Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

„Fortuna“ ist tot, „Gut Holz“ dagegen noch sehr lebendig

„Fortuna“ ist tot, „Gut Holz“ dagegen noch sehr lebendig

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) · 550 Mal „alle Neune“ bei 27 Kegel-abenden – dieses Kunststück vollbrachte Hans-Peter Köhler vor zwei Jahren. Hermann Schnakenberg führt noch heute genau Buch über die sportlichen Leistungen der Mitglieder des „Kegelklubs Gut Holz Harpstedt von 1921“.
„Fortuna“ ist tot, „Gut Holz“ dagegen noch sehr lebendig
„Brauchen andere Lehrer“

„Brauchen andere Lehrer“

Wildeshausen - Von Joachim Decker· „Startklar für den Beruf – Weser-Ems macht Schule“. Ein Schild mit dieser Aufschrift wird schon bald den Eingangsbereich der Wildeshauser Hunteschule (Förderschule Lernen) zieren. Dabei ist das Schild nur das äußere Zeichen für das gleichnamige Gütesiegel, dass der Schule gestern von einer unabhängigen Kommission verliehen wurde.
„Brauchen andere Lehrer“
Perfekt: Ostmann in Famila-Altstandort

Perfekt: Ostmann in Famila-Altstandort

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Jetzt sind die Planungen perfekt: Wie bereits berichtet, streben die Unternehmensgruppe Bünting, Blumen Ostmann und WIMA Maschinenbau sowie Politik und Verwaltung in Wildeshausen eine neue Nutzung von Immobilien am Westring an.
Perfekt: Ostmann in Famila-Altstandort

Skater sammelten 12 000 Euro

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Das Sportgelände im Krandel wird in den kommenden Monaten an einigen Stellen ein neues Gesicht bekommen. Ohnehin ist das Areal seit Abschluss des Pachtvertrages von Stadt und VfL Wittekind sehr gepflegt. Nun wird dort zudem ein neuer Basketballplatz eingerichtet, und auch die Skater können sich einige Hoffnungen machen, dass ihre Anlage im nächsten Jahr modernisiert wird.
Skater sammelten 12 000 Euro
Kompetenz und Konzept wichtig

Kompetenz und Konzept wichtig

Landkreis - (ck) · Auf die richtige Nische kommt es an – und auf fundiertes Fachwissen. Als Jürgen und Susanne Fischbeck vor einem Jahr den Existenzgründer-Beratungstag besuchten, wussten die Huntloser, dass sie es mit ihrem Restaurant im kleinen Dorf schaffen würden. „Wir haben an uns geglaubt“, erinnerte sich die Jungunternehmerin. Denn beide hatten nicht nur 30-jährige Erfahrung in der Gastronomie, sondern auch ein Konzept: „Wir bieten gutbürgerliche Küche und Bioprodukte sowie Gästezimmer an“, erläuterte die 44-Jährige. Das Auftreten des Paars und der Businessplan überzeugten die Ratgeber von einst. Gestern, zur Neuauflage des Beratungstags im Kreishaus, sahen Fischbecks einige Experten wieder – und lobten deren Tipps.
Kompetenz und Konzept wichtig

„Herausnahme von verzichtbaren Teilen“

Landkreis - (ck) · In der momentan entstehenden Verordnung zum Landschaftsschutzgebiet „Delmetal“ bahnen sich einige Veränderungen zur Vereinfachung an.
„Herausnahme von verzichtbaren Teilen“
Stadt will weiter verhandeln

Stadt will weiter verhandeln

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Wenn Beschlüsse des Schulausschusses der Stadt Wildeshausen von gestern Abend auch im Rat Bestand haben, ist die Neufassung des Schulträgervertrages zwischen dem Landkreis Oldenburg und den Mitgliedsgemeinden gefährdet. Dann droht die Erhöhung der Kreisumlage.
Stadt will weiter verhandeln
„Das sind erschreckend hohe Zahlen“

