Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

70 Jahre „Holperstraße“

70 Jahre „Holperstraße“

Harpstedt - Mit einem neuen „touristischen Hinweisschild“ versahen die SPD-Ratsmitglieder dieser Tage das 30 km/h-Schild an der Kreuzung Burgstraße/Mühlenweg. Statt „Niedersächsische Mühlenstraße“ lautet der veränderte Text jedoch: „70 Jahre alte Niedersächsische Holperstraße“.
70 Jahre „Holperstraße“
„Zwergnase“ macht das Rennen

„Zwergnase“ macht das Rennen

Harpstedt - HARPSTEDT (hen) n „Zwergnase“ heißt seit gestern Morgen die neue Kindertagesstätte „Am kleinen Wege“ in Harpstedt. Als Glücksfee bewies die 18 Monate alte Madita ein geschicktes Händchen und zog den Namen unter den zahlreichen phantasievollen Vorschlägen der Eltern aus einem großen Zauberhut. „Toll. Der Name passt zu uns“, freute sich auch Kindertagesstättenleiterin Gesa Jonasson.
„Zwergnase“ macht das Rennen

Für die Bahn wurde die Hunte verlegt

Wildeshausen - Von Peter Hahn· Einige Sandbewegungen mussten getätigt werden, um Bahndamm- und -trasse in Wildeshausen anzulegen. Wie aber wurde dieser Sandtransport ausgeführt ? Nicht mit Pferdekutschen ! Zu Beginn der Erdarbeiten hat man am 24. August 1896 eine Lokomotive und Loren mittels eines achtspännigen Pferdefuhrwerks von Münster nach Wildeshausen überführt.
Für die Bahn wurde die Hunte verlegt
Ordert Allofs Blechwand?

Ordert Allofs Blechwand?

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (cs) n Gestern waren es zur Abwechslung nicht die Maschinen, die auf dem Gelände des Unternehmens „B&F Metallbautechnik“ in Wildeshausen dröhnten, sondern die Musik. Denn elf produktive Jahre und die Fertigstellung der Hallenerweiterungen seien zwei ausgezeichnete Gründe, um zu feiern, befanden die beiden Geschäftsführer Karl-Heinz Büsing und Michael Frank.
Ordert Allofs Blechwand?

Geld für Jugend jetzt im Etat

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) n Über die Verwendung von 10 000 Euro lässt sich trefflich streiten. Über eine Stunde benötigte der Rat der Stadt Wildeshausen am Donnerstag, um diese Summe für das Jugendparlament zur Verfügung zu stellen. Dabei kam es zu heftigen persönlichen Angriffen.
Geld für Jugend jetzt im Etat
Schon wieder Bahnunfall in Aschenstedt

Schon wieder Bahnunfall in Aschenstedt

Doetlingen - ASCHENSTEDT (ts) Die Diskussion über unbeschrankte Bahnübergänge in der Gemeinde Dötlingen dürfte erneut aufflammen: Nachdem es am 15. Juli schon zu einem Unfall am Brettorfer Kirchweg in Aschenstedt kam, kollidierte gestern Mittag gegen 12 Uhr erneut ein Auto mit einem Zug der „NordWestBahn“ – diesmal beim unbeschrankten Bahnübergang der Iserloyer Straße.
Schon wieder Bahnunfall in Aschenstedt
Etwa 800 Kinobesucher bei acht Vorstellungen

Etwa 800 Kinobesucher bei acht Vorstellungen

Dötlingen - (ll) n Mit dem Film „Saint Jacques... Pilgern auf Französisch“ fiel der letzte „Vorhang“ der diesjährigen Dötlinger Scheunenkino-Saison. „Ausverkauft“, verkündete Olaf Schachtschneider am Mittwochabend an der Abendkasse in der St. Firminus Kirche. 100 Besucher besetzten die Bänke im Gotteshaus, in der zum zweiten Mal eine Kinovorstellung stattfand.
Etwa 800 Kinobesucher bei acht Vorstellungen
Mittelpunkt des Universums?

Mittelpunkt des Universums?

