Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Praktikum als gute Basis

Praktikum als gute Basis

Landkreis - (ck) · Geradewegs geht Selver Malijuko auf Ingo Gerriets zu. Der Berufsschüler stellt sich korrekt beim Bezirksmanager der „REWE“-Gruppe vor, schüttelt ihm die Hand – und das Bewerbungsgespräch könnte beginnen.
Praktikum als gute Basis
Rösler verteidigt Konzept

Rösler verteidigt Konzept

Oldenburg - STAPELFELD (cs) · Soziale Marktwirtschaft, Solidarität und Ethik: Das sind für Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler (FDP) die Eckpunkte für eine Reform des Gesundheitssystems. Während des politischen Aschermittwochs in der Katholischen Akademie Stapelfeld (Kreis Cloppenburg) gestern Abend übte er außerdem leise Kritik an den gestrigen Veranstaltungen der Parteien – auch an seinem Vorsitzenden Guido Westerwelle.
Rösler verteidigt Konzept
Energiesparen durch Verhaltensänderung

Energiesparen durch Verhaltensänderung

Dötlingen - (ts) · Die Zählerstände sind bereits abgelesen, Schulungstermine sollen in den kommenden Tagen vereinbart werden, und seit gestern ist alles offiziell: Bürgermeister Heino Pauka, die Vertreter der Grundschulen und Kindergärten sowie Marina Becker-Kückens vom Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ) Hollen unterzeichneten im Rathaus einen Kooperationsvertrag für ein verhaltensorientiertes Energiesparprojekt.
Energiesparen durch Verhaltensänderung
„Europäischen Gedanken leben“

„Europäischen Gedanken leben“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Sie sollen den europäischen Gedanken leben und ihn weitertragen. Das gab Wildeshausens Bürgermeister Dr. Kian Shahidi gestern Vormittag im historischen Rathaussaal den 17 Schülern und zwei Betreuern aus Madrid mit auf den Weg, die im Rahmen eines Schüleraustausches mit der achten Klasse des Gymnasiums seit Montagabend in der Wittekindstadt weilen.
„Europäischen Gedanken leben“

Bode rechnet mit wenigen Anträgen

Landkreis - (ck) · Heute will das Bundesarbeitsministerium die „Härtefall-Liste“ mit der Aufstellung möglicher Extra-Zahlungen an Langzeitarbeitslose veröffentlichen. Für den Landkreis Oldenburg rechnet Bodo Bode als Leiter des Amts für soziale Sicherung jedoch nicht mit einer Flut von Anträgen: „Es dürfte sich nur um wenige Fälle handeln“, schätzt der stellvertretende Sozialdezernent. Als wichtigstes Kriterium für einen Anspruch auf zusätzliche Hilfen nannte er den „dauerhaften nachweisbaren Bedarf“ – etwa in Form von Medikamenten und Hilfsmitteln für chronisch Kranke.
Bode rechnet mit wenigen Anträgen
Auch die Männer kriegen ihr Fett weg

Auch die Männer kriegen ihr Fett weg

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· „Mit Männern ist es wie mit Gummibärchen. Du magst nur die grünen und die weißen, aber du musst die roten, gelben und orangenen immer mit kaufen.“ Mit Pointen wie diesen amüsierte die Humoristin Doris Zick in der Rolle der Gutsbesitzerin „Perla von und zu Rück“ am Montagabend 120 Mitglieder des Landfrauenvereins Harpstedt-Heiligenrode im „Lämmerkoven“ auf dem Koems-Gelände.
Auch die Männer kriegen ihr Fett weg
„Möbel mashen“ und „Hundehütting“

„Möbel mashen“ und „Hundehütting“

Oldenburg - DELMENHORST / OLDENBURGER LAND (eb/cs) · Welcher Beruf ist eigentlich attraktiver? Möchten junge Leute Tischler werden – oder doch lieber Schreiner? Oder, wird sich jetzt mancher Leser fragen, ist das nicht das gleiche? Mit einer ungewöhnlichen Kampagne will die Tischler-Innung Nachwuchs finden. Mit dabei ist auch die Innung Delmenhorst / Oldenburg-Land.
„Möbel mashen“ und „Hundehütting“
Frühe Emanzipation

