und Geister vor der Tür, und zweitens nehmen die Jungen und Mädchen hier seit Montag vergangener Woche alles Mögliche in Angriff, was ihnen gerade gefällt. Wozu sind Ferien schließlich da?
Basteln, Billard, Bolognese
Igelstation platzt aus allen Nähten

Igelstation platzt aus allen Nähten

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Ihr Keller sieht aus wie eine professionelle Auffangstation für Igel – in geräumigen Plastikkisten sind hier die stacheligen Gesellen untergebracht, die aufgepäppelt werden müssen, ehe sie wieder in die freie Wildbahn entlassen werden: Michaela Granel ist die „Igelmama“ aus Wildeshausen. Sie arbeitet mit der Zweigstelle Wildeshauser Geest im Tierschutzverein Oldenburg und mit der Tierschutzgruppe Wildeshausen zusammen. Aber sie warnt eindeutig vor übertriebener Tierliebe: „Nicht alle Igel brauchen die Hilfe der Menschen.“
Igelstation platzt aus allen Nähten
NORLE will Kirchhatter Hotel kaufen und Hilfen bieten

NORLE will Kirchhatter Hotel kaufen und Hilfen bieten

Kirchhatten - (ck) · Spätestens zum 1. März soll wieder Leben ins Hotel Ansgari im Herzen Kirchhattens einkehren. Die NORLE will das Haus mit Restaurant und fünf Doppelzimmern kaufen und es zu einem Ort für hungrige oder müde Gäste, aber auch einem Treff für psychisch erkrankte Menschen und deren Angehörige umbauen.
NORLE will Kirchhatter Hotel kaufen und Hilfen bieten
Eintauchen in die Welt der Manege

Eintauchen in die Welt der Manege

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Die kunterbunte Welt der Manege bannen seit gestern neun Mädchen und ein Junge in der Harpstedter Delmeschule mit Blei- und Buntstiften auf Papier. Dass gleich nebenan ab morgen der „Circus Kübler“ vier Vorstellungen bis einschließlich Sonntag gibt, ist indes nichts weiter als Zufall.
Eintauchen in die Welt der Manege
„Hinweise helfen uns nicht weiter“

„Hinweise helfen uns nicht weiter“

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenGROSS IPPENER/STUHR · „Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Motivlage im Bereich Sexualität befindet“, so Heiner Richmann, Leiter der Mordkommission „Buchholz“, am Montagabend wörtlich im WDR-Kriminalreport zum Stand der Ermittlungen im Falle der ermordeten Nicole Stindt aus Stuhr. Der Leichnam der 38-Jährigen war in einem Waldstück bei Groß Ippener von Tieren freigelegt worden. Spaziergänger fanden am Pfingstmontag aus dem Erdreich ragende Überreste. Zuvor war die Frau rund neun Monate lang vermisst worden.
„Hinweise helfen uns nicht weiter“
„Damit das Leben wieder prickelt...“

„Damit das Leben wieder prickelt...“

Neerstedt - (ts) · Wie das Leben wohl ist, wenn man zu denen gehört, die wirklich reich und sexy sind? Eva-Maria Michel und Maria Vollmer glauben es zu wissen – und sie kennen auch die richtige Methode, um in zwei Stunden reich und sexy zu werden. Die ausgetüftelten Tricks verrät das Music- und Dance-Comedy-Duo am Sonnabend, 30. Oktober, ab 20 Uhr dem Publikum im Theater „Neerstedter Bühne“.
„Damit das Leben wieder prickelt...“
Fortschritt oder Störfeuer?

Fortschritt oder Störfeuer?

Oldenburg - DELMENHORST (dn/ck) · Ist einem Trio von Städtevertretern da etwa gelungen, was keiner mehr für möglich gehalten hat? Es scheint fast so: Die Rathauschefs Patrick de La Lanne aus Delmenhorst, Uwe Bartels aus Vechta und Ganderkesees Erster Gemeinderat Rainer Lange haben nach Gesprächen mit der Firmenleitung von Atlas Maschinen GmbH um den bislang so sturen Filip Filipov gestern Abend bekannt gegeben, dass der Atlas-Boss die Bereitschaft zu Verhandlungen mit den Gewerkschaften bekundet hat. Oder zumindest etwas Ähnliches.
Fortschritt oder Störfeuer?
„Jede Note und jeder Ton sind live“