Oldenburg - OLDENBURG (cs) n Ist Oldenburg der Mittelpunkt des Universums? Jedenfalls in Sachen Film? Dies war die Frage, die sich am Mittwochabend wie ein roter Faden durch die Eröffnung des 16. Oldenburger Filmfestivals zog. Mittelpunkt auf dem roten Teppich waren, das lässt sich problemlos feststellen, ganz klar die Stars und Sternchen.
Mittelpunkt des Universums?
„Contra-Seite überwiegt ganz klar“

„Contra-Seite überwiegt ganz klar“

Dötlingen - (ts) n Lange hatten sich die Ratsmitglieder in ihren Parteien und auch untereinander über das Gewerbegebiet Hockensberg beraten und viel diskutiert (wir berichteten). Gestern Abend fand das Thema sein vorläufiges Ende in einem Kompromiss, dem der Rat während seiner Sitzung im Waldhotel mit zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung zu stimmte. Wirklich glücklich schien darüber aber niemand zu sein.
„Contra-Seite überwiegt ganz klar“
„Alte Breite nicht mehr zeitgemäß“

„Alte Breite nicht mehr zeitgemäß“

Neerstedt - (ts) n Zu einem Berg aufgetürmt liegt der Fahrbahnbelag der Geveshauser Höhe am Straßenrand. Die ersten Pflastersteine sind bereits vom gröbsten Dreck befreit und werden neu verlegt.
„Alte Breite nicht mehr zeitgemäß“
„Ehrenamt ist unsere Zukunft“

„Ehrenamt ist unsere Zukunft“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) n 33 aktive Menschen aus dem Landkreis Oldenburg sind seit gestern Besitzer der Niedersächsischen Ehrenamtskarte. Zuvor mussten allerdings Lutz Stratmann, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, und Landrat Frank Eger die Vereinbarung zwischen Land und Landkreis unterzeichnen.
„Ehrenamt ist unsere Zukunft“
Fast schon ein Beckstedter Jung

Fast schon ein Beckstedter Jung

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Die Deutschen arbeiten ein bisschen mehr als die Kubaner“, sagt Doel González Carmona, aber ihm ist nicht entgangen, dass die Menschen hierzulande auch ganz gern mal feiern.
Fast schon ein Beckstedter Jung
Thema „Religion, Recht und Macht“

Thema „Religion, Recht und Macht“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (msi) n Eine Zeitreise durch die Geschichte Wildeshausens bietet eine Ausstellung im Kreishaus an der Delmenhorster Straße in Wildeshausen. Am Montagabend eröffnete Erster Kreisrat Rolf Eilers in Vertretung von Landrat Frank Eger die vom Bürger- und Geschichtsverein (BGV) organisierte Ausstellung.
Thema „Religion, Recht und Macht“
Nachdenken über „Ungerechten Tag“

Nachdenken über „Ungerechten Tag“

Dötlingen (cs) - „Heute war ein völlig ungerechter Tag“, erzählt Hartmut Lübben. „Ich war so richtig eigensüchtig.“ Vor lauter Hunger habe er gar nicht darauf geachtet, dass auf dem Frühstückstisch nur drei Brötchen lägen – also eineinhalb für ihn und eineinhalb für seine Frau.
Nachdenken über „Ungerechten Tag“
„Die Orgel schreit um Hilfe“

„Die Orgel schreit um Hilfe“

Wildeshausen (dr) - „Die Orgel schreit. Sie ist verletzt“, sagte Gemeindekirchenratsmitglied Wiltrud Stanszus am Sonntag nach dem Gottesdienst zum Tag des offenen Denkmals in der Alexanderkirche. Wann aber die Sanitäter kommen, weiß zurzeit niemand.
„Die Orgel schreit um Hilfe“
Interessante Einblicke in Historie

Interessante Einblicke in Historie

Wildeshausen (dr) - Was haben das weiße Niedersachsenross und Wildeshausen miteinander zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Doch wer gestern am Tag des offenen Denkmals den Ausführungen der Gästeführerinnen in der Alexanderkirche Wildeshausen lauschte, wusste anschließend über die geschichtlichen Bezüge Bescheid.
Interessante Einblicke in Historie
„Äpfel gesünder als Schokoriegel“