Frühe Emanzipation

Oldenburg - DELMENHORST (cs/eb) · Claire Waldoff galt zwischen 1907 und 1935 nicht nur als Star auf den Brettern der großen Kabaretts und Varietés, sondern vor allem auch als Vorreiterin der Frauen-emanzipation.
Frühe Emanzipation

In Sage entsteht ein Photovoltaik-Park

Oldenburg - SAGE (ck) · Von Sage aus könnte bald einiges an „Saft“ aus der Sonne ins öffentliche Stromnetz fließen.
In Sage entsteht ein Photovoltaik-Park

Bernaskos Einsatz gelobt

Oldenburg - HUNTLOSEN (ck) · Das Huntloser Ortsbild verändert sich – dies wollte am Montagabend niemand im Großenkneter Planungs- und Umweltausschuss beschönigen, ehe das Gremium geschlossen den Satzungsbeschluss für den Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße empfahl (wir berichteten bereits gestern).
Bernaskos Einsatz gelobt
Unfall: Autobahn 1 voll gesperrt

Unfall: Autobahn 1 voll gesperrt

Harpstedt - Auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen ist es heute Morgen gegen 4.50 Uhr im Bereich der Gemeinde Harpstedt zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Autobahn war stundenlang voll gesperrt.
Unfall: Autobahn 1 voll gesperrt
Pielepoggen warten vier Minuten

Pielepoggen warten vier Minuten

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Glockenschlag 10 Uhr am Rosenmontag, die Pielepoggen, Zwischenbrücker Bürger, betreten das historische Wildeshauser Rathaus zum traditionellen Besuch, um ihren Bürgermeister vorzustellen. Allerdings herrscht etwas Verwirrung – Gastgeber Bürgermeister Dr. Kian Shahidi ist nicht anwesend. Dennoch entscheidet sich Zwischenbrückens noch amtierender Bürgermeister Jürgen Luthardt: „Es ist zu kalt, wir betreten das Rathaus.“ Mit vier Minuten Verspätung erscheint auch das Stadtoberhaupt.
Pielepoggen warten vier Minuten
Großes im Anflug auf Ahlhorn

Großes im Anflug auf Ahlhorn

Ahlhorn - (ck) · In Ahlhorn bahnt sich etwas Großes an: Nur elf Monate nach dem Verkauf des Fliegerhorsts segneten gestern Abend die Mitglieder des Großenkneter Planungs- und Umweltausschusses die Vorentwürfe von fünf Bebauungsplänen ab, mit denen nicht nur der Eigentümer ehrgeizige Ziele verfolgt, sondern in denen sich auch viele Investoren aus Industrie und Gewerbe wiederfinden könnten. Allenfalls Abfallwirtschaft, Kernenergie und Biomasse-Kraftwerke müssen vor den Kasernentoren bleiben.
Großes im Anflug auf Ahlhorn
Das „Sams“ führte durchs Programm

Das „Sams“ führte durchs Programm

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken - Schwertkämpfer und Karateka zeigten sich von ihrer friedfertigen Seite. Punk und Polizist harmonierten ausgezeichnet miteinander. Darth Vader aus „Star Wars“ kam im Doppelpack daher, und auch Pippi Langstrumpf schien geklont worden zu sein. Sie alle und noch viele andere phantastische Gestalten durften sich gestern auf einem Catwalk bestaunen und bejubeln lassen.
Das „Sams“ führte durchs Programm

