Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

IGS in Harpstedt erhitzt die Gemüter

IGS in Harpstedt erhitzt die Gemüter

Harpstedt - Von Josephine PabstHARPSTEDT · Heiß her ging es am Donnerstagabend in der „Wasserburg“. Anlass war der Politiktreff, der sich mit der zukünftigen Schulsituation in Harpstedt befasste. Strittiges Thema dabei war die Frage, ob und wie sich in Harpstedt eine Integrierte Gesamtschule (IGS) errichten lässt.
IGS in Harpstedt erhitzt die Gemüter

Noch schweigt der Angeklagte

Oldenburg - VECHTA (wz) · Unter größten Sicherheitsvorkehrungen hat gestern vor dem Oldenburger Landgericht der Prozess gegen den früheren Präsidenten eines Vechtaer Motorradclubs begonnen. Dem 43-Jährigen aus Bakum wird vorgeworfen, in seiner Wohnung eine schussbereite und auf Dauerfeuer eingestellte Maschinenpistole gelagert zu haben.
Noch schweigt der Angeklagte
Mit Vorführungen, Spaßwettkampf und vielen Informationen

Mit Vorführungen, Spaßwettkampf und vielen Informationen

Dötlingen - (ts) · Einblicke in ihr vielfältiges Arbeitsspektrum gewähren am Sonntag, 15. August, die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Dötlingen. Ab 11 Uhr laden sie zu einem „Tag der offenen Tür“ rund um das Feuerwehrhaus „Am Kohlhoff“ ein. Geplant ist ein buntes Programm mit Unterhaltung und Informationen rund um die Ortswehr.
Mit Vorführungen, Spaßwettkampf und vielen Informationen
Schlachtung von 40 000 Puten

Schlachtung von 40 000 Puten

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (eb/jd) · Interessante Zahlen gab es für die Mitglieder der Wildeshauser CDU/FDP-Ratsgruppe, die der Putenschlachterei Geestland in der Kreisstadt einen Besuch abstattete. Norbert Deeken, Geschäftsführer der Schlachterei, informierte über die Historie und Zukunft der größten und modernsten Putenschlachterei Deutschlands.
Schlachtung von 40 000 Puten
Enteignung: Alles von vorne

Enteignung: Alles von vorne

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg · Eigentlich sollte das Enteignungsverfahren über eine Fläche von 1,7 Hektar Land vor Bargloy, die dem Landwirt Eike Bruns gehören, vor der Kammer für Baulandsachen in Hannover jetzt abgeschlossen sein.
Enteignung: Alles von vorne
„Sehr verantwortungsvolle Arbeit“

„Sehr verantwortungsvolle Arbeit“

Harpstedt - HARPSTEDT (jp) · Für viele Bürger der Samtgemeinde beginnt der tägliche Weg zur Arbeit, zur Schule oder der Besuch bei Freunden mit einer Busfahrt. Ob nach Wildeshausen, Bremen oder Delmenhorst: Wer kein eigenes Fahrzeug besitzt, kommt um öffentliche Verkehrsmittel nicht herum. Die Fahrer der Busse erleben dabei alles andere als einen entspannenden oder gar eintönigen Alltag.Willi Kätker arbeitet seit Jahrzehnten als Busfahrer in Harpstedt und weiß, was der Beruf für Aufgaben und Herausforderungen mit sich bringt.
„Sehr verantwortungsvolle Arbeit“
„Sie wissen nicht, was sie tun“

„Sie wissen nicht, was sie tun“

Oldenburg - DELMENHORST (dn) · Marco Weiß ist sauer. „Sie müssen das verstehen“, sagt er, „der Friedhof ist für mich eine Herzensangelegenheit. Wenn sowas passiert, werde ich einfach unheimlich wütend.“ Was den Leiter des Friedhofs Bungerhof in Delmenhorst so in Rage bringt, ist eine Serie vandalistischer Akte auf „seinem“ Gelände, die in den vergangenen sechs Wochen Ausmaße angenommen hat, „die ich mir nicht hätte träumen lassen“.
„Sie wissen nicht, was sie tun“