„Äpfel gesünder als Schokoriegel“

Oldenburg - GOLDENSTEDT (cs) n Dass Goldenstedt in Sachen Schulobst mit gutem Beispiel vorangeht, das stand am Donnerstag außer Frage: Das Nordwestradio sendete live aus dem Goldenstedter Ratssaal. Vertreter aus der Politik und von Schulobst-Initiativen diskutierten mit Moderatorin Julia Meichsner die Frage, was gesunde Ernährung in Schulen bringt und vor allem, wer diese bezahlen soll. Denn während Bund und Länder sich über diese Frage noch streiten, gibt es in den Grundschulen der Gemeinde schon jetzt knackiges Obst.
„Äpfel gesünder als Schokoriegel“
Viele Fragen im Internet

Viele Fragen im Internet

Wildeshausen (dr) - Noch zwei Wochen, dann wird der Deutsche Bundestag neu gewählt. Doch nicht nur im Wahlkampf vor Ort, an Infoständen und bei Podiumsdiskussionen, können die Kandidaten angesprochen werden. Zunehmend gewinnt auch das Internet an Bedeutung.
Viele Fragen im Internet
Kita-Neubau: „Kinderlärm ist Zukunftsmusik“

Kita-Neubau: „Kinderlärm ist Zukunftsmusik“

Oldenburg - OLDENBURG (cs) n Mit viel Schwung stachen die sieben Redner gestern mit ihren Spaten in das grüne Gras: Das war der offizielle Startschuss für den Bau der Kita „Uni-Campus“ an der Carl-von Ossietzky-Universität in Oldenburg: Ab dem Herbst 2010 sollen am Uhlhornsweg 45 Kinder unter drei Jahren und 25 Kindergartenkinder betreut werden.
Kita-Neubau: „Kinderlärm ist Zukunftsmusik“
Neue Blicke auf alten Sakralbau

Neue Blicke auf alten Sakralbau

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) n Die Forschungslage zur Alexanderkirche in Wildeshausen ist dünn. Viele Gelegenheiten wurden nicht wahrgenommen, die älteste Basilika im Oldenburger Land im Rahmen von Renovierungen und Sanierungen gründlich zu untersuchen. Nun gibt es aber zwei Arbeiten, die sich sehr eingehend mit der Kirche beschäftigen.
Neue Blicke auf alten Sakralbau
Größtes Bäderprojekt gestartet

Größtes Bäderprojekt gestartet

Doetlingen - DELMENHORST (dut) n „Das hier ist der derzeit größte Bäderbau in Deutschland.“ Delmenhorsts Bürgermeister Patrick De La Lanne (SPD) ließ gestern Morgen keinen Zweifel an den Ausmaßen dieses Projekts. In Delmenhorst soll bis Ende 2010 ein mehr als 22 Millionen teures Freizeitbad am Standort des alten „Delfinas“ entstehen. Die Abrissarbeiten am alten Freibad starteten gestern.
Größtes Bäderprojekt gestartet
Bundesverdienstkreuz für Specht

Bundesverdienstkreuz für Specht

Dötlingen (dut) - „Wolfram Specht gehört ganz ohne Zweifel zu den Menschen, die mir den Weg in das Bürgermeisteramt geebnet haben.“ – Voller Anerkennung sprach Bürgermeister Heino Pauka gestern Abend von einem verdienten Dötlinger Bürger, der die Lokalpolitik der Gemeinde über Jahrzehnte maßgeblich mitgestaltet hat.
Bundesverdienstkreuz für Specht
„Paula“ ohne Sicherheitsgurt

„Paula“ ohne Sicherheitsgurt

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Von „A“ wie Anschnallen bis „Z“ wie Zebrastreifen – in der Wildeshauser Wallschule drehte sich gestern einmal mehr alles um das richtige Verhalten im Straßenverkehr.
„Paula“ ohne Sicherheitsgurt

