Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Fröhlke sagt Lesung ab

Harpstedt - · Die für heute im „kleinen Weinladen“ in Harpstedt geplante Lesung „Wie ich in Harpstedt einmal den Teufel traf“ fällt aus. Jens Fröhlke kann nicht lesen, da er sich eine schwere Bronchitis zugezogen hat.
Fröhlke sagt Lesung ab
Eine Weltreise „Unterm Regenbogen“

Eine Weltreise „Unterm Regenbogen“

Neerstedt - (dn) · Wer gestern den Weg in den Neerstedter Kindergarten „Unterm Regenbogen“ gefunden hatte, der konnte in wenigen Minuten eine Weltreise machen. Zum Herbstfest hatten sich Kinder und Betreuer etwas ganz besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Zu Gast in anderen Ländern“ wurden die Besucher in fremde Kulturen entführt.
Eine Weltreise „Unterm Regenbogen“

Wahrheit tut weh

Oldenburg - Wir Journalisten haben in dieser Woche wieder etwas gelernt.
Wahrheit tut weh

De La Lanne: Eigenlob zur Halbzeit

Oldenburg - DELMENHORST (dn) · In Berlin wird in diesen Tagen heftig diskutiert. Die schwarz-gelbe Bundesregierung wird ein Jahr alt und tut sich sogar selbst schwer, die eigene Bilanz schönzureden. Patrick de La Lanne tat gestern das gleiche im Kleinen und schaute auf die erste Hälfte seiner Amtszeit als Delmenhorster Oberbürgermeister zurück. Und der Sozialdemokrat tat sich mit dem Eigenlob nicht ganz so schwer wie seine Kollegen.
De La Lanne: Eigenlob zur Halbzeit

Schnuppern ausdrücklich erwünscht

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · „Besucher dürfen uns Erzieherinnen Löcher in den Bauch fragen“, sagt May-Britt Mundt, Leiterin des DRK-Kindergartens Harpstedt, der am Sonnabend, 20. November, mit einem Tag der offenen Tür auf sich aufmerksam macht.
Schnuppern ausdrücklich erwünscht
In Wildeshausen ist die Luft rein

In Wildeshausen ist die Luft rein

Wildeshausen - Von Daniel Niebuhr· Eigentlich hätte man meinen können, der Anlass, der gestern im historischen Rathaus gefeiert wurde, müsste schon Routine für Wildeshausen sein. Die Kreisstadt wurde schließlich nicht zum ersten Mal zum staatlich anerkannten Luftkurort ernannt – die Premiere ist schon 33 Jahre her. Und doch: Man merkte allen Beteiligten an, dass der Stolz über dieses Prädikat mit der Zeit nicht weniger wird – im Gegenteil.
In Wildeshausen ist die Luft rein
Strohscheune in Flammen

Strohscheune in Flammen

Wildeshausen - OHE (ts) · Die Rauchsäule war noch in mehreren Kilometern Entfernung zu sehen: Komplett in Flammen stand gestern eine 30 mal 60 Meter große Lagerhalle auf einem landwirtschaftlichen Hof an der Huntloser Straße in Ohe. Sie war bis oben hin mit Strohballen gefüllt, was für eine rasante Ausdehnung des Brandes sorgte.
Strohscheune in Flammen

CDU zieht Jahresbilanz

Harpstedt - Rechenschaftsberichte und Wahlen beherrschen am Dienstag, 2. November, ab 19 Uhr im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ die Jahreshauptversammlung der Samtgemeinde-CDU. Der Kreisvorsitzende der Union, Hans H.
CDU zieht Jahresbilanz
Eisenbahnfreunde gehen leer aus