„Jede Note und jeder Ton sind live“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Zwei Dinge garantiert Axel Törber, Leiter der „Set Musical Company“, auch für die nächste „Musical-Night“, die von der Wildeshauser Zeitung am Mittwoch, 19. Januar (20 Uhr), bereits zum elften Mal in der Widukind-Halle präsentiert wird: „Jede Note und jeder Ton werden live gesungen und gespielt. Dafür verbürge ich mich.“
„Jede Note und jeder Ton sind live“

Delmenhorst bedankt sich artig

Oldenburg - DELMENHORST (dn) · Timo Frers wirkte gestern überaus gelassen. Das durfte er auch sein, hatte der Pressesprecher der Stadt Delmenhorst doch eine ebenso frohe wie überraschende Botschaft zu verkünden: Das bilanzielle Minus seiner Stadt fällt deutlich geringer aus als befürchtet.
Delmenhorst bedankt sich artig
Rentner übersieht Rollerfahrer

Rentner übersieht Rollerfahrer

Doetlingen - BUSCH (ts) · Schwerste Verletzungen erlitt gestern Mittag gegen 12.45 Uhr ein 46-jähriger Rollerfahrer bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der Landesstraße 872 im Dötlinger Ortsteil Busch. Der Kirchhatter stieß frontal mit dem aus Wildeshausen kommenden Mercedes eines 84-Jährigen aus der Gemeinde Hude zusammen. Der Rentner war kurz nach dem Bahnübergang unmittelbar vor der beginnenden Überholverbotszone hinter einem Klein-Lastwagen ausgeschert und hatte den Rollerfahrer übersehen.
Rentner übersieht Rollerfahrer
Rallye weckt kindliche Neugierde

Rallye weckt kindliche Neugierde

Dünsen - Von Jürgen BohlkenAus erster Hand und in spielerischer Form ließen sich rund 25 Mädchen und Jungen der Grundschule Dünsen dieser Tage über Flora und Fauna im heimischen Forst informieren. Die passionierten Jäger Ursula und Ulrich Ellringmann verhalfen einer Waldrallye zum Erfolg, die Jutta Hohnholz, Christine Fassbender und Heinz Meyer vom Heimatverein Dünsen organisiert hatten. Nach erfolgreicher Teilnahme freuten sich die Kinder am Ende über Belohnungen in Form von Süßigkeiten und Getränken sowie über selbst gefertigte – hölzerne – Medaillen.
Rallye weckt kindliche Neugierde

Die Belegschaft stimmt ab – und nicht nur die Firmenleitung zittert

Oldenburg - DELMENHORST (dn) · Heute Abend dürften in Delmenhorst viele die Luft anhalten. Filip Filipov, der Besitzer der Atlas Maschinen GmbH, gehört sicherlich dazu, Bürgermeister Patrick de la Lanne vermutlich auch und vor allem die 650 Angestellten des Betriebs.
Die Belegschaft stimmt ab – und nicht nur die Firmenleitung zittert

Neuauflage eines teuflischen Vergnügens

Harpstedt - HARPSTEDT (eb/boh) · Eine teuflische Geschichte aus eigener Feder liest Buchhändler Jens Fröhlke am Sonnabend, 30. Oktober, ab 20 Uhr im „kleinen Weinladen“ in Harpstedt.
Neuauflage eines teuflischen Vergnügens

Ausgang ungewiss

Oldenburg - VECHTA (dn) · Die Jugend machte am vergangenen Wochenende den Anfang, ab morgen kämpfen dann die Profis um Titel und Preisgelder: Das achte Hallenchampionat im Auktionszentrum in Vechta wird einmal mehr zum Treffen der besten Reiter des Nordens.
Ausgang ungewiss

Vor „Stich“ erst Anruf im Gericht

Landkreis - (ck) · Der Weg von der Atemalkoholkontrolle zum Arzt führt über das Amtsgericht. Denn bevor Polizeibeamte einen offensichtlich alkoholisierten Autofahrer zur Blutprobe bitten dürfen, brauchen sie eine richterliche Anordnung. In diesem „Richtervorbehalt“ sieht Niedersachsens Justizminister Bernd Busemann fatale Zeitverluste – und würde ihn deshalb gern abschaffen, wie er am Freitag im Bundesrat erklärte. Der CDU-Mann befürchtet durch zu lange Verzögerungen sinkende nachweisbare Werte und somit einen „Freifahrtschein für Alkohol- und Drogensünder“. Die Polizei im Landkreis erkennt in ihrer täglichen Praxis jedoch keinen drohenden Verlust von Beweismitteln.
Vor „Stich“ erst Anruf im Gericht
Schwer verletzter Rollerfahrer nach Frontalzusammenstoß mit Pkw