„Das sind erschreckend hohe Zahlen“

Oldenburg - OLDENBURG (cs) · „Das sind erschreckend hohe Zahlen“ kommentiert Oldenburgs Stadtelternrat Thomas Zielke die 500 000 Kinder und Jugendlichen, die jedes Jahr in Deutschland die Schule schwänzen. In Oldenburg hat es allein in diesem Jahr bereits 178 Verfahren gegen Schulschwänzer gegeben, die über einen längeren Zeitraum nicht am Unterricht teilgenommen haben und deshalb gerichtlich gegen sie vorgegangen wurde. Im Jahr 2006 schwänzten 16 Prozent aller Hauptschüler den Unterricht.
„Das sind erschreckend hohe Zahlen“
„Hüpfende“ Erbsen und treibende Knete

„Hüpfende“ Erbsen und treibende Knete

Neerstedt - (ts) · Kann Knetgummi schwimmen? Wie verändert sich Spülmittel im Wasser? Und was löst sich alles in Wasser auf? Nach rund einer Stunde experimentieren wussten die Mädchen und Jungen der 1 b der Grundschule Neerstedt und die „Schulis“ des Kindergartens Brettorf die Lösungen auf diese Fragen. Im Rahmen des Brückenjahrprojekts unternahmen sie gestern eine kleine Forschungsreise zum Thema „Wasser“.
„Hüpfende“ Erbsen und treibende Knete

Soforthilfe nach Appell im Ausschuss

Wildeshausen - (ck) · Am Mittwoch nahm die Wildeshauser Wallschule binnen kurzer Zeit das 14. kurdische Kind aus dem Irak auf. Keines von ihnen spricht deutsch, fast alle sind traumatisiert, „und eigentlich bräuchte ich für jedes einzelne eine Person, die es begleitet“, berichtete Rektorin Roswitha Remmert gestern im städtischen Schulausschuss. Aber sie appellierte lediglich dafür, die halbe Stelle ihrer Schulsozialpädagogin Kathrin Fraas auf 39 Stunden wöchentlich aufzustocken. „Denn wir werden von der Entwicklung überrollt.“ Das sahen die Mandatsträger ein und empfahlen einstimmig die Schaffung der Vollzeitstelle ab 1. November – zunächst bis Ende 2009.
Soforthilfe nach Appell im Ausschuss

Viele Kinder können kein Deutsch

Wildeshausen (dr) · An den Grundschulen, allen voran an der Wallschule in Wildeshausen, wachsen die Probleme. Die Zahl von Kindern, die völlig ohne deutsche Sprachkenntnisse in die Klassen kommen, wächst.
Viele Kinder können kein Deutsch
Spurensuche mit Spezialbohrer

Spurensuche mit Spezialbohrer

Hude - (ck) · Mit seinem ganzen Körpergewicht stemmt sich Erhard Pressler gegen die Bohrmaschine. Nur langsam kommt sein daumendickes Spezialwerkzeug im Eichenholz voran. Späne rieseln auf die Fensterbank im ersten Stock der Huder Wassermühle auf dem Gelände des Kloster-Ensembles. Das Quietschen des Bohrers zehrt an den Nerven. Margaretha von Witzleben zündet sich erst mal eine Zigarette an, während sie Presslers Herangehensweise beobachtet. Das Kloster befindet sich seit mehr als 300 Jahren im Besitz ihrer Familie. Doch das Alter der Mühle steht nur ungefähr fest. Deshalb soll Pressler mit seinen „dendrochronologischen Bohrungen“ nun das Jahr des Abholzens dieser Eichenträger bestimmen. Gestern legte er hier los.
Spurensuche mit Spezialbohrer
Warteliste ist wesentlich kürzer geworden