„Godewind“ gibt Konzert auf Hof Schweers

Ostrittrum - (ts) · „30 Johr tosam un keen beeten mööd.“ So wollen sich die fünf Mitglieder von „Godewind“ am Freitag, 20. August, auf dem Hof Schweers in Ostrittrum präsentieren. Ab 20 Uhr spielen sie im Rahmen des „Gartenkultur-Musikfestivals“ Stücke aus ihrem Jahresprogramm.
„Godewind“ gibt Konzert auf Hof Schweers

Loveparade in Colnrade fällt aus

Harpstedt - Von Josephine PabstCOLNRADE · Die tragischen Duisburger Ereignisse haben nun auch Colnrade erreicht. Das elfte Mal in Folge hätten zahlreiche Raver aus der Region auf Umzugswagen begleitet von wummernden Bässen und heißen Beats ihre Runden durch Colnrade gedreht, doch daraus wird nichts: Nach den erschütternden Ereignissen in der Ruhrmetropole hat sich der Veranstalter SC Colnrade gegen eine „LoPa“ in diesem Jahr ausgesprochen.
Loveparade in Colnrade fällt aus
„Gasunie“: Fahrzeug für den MHD

„Gasunie“: Fahrzeug für den MHD

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (jd) · In den kommenden zwei Wochen soll das Fahrzeug einsatzbereit gemacht werden. Der Malteser-Hilfsdienst (MHD) Wildeshausen hat damit eine Sorge weniger – die „Gasunie“ aus Schneiderkrug hat dem MHD jetzt ein Fahrzeug als Gerätewagen für die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) zur Verfügung gestellt.
„Gasunie“: Fahrzeug für den MHD
Die (fast) perfekte Simulation

Die (fast) perfekte Simulation

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrOLDENBURG · Die Simulation hätte so real sein können: Der Hubschrauber, die Schwerverletzten, die Bergungstrupps, die taten, was in ihrer Macht stand – auf dem Gelände der Henning-von-Tresckow-Kaserne in Bümmerstede war am Dienstagabend alles angerichtet zur perfekten Übung für den Einsatz im Krisengebiet. Wären da nur nicht wir Reporter gewesen.
Die (fast) perfekte Simulation
Katasteramt vorerst nicht vor dem Aus

Katasteramt vorerst nicht vor dem Aus

Landkreis - (ck) · Diese empfindlichen Einschnitte hatten sich schon seit dem Frühjahr abgezeichnet: 350 Vollzeitstellen muss die Niedersächsische Katasterverwaltung ab 2011 bis 2015 abbauen – fast ein Fünftel aller Dienstposten in den landesweit 14 Behörden für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften (GLL). Immerhin hat die von Innenminister Uwe Schünemann forcierte Umstrukturierung des Vermessungswesens samt seiner weiteren Aufgaben nicht die Schließung der GLL Cloppenburg zur Folge. Aber deren Leiterin Anja Diers muss sich im Zuge der Umwandlung zum Landesbetrieb mit Hauptsitz in Hannover auf Kompetenz-Beschneidungen und personelle Aderlässe in ihren Häusern einstellen.
Katasteramt vorerst nicht vor dem Aus
Sechs Verletzte, hoher Schaden und eine Stunde Sperrung

Sechs Verletzte, hoher Schaden und eine Stunde Sperrung

Oldenburg - GANDERKESEE/HUDE (ck) · Sechs Verletzte und hoher Sachschaden – aber bei dem schweren Verkehrsunfall gestern Morgen auf der Autobahn 28 zwischen den Anschlussstellen Ganderkesee-West und Hude hätte alles noch schlimmer kommen können.
Sechs Verletzte, hoher Schaden und eine Stunde Sperrung
Sonnabend brennt die Hunte

Sonnabend brennt die Hunte

Wildeshausen (dr) · Am Sonnabend soll die Hunte wieder brennen. Gestern trafen die Aktiven der DLRG und des Schwimmvereins letzte Vorkehrungen für den sommerlichen Spaß und hoffen nun, dass das Wetter ab 18.30 Uhr mitspielt.
Sonnabend brennt die Hunte