Schwer verletzter Rollerfahrer nach Frontalzusammenstoß mit Pkw

Dötlingen (ts). Schwer verletzt wurde ein 46-jähriger Rollerfahrer aus Kirchhatten bei einem Unfall auf der Landesstraße 872 im Dötlinger Ortsteil Busch.
Schwer verletzter Rollerfahrer nach Frontalzusammenstoß mit Pkw

Wer kriegt es am besten gebacken?

Harpstedt - HARPSTEDT (dn) · Zwei Jahre lang konnte sie sich über den Titel „Beste Keks-Bäckerin“ freuen, nun muss Marion Dräger ihn verteidigen. 2008 gewann sie den Backwettbewerb um den achten „Harpstedter Keks“ im „Marktkieker“ an der Langen Straße, und nach einem Jahr Pause wird am Sonnabend, 27.
Wer kriegt es am besten gebacken?
Auslaufmodell Erntedankfest?

Auslaufmodell Erntedankfest?

Wildeshausen - DÖTLINGEN (rn) · Anlässlich des Welternährungstages trafen sich am Sonnabend etwa 60 Landfrauen vom Landfrauenverein Wildeshausen-Dötlingen zum gemeinsamen Frühstück. Im Schützenhof „Unter den Linden“ in Dötlingen begrüßten die ersten Vorsitzenden Lisa Vorsteen und Hella Pauley die Vereinsmitglieder sowie Elke Sandvoß, Wirtschaftsberaterin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.
Auslaufmodell Erntedankfest?
Anbieter in großer Halle fast unter sich

Anbieter in großer Halle fast unter sich

Wildeshausen - (ck) · Eine triftige Erklärung für das insgesamt geringe Interesse am Kunsthandwerkermarkt in der Wildeshauser Widukind-Halle fand Wolfgang Timpert gestern nicht. „Wir haben einen sehr hochwertigen und guten Mix aus den verschiedensten Artikeln, mit unserer Werbung haben wir ein ziemlich großes Gebiet bis hin nach Verden abgedeckt – aber wir sind deutlich mehr Besucher gewohnt als hier“, zog der Event-Manager eine ernüchternde Bilanz. Doch deshalb will er diesen Ort auf seiner Liste der Ausstellungsorte nicht streichen: „Nächstes Jahr sind wir wieder da.“
Anbieter in großer Halle fast unter sich

Stimme aus der Region in der Jungen Union

Landkreis - (ck) · Erstmals seit Gründung der Jungen Union vor mehr als 60 Jahren zählt nun ein Mann aus dem Oldenburger Land zum Bundesvorstand der „JU“: Der 28-jährige Ansgar Focke aus Ganderkesee ist neuer Bundesschatzmeister. Während des Deutschlandtags der Jungen Union in Potsdam wählten ihn am späten Freitagabend 86,9 Prozent der Delegierten – mehr Zustimmung strich niemand der zur Wahl stehenden Vorstandskollegen ein.
Stimme aus der Region in der Jungen Union
Lektion für den Saubermann

Lektion für den Saubermann

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Er könne „Schmutz nicht leiden“, betont Sigi Saubermann immer wieder. Weder seine witzige Aussprache noch der lustige Strohhut täuscht darüber hinweg, dass es dieser „Putzteufel“ faustdick hinter den Ohren hat. Er beseitigt doch tatsächlich den Zebrastreifen, den Bauarbeiter Jan kurz zuvor auf Betreiben des Polizisten Herrn Schmidt auf die Fahrbahn einer viel befahrenen Straße gemalt hat! Zu allem Überfluss geht dabei sein Besen zu Bruch. Kurzerhand lässt Sigi auch noch das Zebrastreifen-Hinweisschild mitgehen, denn er braucht ja einen neuen Stiel...
Lektion für den Saubermann