Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Ziel: Eine Schule für jeden Bedarf

Ziel: Eine Schule für jeden Bedarf

Ganderkesee - (ck) · Nicht alle Kinder der Ganderkeseer Förderschule am Habbrügger Weg besuchen in diesem Gebäude den Unterricht. Denn einige von ihnen büffeln in Lerngruppen unter den Dächern verschiedener Grundschulen. „Es muss nicht unbedingt gut sein, alle verhaltensauffälligen Schüler an einem Ort zusammenzukarren“, erklärte Förderschul-Leiter Werner Köhler gestern den Mitgliedern des Arbeitskreises „Kultus“ aus der SPD-Landtagsfraktion. Hinter dieser dezentralen Unterrichtung steckt jedoch mehr: „Möglichst viele sollen die Rahmenbedingungen von Grundschulleben kennen lernen, um eine möglichst flexible Rückintegration an die Regelschulen zu erzielen.“ Und damit erreichten der Rektor und sein Kollegium bereits eine „recht hohe Quote“.
Ziel: Eine Schule für jeden Bedarf
„Wir lebten damals in Absurdistan“

„Wir lebten damals in Absurdistan“

Wildeshausen - Von Cord Krüger· Er hätte seinem Land ganz einfach den Rücken kehren können. Schon zehn Jahre vor dem Mauerfall boten sich Andreas Fieberg reichlich Chancen zur Flucht – aber ernsthaft dachte er nie darüber nach. Während sich viele seiner DDR-Mitbürger nach Freiheit sehnten, steuerte der gebürtige Rüganer mit der Handelsmarine die großen Häfen der Welt an. „Klar – ich hätte in Hamburg nur in die Davidswache marschieren müssen und wäre als Flüchtling aufgenommen worden. Aber dann hätte mein Vater sein Taxiunternehmen verloren, und meine Geschwister wären von der Schule geflogen“, erklärte Fieberg.
„Wir lebten damals in Absurdistan“
Gänsemarkt schon früh gefragt

Gänsemarkt schon früh gefragt

Wildeshausen - (ck) · Die schnatternden und wohlgenährten Ehrengäste blieben gestern verschont: Fernsehkoch Klaus Velten kreierte zum Gänsemarkt nur einen Steinwurf entfernt im Kaufhaus „Schnittker am Markt“ zwar viele Leckereien, verzichtete aber auf Gänsebraten. Glück fürs Federvieh, aber die Schaulustigen an Veltens Töpfen kamen auch so voll auf den Geschmack – mit Graupenrisotto, Medaillons, Lachs, Nougatcreme und mehr.
Gänsemarkt schon früh gefragt
Im Raumanzug kostet jeder Fingerzeig viel Kraft

Im Raumanzug kostet jeder Fingerzeig viel Kraft

Oldenburg - WARDENBURG (ck) · Das Wort „Weltraumspaziergang“ gefällt Thomas Reiter gar nicht. „Ein Außeneinsatz im All bedeutet harte körperliche Arbeit“, verdeutlichte der erfahrenste deutsche Astronaut am Freitagabend vor 275 faszinierten Zuhörern im „Wardenburger Hof“.
Im Raumanzug kostet jeder Fingerzeig viel Kraft
Schrullige Vater-Erinnerungen

Schrullige Vater-Erinnerungen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (msi) · Einen stimmungsvollen Abend erlebten am Donnerstag 50 Zuhörer im historischen Saal des Rathauses. Die Wildeshauser Volkshochschule hatte den Bremer Schauspieler Pago Balke zum musikalischen Leseabend eingeladen.
Schrullige Vater-Erinnerungen
Kunst kann eben auch verbinden

Kunst kann eben auch verbinden

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Nicht nur Musik, sondern auch Kunst verbindet, zumindest in der Kreisstadt – und zwar Generationen. Der Beweis ist eine Bilderausstellung mit Arbeiten von Siebt- und Achtklässlern der Wildeshauser Hunteschule (Förderschule Lernen), die seit gestern in der Tagespflege des Altenzentrums Alexanderstift zu sehen ist.
Kunst kann eben auch verbinden
Brücken sind nunmehr freigegeben