Fanbus zum Landesentscheid

Harpstedt - Bei den niedersächsischen Leistungswettbewerben in Hermannsburg startet am Sonntag, 13. September, die Wettbewerbsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt.
Fanbus zum Landesentscheid
Doppeltes Fest in Kirchseelte

Doppeltes Fest in Kirchseelte

Ihren 75-jährigen Geburtstag feierte am Wochenende die Freiwillige Feuerwehr Kirch- und Klosterseelte. Doch das sollte nicht die einzige Feier in Kirchseelte sein, schließlich stand auch das Erntefest auf dem Programm.
Doppeltes Fest in Kirchseelte
„Fahrer sind vorsichtiger“

„Fahrer sind vorsichtiger“

Neerstedt - (ck) n Für diese Aufgabe könnte Ulf Böhnke Gefahrenzulage fordern. Vier Autofahrer in nur einer Stunde hätten den baumlangen Polizeikommissar am Freitagabend auf der Hauptstraße in Neerstedt fast „erwischt“, weil sie ihn trotz seiner Größe, Warnweste und Kelle übersahen.
„Fahrer sind vorsichtiger“

Bauarbeiter ziehen in Bücherei ein

Ganderkesee - (ck) n Wenn Leseratten ab Ende September vor einer verschlossenen Haupstelle der Ganderkeseer Gemeindebücherei am Habbrügger Weg stehen, haben sie einen Trost: Sie dürfen sich auf die Wiederöffnung der frisch renovierten Bibliothek freuen.
Bauarbeiter ziehen in Bücherei ein

Geduld als helfende Gabe

Harpstedt - (ck) n Viel Privates gab Dr. Daniela Tausch-Flammer am Freitagabend im Alten Pfarrhaus in Harpstedt von sich preis. Als 21-Jährige verlor sie die Mutter, während ihres Studiums starb die Schwester, und ihr erster Mann erlag einer Hirnblutung.
Geduld als helfende Gabe
Kino, Krimis, Kunst und Kulinarisches

Kino, Krimis, Kunst und Kulinarisches

Oldenburg - HATTEN (ck) n Kinofilme, Kunst, Kulinarisches und hochkarätiger Besuch: Die „Vier-Jahreszeiten-Kulturwochenenden“ in Hatten haben vom 12. September bis zum 20. September ein vielfältiges Programm zu bieten.
Kino, Krimis, Kunst und Kulinarisches
Finanzzusage für Himmelsthür

Finanzzusage für Himmelsthür

Wildeshausen (dr) - Ministerin Mechthild Ross-Luttmann ( CDU ) besuchte gestern die Diakonie Himmelsthür und hatte gute Nachrichten im Gepäck: Schon bald wird das Ministerium in Hannover drei Millionen Euro Unterstützung für die Umwandlung des Standortes Wildeshausen zur Verfügung stellen.
Finanzzusage für Himmelsthür
McAllister mahnt zu Sachlichkeit

McAllister mahnt zu Sachlichkeit

Oldenburg - VIELSTEDT (ck) n Einen stürmischen Empfang bereitete das Wetter über dem „Vielstedter Melkhus“ gestern Nachmittag David McAllister. Doch der CDU-Landesvorsitzende ließ sich deshalb nicht zu einer aufbrausenden Wahlkampfrede hinreißen, sondern bemühte sich um Sachlichkeit. Und dies riet er auch allen anderen Christdemokraten im Argumentations-Endspurt vor der Bundestagswahl am 27. September: „Ich kann nur empfehlen, den von Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgegebenen Stil beizubehalten und auf Diffamierungen der politischen Konkurrenz zu verzichten“, urteilte der Landtagsfraktionschef der Union, der sonst bekanntlich oft für ein offenes Wort zu haben ist.
McAllister mahnt zu Sachlichkeit
Drei Schwerverletzte und hoher Sachschaden

Drei Schwerverletzte und hoher Sachschaden

Oldenburg - WARDENBURG (ck) n Das Szenario ähnelte dem Zusammenstoß mit einem Geisterfahrer: Auf dem Überholfahrstreifen der Autobahn 29 in Höhe der Anschlussstelle Wardenburg kam es gestern um 10.30 Uhr zu einer Frontalkollision von zwei Autos. Mindestens zwei Menschen verletzten sich schwer, zwei weitere leicht.
Drei Schwerverletzte und hoher Sachschaden
„Sehen, wo Millionen vergraben sind“