Landwirt strebt Vergleich an

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Noch immer sind Teile der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme (StEM) nicht im Besitz der Stadt, weil gerichtlich geklärt werden muss, wie hoch die Entschädigung für Landwirt Eike Bruns sein soll, der eine Fläche von 1,7 Hektar in dem Gebiet besitzt.
Landwirt strebt Vergleich an
Prächtige Farben und Stimmung

Prächtige Farben und Stimmung

Oldenburg - GOLDENSTEDT (an) · Farbenprächtige Kostüme, ausgelassen feiernde Narren und gute Stimmung: Goldenstedt war am Sonntag fest in Jecken-Hand. Auch die winterlichen Temperaturen konnten das närrische Treiben beim Karnevalsumzug nicht trüben.
Prächtige Farben und Stimmung
Unterwegs auf dem Dschungel-Pfad

Unterwegs auf dem Dschungel-Pfad

Brettorf - (ts) · Da liefern sich feine Prinzessinnen eine Kissenschlacht, und Pipi Langstrumpf schwingt an der Liane durch die Halle: Unter dem Motto „Dschungel“ feierten kleine Narren gestern in der Brettorfer Sporthalle Karneval.
Unterwegs auf dem Dschungel-Pfad

Huntloser sollen bald am Ort einkaufen

Oldenburg - HUNTLOSEN (ck) · Der von Ralf Kurzweg anvisierte Einkaufsmarkt im Zentrum der Großenkneter Ortschaft Huntlosen rückte gestern Abend ein Stück näher: Einstimmig sprachen sich die Mitglieder des Großenkneter Planungs- und Umweltausschusses gestern Abend für den Satzungsbeschluss des entsprechenden Bebauungsplans an der Bahnhofstraße aus.
Huntloser sollen bald am Ort einkaufen
Fasching in Schulen in Wildeshausen

Fasching in Schulen in Wildeshausen

Wildeshausen - Was die Kölner und die Mainzer können, das können die Wildeshauser auch. Zumindest die Kinder. In allen Grundschulen in der Wittekindstadt, in der Holbeinschule, der St. Peter-Schule, der Wallschule und in der Privatschule Gut Spascher Sand wurde gestern Fasching gefeiert. Die Kinder überboten sich gegenseitig in der Kreativität beim Gestalten der Kostüme.
Fasching in Schulen in Wildeshausen
„In Harpstedt wird auch gekuschelt“

„In Harpstedt wird auch gekuschelt“

HARPSTEDT (jp) · „Tell me what is love, honey? Is it something that I feel? Yeah!“ Udo Rösner sang sein „Blues-feeling“ nicht nur, er spielte es genauso auf seiner Mundharmonika. Und er zeigte es, indem er genussvoll, konzentriert und zugleich fasziniert seinen Kollegen von „CoJack Blues“ folgte und dann mit einer rauchig-schönen Stimme ins Mikrophon hauchte: „That is something that I feel!“
„In Harpstedt wird auch gekuschelt“
Vater wäre stolz auf die Ehrung

Vater wäre stolz auf die Ehrung

WILDESHAUSEN (dr) · Stolz reckte Bernd Niester am Freitagabend die Skulptur „Triumph“ in die Höhe. „Ein toller Augenblick“, bekannte der Wirtschaftspreisträger 2009 in seiner Rede. „Mein Vater wäre stolz, wenn er das sehen könnte.“ An den verstorbenen Friseur konnte er nur erinnern, doch Mutter Waltraud durfte mitfeiern und tat das ausgelassen.
Vater wäre stolz auf die Ehrung
Jugendarbeit erfolgreich im TVD

Jugendarbeit erfolgreich im TVD

DÖTLINGEN (rn) · Sportliche Erfolge aber auch Rückschläge prägten das Vereinsjahr 2009 des TV Dötlingen (TVD). Das machte Vorsitzender Malte Hoffrogge am Freitag während der Jahreshauptversammlung im Dötlinger Hof deutlich.
Jugendarbeit erfolgreich im TVD