Brücken sind nunmehr freigegeben

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Freigegeben für Fußgänger und Radfahrer sind jetzt die neuen Stahlbrücken mit Eichen-Verkleidung bei der Grillhütte und dem Hotel „Zur Wasserburg“ in Harpstedt. Fleckenbürgermeister Werner Richter überzeugte sich gestern vor Ort von der gelungenen Ausführung. Die Maßnahme kostet die Gemeinde Harpstedt rund 177 000 Euro. Die behindertengerechten – zwischen Widerlagern an den Ufern „eingehobenen“ – massiven Brücken mit Handläufen für Rollstuhlfahrer gleichen sich fast wie ein Ei dem anderen: Das Bauwerk bei der „Wasserburg“ ist aber mit 18,70 Metern vier Meter länger als das Pendant beim Amtshof.
Brücken sind nunmehr freigegeben
Mächtiger Klang hilft heilen

Mächtiger Klang hilft heilen

Wildeshausen - VOSSBERG (dr) · Petra Rusche schlägt ganz sachte mit einem Schlägel gegen ihren großen Konzertgong. Sofort ist die Vibration im Raum zu spüren, die Wellen sind am gesamten Körper wahrzunehmen. „Gongs sind sehr mächtig“, sagt Rusche. Sie muss es wissen, denn sie ist Klangtherapeutin. Die einzige im Bereich Dötlingen und Wildeshausen.
Mächtiger Klang hilft heilen
„Spezial-Sehtest“ auf Gildeuhr ?

„Spezial-Sehtest“ auf Gildeuhr ?

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Eigentlich könnte er einen ganz speziellen „Sehtest“ anbieten. Nämlich den auf die Gildeuhr an der Westerstraße – Thomas Wirsing eröffnet nämlich am Donnerstag, 26. November, direkt auf der anderen Straßenseite die neue Fielmann-Filiale. Der gebürtige Wildeshauser kehrt damit nach 15 Jahren wieder in seine alte Heimat zurück.
„Spezial-Sehtest“ auf Gildeuhr ?
Basis wünscht Geschlossenheit

Basis wünscht Geschlossenheit

Oldenburg - WARDENBURG · Fast 500 Sozialdemokraten aus dem Bezirk Weser-Ems begrüßte Bezirks- und Landesvorsitzender Garrelt Duin am Donnerstagabend im „Wardenburger Hof“. Alle kamen, um den designierten Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel und die künftige SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles zu hören, die zur Zeit durch alle SPD-Bezirke reisen.
Basis wünscht Geschlossenheit

„Aus“ für Edeka ist besiegelt

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Die beiden Schreiben, die an Stadtverwaltung und den Landkreis Oldenburg geschickt wurden, haben zwar nicht den gleichen Inhalt, aber kommen dennoch auf den selben Punkt: Der Edeka-Markt an der Harpstedter Straße wird nicht gebaut. Ein langes Tauziehen – die Bauvoranfrage wurde bereits am 11. März 2008 gestellt – hat damit ein Ende genommen.
„Aus“ für Edeka ist besiegelt

Vertreter für Shahidi gewählt

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Zwei Mal wurde geheim abgestimmt. Sowohl im Verwaltungsausschuss als auch im nachfolgenden Rat am Donnerstagabend mussten auf Antrag der CDU die Stimmzettel her, um zu klären, ob Stadtamtsrat Jens Kuraschinski bis zur Neubesetzung der Stelle des Ersten Stadtrates als Vertreter des Bürgermeisters tätig sein darf. Die Entscheidung im Rat fiel mit 17 Ja-Stimmen bei zehn Nein-Stimmen recht deutlich.
Vertreter für Shahidi gewählt

CDU: Externe können viel schneller sein

Wildeshausen - WILDESHAUSEN · Nachdem es in den Sitzungen am Donnerstag (siehe Berichterstattung gestern und nebenstehenden Artikel) zu einer heftigen Debatte über die Notwendigkeit der Schaffung einer zusätzlichen befristeten Stelle in der Verwaltung gekommen war, die die Widmung von Straßen überprüft, legt die CDU-Fraktion im Wildeshauser Stadtrat jetzt nach.
CDU: Externe können viel schneller sein
„Rat muss Reihenfolge entscheiden“