„Sehen, wo Millionen vergraben sind“

Dötlingen - (dut) n Dötlingen: „Ein Ausflugsziel voller Charme und Flair“. Mit dieser Überschrift hatte es Dötlingens Bürgermeister Heino Pauka gestern Morgen nicht schwer, einer Delegation aus Österreich die Gemeinde schmackhaft zu machen. Bevor die Verwaltungs-Vertreter und Vertreter von ExxonMobil und Gasunie Deutschland ein Tagesausflugsprogramm in Dötlingen absolvierten, stellte er die Gemeinde als Wirtschafts- und Tourismusstandort vor.
„Sehen, wo Millionen vergraben sind“
Stadt fordert Kanalbeitrag nach

Stadt fordert Kanalbeitrag nach

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) n Eine erneute anwaltliche Prüfung hat ergeben, dass die Stadt Wildeshausen weitere 267 000 Euro an Kanalbaubeiträgen von Investor Wolfgang Rixen nachveranlagen darf. Die Verjährung endet nach Einschätzung der Anwälte erst im Dezember. Somit muss die Stadt aktiv werden.
Stadt fordert Kanalbeitrag nach

Delegation in Dötlingen

Dötlingen - Eine Delegation des Gemeindeverbandes Nordösterreichischer Erdöl- und Erddgasgemeinden ist heute in Dötlingen zu Gast.
Delegation in Dötlingen

Adeliger Besuch lud zum Kramermarkt ein

Landkreis - (ck) n Pferdehuf-Geklapper ertönte gestern Nachmittag auf dem Platz vor dem Verwaltungsgebäude des Landkreises Oldenburg in Wildeshausen – und kündigte adeligen Besuch an: Kein Geringerer als Graf Anton Günther aus Oldenburg reiste mit seinem Knappen zu Landrat Frank Eger, um ihn und alle Bürger aus den Kommunen des Kreises zum Kramermarkt einzuladen, der am 2. Oktober beginnt und bis zum 11. Oktober dauert.
Adeliger Besuch lud zum Kramermarkt ein
Sammler fanden auch frivole DVDs

Sammler fanden auch frivole DVDs

Landkreis - (ck) n Zumindest aus Sicht des Umweltschutzes offenbart die Wirtschaftskrise auch eine positive Seite – in Form von weniger Wohlstandsmüll. So berichtete Hermann Ostmann aus Reihen der Ahlhorner Jägerschaft: „Im vergangenen Herbst und Winter mussten wir weniger Abfälle einsammeln als sonst. Vor allem Pfandflaschen fanden wir kaum noch.“ Dafür trugen die freiwilligen Sammler jede Menge abgelegte Müllsäcke, Trecker- und Autoreifen und sogar Fernseher aus ihren Revieren. Wenigstens eine kleine Entschädigung bekamen sie gestern Nachmittag im Kreishaus, als Landrat Frank Eger die Sieger des Wettbewerbs „Aktion saubere Landschaft“ kürte.
Sammler fanden auch frivole DVDs
„Wir schneiden ganz gut ab“

„Wir schneiden ganz gut ab“

Landkreis (ck) - Dank seiner Mitarbeit im Kreisbehindertenrat weiß Holger Fichtner um die Ausstattung manch anderer Seniorenheime der Region.
„Wir schneiden ganz gut ab“
„Prima, dass Sie zusammenarbeiten“

„Prima, dass Sie zusammenarbeiten“

Oldenburg - OLDENBURG (cs) n „Das, was die große Politik immer machen möchte, schaffen wir im Kleinen“, zeigte sich Frank Eger, Landrat des Landkreises Oldenburg, stolz. Schließlich konnte – nach einigen planerischen Schwierigkeiten – gestern die neue Bushaltestelle an der Oldenburger Graf-Anton-Günther-Schule eingeweiht werden.
„Prima, dass Sie zusammenarbeiten“
Enttäuschung bei Erzieherinnen