Die Bahn wehrt sich

Oldenburg - RECHTERFELD (dn) · Nach den schweren Unfällen an unbeschrankten Bahnübergängen im Landkreis Vechta ist Kritik an der Deutschen Bahn aufgekommen.
Die Bahn wehrt sich
„Kunde zweiter Klasse“

„Kunde zweiter Klasse“

Oldenburg - Von Daniel NiebuhrOLDENBURG · Wer in der Solar-Industrie arbeitet, hat es in diesen Wochen wahrlich nicht einfach. Seit Monaten versucht die Bundesregierung eine Kürzung der Subventionen von 16 auf elf Prozent durchzusetzen, was (noch) an der Zustimmung der Länder scheitert. Ein größeres weil dringenderes Problem macht der Branche allerdings zurzeit noch weitaus mehr zu schaffen, und das ist die Knappheit von Wechselrichtern.
„Kunde zweiter Klasse“
Auf den Hund kommt er bestimmt nicht

Auf den Hund kommt er bestimmt nicht

Harpstedt - Von Josephine PabstHARPSTEDT · Am Mühlenweg im Zustellstützpunkt in Harpstedt stehen dicht an dicht rund 20 identische leuchtend gelbe Postfahrzeuge. In der großen Halle dahinter herrscht gute Laune, etwa zehn Postzusteller sortieren Briefe, Postkarten, Päckchen und Werbebroschüren in verschiedene Verteilerschränke. Hier arbeitet auch Marco Sommerfeld aus Twistringen, der erst vor kurzem einer von zwölf „Zustellern des Jahres“ geworden ist und sich damit gegen etwa 480 Kollegen durchgesetzt hat.
Auf den Hund kommt er bestimmt nicht

„Angeklagter hat Gewalt gebilligt“

Doetlingen - OLDENBURG/BUSCH (wz) · Viereinhalb Jahre Haft wegen Raubes mit Todesfolge lautet das Urteil für den 36-Jährigen, der vor 17 Jahren gemeinsam mit vier weiteren, bereits verurteilten Tätern ein Rentnerehepaar im Dötlinger Ortsteil Busch überfallen und misshandelt hatte. Da der Angeklagte aus Rumänien zur Tatzeit im April 1993 erst 19 Jahre alt war, profitierte er gestern vom Jugendrecht.
„Angeklagter hat Gewalt gebilligt“
Ein abwegiges Gutachten

Ein abwegiges Gutachten

Landkreis - (ck) · Mit Gutachten ist das so eine Sache: Oft kommen solche Untersuchungen zu einem Ergebnis, das dem Auftraggeber auch gefällt. Mit Blick aufs viel diskutierte und ebenso ausgiebig kritisierte „Hesse-Gutachten“, in dem Dr. Dr. h.c.
Ein abwegiges Gutachten
Eine Bereicherung des Zusammenlebens

Eine Bereicherung des Zusammenlebens

Harpstedt - HARPSTEDT (jp) · Im Harpstedter Seniorenzentrum herrscht ausgezeichnete Laune. Volksmusik dröhnt aus einer großen Musikanlage. Die Aufmerksamkeit ist ganz auf Anke Hartmann und Henriette Heile gerichtet, die umringt sind von rund 20 Senioren.
Eine Bereicherung des Zusammenlebens
Auf Tuchfühlung mit Walen und Löwen

Auf Tuchfühlung mit Walen und Löwen

Harpstedt - DÜNSEN (msi) · Auf 13 Seiten hat Uwe Lustig die Erlebnisse während seines Südafrikaaufenthalts zusammengetragen. Zwei Wochen verbrachte der 54-Jährige während der Fußball-WM in dem afrikanischen Land, und: Es hat ihn gepackt, das „Südarfikafieber“. Er möchte noch einmal in das Land reisen, zusammen mit Ehefrau Andrea.
Auf Tuchfühlung mit Walen und Löwen
Taue drehen und Besen binden

Taue drehen und Besen binden

Wildeshausen - LÜERTE (rn) · Bei Lisa und Hans Hermann Brengelmann ist wieder einmal Volksfeststimmung, denn hier in Lüerte hat der Trecker-Veteranen-Club Lüerte sein Domizil. Und es war am Sonnabend wieder die große Ferienpass-Aktion angesagt.
Taue drehen und Besen binden
„Normalbürger“ Uli Schmidt verstorben