Eisenbahnfreunde gehen leer aus

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Den Eisenbahnfreunden (DHEF) musste der Kulturbeirat am Donnerstagabend im Hotel „Zur Wasserburg“ eine Absage erteilen: Der Verein wollte Kulturfördermittel des Fleckens Harpstedt für die Aufarbeitung des Plattformwagens Nr.  2 aus dem Jahr 1925 haben. „Das geben unsere Richtlinien nicht her“, bedauerte die Beiratsvorsitzende Claudia Sanner. „Das können wir nicht machen“, pflichtete Steffen Akkermann bei – schon wegen der Richtlinien, aber auch, weil dem Antrag kein Finanzplan beigefügt sei.
Eisenbahnfreunde gehen leer aus
„Staatsempfang“ für Knetens König

„Staatsempfang“ für Knetens König

Grossenkneten - (ck) · Wenn sich Großenknetens Bürgermeister Volker Bernasko seine Amtskette umschwingt, Schnittchen, Saft und Sekt ordert und den roten Teppich vor dem Rathaus ausrollen lässt, dann weiß der normale Bürger: Jetzt aber Obacht – großer Besuch kündigt sich an!
„Staatsempfang“ für Knetens König
Schüler dozieren vor Bürgern

Schüler dozieren vor Bürgern

Wildeshausen - (ck) · Kein Produkt liegt zufällig an irgendeiner Stelle im Supermarkt. Alles hat seinen Platz. „Das ist eine ausgefeilte Form von Psychologie“, schildert Joel Fortkamp.
Schüler dozieren vor Bürgern
Scheune brennt in Ohe

Scheune brennt in Ohe

Ohe - Seit heute Mittag sind die Feuerwehren aus Dötlingen und Wildeshausen in Ohe im Großeinsatz.
Scheune brennt in Ohe
Scheune brennt in Ohe - Feuerwehr im Großeinsatz

Scheune brennt in Ohe - Feuerwehr im Großeinsatz

Ohe - Seit heute Mittag um 13.50 Uhr sind die Feuerwehren aus Dötlingen und Wildeshausen im Großeinsatz bei einem Scheunenbrand in Ohe. Die Löscharbeiten dauern zur Stunde noch an.
Scheune brennt in Ohe - Feuerwehr im Großeinsatz
„Biogas beschäftigt die Bürger“

„Biogas beschäftigt die Bürger“

Landkreis Oldenburg - (ck) · Die quer übers Kreisgebiet gespickten Punkte auf der Landkarte verdeutlichten die Dringlichkeit: 33 Biogasanlagen arbeiten bereits, 29 weitere befinden sich im Bau – und 14 durchlaufen derzeit ihr Genehmigungsverfahren.
„Biogas beschäftigt die Bürger“
„Das sind illegale Bauarbeiten“

„Das sind illegale Bauarbeiten“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Da waren sich gestern Abend alle einig – die Wildeshauser Marschwiesen (Welgenmarsch) sollen komplett als Naherholungsgebiet im jetzigen Zustand erhalten bleiben. Einstimmig daher die Entscheidung des städtischen Bau- und Umweltausschusses, hierfür ein Landschaftsschutzgebiet entsprechend des Landschaftsrahmenplanes des Landkreises zu beantragen.
„Das sind illegale Bauarbeiten“
Bis mittags kommen nur Mädels rein

Bis mittags kommen nur Mädels rein

Wildeshausen - Von Joachim Decker· „Mädchenzone ! – Auszeit für Jungs“, das ist das neueste Angebot im Wildeshauser Jugendzentrum „Jott-Zett“. Und die Jungs müssen in der Tat jeweils am Sonnabend von 10.30 bis 14 Uhr draußen bleiben. Der Startschuss für die „Mädchenzone“ fällt bereits morgen mit der Aktion „Rund um den Kürbis“. In der kommenden Woche gibt es zusätzlich einen Babysitter-Kurs, den Wildeshausens Gleichstellungsbeauftragte Charlotte von Olearius im „Jott-Zett“ anbietet.
Bis mittags kommen nur Mädels rein
René Ruckgaber rückt ans Ruder

René Ruckgaber rückt ans Ruder

Harpstedt - DÜNSEN (ll) · Führungswechsel im „Förderverein Grundschule Dünsen“: René Ruckgaber hat Lübbo Bielefeld „beerbt“ und nun den Vorsitz inne.
René Ruckgaber rückt ans Ruder
Die Zukunft des Handwerks