Enttäuschung bei Erzieherinnen

Landkreis - Von Cord Krüger. Einiges einte die Landtags- und Kommunalpolitiker, die am Montagabend vor großem Publikum im Kreishaus saßen.
Enttäuschung bei Erzieherinnen

Politiker zeigten sich durchaus selbstkritisch

Landkreis - (ck) n „Guter Boden – reiche Ernte?“ Unter diesem Motto sollten die am Montag zur Podiumsdiskussion geladenen Politiker ihr Urteil abgeben, wie das Feld der Kinderbetreuung im Landkreis Oldenburg bestellt sei.
Politiker zeigten sich durchaus selbstkritisch
Hoffnung auf informative Tage

Hoffnung auf informative Tage

Grossenkneten - (ck) n Österreichs Osten und Deutschlands Norden haben mehr gemeinsam als zunächst gedacht. Unter anderem einiges an Erdöl- und Gasreserven. Und manchmal auch die selben Fachleute zur Wartung der Bohrlöcher – zum Beispiel Teams der Firma „Schlumberger“ aus Vechta. Um gegenseitig voneinander in puncto Zusammenarbeit zwischen Erdgas fördernden und verarbeitenden Unternehmen sowie den Kommunen zu lernen, traf gestern eine Delegation des „Niederösterreichischen Erdöl- und Erdgasverbandes“ im Landkreis Oldenburg ein.
Hoffnung auf informative Tage

Brand wütete in Praxis

Ahlhorn - (ck) n Einen ereignisreichen Abend verbrachten am Montag die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Ahlhorn: Erst mussten sie einen brennenden Transformator ablöschen, dann eilten sie um 21.55 Uhr zu einem Gebäude an der Wildeshauser Straße: Im Obergeschoss des Flachdachbaus mit zwei Imbissbetrieben im Erdgeschoss brannte eine Ergotherapiepraxis.
Brand wütete in Praxis
125 Jahre im Herzen der Stadt

125 Jahre im Herzen der Stadt

Wildeshausen (dr) - Nur wenige Betriebe in Wildeshausen können auf ein 125-jähriges Bestehen zurückblicken. Eines der bekanntesten Unternehmen am Platze darf sich in diesem Jahr in diese Reihe der Altersjubilare einfügen: Das Kaufhaus Schnittker wurde im Jahr 1886 in der Wittekindstadt gegründet. Damals befand es sich aber noch in einem Haus direkt am Markt.
125 Jahre im Herzen der Stadt
Kreisstadt-Bus zu selten gefragt

Kreisstadt-Bus zu selten gefragt

Großenkneten (ck) n Seit fast zwei Jahren pendelt der „Kreisstadt-Bus“ zwischen Großenkneten und Wildeshausen hin und her – aber die Resonanz der Bewohner hält sich zum Bedauern von Knetens Bürgermeister Volker Bernasko in Grenzen.
Kreisstadt-Bus zu selten gefragt

Morgen Codier-Aktion auch am Wildeshauser Kommissariat

Landkreis - (ck) n Nach der überwältigenden Resonanz auf den neuen Modus der Fahrrad-Registrierungen gegen „Langfinger“ steht morgen der zweite Termin zur Kennzeichnung von Rädern an: Jeweils von 15 bis 19 Uhr stehen Beamte des Polizeikommissariats Wildeshausen sowie ihre Kollegen in den Stationen Ganderkesee und Wardenburg bereit, um die Code-Nummern mit wetterfesten und von Dieben schwer zu entfernenden Aufklebern zu verteilen.
Morgen Codier-Aktion auch am Wildeshauser Kommissariat
„Man braucht eine glückliche Hand“

„Man braucht eine glückliche Hand“

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Aus etlichen hundert Kilometern Entfernung finden Brieftauben zielsicher zurück in den heimatlichen Schlag. „Wie sie das anstellen, wissen selbst die Experten nicht genau. Darüber streiten sich die Gelehrten noch“, weiß Alfred Radke.
„Man braucht eine glückliche Hand“