„Normalbürger“ Uli Schmidt verstorben

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Eins war Ulrich Schmidt mit Sicherheit nie: ein bequemer Mensch. Ulrich Schmidt mischte sich ein, er beobachtete ganz genau, er dachte intensiv nach, kam zu einer Meinung und vertrat diese dann vehement. Diese kritische Stimme wird in Wildeshausen nun nicht mehr gehört, denn Ulrich Schmidt ist am 28. Juli 72-jährig verstorben.
„Normalbürger“ Uli Schmidt verstorben

„Auflagen übertrieben hart“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Wohl alle, die am Sonnabend an den Kundgebungen von Aktionsbündnis „Bunt statt Braun“ und DVU teilgenommen hatten, haben anschließend aufgeatmet, dass es zu keiner Gewalt kam. Im Nachhinein kritisiert der Versammlungsleiter Detlev Hesse jedoch die massive Polizeipräsenz und die „übertrieben harten Auflagen“ für die Gegendemonstration als „vollkommen ungerechtfertigt“.
„Auflagen übertrieben hart“
Buntes und vielseitigeres Heft

Buntes und vielseitigeres Heft

Ganderkesee - (ck) · Vielseitiger und bunter – diese beiden Attribute treffen auf das neue Programm der „regioVHS“ Ganderkesee-Hude in doppeldeutigem Sinn zu. Denn erstens erschien das Heft mit den Bildungsangeboten für das Wintersemester erstmals komplett mit Farbfotos, und zweitens finden sich unter insgesamt 506 Kursen 108 neue Seminare. „Insgesamt bieten wir 8 500 Unterrichtseinheiten an“, verdeutliche VHS-Programmbereichsleiterin Doris Hanken während der gestrigen Vorstellung der Inhalte. Zu diesem Zeitpunkt hatte die 150 Seiten umfassende Übersicht mit Hochglanz-Einband bereits die „Stammkunden“ der vergangenen drei Volkshochschul-Semester erreicht. Und 1 300 Anmeldungen lagen der „regioVHS“ schon vor.
Buntes und vielseitigeres Heft
Schamlos, effektvoll, verstörend

Schamlos, effektvoll, verstörend

Oldenburg - OLDENBURG (dn) · Es sind noch sechs Wochen bis zum Start des 17. Internationalen Oldenburger Filmfestes am 15. September, doch langsam aber sicher nimmt die Planung Gestalt an. Wieder einmal wird das Filmfest seinem Ruf als europäischer Höhepunkt des unabhängigen Kinos gerecht.
Schamlos, effektvoll, verstörend
„Das ist hier mein Traumjob“

„Das ist hier mein Traumjob“

Neerstedt - (ts) · „Ich bin rundum zufrieden mit dem, was ich machen darf und gerne noch fortführen möchte“, sagt Bürgermeister Heino Pauka. „Das ist hier ein Traumjob.“ Versüßt wurde ihm dieser gestern Vormittag mit Gratulationen, Blumen und einer Urkunde – zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Bereits seit 1985 ist Pauka bei der Verwaltung tätig, seit 1996 bei der Gemeinde Dötlingen.
„Das ist hier mein Traumjob“
Aus einem Käfer wird eine „Ratte“

Aus einem Käfer wird eine „Ratte“

HOCKENSBERG (hen) · Als ein Auto noch ein Luxusobjekt war, wurde das Design neuer Wagen kritisch unter die Lupe genommen. Schließlich entschied des Volkes Stimme über Gedeih und Verderb des Modells. Und der Volksmund trifft meist den Kern. Der wohl bekannteste Name für ein Auto ist der des Ur-Volkswagen, der Käfer.
Aus einem Käfer wird eine „Ratte“
Schon die Kleinsten haben Benzin im Blut