Die Zukunft des Handwerks

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Einer aus den Reihen der Geehrten kannte das Procedere schon. Für Rene Stolle war der große Rahmen bei der Landessieger-ehrung im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks gestern in der Oldenburger Weser-Ems-Halle nichts Neues, er war schließlich schon einmal hier. „Ich hatte damals einen Schweiß-Wettbewerb gewonnen“, erinnert sich der Oldenburger, der seine Ausbildung bei Schütte Fahrzeugbau in Wardenburg gemacht hat und dieses Mal als Sieger des Berufs Metallbauer (Fachrichtung Nutzfahrzeugbau) geehrt wurde.
Die Zukunft des Handwerks

Der Streik geht weiter

Oldenburg - GANDERKESEE (dn) · Das muntere Spielchen im Konflikt um die Atlas Maschinen GmbH geht weiter: Nachdem Eigentümer Filip Filipov am Mittwoch erneut die IG Metall angegriffen hatte, schlug die Gewerkschaft gestern zurück und verkündete die Verlängerung des Streiks im Ganderkeseer Werk bis einschließlich 7. November.
Der Streik geht weiter
„Action“ für ältere Autofahrer

„Action“ für ältere Autofahrer

Ahlhorn - (ck) · Erst saßen sie vor dem Bildschirm des Simulators, dann am Steuer ihres eigenen Autos: Rückwärts rangieren, auf Straßenglätte reagieren, aber auch Vollbremsungen und ein Slalomkurs verlangten gestern den elf Fahrern im gesetzteren Alter auf dem Flugplatz in Ahlhorn einiges ab. Zum ersten Mal hatte die Verkehrswacht für den Landkreis Oldenburg ein Mobilitätstraining für Vertreter der Generation „50plus“ angeboten. Und die Inhalte begeisterten die Interessierten, die bis aus Delmenhorst und dem Ammerland angereist waren. „Das ist eine tolle Lehrstunde“, urteilte Heinz-Dieter Schirakowski aus Oldenburg. Der 63-Jährige würde sich wünschen, dass „mehr Ältere, aber auch Menschen ab Mitte 30 diesen Kurs nutzen“.
„Action“ für ältere Autofahrer
Niemann: Markt bricht 2011 ein

Niemann: Markt bricht 2011 ein

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Industrielle Geflügelproduktion in großem Stil wie im Kreis Vechta darf nach Ansicht der Bürgerinitiative (BI) Köhren-Harpstedt in der Samtgemeinde nicht Realität werden. Bislang stärken den Aktivisten rund 250 Bürger den Rücken, die dieses Ansinnen mit ihrer Unterschrift unterstützen. Wo der Hebel zur Verhinderung von Massentierställen für Geflügel angesetzt werden könnte, erläuterte Eckehard Niemann , Landesverbands-Pressesprecher der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), am Mittwoch im Hotel „Zur Wasserburg“. Die BI hatte ihn und weitere Referenten zu einem Info-Abend eingeladen. Mit 45 Zuhörern, darunter ein Großteil der Beckelner Ratsmitglieder, fiel das Interesse der Bürger mäßig aus.
Niemann: Markt bricht 2011 ein
Leuchttürme beherrschen Ausstellung

Leuchttürme beherrschen Ausstellung

Dötlingen - (ts) · Die Leuchttürme von Borkum und Cuxhaven sind genauso zu entdecken wie das Oldenburger Schloss und die Lambertikirche. Auch das historische Rathaus von Wildeshausen ziert derzeit die Wände bei „Kunst im Stall“ auf dem Dötlinger Kläner-Hof. „Alles in Aquarell“, sagt Maren Priebe, die noch bis Sonntag ihre Werke in den Räumen zeigt.
Leuchttürme beherrschen Ausstellung