Kostüm eines Elfjährigen fängt beim Fasching in Ganderkesee Feuer

Ganderkesee. Ein schwerer Unfall hat den 59. „Fasching um den Ring“ in Ganderkesee am Sonnabend überschattet. Während des Umzuges kam es zu einem Brand auf einem der Faschingsfahrzeuge. Auf dem umgebauten Laster des Ganderkeseer Autohauses Hoppe befanden sich insgesamt 42 Kinder und Erwachsene.
Kostüm eines Elfjährigen fängt beim Fasching in Ganderkesee Feuer
Ganderkesee: Fasching um den Ring

Ganderkesee: Fasching um den Ring

Ganderkesee feiert am Sonnabend seinen Fasching um den Ring.
Ganderkesee: Fasching um den Ring
Mitunter rückt er sogar zweimal aus

Mitunter rückt er sogar zweimal aus

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken - Wenn Jens Linke morgens in sein Elektrofachgeschäft kommt, dann sind der Fußweg und die Stellfläche vorm Laden schon vom Schnee befreit. Ein freundlicher Helfer aus der Nachbarschaft erledigt das Räumen freiwillig und ohne eine Gegenleistung zu fordern: Noch in der Dunkelheit schwingt sich Uwe Schmidt auf seinen Aufsitzmäher mit Schneeschild. Bei Bedarf fährt er tagsüber sogar ein zweites Mal raus, um zu räumen.
Mitunter rückt er sogar zweimal aus
„Krankheit hat viele Facetten“

„Krankheit hat viele Facetten“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Sie hat viele Facetten – die Krankheit Depression. Vom Kopf her ergreift sie Besitz vom Betroffenen, der sich kaum dagegen wehren kann. So versucht Gerda Oelrichs in wenigen Worten das Thema „Depressionen“ zu erklären. Sie leitet in der Kreisstadt eine Selbsthilfegruppe für Betroffene.
„Krankheit hat viele Facetten“

Eine Entscheidung mit Köpfchen

WILDESHAUSEN (dr) · Die Jury des Wirtschaftspreises der Mittelstandsvereinigung Wildeshausen (MIT) hat sich in den vergangenen Wochen wirklich „einen Kopf gemacht“ und einen Firmeninhaber gekürt, der „Köpfe macht“: Frisörmeister Bernd Niester ist seit gestern Abend der sechste Preisträger. Mit ihm geehrt wird das gesamte Team, das zum Erfolg des Unternehmers beiträgt.
Eine Entscheidung mit Köpfchen
Versammlung der Mittelstandsvereinigung Wildeshausen

Versammlung der Mittelstandsvereinigung Wildeshausen

Wildeshausen - Die Versammlung der Mittelstandsveinigung Wildeshausen stand gestern auf dem Programm.
Versammlung der Mittelstandsvereinigung Wildeshausen
„Frierefritz“ rettet den Winter

„Frierefritz“ rettet den Winter

Neerstedt - (ts) · Komplott im Winterland: Frau Kälte und Herr Nordwind wollen König Winter stürzen und die Herrschaft über die Menschen an sich reißen. Nur einer kann dies verhindern – „Frierefritz“. Die Geschichte um den Schneemann erlebten gestern in zwei Vorführungen die Mädchen und Jungen des Kindergartens Neerstedt sowie der Grundschule und Sprachheilschule in der Neerstedter Aula.
„Frierefritz“ rettet den Winter

Wibbe: „Brauchen Prävention“

Oldenburg - OLDENBURG (epd) · Die Oldenburger Pädagogin und Trauma-Expertin Ingeborg Wibbe mahnt Präventionskonzepte gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in Institutionen an.
Wibbe: „Brauchen Prävention“
Sarah Connor: Scheidung geplatzt