Warteliste ist wesentlich kürzer geworden

Wildeshausen (dr) · Der Andrang auf Kindergartenplätze ist groß, doch in den meisten Fällen kann die Stadt Wildeshausen den Kindern auch einen Platz zur Verfügung stellen.
Warteliste ist wesentlich kürzer geworden
Raus aus Gefängnis der Schriftlosigkeit

Raus aus Gefängnis der Schriftlosigkeit

Oldenburg - OLDENBURG (cs ) · Es ist immer noch ein Tabu-Thema: Erwachsene, die weder lesen noch schreiben können, trauen sich oftmals nicht, zu ihrem Analphabetismus zu stehen. Etwa vier Millionen Männer und Frauen in Deutschland haben Probleme mit dem Lesen und Schreiben. Diesen Menschen wird in Oldenburg geholfen. Das Forschungsvorhaben „A.B.C. – Alphabetisierung – Beratung – Chancen“ wurde jetzt als zehnte „Oldenburger Denkstelle“ ausgezeichnet.
Raus aus Gefängnis der Schriftlosigkeit
Mix aus Weide und Wald

Mix aus Weide und Wald

Landkreis - (ck) · Ein Harvester arbeitet schnell, großflächig und gründlich – wenn es die Bodenverhältnisse erlauben. Die Spuren, die der maschinelle Holz-Vollernter im Huntloser Moor hinterließ, brachten Naturschützer auf die Palme.
Mix aus Weide und Wald
Dötlingen als neuntes Mitglied begrüßt

Dötlingen als neuntes Mitglied begrüßt

Dötlingen - (ts) · Jetzt ist auch die Grundschule Dötlingen offiziell dabei: Gestern wurde sie im Rahmen einer kleinen Feierstunde als neuntes Mitglied in den Schulverbund „Huntetal“ aufgenommen.
Dötlingen als neuntes Mitglied begrüßt
König und Schaffer zum Bergfest

König und Schaffer zum Bergfest

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Noch 217 Tage sind es bis zum Gildefest – die Hälfte ist somit fast geschafft. Und genau aus diesem Grund laden Wildeshauser Zeitung und Wildeshausen Tanz-Zentrum (WiTZ) alle Mädchen und Jungen für Sonnabend, 7. November (17 Uhr), zum „Bergfest“ der Gilde-Kinder ins WiTZ ein.
König und Schaffer zum Bergfest
Harte Worte in Richtung Cloppenburg

Harte Worte in Richtung Cloppenburg

Landkreis - (ck) · Es gilt als Kulturdenkmal, als Naturschutzgebiet sowieso. Und als Oase für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.
Harte Worte in Richtung Cloppenburg
Von Weinkäufen und der Türkensteuer

Von Weinkäufen und der Türkensteuer

Dötlingen (ts) · Wer weiß schon, dass im Raum Oldenburg vor Hunderten von Jahren beim Tod eines leibeigenen Bauern als Sterbfallsteuer ein Ochse und beim Tod der Frau eine Kuh an den Gutsherren gezahlt werden mussten?
Von Weinkäufen und der Türkensteuer
„Sehr spannend und sehr beeindruckend“

„Sehr spannend und sehr beeindruckend“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Drei Bundestagsabgeordnete kommen in der aktuellen Wahlperiode aus dem hiesigen Wahlkreis und nahmen gestern an der konstituierenden Sitzung des Deutschen Bundestages teil.
„Sehr spannend und sehr beeindruckend“

Ausschuss erteilt „Torf-Lobby“ Absage auf Abbauflächen-Suche

Landkreis - (ck) · Einiges an Moorgebieten nahmen die Mitglieder des Umwelt- und Abfallwirtschaftsausschusses gestern Nachmittag in Angriff – und das nicht nur auf dem Papier: Nach der Durchwanderung des Huntloser Moores bereisten die Politiker und Verwaltungsfachleute zunächst noch ein Gebiet im Bereich der Oberen Lethe, ehe sie sich während ihrer Sitzung im Kreishaus mit den umstrittenen Vorranggebieten für Torfgewinnung befassten.
Ausschuss erteilt „Torf-Lobby“ Absage auf Abbauflächen-Suche