„Rat muss Reihenfolge entscheiden“

Hockensberg - (ts) · Es sei ein Wunder, dass auf der K 237 bei Hockensberg noch kein Radfahrer zu Tode gekommen ist. Viele brenzlige Situationen habe es bereits gegeben. Damit sprachen sich die Einwohner gestern klar für die Erweiterung des Radwegs auf einer Länge von 500 Metern zwischen Hockensberg und der B 213 aus.
„Rat muss Reihenfolge entscheiden“
Reise zu Quellen der Familienforschung

Reise zu Quellen der Familienforschung

Doetlingen - DÖTLINGEN (hen) · Der Hatter Amtsvogt Traugott Schreber (1671-1718) hätte es sich bestimmt nicht träumen lassen, dass seine um 1700 erstmals detailliert aufgestellten Ortspläne über 300 Jahre später eine der zahlreichen Möglichkeiten zur Familien- und Ahnenforschung in der Gemeinde Dötlingen sind. Wie sie genutzt werden können, erfuhren am Mittwochabend die rund 60 Gäste des heimat- und familienkundlichen Abends, zu dem der Bürger- und Heimatverein in den Dötlinger Hof eingeladen hatte.
Reise zu Quellen der Familienforschung
Kinder betreuen strengt richtig an

Kinder betreuen strengt richtig an

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· „Ich bin deine Honigbiene!“ Solche und andere witzige Sprüche lassen die Mädchen und Jungen des DRK-Kindergartens häufiger vom Stapel. Sehr zur Erheiterung von vier Praktikantinnen und einem Praktikanten, die dort momentan den aufreibenden Arbeitsalltag der Erzieherinnen kennen lernen.
Kinder betreuen strengt richtig an
Vier Neue am Wildeshauser Gymnasium

Vier Neue am Wildeshauser Gymnasium

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Vier neue Gesichter gibt es ab jetzt am Gymnasium in Wildeshausen zu sehen. Drei gehören zu Lehrern, das vierte zu einer neuen Sekretärin.
Vier Neue am Wildeshauser Gymnasium

Sieben „Kalendertüren“ fehlen noch

Neerstedt - (ts) · „Es sind noch ein paar Interessierte dazu gekommen, aber es reicht noch nicht“, sagte Pastor Manfred Rose. Insgesamt sieben Termine für den „Lebendigen Adventskalender“ in der Gemeinde Dötlingen sind noch offen.
Sieben „Kalendertüren“ fehlen noch
Skater bekommen neue Rampe

Skater bekommen neue Rampe

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Gute Nachricht für die über 100 Skater in Wildeshausen und viele weitere Sportbegeisterte aus der Region. Jetzt hat auch die CDU/FDP-Mehrheitsgruppe signalisiert, die erforderlichen Mittel in Höhe von 30 000 Euro für den Bau der Skater-Anlage im Haushalt zur Verfügung zu stellen.
Skater bekommen neue Rampe

AMS in Ahlhorn stellt Insolvenzantrag

Wildeshausen - AHLHORN · Die Aircraft Maintenance Service GmbH & Co. KG (AMS) im Flugpark Ahlhorn hat gestern einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht in Oldenburg gestellt.
AMS in Ahlhorn stellt Insolvenzantrag

„Auf Lorbeeren nicht ausruhen“

Dötlingen - (ts) · Mit Dirk Emmerich konnten die Mitglieder des Dötlinger Präventionsrates am Dienstagabend erstmals den für die Gemeinde zuständigen neuen Sozialarbeiter des Landkreises Oldenburg bei ihrer Sitzung begrüßen.
„Auf Lorbeeren nicht ausruhen“
Schmuck aus eigener Herstellung