Mais treibt Nitratwerte in die Höhe

Landkreis - (ck) · Die Brunnen im Landkreis Oldenburg leisten – verglichen mit anderen Regionen – den Löwenanteil der Trinkwasserversorgung im Nordwesten.
Mais treibt Nitratwerte in die Höhe
Qualitätssiegel für Kindergärten

Qualitätssiegel für Kindergärten

Doetlingen - DÖTLINGEN/BRETTORF (ts) · Die kommunalen Kindergärten „Dötlinger Strolche“ und „Filibuster“ in Brettorf dürfen sich weiterhin als Bewegungskitas bezeichnen. Gestern Vormittag überreichte Christa Baxmann vom Niedersächsischen Turnerbund (NTB) die entsprechenden Verlängerungen des Markenzeichens an die Leiterin der beiden Einrichtungen, Gudrun Löhlein.
Qualitätssiegel für Kindergärten

Mit Vollgas ins Chaos

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrGANDERKESEE · Der nette, ältere Herr mit den grauen Haaren hat gute Laune. Filip S. Filipov, Atlas-Eigentümer und Medienprofi, grinst in die Kameras, die im Sekundentakt klicken, und tut so, als wäre nichts geschehen. Fast hätte man es ihm abgenommen. Dann aber kommen die kritischen Fragen, und aus dem smarten, kleinen Mann wird der Wüterich Filipov.
Mit Vollgas ins Chaos
Wagnis ist im Jahr 2000 gelungen

Wagnis ist im Jahr 2000 gelungen

Wildeshausen - Von Joachim Decker· „Ein Wagnis gelingt“, stand als Thema für den Festakt über der Einladung. Und jeder der Beteiligten wusste noch sehr gut, dass es vor zehn Jahren in der Tat ein Wagnis war, in der Kreisstadt die Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle „Frauen beraten – donum vitae“ zu installieren. Umso wichtiger war es daher gestern für die Verantwortlichen, das zehnjährige Bestehen der Einrichtung, die heute „donum vitae Wildeshausen“ heißt, im Rathaus zu feiern.
Wagnis ist im Jahr 2000 gelungen
Rechnung mit zu vielen Unbekannten

Rechnung mit zu vielen Unbekannten

Landkreis - (ck) · Wie viel Geld überweist das Land aus dem Finanzausgleich an die Kreiskasse? Wie hoch fallen die Gewerbesteuer-Einnahmen der Gemeinden und damit die Kreisumlage aus? Und wie verändert sich die Schullandschaft, falls es zum vom Kultusministerium geplanten Umbau des Bildungssystems samt „Oberschulen“ kommt? Fragen über Fragen, auf die Landrat Frank Eger noch keine Antwort weiß. Deshalb berichtete er den Mitgliedern des Kreisausschusses, dass die Verwaltung erst Anfang 2011 einen beschlussreifen Haushaltsplan vorlegen will. „Denn wir haben noch keine belastbaren Daten“, begründet der Kreishaus-Chef.
Rechnung mit zu vielen Unbekannten
„Für beide Maßnahmen ist kein Geld da“

„Für beide Maßnahmen ist kein Geld da“

Wildeshausen - Von Martin Siemer· Das geschlossene Hallenbad im Kurbad am Krandel bewegt nach wie vor die Gemüter in Wildeshausen. Die zweite Informationsveranstaltung der Interessengemeinschaft Hallenbad Wildeshausen am Dienstagabend mobilisierte wiederum weit mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger. Im Rathaussaal bekamen die Befürworter eines Neubaus Gelegenheit, ihre Beweggründe und die Fakten darzulegen.
„Für beide Maßnahmen ist kein Geld da“

Schülerschwund an Gymnasien befürchtet

Landkreis - (ck) · Nun soll also die Oberschule kommen – auf Wunsch als Haupt- und Realschule mit notfalls auch nur einer „angedockten“ Gymnasium-Klasse. Grundsätzlich wollte Landrat Frank Eger dieses von Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) vorgestellte Modell „nicht zerreden. Es bleibt aber ein ungutes Gefühl.“
Schülerschwund an Gymnasien befürchtet
Laufen Rüben Mais den Rang ab?