UWG-Kritik an Senioren der CDU

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Nachdem die Mehrheitsgruppe aus CDU und FDP und insbesondere die Senioren-Union wiederholt massive Kritik an der Arbeit von Bürgermeister Kian Shahidi geäußert haben, widerspricht die UWG nun mit einer Pressemitteilung. „Die Ausführungen können auch in der Sache nicht unwidersprochen im Raum stehen bleiben“, meinen Rainer Kolloge, Hermann Hitz und Heiner Spille.
UWG-Kritik an Senioren der CDU
Satte Summe für Sage und Haast

Satte Summe für Sage und Haast

Oldenburg (ck) · Los geht's im Süden der Großenkneter Ortschaft Sage: Voraussichtlich im April oder Mai soll das erste Projekt aus Mitteln der „Dorferneuerung Sage/Sage-Haast“ beginnen – die Verschönerung des südlichen Ortseingangs der Landesstraße 870 aus Richtung Ahlhorn.
Satte Summe für Sage und Haast
„Wir haben das Flutlicht angemacht“

„Wir haben das Flutlicht angemacht“

Neerstedt - (ts) · „Wir müssen nochmal neu anfangen und größer bauen. Das ist zu klein hier“, sagte Hermann Raschen mit Blick auf die vielen Gäste, die gestern Abend der Einladung der Volksbank Wildeshauser Geest zum Empfang in die neue Filiale in Neerstedt gefolgt waren.
„Wir haben das Flutlicht angemacht“
Happy End für fünf Nachzügler

Happy End für fünf Nachzügler

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenHARPSTEDT/LOUÉ · Maud Couillard und Roland Carnino staunten gestern früh nicht schlecht: Sie sahen nur noch die Rücklichter ihres Busses, der sie zurück nach Loué bringen sollte! Ihre Harpstedter Gastgeber während der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Gemeindepartnerschaftsbestehen, Brigitte und Heinz-Georg Wichmann, reagierten geistesgegenwärtig. Sie nahmen mit den beiden Franzosen im eigenen Wagen sofort die Verfolgung auf.
Happy End für fünf Nachzügler
Erste Kontakte mit der Insel-Mafia

Erste Kontakte mit der Insel-Mafia

Wildeshausen - WILDESHAUSEN · Fünf Gildebrüder der „Fracktion“ auf Bali. Das kommt so oft nicht vor. Deshalb berichten die Wildeshauser Jungs für unsere Zeitung in regelmäßigen Abständen von ihren Erlebnissen. Hier kommt ihr nächster Brief:
Erste Kontakte mit der Insel-Mafia
Düsteres Insel-Image abstreifen

Düsteres Insel-Image abstreifen

Landkreis - (ck) · So viel Vorsicht muss sein: Zur Sicherheit der hier Zuflucht suchenden Frauen mit ihren Kindern bleibt die Adresse des Frauen- und Kinderschutzhauses vom Landkreis Oldenburg geheim. Dennoch wollen die Verantwortlichen mit den hier bereit gehaltenen Leistungen verstärkter an die Öffentlichkeit gehen. „Es ist an der Zeit, das düstere Insel-Image abzustreifen“, urteilte Dr. Ina-Maja Lemke-Hadick als Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises. Ihrem Amt untersteht die Anlaufstelle, in der 2008 53 Frauen und 60 Kinder durchschnittlich 21 Tage lang lebten. „Hier geht es durchaus bunt und fröhlich zu.“ Die neuen Informationsmaterialien sollen aber vor allem die Möglichkeiten der Hilfen aufzeigen.
Düsteres Insel-Image abstreifen
Suppe für eine Welt ohne Polio

