Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Zwei Tonnen Spargel und Erdbeeren pro Tag

Zwei Tonnen Spargel und Erdbeeren pro Tag

Dötlingen - (cs) Die letzten Spargelköpfe guckten Ende vergangener Woche noch aus der Erde, doch jetzt ist auch ihre Zeit endgültig vorbei. Offiziell Schluss war mit der Spargelernte an Johanni, also am 24. Juni. Am Wochenende wurden auf einem Feld von Klaus Dieter Ulrich vom Spargelhof Ulrich in Dötlingen die letzten Stangen gestochen und frisch verkauft.
Zwei Tonnen Spargel und Erdbeeren pro Tag
2010 erneut über die „Grenze“

2010 erneut über die „Grenze“

Dünsen - „Langsam reicht es mir!“, fluchte der Vorsitzende Klaus Sontowski im Scherz, nachdem er am Sonntagabend Petra Brinkmann als neue Schützenkönigin des Schützenvereins Dünsen ausgerufen hatte. Er spielte auf ihren Wohnsitz an: 2010 wird der Verein bei ihrer Abholung die Grenze zur Gemeinde Kirchseelte überschreiten müssen und dann wohl – nicht zum ersten Mal – „Zoll“ zu entrichten haben.
2010 erneut über die „Grenze“
Kunsthandwerk, Reptilien und Einräder

Kunsthandwerk, Reptilien und Einräder

Hockensberg - (dut) Das erste Mal war ein Überraschungserfolg, an den die Veranstalter in diesem Jahr anknüpfen konnten: Das Kulturgarten-Wochenende in Hockensberg lockte am vergangenen Sonnabend und Sonntag Scharen auf den aufwendig restaurierten Hof am Brakland 3, der seine Pforten zum zweiten Mal für Besucher geöffnet hatte. Vor allem am Sonntag zog es viele Besucher – vor allem auch Dötlinger – auf das Ausstellungsgelände. „Am Sonnabend hatten wir noch Bedenken, vor allem, was das Wetter angeht“, sagte Veranstalterin Astrid Busch. „Aber heute könnte es nicht besser sein.“
Kunsthandwerk, Reptilien und Einräder

Polizei zu verkaufen – gegen Gebot

Ahlhorn - (ck) Interesse am dauerhaften Aufenthalt in einem Polizeirevier? In Ahlhorn bietet sich diese Chance ohne vorherige Verhaftung noch immer – denn knapp ein halbes Jahr nach dem Umzug der Kollegen in die neue Station unter dem Dach der VR-Bank steht ihr bisheriges Domizil an der Katharinenstraße weiterhin leer.
Polizei zu verkaufen – gegen Gebot
Erst zu Werder, dann zu „ManU“

Erst zu Werder, dann zu „ManU“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN n Kommt „Germany’s next Top-Fußballer“ bald aus Wildeshausen? So unwahrscheinlich ist das gar nicht, denn mit Dwayne Antonio Zeyrek verfügt der VfL Wildeshausen über ein echtes Nachwuchstalent.
Erst zu Werder, dann zu „ManU“
142000 Euro fehlen noch für Turm

142000 Euro fehlen noch für Turm

Wildeshausen - Architekt Theo Dwertmann ist zuversichtlich, dass die Arbeiten am Turm der St.-Peter-Kirche in der Kreisstadt bis Oktober abgeschlossen werden können. Zuversichtlich ist jetzt auch die Kirchengemeinde ob der Tatsache, dass die Kosten nicht mehr so hoch ausfallen wie angenommen.
142000 Euro fehlen noch für Turm
Abgeordnete zum Ortstermin unter Tage

Abgeordnete zum Ortstermin unter Tage

Landkreis - Die beiden Ganderkeseer Landtagsabgeordneten Ansgar Focke (CDU) und Christian Dürr (FDP) haben ihre Arbeit im parlamentarischen Untersuchungsausschuss um das Forschungsbergwerk „Asse II“ aufgenommen.
Abgeordnete zum Ortstermin unter Tage
Trommeln bringen Besucher auf Trab