Laufen Rüben Mais den Rang ab?

Harpstedt - Von Martin Siemer· Wie sehr der Biogasboom die Samtgemeinde-Einwohner interessiert, zeigte sich am Dienstag während eines Info-Abends der Harpstedter Energie-Agentur (HEA) und der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) im Gasthaus „Charisma“. Trotz des DFB-Pokal-Krimis zwischen Bayern und Werder kamen mehr als 100 Zuhörer.
Laufen Rüben Mais den Rang ab?
28-Jähriger in Wrack eingeklemmt

28-Jähriger in Wrack eingeklemmt

Doetlingen - OHE (ts) · Zwei leicht verletzte Schulkinder und ein schwer verletzter 28-Jähriger – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich gestern Morgen um kurz nach 7.30 Uhr auf der Huntloser Straße in Ohe ereignete. Aus noch ungeklärter Ursache hatte der Fahrer die Kontrolle über den VW Caddy verloren.
28-Jähriger in Wrack eingeklemmt

Erlaubnisvorbehalte schmecken der Gemeinde Prinzhöfte nicht

Harpstedt - PRINZHÖFTE (boh) · Die neuen Erlaubnisvorbehalte, die nicht im ursprünglichen, wohl aber im überarbeiteten Verordnungsentwurf für das Landschaftsschutzgebiet (LSG) Delmetal stehen, hält die Gemeinde Prinzhöfte teilweise für inakzeptabel.
Erlaubnisvorbehalte schmecken der Gemeinde Prinzhöfte nicht
Was ist wohl drin in Pampers ?

Was ist wohl drin in Pampers ?

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Was ist eigentlich in Pampers drin, dass sie so enorm die Feuchtigkeit aufsaugen ? Was passiert, wenn Emser-Pastillen angezündet werden ? Fragen aus einem Rätselbuch ? Nein ! Weit gefehlt. Das sind zwei von vielen Experimenten, mit denen 20 Wildeshauser Gymnasiasten des zwölften und 13. Jahrgangs am Freitag, 29. Oktober, ab 18.30 Uhr durch neun Restaurants und Lokale in Cloppenburg ziehen, um an den „Biertischen“ mit den Besuchern diese spannenden naturwissenschaftlichen Experimente durchzuführen.
Was ist wohl drin in Pampers ?

Filipovs Rundumschlag

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrGANDERKESEE · Wenn man die Stimmung im Arbeitskampf bei der Atlas Maschinen GmbH beschreiben will, drängt sich ein Ausdruck auf: Es herrscht banges Warten. Und zwar nicht nur bei den Arbeitenden des Werkes Ganderkesee, die seit fünf Tagen auf dem Firmengelände streiken, sondern auch bei den Vertretern der betroffenen Gemeinden – und sogar bei Filip Filipov.
Filipovs Rundumschlag
Vier Züge fielen aus

Vier Züge fielen aus

Oldenburg - LANDRKREIS (ck) · Kleiner Warnstreik, große Wirkung: Weil die Aktiven der Gewerkschaften Transnet und GDBA gestern Morgen das Depot der „NordWestBahn“ in Vechta blockierten, fielen auch zwei Züge aus, die über die Kreisstadt Wildeshausen, Brettorf und Ganderkesee weiter in Richtung Bremen hätten fahren sollen.
Vier Züge fielen aus
„Es geht um Ideen für die Verbesserung der Kirche“

„Es geht um Ideen für die Verbesserung der Kirche“

Harpstedt - HARPSTEDT (gsa) · Ein ungewöhnlicher 10-Uhr-Reforma-
„Es geht um Ideen für die Verbesserung der Kirche“
Spannender Signal-Showdown