Suppe für eine Welt ohne Polio

Wildeshausen (hen) · Zum Ziel von Rotary International, eine Welt ohne Kinderlähmung (Poliomyelitis) zu schaffen, hat Rotary Deutschland am Sonnabend im Rahmen des Nationalen Polio-Aktionstages unter Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Norbert Lammert einen nicht alltäglichen Beitrag geleistet.
Suppe für eine Welt ohne Polio
Erste Häuser entstehen ab Mai

Erste Häuser entstehen ab Mai

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Ab kommendem Mai sollen die ersten exklusiven Wohngebäude am Wasser im neu geschaffenen Gut Spascher Sand Resort gebaut werden. Bis dahin wird es eine bundesweite Vermarktungskampagne geben. Doch für die ersten 20 Parzellen interessieren sich bereits jetzt über 100 Personen aus der Region, die in dem privilegierten Bauvorhaben wohnen möchten.
Erste Häuser entstehen ab Mai
Hapstedterin bei Unfall schwer verletzt

Hapstedterin bei Unfall schwer verletzt

Harpstedt - Eine 35 Jahre alte Frau ist bei einem Unfall auf dem Wunderburger Weg in Harpstedt am Samstag schwer verletzt worden.
Hapstedterin bei Unfall schwer verletzt

Kinder stellen sich gegen Geister

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Freitagabend in der Wildeshauser Innenstadt, gerade ist die Dunkelheit hereingebrochen, da kommen sie aus allen Ecken – dunkle Gestalten, Hexen und Geister: Die Gruselnacht ist in der Kreisstadt angesagt. Wohlweislich haben die Geschäfte geöffnet, um Schutzraum vor den „bösen Mächten“ zu bieten.
Kinder stellen sich gegen Geister
„Stein gesetzt im Hause Europas“

„Stein gesetzt im Hause Europas“

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken · „Sie in Harpstedt tragen den Traum eines in Frieden und Freiheit lebenden Europas in den Alltag. Und Sie verwirklichen ihn Schritt für Schritt“, sagte gestern Abend Daniel Hoeffel, Ehrenmitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, im Koems-Saal.
„Stein gesetzt im Hause Europas“

Dötlinger freuen sich über Siegesurkunde

Doetlingen - DÖTLINGEN/WESTERLOY (ts) · Dass Dötlingen viel zu bieten hat und auch zukunftsfähig ist – dafür gab es gestern den schriftlichen Beweis. Bei der Abschlussfeier des regionalen Vorentscheids zum Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nahmen die Vertreter von Gemeinde sowie dem Heimat- und Bürgerverein in der Turnhalle Westerloy (Stadt Westerstede) die entsprechende Urkunde entgegen.
Dötlinger freuen sich über Siegesurkunde
„Möchten den Bürgern etwas zurückgeben“

„Möchten den Bürgern etwas zurückgeben“

Oldenburg - WARDENBURG (ck) · Die ehrgeizigen Pläne lagen schon vor der konstituierenden Sitzung am Donnerstag in der Schublade: „Bis zum Jahr 2013 wollen wir unser Stammkapital von jetzt 100 000 auf 300 000 Euro aufstocken“, berichtete Richard Oldewurtel aus dem Vorstand der frisch gegründeten „Stiftung der VR-Bank Oldenburg Land West eG“ (wir berichteten bereits gestern kurz).
„Möchten den Bürgern etwas zurückgeben“
Nachfrage erfordert neue Helfer

Nachfrage erfordert neue Helfer

Landkreis (ck) · Der Betreuungsverein Oldenburg-Land sucht dringend Betreuer. Geschäftsführer Egbert Ahlrichs berichtete am Donnerstagabend von einer steigenden Zahl der Menschen, die einen gerichtlich bestellten Vertreter zur Regelung ihrer Angelegenheiten bräuchten.
Nachfrage erfordert neue Helfer
Gruselnacht in Wildeshausen