Trommeln bringen Besucher auf Trab

Nuttel/Neerstedt/Dötlingen - Zwei Tage voller Attraktionen, Kunst und Kulinarischem: Wenn sich all diese Komponenten treffen, ist garantiert Dötlinger Gartenkultour. Zwei Tage lag der Schwerpunkt des Geschehens dieses Mal in der Bioland-Gärtnerei „Herb`s“ in Nuttel. Neben dem Sommerfest lockte es die Besucher auch in die Privatgärten, die exklusiv für die Gartenkultour ihre Pforten geöffnet hatten.
Trommeln bringen Besucher auf Trab
Super-Spaß am Land und im Wasser

Super-Spaß am Land und im Wasser

Harpstedt - (msi) Der Himmel ist wolkenverhangen, ein kühler Wind bläst über die weitläufigen Liegewiesen des Rosenfreibads. Für mehr als 400 Wasserratten war das aber kein Grund, nicht ausgelassen eine große Fun- und Beachparty zu feiern. „Die Becken sind immer richtig voll“, freute sich Badleiterin Conny Teichert. Gemeinsam mit ihren Kollegen hatte sie die Party vorbereitet. Zu einer richtigen Fete am Strand gehört natürlich heiße Musik. Dafür sorgten die Diskjockeys des „Zephyrus-Disco-Teams“ aus Oerlinghausen. Die Partymacher verstanden es auch meisterhaft, die kleinen und großen Badegäste mit den verschiedensten Spielen zu unterhalten.
Super-Spaß am Land und im Wasser
Jetzt benoten Schüler ihre Lehrer

Jetzt benoten Schüler ihre Lehrer

Wildeshausen - Dass Lehrer ihren Schülern Noten geben, ist nichts Ungewöhnliches. Läuft es allerdings umgekehrt und Schüler benoten ihre Lehrer, dann kann das hohe Wellen schlagen. So war es auch beim Internetangebot www.spickmich.de. Auf dieser Seite bewerten Schüler ihre Lehrer – und ihre Schule. Noten von 1 bis 6 können vergeben werden.
Jetzt benoten Schüler ihre Lehrer

Reges Treiben im Pfarrgarten

Harpstedt - (msi) In einen Biergarten mit irischem Flair verwandelte sich am Freitagabend der Garten hinter dem Pfarrhaus. Zum zweiten Mal spielte das Trio „Hustle & Bustle“ irische, schottische und englische Folkmusik. Hajo Wienroth (Flöte, Gitarre und Bodhran) und Ute Schildt (Gitarre und Kontrabass) sind in Harpstedt keine Unbekannten.
Reges Treiben im Pfarrgarten
Kinder kreative Konstrukteure

Kinder kreative Konstrukteure

Kirchseelte -
Kinder kreative Konstrukteure

Schachtschneider-Azubis bärenstark

Neerstedt - Allen Grund zum Feiern hatten die Auszubildenden des Neerstedter Gartenbaubetriebs Jens Schachtschneider während der Freisprechung im „Park der Gärten“ in Bad Zwischenahn: Karolin Behmenburg, Eike Christoph, Sarah Inthoff, Tanja Meyer und Hildburg Meyer-Sande absolvierten ihre Abschlussprüfung zum Staudengärtner mit einer „Eins“ vor dem Komma.
Schachtschneider-Azubis bärenstark
Familie Scheele schießt scharf

Familie Scheele schießt scharf

Lüerte/Holzhausen - (ll) Eine Welle der Freude, Begeisterung und vor allem der Erleichterung schwappte durch die Reihen der Mitglieder im Schützenverein Lüerte-Holzhausen, als sich die Nachricht vom neuen Schützenkönig wie ein Lauffeuer sich über den Festplatz verbreitete: Carsten Scheele heißt der frisch gebackene Regent.
Familie Scheele schießt scharf
Sponsoren schaffen benötigte Mobilität

Sponsoren schaffen benötigte Mobilität

Neerstedt - (msi) Thomas Baumgarten vom Hausbeirat des Wohn- und Ferienhauses Neerstedt durfte als erster hinter dem Steuer des neuen Sozialfahrzeugs Platz nehmen. Am Sonnabend nahm der Verein Wohn- und Ferienhaus das neue Fahrzeug offiziell in Betrieb. Der fünfsitzige Renault war über Sponsoren finanziert worden.
Sponsoren schaffen benötigte Mobilität
Formschön, vielseitig und funktionell