Spannender Signal-Showdown

Grossenkneten - (ck) · Seit Wochen tourt Wolfgang Loock durch die Städte und Gemeinden des Sendegebiets von „Radio Bremen Vier“. Aber der Spielleiter des an so vielen Orten ausgetragenen Wettbewerbs „Schlag den Rat“ musste bis gestern warten, um Zeuge eines PS-starken „Einflugs“ der Gladiatoren zu werden. Sowohl Arne Koopmann als eines der vier ausgewählten Großenkneter Ratsmitglieder als auch Gegenkandidat Michael Cording fuhren mit ihren Treckern am Schafstall in Bissel vor, wo die erste Disziplin des einwöchigen Duells anstand. Landleben live für Loock und seine Frau Christina, die als Bremen-Vier-Reporterin den Vergleich kommentierte und mitschnitt. Aber die Feldarbeit wartet eben nicht.
Spannender Signal-Showdown

Wöbse: „Wir sind da leider etwas fremdbestimmt“

Harpstedt - KLEIN HENSTEDT/PRINZHÖFTE (boh) · Die Gemeinde Prinzhöfte wird versuchen, für den Ausbau eines gut 300 Meter langen Teilstücks des Wegs „Am Sandberg“ in Klein Henstedt (von der Hofstelle Brinkmann bis zum Gestüt Rappers) sowie eines rund 900 Meter langen Abschnitts der Feldstraße in Stiftenhöfte, Richtung Schulenberg (vom Oldenburger Weg bis zur Kreisstraße 286), Zuschüsse aus dem Programm „Profil“ zu bekommen.
Wöbse: „Wir sind da leider etwas fremdbestimmt“

Eger verärgert über Rechnungsprüfer mit „Sockenschuss“

Landkreis - (ck) · Kein Grund zur Diskussion: Am gemeinsamen „Ja“ zur Finanzierung von Verhütungsmitteln für sozial schwache Frauen und Paare durch den Landkreis hielten alle Mitglieder des Gleichstellungsausschusses gestern Nachmittag fest.
Eger verärgert über Rechnungsprüfer mit „Sockenschuss“
Drei Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall

Drei Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall

Geveshausen - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Huntloser Straße in Ohe wurden heute Morgen gegen 7.35 Uhr drei Menschen verletzt.
Drei Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall
Mit „Pups und weg“ und „Anti-Eti“

Mit „Pups und weg“ und „Anti-Eti“

Dötlingen - (ts) · „Hier, wie wäre es mit ‚Pups und weg‘ – dem Toilettenpapier, das sich im Wasser vollkommen auflöst?“, preist die schrullige Walburga an. So mancher Zuschauer im Theater „Neerstedter Bühne“ leidet aufgrund eines Lachanfalls vorübergehend an Schnappatmung.
Mit „Pups und weg“ und „Anti-Eti“
Das Quartett des Grauens

Das Quartett des Grauens

Oldenburg - VECHTA (dn/dpa) · Viele hatten es schon immer geahnt, und seit diesem Wochenende ist es tatsächlich offiziell: Die Weltmeister des schlechten Geschmacks kommen aus dem Kreis Vechta. Vier Jungs vom Gymnasium Lohne haben am Sonnabend in Hamburg Maßstäbe des Grauens gesetzt und unangefochten den zweiten „Ugly Dance World Cup“ (UDWC) gewonnen – die Weltmeisterschaft im Hässlichtanzen.
Das Quartett des Grauens
Schaurig-schönes Vergnügen

Schaurig-schönes Vergnügen

Harpstedt - Von Harald Kellmann„Das war Spitze!“, lautete das einhellige Fazit nach einer Lesenacht, die rund 20 Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren von Freitag auf Sonnabend in der Harpstedter Samtgemeindebibliothek erlebten und die nachhaltige Eindrücke hinterließ. Die Veranstaltung zählte zu den letzten Angeboten im Rahmen des Herbstferienspaßprogramms von Jugendpflege und Jugendring und erwies sich einmal mehr als Renner unter den Kids.
Schaurig-schönes Vergnügen
Kinder fit machen für Bibliothek