Schon die Kleinsten haben Benzin im Blut

Oldenburg - ISERLOY (hen) · Elegante Limousinen und rassige Flitzer bestimmten am Wochenende das Geschehen auf der Freifläche der Familie Garms in Iserloy. In der direkten Nachbarschaft des Mais-Labyrinths waren am Sonnabendmittag bereits rund 250 Opel-Modelle zu bestaunen und zu bewundern.
Schon die Kleinsten haben Benzin im Blut
Rede-Beiträge nicht zu hören

Rede-Beiträge nicht zu hören

Wildeshausen (dr) · Kurz vor halb zwölf Uhr fuhren 14 Vertreter der Deutschen Volksunion auf dem Wildeshauser Marktplatz vor. Unter ihnen mit Christian Worch einer der bekanntesten Neo-Nazis in Deutschland und Hans-Gerd Wiechmann, Landesvorsitzender der DVU in Niedersachsen.
Rede-Beiträge nicht zu hören
Breiter Protest gegen die DVU

Breiter Protest gegen die DVU

Wildeshausen - Von Dierk RohdenburgWILDESHAUSEN · Mit einer eindrucksvollen Demonstration haben über 600 Bürger in Wildeshausen deutlich gemacht, dass in der Kreisstadt kein Platz ist für rechtsextremes Gedankengut. Sie protestierten friedlich, aber lautstark gegen eine Kundgebung der Deutschen Volksunion (DVU) auf dem Marktplatz.
Breiter Protest gegen die DVU
Reduzierte Ware im Angebot

Reduzierte Ware im Angebot

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · „Das W auf dem Trikot“ – dieser Spruch galt gestern auch für Monika Diharnich aus Wildeshausen. Sie trug ein T-Shirt mit der bekannten Raute. Doch das war ihr nicht genug.
Reduzierte Ware im Angebot
„Tauchen macht mir unheimlich Spaß“

„Tauchen macht mir unheimlich Spaß“

Harpstedt - (jp) · 17 Programmpunkte für die ganze Familie, etwa 40 Aktive und viele interessierte Besucher: Der Harpstedter Turnerbund (HTB) präsentierte am Sonntag im Harpstedter Rosenfreibad seinen mittlerweile dritten Aktionstag mit einem bunten Querschnitt durch das sportliche Angebot.
„Tauchen macht mir unheimlich Spaß“
Urgestein Rudi Pelz mit Tränen in den Augen

Urgestein Rudi Pelz mit Tränen in den Augen

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Die Tränen konnte er sich dann doch nicht ganz verkneifen: Der heute 84-jährige Rudi Pelz, Urgestein der Partnerschaft zwischen der Wildeshauser CDU und der CSU aus der mittelfränkischen Stadt Ansbach. Am Freitag nämlich stand Pelz eindeutig im Mittelpunkt, als im Partyraum von Claus-Dieter Schmidt in Kleinenkneten das 30-jährige Bestehen dieser Partnerschaft zünftig gefeiert wurde.
Urgestein Rudi Pelz mit Tränen in den Augen
Schnäppchenmarkt in Wildeshausen

Schnäppchenmarkt in Wildeshausen

Auch dieses Jahr strömten wieder einige Tausende Besucher zum Schnäppchenmarkt nach Wildeshausen. Im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags boten die Einzelhändler an Sonderständen stark reduzierte Waren an. Für die Kinder gab es ein Karussell, Ponyreiten, Hüpfburgen und Schminkstände.
Schnäppchenmarkt in Wildeshausen
Opeltreffen in Iserloy

Opeltreffen in Iserloy

Von der eleganten Limousine bis zum getunten Flitzer: Rund 250 Opel-Modelle eroberten am Wochenende die Freifläche neben dem Golf- und Gartencafé in Iserloy. Organisiert hatten das Treffen der Wildeshauser Opel-Club "Die dritte Generation" und der Cloppenburger Club "Opelfreunde Südoldenburg".
Opeltreffen in Iserloy
Käfertreffen in Hockensberg

Käfertreffen in Hockensberg

Der Zauber des wohl bekanntesten Volkswagens der Welt regierte am Wochenende in Hockensberg. Rund 100 Käfer fanden sich hier zu dem von den Käferkumpels Wildeshausen organisierten Treffen ein.
Käfertreffen in Hockensberg