Formschön, vielseitig und funktionell

Wildeshausen - (ck) Ein Wochenende lang stahlen formschöne und filigran gefertigte Ausstellungsstücke den Neuwagen im Wildeshauser Autohaus Beier die Show. Doch das machte Elli und Werner Beier gar nichts aus: Die Gastgeber freuten sich, dass die Gesellenstücke von elf Auszubildenden der Tischler-Innung Delmenhorst-Oldenburg-Land so viele Besucher an die Glaner Straße lockten.
Formschön, vielseitig und funktionell
„Ohne Lesen kaum eine Chance“

„Ohne Lesen kaum eine Chance“

Wildeshausen - Sie arbeiten eher im Hintergrund, aber ohne sie würden es zahlreiche Grundschüler wesentlich schwerer haben im Unterricht. Die Rede ist von den Lese-Mentorinnen, den zwölf Mitgliedern des Wildeshauser Frauenvereins, die in Wallschule, St.-Peter-Schule und Hunteschule (Förderschule Lernen) seit einem Schuljahr erfolgreich unterwegs sind. Trotz Ferien kamen die Frauen jetzt in der Hunteschule zusammen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
„Ohne Lesen kaum eine Chance“

Polizei sieht geringere Staugefahr

Landkreis - (ck) Gestern Vormittag sah sich Werner Johannes noch einmal entlang der zehn Kilometer Fahrbahnerneuerung zwischen Lohne und Vechta um. „Auch dort fließt der Verkehr so weit problemlos“, urteilte der Hauptkommissar der Autobahnpolizei Ahlhorn. Auch für die übrigen Routen im Revier zwischen Damme und Delmenhorst sieht der Dienstschichtleiter in diesen Sommerferien geringere Gefahren durch Staus oder „Stop and Go“ – wegen der „abschreckenden Medienberichte“ über die A1.
Polizei sieht geringere Staugefahr
Im „Rampenbereich“ weicht Beton

Im „Rampenbereich“ weicht Beton

Glane - (ck) Nanu? Sollte die stabile Betondecke der Kreisstraße 242 nicht größtenteils bleiben und nur eine Asphaltdecke als „Überzug“ bekommen? Wer nun aber auf der Glaner Straße zwischen Wildeshausen und Moorbek fährt, entdeckt doch einige tiefe Ausschachtungen – und geschredderten Beton.
Im „Rampenbereich“ weicht Beton

Hintergrund

Wildeshausen - Die Anschaffung der Lernspiele konnte nur getätigt werden, da der Frauenverein für die Mentorinnen-Arbeit 300 Euro von der Nieberding-Stiftung bekommen hat. Ansonsten arbeiten die Frauen ehrenamtlich. Einmal pro Woche sind an Wall-, St.-Peter- und Hunteschule vier Frauen unterwegs, um sich der Leseschwäche der Mädchen und Jungen zu widmen.
Hintergrund
Kirchen-Stiftung profitiert doppelt

Kirchen-Stiftung profitiert doppelt

Klein Ippener/Harpstedt - 1 000 Euro Reinerlös aus dem Stiftungsmahl im Ippener Gasthaus „Hackfeld‘s Dorfkrug“ mit 85 Gästen überreichte Veranstalter Dieter Winkler am späten Donnerstagabend an die Kirchen-Stiftung der evangelischen Gemeinde Harpstedt. Festredner Henning Scherf hielt ein flammendes Plädoyer für bürgerschaftliches Engagement in der „Zivilgesellschaft“.
Kirchen-Stiftung profitiert doppelt
113 Gebäude werden Flammen-Opfer