Gruselnacht in Wildeshausen

Das große Gruseln in Wildeshausen hat bereits am Freitagnachmittag begonnen. Zahlreiche Kinder waren auf den Marktplatz gekommen, um sich schminken zu lassen und einen Hexentanz aufzuführen.
Gruselnacht in Wildeshausen
Geschenk zum „Mut antrinken“

Geschenk zum „Mut antrinken“

Harpstedt (cs) · „Ich war vor jeder Schlichtungssache aufgeregt“, erinnerte sich Friedhelm Schütte. „Man wusste nie, was auf einen zukommt.“ Schütte war insgesamt 33 Jahre als Schiedsmann in der Samtgemeinde Harpstedt tätig.
Geschenk zum „Mut antrinken“
„Ein Projekt mit Vorbildcharakter“

„Ein Projekt mit Vorbildcharakter“

Dötlingen (ts) · Da saßen sie alle gemeinsam in einem Boot: Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP), Landtagsabgeordneter Axel Brammer (SPD) und Wildeshausens stellvertretende Bürgermeisterin Christa Plate (CDU) eng anein ander gekuschelt.
„Ein Projekt mit Vorbildcharakter“
Mit Abstandsmessung abgeblitzt

Mit Abstandsmessung abgeblitzt

Landkreis - (ck) · Mit dieser Verkehrsüberwachung ist der Landkreis Oldenburg gründlich „abgeblitzt“: Das Delmenhorster Amtsgericht erklärte jetzt eine bestimmte Form der Kontrolle für verfassungswidrig.  
Mit Abstandsmessung abgeblitzt

Möbel-Center am Westring ?

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg · Noch sind nur Bauvoranfragen gestellt. Doch für einige Grundstücke am Westring gibt es mittlerweile mehrere Bewerber für großflächigen Einzelhandel, die das gesamte Gebiet und die Kundenströme massiv beeinflussen könnten.
Möbel-Center am Westring ?
Gruseliges aus der Geest

Gruseliges aus der Geest

Landkreis - (ck) · Schade um diese schöne Frau! Der Betrachter sieht zwar nur ihre Gesichtspartie und später ihre schlanke Körper-Silhouette, aber kurz darauf sticht jemand mit der Heckenschere auf sie ein.
Gruseliges aus der Geest
Nebel und Gewitter in der City

Nebel und Gewitter in der City

Wildeshausen - (dr) · Über der Huntestraße wallt dichter Nebel, aus unsichtbaren Lautsprechern dringen Klagelaute, Katzenschreie, Gespensterheulen und sphärische Musik. Dann zucken Blitze über das Pflaster, Donnergrollen ertönt. Bis 24 Uhr wird die Geschäftsstraße morgen zum Ort des Nervenkitzels und der Gänsehaut, denn die Geschäftsleute, allen voran Tom Lagerpusch und Michael Ostermann, haben sich ein wahrhaft gruseliges Szenario ausgedacht.
Nebel und Gewitter in der City
Lieber gemeinsam gruseln

Lieber gemeinsam gruseln

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Für einige Missstimmung sorgten in den vergangenen Tagen Berichte, dass die Geschäftsinhaber an der Huntestraße eine finanzielle Unterstützung von der Stadt oder dem City-Management haben wollen, um die Gruselnacht mit Leben zu füllen.
Lieber gemeinsam gruseln
„Der Koch muss verliebt sein“

„Der Koch muss verliebt sein“

Oldenburg - OLDENBURG (cs) · Noch ist die Mensa an der Oldenburger Universität leer. Da, wo sich normalerweise Tausende Studenten tummeln, herrscht noch Ruhe. Doch es ist die Ruhe vor dem Sturm: Knapp eine Stunde später stürmen hungrige Mäuler in den großen Raum. Gut 4 000 Gerichte werden dann von den Frauen und Männern in Weiß über die Theke gereicht. Schließlich braucht man, um gut lernen zu können, einen vollen Magen.
„Der Koch muss verliebt sein“
„Habe ich ganz allein geschafft“