Sarah Connor: Scheidung geplatzt

Wildeshausen - Die Scheidung der Popsängerin Sarah Connor ist geplatzt. Ihr Mann Marc Terenzi erschien nicht zum Scheidungstermin vor dem Amtsgericht. Terenzi soll seinen Flug verpasst haben und wird nun an seinem Wohnort in Donaueschingen in Süddeutschland gehört werden. Connor, die das Gericht durch einen Hintereingang betrat und verließ, wollte sich nicht dazu äußern. Das Künstlerpaar hatte im Februar 2004 geheiratet und im November 2008 das Ehe-Aus bekanntgegeben.
Sarah Connor: Scheidung geplatzt
Scheidung von Sarah Connor geplatzt

Scheidung von Sarah Connor geplatzt

Wildeshausen - Die Scheidung von Popstar Sarah Connor ist geplatzt: Sie stand bereits vor dem Scheidungsrichter, nur von ihrem Noch-Ehemann Marc Terenzi fehlte jede Spur. 
Scheidung von Sarah Connor geplatzt
Auftakt mit Musik und Kurzgeschichten

Auftakt mit Musik und Kurzgeschichten

Dötlingen - (ts) · In die Zeiten, als die Damen und Herren der Welt in Grand-Hotels residierten, Kavaliere luxuriöse Casinos und mondäne Badeorte bevölkerten und Abenteurer mit dem Orient-Express in ferne Länder reisten, entführt „Wagners Salonensemble“ am Freitag, 26. Februar, im Dötlinger Heuerhaus. Beginn dieser ersten Veranstaltung im Rahmen des „KulturPur“-Programms der Dötlingen-Stiftung ist um 19.30 Uhr.
Auftakt mit Musik und Kurzgeschichten

Die Gemeinde Dötlingen hisst wieder eine Flagge für Tibet

Dötlingen - · Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Gemeinde Dötlingen wieder an der Aktion „Eine Flagge für Tibet“. Das teilte Bürgermeister Heino Pauka gestern mit. Bereits zum 15.
Die Gemeinde Dötlingen hisst wieder eine Flagge für Tibet
„Finanzielle Nachteile für Stadt“

„Finanzielle Nachteile für Stadt“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Große Schilder mit der Aufschrift „Räumungsverkauf“ lassen auf den ersten Blick Schlimmes erahnen – schließt das Elektro-Fachgeschäft „Mega Company“ am Westring in der Kreisstadt etwa seine Türen ? Ja, aber nur kurzfristig – vom 20. bis 24. Februar. Denn aus „Mega Company“ wird jetzt „Euronics XXL“. Will heißen, dass sich die Kunden schon ab Donnerstag, 25. Februar, von der ganzen Euronics-Stärke ein genaues Bild machen können.
„Finanzielle Nachteile für Stadt“
Über Politik reden sie eher selten

Über Politik reden sie eher selten

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Hans-Dieter Michl, Werner Thomas, Walter Maschmann, Hans-Werner Müller – diese vier Namen und das Datum 10. 1. 1980 stehen auf einem Bierdeckel aus der früheren „Alten Herberge“ geschrieben. Das schmucklose Stück Pappe erinnert einen namenlosen Stammtisch an seine Geburtsstunde und die Begründer. „Der Deckel liegt seit 30 Jahren bei Werner Thomas im Nachtschrank, und rund um das gute Stück herum wird grundsätzlich nicht Staub gewischt!“, scherzt Michl.
Über Politik reden sie eher selten
Wieder Wechsel an OOWV-Spitze

Wieder Wechsel an OOWV-Spitze

Landkreis - (ck) · Das fängt ja gut an für Frank Eger: Kaum haben die Vertreter des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) den Landrat des Kreises Oldenburg zum neuen ehrenamtlichen Vorsteher gewählt, bahnt sich der Rückzug seines Stellvertreters in der Verbandsspitze an: Jürgen Focke erklärte jetzt, dass er sein Amt als Bürgermeister der Gemeinde Lastrup im Landkreis Cloppenburg aufgeben wolle.
Wieder Wechsel an OOWV-Spitze
Diesel sparen, Boden schonen