Schmuck aus eigener Herstellung

Wildeshausen (jd) · Viel Zeit haben die Kinder nicht, um etwas zu erzählen. Sie sind in der Kunstschule Wildeshausen (KUWI) viel zu intensiv mit ihren Kunstwerken beschäftigt. Aber sie sind alle einer Meinung: „Das Malen macht sehr viel Spaß.“ In diesen Genuss können noch weitere Kinder, Jugendliche und Erwachsene kommen – die KUWI-Leitung teilt nämlich mit, dass noch einige Plätze in den Kursen frei sind.
Schmuck aus eigener Herstellung
Auto für 8 500 Euro gekauft

Auto für 8 500 Euro gekauft

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (jd) · Die Mobilität der Tierschutzgruppe Wildeshausen ist auch für die kommenden Jahre gewährleistet – Dank eines neuen Autos, das Vorsitzende Christina Poppe gestern offiziell vorgestellt hat.
Auto für 8 500 Euro gekauft
Mit Rockmusik, Schulfest und offizieller Feier

Mit Rockmusik, Schulfest und offizieller Feier

Neerstedt - (ts) · Mit drei Veranstaltungen feiert die Sprachheilschule Neerstedt noch in diesem Monat ihr 25-jähriges Bestehen. Neben einem offiziellen Festakt und einem Konzert für Kinder ist mit der Grundschule ein gemeinsames Schulfest geplant. Unter dem Motto „Schule sinn-voll erleben“ sind für Freitag, 20. November, von 14.30 bis 17.30 Uhr alle Schüler, Eltern, Angehörige und auch Ehemalige eingeladen.
Mit Rockmusik, Schulfest und offizieller Feier

Vertreter für Kian Shahidi gesucht

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Wildeshausens Erster Stadtrat Willi Möser ist seit Juni im Vorruhestand. Seitdem fehlt Bürgermeister Kian Shahidi der allgemeine Vertreter im Amt. Nun soll formal geklärt werden, wer entscheiden darf, wenn Shahidi verhindert ist.
Vertreter für Kian Shahidi gesucht
1,73 Millionen Euro für neue BBS-Bauten

1,73 Millionen Euro für neue BBS-Bauten

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Die Berufsbildenden Schulen (BBS) des Landkreises Oldenburg in Wildeshausen sind in stetigem Wandel. Doch trotz der vielen organisatorischen aber auch baulichen Veränderungen und Erweiterungen ist ein Ende noch nicht abzusehen.
1,73 Millionen Euro für neue BBS-Bauten

Laternenfest mit reichlich Rahmenprogramm

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · Unterstützung bekommt der Harpstedter Turnerbund (HTB) am Freitag, 6. November, beim Laternenfest: Evangelische Kirchengemeinde, Kita „Zwergnase“, Posaunenchor und „Ohrwürmer“ mischen mit.
Laternenfest mit reichlich Rahmenprogramm
Handwerkskunst erntet viel Beachtung

Handwerkskunst erntet viel Beachtung

Harpstedt - HARPSTEDT (msi) · Die Tischlerwerkstatt von Bettina Brinkmann am Schützenweg in Harpstedt war penibel aufgeräumt.
Handwerkskunst erntet viel Beachtung
„Wildcats“ kokettieren mit Publikum

„Wildcats“ kokettieren mit Publikum

Harpstedt - HARPSTEDT (eb) · In bester Verfassung zeigten sich die Fahrerinnen des Unicycle Teams Harpstedt am Sonnabend während einer einstündigen öffentlichen Generalprobe in der Spielhalle der Haupt- und Realschule Harpstedt. Zunächst wartete ein zehnköpfiges Team nach der Begrüßung mit einer anmutigen Kür in Kostümen auf.
„Wildcats“ kokettieren mit Publikum
Überprüfung der Überschwemmungsgebiete

Überprüfung der Überschwemmungsgebiete

Oldenburg - LANDKREIS · Um den vorbeugenden Hochwasserschutz an den Gewässern Dünsener Bach, Heidkruger Bäke, Flachsbäke, Berne, Kimmer Bäke, Huntloser Bach, Welse und Randgraben zu optimieren, lässt der NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) das natürliche Überschwemmungsgebiet in diesen Bereichen ermitteln.
Überprüfung der Überschwemmungsgebiete
Internetseite der Stadt eher gestrig