„Habe ich ganz allein geschafft“

Neerstedt - (ts) · Lautes Kinderlachen und fröhliches Gewusel erfüllte gestern die Neerstedter Sporthalle. Für die Aktiven des TV Neerstedt der Beweis, dass ihr Sporttag bei den Mädchen und Jungen des Kindergartens gut ankam.
„Habe ich ganz allein geschafft“

Schindler, GPS, Doping und weitere Themen

Wildeshausen - (ck) · Gesundheitsbewusste und Geschichts-Interessierte finden in diesem Programm ebenso etwas für sich wie „Fans“ von Wirtschaft und Wissenschaft: Wenn am kommenden Dienstag, 27. Oktober, Wildeshauser Gymnasiasten ihre Präsentationen halten, kommen alle Wissbegierigen auf ihre Kosten.
Schindler, GPS, Doping und weitere Themen
Abiturienten dozieren vor Mitbürgern

Abiturienten dozieren vor Mitbürgern

Wildeshausen - (ck) · Marcel Spilles Blick in die Zukunft richtet sich nach oben. Der angehende Abiturient am Wildeshauser Gymnasium interessiert sich für Luft- und Raumfahrt und hofft nach der 13. Klasse auf eine Piloten-Ausbildung. Diese Faszination schlug sich auch in seiner Facharbeit über Flugzeug-Navigationstechnik nieder. Die Aufbereitung des Themas überzeugte seinen Lehrer Dr. Martin Pfahl. „Da kam uns die Idee, wie es wäre, wenn wir die besten Facharbeiten der Öffentlichkeit vorstellen würden“, erinnert sich Pfahl. Am kommenden Dienstag nun ist es so weit: Ab 18 Uhr dürfen sich die Besucher des Gymnasiums auf spannende Präsentationen über Ernährung, Geschichtliches, Ökologie und eben Physik freuen – nach dem Motto „Schau Dich schlau“.
Abiturienten dozieren vor Mitbürgern
Schönste Frau der Philippinen

Schönste Frau der Philippinen

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg · Sie kam bei „Popstars“ (Pro7) mit ihrem Gesang in die Zwischenrunde, absolvierte in Wildeshausen die Realschule und die BBS und steht nun auf den Philippinen vor dem großen Sprung zur Modelkarriere.
Schönste Frau der Philippinen
Viele Fans zu Vernissage im Foyer

Viele Fans zu Vernissage im Foyer

Landkreis - (ck) · Sie leben in derselben Gemeinde, kennen sich bereits seit zehn Jahren, gaben sich in dieser Zeit schon gegenseitig einige neue künstlerische Impulse. Aber erst seit Montag läuft die erste gemeinsame Ausstellung von Beate Reinsch aus Huntlosen und Jürgen Richter aus Großenkneten – unter dem Titel „Wandlungen“. Und zur Eröffnung im Kreishaus hatten beide einen starken „Fanclub“ mitgebracht.
Viele Fans zu Vernissage im Foyer
„Bilder sind schöner als Aktien“

„Bilder sind schöner als Aktien“

Oldenburg - OLDENBURG (cs) · „In den momentanen Zeiten ist es schwierig, in diesem Markt so zu bestehen wie in den vergangenen Jahren“, weiß Jan-Axel Wartmann, Geschäftsführer der Weser-Ems-Halle Oldenburg. Umso glücklicher sei er, dass Monika Gunst es auch in diesem Jahr wieder geschafft habe, neue Kunden und Anbieter zu gewinnen: Die Rede ist von der 33. „Nostalga“, der Kunst- und Antiquitätenmesse, die vom kommenden Freitag bis Sonntag in der Weser-Ems-Halle ihre Tore öffnet.
„Bilder sind schöner als Aktien“