Diesel sparen, Boden schonen

Hude - (ck) · Wer mit mehrjährigen Feldversuchen und permanent neu entwickelten Produkten so langfristig nach vorn blickt, bleibt auch nach einem Jahr des Umsatz-Rückgangs wie 2009 gelassen. Reimer Uwe Tiessen als Konstruktionsleiter des Landmaschinenherstellers „Amazone“ berichtete zwar gestern im Huder Werk, dass „die Wirtschaftskrise auch uns erwischt hat“. Andererseits gewann sein Kollege Dr. Sven Dutzi dem Geschäft mit Russland einen positiven Aspekt ab – trotz des dort zuletzt rückläufigen Absatzes. Mit Blick auf das Wasser-Management für Anbauflächen in Sibirien unterstrich der Produktmanagement-Leiter: „In solchen Klimazonen lernen wir Dinge, die wir hierhin mit zurücknehmen können.“
Diesel sparen, Boden schonen
Das Ende von "Sarah & Marc Crazy in Love"

Das Ende von "Sarah & Marc Crazy in Love"

Wildeshausen - Sarah Connor und Marc Terenzi lassen sich nach sechs Jahren Ehe scheiden. Der Gerichtstermin ist am Freitag. Der Richter spricht über das, was der Scheidung noch im Weg stehen könnte.
Das Ende von "Sarah & Marc Crazy in Love"
Suchtmittel als Ventil für Druck

Suchtmittel als Ventil für Druck

CLOPPENBURG (cs) · „Suchtmittel sind erst einmal hervorragende Instrumente, um Druck abzubauen“, weiß Josef Walking vom Landes-Caritasverband Oldenburg. Und weil die Gesellschaft einen immer größeren Druck auf die Menschen ausübe, wirke sich das auch auf das Suchtverhalten aus. Deshalb steht die vierte norddeutsche Suchthilfetagung der Caritas Niedersachsen in der Katholischen Akademie Stapelfeld (Landkreis Cloppenburg) auch unter den Motti „Druck“, „Macht“, „Sucht“.
Suchtmittel als Ventil für Druck
Bunker als begehrte Mietobjekte

Bunker als begehrte Mietobjekte

Doetlingen - UHLHORN (ts) · Es ist absolut ruhig, das einstige Wachgebäude ist fest verschlossen. Dass auf dem rund 17 Hektar großen Gelände des ehemaligen Munitionsdepots in Dötlingen-Uhlhorn dennoch Leben herrscht, verraten auf den ersten Blick nur die Reifenspuren im Schnee. Sie führen zu den einzelnen Bunkern, die von Firmen als Lagerräume, von Hobbyschraubern als Werkstätten und von Bands als Probenräume benutzt werden. Eine bunte Mischung an Mietern hat sich seit 2003 auf dem umzäunten Gebiet an der Landriede angesiedelt und den Bunkern neues Leben eingehaucht.
Bunker als begehrte Mietobjekte
„Gespensterjagd“ in Reimen

„Gespensterjagd“ in Reimen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken · „Ich bin die Wächterin der Nacht und heiße Friederike. Ich geh' hier auf Gespensterjagd zu allgemeinem Glücke.“ Diese Worte stammen aus dem Mund einer ganz besonderen Nachtwächterin, die sich Kindern am Sonnabend, 27. Februar, 15 Uhr (Einlass: ab 14.30 Uhr), in der Pausenhalle der Grundschule Harpstedt vorstellt. Besonders ist vor allem die Aufgabe, die sie übertragen bekommen hat: Sie soll Gespenstern den Garaus machen. In der Tradition der Nachtwächter spricht sie ausschließlich in Versen.
„Gespensterjagd“ in Reimen