113 Gebäude werden Flammen-Opfer

Wildeshausen - 100 Häuser im Bereich der oberen Wester-, der Neuen, Söge- und der Kleinen Straße fielen der Feuersbrunst in der Nacht auf den 1. April 1790 zum Opfer. Es war der größte Stadtbrand der jemals in Wildeshausen gewütet hat. Wenn ich dieses niederschreibe, erinnere ich mich an den Feuersturm, den ich am 28. Juli 1943 als Sechsjähriger in Hamburg während des Zweiten Weltkrieges in Folge des britischen Bombenterrors erlebt habe.
113 Gebäude werden Flammen-Opfer
Raus aus der Schule, rein ins Freibad

Raus aus der Schule, rein ins Freibad

Harpstedt - Gleich nach Unterrichtsschluss am letzten Schultag vor den Sommerferien zieht es Vicky Koutianidis und Katharina Frese aus Harpstedt, Johanna Janßen aus Beckstedt und Jennifer Remmers aus Kirchseelte dorthin, wo der Spaß regiert und sich im Übrigen auch die Jungs amüsieren: ins kühle Nass des Rosenfreibades. „Das Einzige, was wir hier hassen, sind die Bremsen“, sagt die 13-jährige Johanna.
Raus aus der Schule, rein ins Freibad
Hypnotiseur ließ Schüler sich „zum Affen machen“

Hypnotiseur ließ Schüler sich „zum Affen machen“

Harpstedt -
Hypnotiseur ließ Schüler sich „zum Affen machen“
Dicke Abschiedstränen rinnen über die Wangen

Dicke Abschiedstränen rinnen über die Wangen

Wildeshausen -
Dicke Abschiedstränen rinnen über die Wangen
Auszeichnung aller Huder Bürger

Auszeichnung aller Huder Bürger

Landkreis - (ck) Knapp drei Wochen nach dem Urnengang zum Europäischen Parlament kürte eine Gruppe ehrenamtlich Engagierter gestern Vormittag einen weiteren Wahlsieger – oder besser „Wahlbeteiligungs-Sieger“: Die Mitglieder des „Europakomitees“ für den Landkreis Oldenburg zeichneten die Gemeinde Hude und vor allem ihre Bürger als Kommune mit den aktivsten Wählern auf Kreisgebiet aus. 44,12 Prozent der Wahlberechtigten setzten ihr Kreuz – im Vergleich zu 2004 ein Plus von 3,34 Prozent. Als sichtbares Zeichen dieses Erfolgs händigten sie Hudes Bürgermeister Axel Jahnz eine Europa-Flagge aus.
Auszeichnung aller Huder Bürger
Vandalismus am Bolzplatz aufgeklärt

Vandalismus am Bolzplatz aufgeklärt

Neerstedt - (ck) Der Vandalismus-Fall am Bolzplatz des Neerstedter Kindergartens hat sich aufgeklärt. Gestern Abend gab die Gemeinde Dötlingen bekannt, dass die Beamten der Polizeistation Neerstedt zwei Mädchen ermittelt hatten, die die Tat vom April inzwischen einräumten.
Vandalismus am Bolzplatz aufgeklärt
Mit Klavier unter freiem Himmel

Mit Klavier unter freiem Himmel

Wildeshausen - Man müsste Klavier spielen können“, das sang schon vor vielen Jahren Johannes Heesters. Einer, der dieses Lied nicht singt, aber dafür das Instrument vollends beherrscht, ist Sergej André Hottelet aus Hatten. Er ist es, der in Wildeshausen die Konzerte der „anderen Art“ spielt – vom 20. bis 31. Juli jeweils zwei Stunden auf dem Marktplatz.
Mit Klavier unter freiem Himmel
Menschliche Beziehungen sind Thema

Menschliche Beziehungen sind Thema

Dötlingen - „Mittwochs ist Kinotag“, lautet das Motto in der Gemeinde Dötlingen in diesem Sommer. In der mittlerweile sechsten Saison haben die „Freunde des Scheunenkinos“ wieder in Zusammenarbeit mit dem „Mobilen Kino Niedersachsen“ ein Programm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann. Der erste Film flimmert bereits am 8. Juli über die Leinwand.
Menschliche Beziehungen sind Thema
Disziplin, klarer Kopf – und etwas Glück