Kinder fit machen für Bibliothek

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (jd) · Emsiges Treiben herrschte gestern in der Öffentlichen Bücherei Wildeshausen – mit zwei Gruppen des Kindergartens Johanneum wurde hier bereits zum dritten Mal die Bibliothekswoche „Deutschland liest“ eingeläutet. Mittendrin war Ingo Hermes, Juniorchef der Firma Hermes Systeme in Wildeshausen, die diese Aktion erneut mit 1 500 Euro gesponsert hat.
Kinder fit machen für Bibliothek

72-Jähriger fährt ungebremst am Stauende auf Fahrzeug auf

Harpstedt - GROSS IPPENER (boh) · Zwei Verletzte sowie rund 23 000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Unfalls, der am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr auf der Autobahn 1 in Höhe der Anschlussstelle Groß Ippener passierte: Ein 72-Jähriger aus Schleswig-Holstein fuhr in Richtung Osnabrück mit seinem Wagen ungebremst am Ende eines baustellenbedingten Staus auf ein stehendes Auto auf und „schob“ dieses infolge der Wucht des Aufpralls in ein weiteres Fahrzeug.
72-Jähriger fährt ungebremst am Stauende auf Fahrzeug auf
Shantys sind Männersache? Mitnichten!

Shantys sind Männersache? Mitnichten!

Dünsen - Von Martin Siemer· Der riesige Andrang überraschte selbst die Organisatoren: Weit über 180 Freunde von Seemannsliedern drängten sich am Sonntagnachmittag in den Saal von „Blöchligers Landhotel Rogge Dünsen“. Sie alle wollten das maritime Benefizkonzert der Delme Shanty Singers hören, die sich in den Dienst des Kinderhilfswerks Unicef stellten. Der Veranstalter zeigte sich flexibel: Kurzerhand funktionierten Helfer auch den angrenzenden Wintergarten zum Konzertsaal um, ehe der musikalische Reigen mit leichter Verspätung begann.
Shantys sind Männersache? Mitnichten!
Sonne im Namen der Stadt

Sonne im Namen der Stadt

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Dass Politiker sich bisweilen zu wunderlichen Versprechen hinreißen lassen, ist den meisten wohl bekannt. Wenn Dr.
Sonne im Namen der Stadt
Spaß ohne Alkohol und Nikotin

Spaß ohne Alkohol und Nikotin

Oldenburg - LANDKREIS/HUDE (ck) · Vor fünf Jahren zog die Wiedergeburt des Party-Klassikers 650 Feten-Fans an. „Und vergangenes Jahr hatten wir 1 163 zahlende Gäste“, berichtete Kreisjugendpfleger Thomas Bauermeister nicht ohne Stolz. Aber wenn am Freitag, 12. November, die sechste Auflage der alkohol- und nikotinfreien Disco seit Beginn der Kooperation mit der AOK in der Halle am Huder Bach steigt, „ist uns ein Übertreffen des Besucherrekords nicht so wichtig“, unterstreicht Bauermeister. „Wir wollen, dass die Feiernden Spaß haben und wir sie mit unserem Konzept packen.“
Spaß ohne Alkohol und Nikotin
Virtuose und zugleich Comedian

Virtuose und zugleich Comedian

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Mit seinem vermutlich bemerkenswerten IQ geht er nicht hausieren. Aber eine Hochbegabung wird Joja Wendt sicher niemand absprechen. Den berühmten Jazz-Standard „Take Five“, an dem mäßig talentierte Musiker wegen des schwierigen Fünfvierteltaktes verzweifeln, spielt dieser Showman unter den Pianisten auf seinem Steinway-Flügel in der Harpstedter Christuskirche teilweise mit gekreuzten Händen. Die rund 400 Besucher sind restlos begeistert.
Virtuose und zugleich Comedian
Bistro in Musikschuppen verwandelt

Bistro in Musikschuppen verwandelt

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · „Glatze“ konnte die Band natürlich nicht heißen, aber eine Anspielung auf die fehlende Haarpracht ihres Frontmanns Udo Rösner fand sich am Ende doch im Namen wieder: Sie nannte sich – nach Telly Savallas‘ Paraderolle Kojak – „Co Jack-Blues“.
Bistro in Musikschuppen verwandelt