Altpapier-Streit: Erster Sieg für die Stadt

Oldenburg - DELMENHORST (eb/cs) · Einen ersten Sieg im Streit um das Sammeln von Altpapier gibt es für die Stadt Delmenhorst: Das Verwaltungsgericht Oldenburg hat den Eilantrag eines privaten Entsorgungsunternehmens abgelehnt, mit dem dieses sich gegen die Regelung der Stadt wehren wollte, dass es seit dem 1. Januar kein Altpapier mehr sammeln darf.
Altpapier-Streit: Erster Sieg für die Stadt
Fitness, Fotos, Pferde und mehr

Fitness, Fotos, Pferde und mehr

Landkreis - (ck) · Flirtschule, Foto-Workshop, vier Tage mit Pferden sowie Fitness- und andere Aktivangebote: Das und mehr erwartet die jungen Einwohnerinnen des Landkreises Oldenburg während der „Mädchenaktionstage“ im Verlauf der kommenden Osterferien. Nach fünf überaus erfolgreichen Auflagen des bisher zentral abgehaltenen Tages „MIA“ – also „Mädchen in Aktion“ – haben die Mitglieder des Mädchenarbeitskreises nun ein Programm mit vielen Ereignissen in den jeweiligen Orten des Landreises auf die Beine gestellt.
Fitness, Fotos, Pferde und mehr

Auch Werder-Fans von Bus-Problemen betroffen

Landkreis - (ck) · Drei Stunden Warten im Stau nach einem Unfall im Wesertunnel, Schritttempo durch die nicht gestreute Stadt Oldenburg, vereiste Pisten von Cloppenburg bis Dötlingen: Die Fahrer des Verkehrsbetriebs „Weser-Ems-Bus“ haben momentan alles andere als einen vergnügungssteuerpflichtigen Beruf.
Auch Werder-Fans von Bus-Problemen betroffen

20 Autobahn-Unfälle und eine Festnahme

Landkreis - (ck) · 20 Unfälle in knapp 20 Stunden: Diese Zwischenbilanz zogen die Beamten des Autobahnpolizeikommissariats Ahlhorn gestern mit Blick auf ihr Zuständigkeitsgebiet, das sich auf die Abschnitte der Autobahnen 1, 28 und 29 in den Landkreisen Oldenburg, Diepholz, Cloppenburg und Vechta sowie die Bundesstraße 75 in Delmenhorst erstreckt.
20 Autobahn-Unfälle und eine Festnahme

Grünes Licht für neue Märkte

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Die Ansiedlung eines Gartencenters in der ehemaligen famila-Immobilie und der Neubau eines Elektrofachmarktes unmittelbar neben dem neuen famila-Markt am Westring ist politisch gewollt. Gleichzeitig soll aber der gesamte Bebauungsplan 50 bearbeitet werden.
Grünes Licht für neue Märkte

Waltemathe wechselt auf neue Stelle

HARPSTEDT (boh) · Walter Waltemathe scheidet in Kürze aus der Samtgemeindejugendpflege aus. „Da ich noch Resturlaub bekomme, wird der 17. Februar mein letzter Arbeitstag sein“, so der 39-Jährige, der die Gelegenheit einer beruflichen Neuorientierung beim Schopf gepackt hat: Am 1.
Waltemathe wechselt auf neue Stelle
Sarah Connor: Scheidungstermin!

Sarah Connor: Scheidungstermin!

Wildeshausen - Nach sechs Jahren ist die Ehe von Sarah Connor und Marc Terenzi nun zu Ende. Der Termin für die Gerichtsverhandlung über den Scheidungsantrag ist auf Freitag angesetzt.
Sarah Connor: Scheidungstermin!
„Ich verspüre tiefsten Respekt“

„Ich verspüre tiefsten Respekt“

Dötlingen - (ts) · Die Fernsehbilder sind erschreckend. Wie es in Haiti aber tatsächlich aussieht, könne man kaum beschreiben, sagt Kathrin Huntemann. Eine Woche lang war die Dötlinger Ärztin in der Erdbebenregion, um Waisenkinder zu versorgen und humanitäre Hilfe zu leisten.
„Ich verspüre tiefsten Respekt“