Internetseite der Stadt eher gestrig

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Kreisstadt Wildeshausen – aufstrebende Kommune im Oldenburger Land. Der Internetauftritt der Wittekindstadt aber ist eher gestrig – noch gestern Vormittag war die Ankündigung der „Gruselnacht“, die am 23. Oktober über die Bühne gegangen ist, samt Foto als absolute Top-Meldung auf der Startseite zu finden.
Internetseite der Stadt eher gestrig

SPD: Mobile Beratung zu Pflege

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Bürgermeister Kian Shahidi möchte erreichen, dass ein Pflegestützpunkt im Landkreis Oldenburg in Wildeshausen eingerichtet wird. Er hofft auf die Unterstützung des Landrates. Doch es gibt andere Bestrebungen: Teile der Kreis-CDU favorisieren Ganderkesee als Stützpunkt. Im Vorfeld der Sozialausschusssitzung heute im Kreishaus hat sich die SPD festgelegt: „Ganderkesee soll Ausgangspunkt für ein mobiles Beratungsangebot werden.“
SPD: Mobile Beratung zu Pflege
Für Überraschung sorgte „Stinkepütt“

Für Überraschung sorgte „Stinkepütt“

Neerstedt - (dls) · Für großes Amüsement und viel Gelächter sorgte am Wochenende das Theater-Ensemble der Feuerwehr Harpstedt mit seinem plattdeutschen Schwank „Daor har Oma Dini nich an dacht!“. Während am Freitagabend die Premiere auf der Neerstedter Bühne gefeiert wurde, kam der Vierakter von Ilse Kaster und Wilfried Wattjes am Sonntag zum zweiten Mal zur Aufführung.
Für Überraschung sorgte „Stinkepütt“
Junger Betrieb mit eigenem Katalog

Junger Betrieb mit eigenem Katalog

Ganderkesee - (msi) · Zum zweiten Mal ging am Freitag gestern in der Mensa des Schulzentrums am Steinacker in Ganderkesee eine Schülerfirmenmesse über die Bühne. Zehn Schülerfirmen aus der Wesermarsch, dem Ammerland sowie der Stadt und dem Landkreis Oldenburg präsentierten sich, ihre Produkte und Dienstleistungen. Unter ihnen auch die „Happy School Company – HSC“ der Haupt- und Realschule Harpstedt. Organisiert hatte den Tag die „Arbeitsgruppe Nachhaltige Schülerfirmen“ (NaSch).
Junger Betrieb mit eigenem Katalog

Marihuana in Handtasche

Wildeshausen - · Vermutlich stand eine junge Frau unter dem Einfluss von Drogen, als sie in der Nacht zu gestern mit ihrem Auto auf der Autobahn 1 unterwegs war. Polizeibeamte kontrollierten die 25-Jährige aus Essen gegen 0.30 Uhr in Höhe Wildeshausen.
Marihuana in Handtasche
„Rockfire“ machten ihrem Namen alle Ehre

„Rockfire“ machten ihrem Namen alle Ehre

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (msi) · Rock und nichts als Rock gab es am Freitagabend in Wildeshausens einziger Raucherkneipe „Mutti“ in Zwischenbrücken. Wirt Stephan Macskovics hatte die Bremer Formation „Rockfire“ nach Wildeshausen geholt.
„Rockfire“ machten ihrem Namen alle Ehre
„Mehlkiste“ und Kaffee aus Togo

„Mehlkiste“ und Kaffee aus Togo

Harpstedt - BECKELN (hen) · Humor und Musik waren am Freitagabend im Beckelner Gasthaus Beneking Trumpf. In ihrem Programm „Backstage“ schlüpften Jürn Cornelius und Tina Dittmann in die Rollen von „Johann und Sophie aus Kötermoor“. Dabei wollte Sophie ihrem Angetrauten ihre Sicht der Welt verdeutlichen – und lag zum Vergnügen des Publikums stets falsch.
„Mehlkiste“ und Kaffee aus Togo