Disziplin, klarer Kopf – und etwas Glück

Landkreis - (ck) Ihre Dienstführerscheine mussten sie schon lange abgeben, aber die offiziellen Fahrerlaubnisse behalten bis heute ihre Gültigkeit. Warum auch nicht?
Disziplin, klarer Kopf – und etwas Glück
Straßen-Sanierung überfällig

Straßen-Sanierung überfällig

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer in Wildeshausen merken es täglich, wenn sie durch die Wittekindstadt fahren: Es gibt Straßen, die sind in einem katastrophalen Zustand. Daran soll sich schnellstmöglich etwas ändern.
Straßen-Sanierung überfällig

„Exxon“ öffnet sich zum Erlebnistag

Grossenkneten - (ck) Diese Gelegenheit zum ausführlichen Blick hinter die Kulissen bietet sich so schnell nie wieder: Wenn die „Exxon Mobil Production“ am Sonntag, 30. August, ihre riesige Erdgasaufbereitungsanlage in Großenkneten öffnet, dürfen sich die Besucher auf jede Menge Informationen und Unterhaltung freuen.
„Exxon“ öffnet sich zum Erlebnistag

Fluchtversuche enden mit zehn Festnahmen

Aumühle/Ahlhorn - (ck) Auf solche Ausreißversuche hatten die beiden Beamten des Zolls nun gar keine Lust: Dementsprechend schnell nahmen sie gestern Morgen gegen 10.30 Uhr zunächst fünf der zehn Insassen aus einem schwedischen Kleinbus fest, die vor der Kontrolle auf der Wildeshauser Straße zwischen Aumühle und Ahlhorn flüchten wollten.
Fluchtversuche enden mit zehn Festnahmen
Barrieren abbauen, Integration fördern

Barrieren abbauen, Integration fördern

Harpstedt - „Die Kernigen“ heißt eine neue integrative Jugendgruppe in Harpstedt, die sich erstmals am 11. August und ab dann regelmäßig dienstags von 15 bis 18 Uhr im Pfarrhaus an der I. Kirchstraße treffen wird.
Barrieren abbauen, Integration fördern
Nebenplätze noch ohne Sanitäranlagen

Nebenplätze noch ohne Sanitäranlagen

Wildeshausen - Er ist in der Stadt bestens unter dem Spitznamen „Bomber“ bekannt – Wolfgang Sasse, seit einem Jahr Vorsitzender des VfL Wittekind Wildeshausen. Und wie eine „Bombe“ schlug dann auch die „optische Zwischenbilanz“ ein, die Sasse Vertretern des Wildeshauser CDU-Stadtverbands und der Ratsfraktion im Krandel-Stadion präsentierte.
Nebenplätze noch ohne Sanitäranlagen

Permanenter Kontakt zum Patienten

Landkreis - (ck) Nun hat auch der Landkreis Oldenburg seinen ersten Schweinegrippe-Fall. Aber weder beim 39-jährigen Patienten aus einem Ganderkeseer Ortsteil noch bei den Kollegen des Gesundheitsamts vom Landkreis Oldenburg kommt jetzt Panik auf. „Dem Mann geht es den Umständen entsprechend gut“, erklärte Kreisrat Robert Wittkowski gestern. „Er hatte am Montag seinen Arzt aufgesucht und hält sich seitdem in seiner Wohnung auf. Ihn komplett abzuschotten oder unter Quarantäne zu stellen, wäre übertrieben.“ Amtsarzt Dr. Leonhard Hamschmidt stellte zudem klar: „Es ist ein relativ kurzer Krankheitsverlauf, sein Fieber klingt bereits wieder ab.“
Permanenter Kontakt zum Patienten
MHD jetzt auf neuen „Wegen“

MHD jetzt auf neuen „Wegen“

Wildeshausen - „Weg vom Tisch.“ So lautet das Kommando des Notarztes, wenn er einen Patienten mit dem Defibrillator wiederbelebt. Ein Gerät, das eben ausschließlich in die Hände von Medizinern und Rettungssanitätern gehört. Oder vielleicht doch nicht ? „Nein“, sagen die Retter des MHD Wildeshausen, „die neuen Geräte ermöglichen jedem Bürger mit dem nötigen Grundwissen die Anwendung.“
MHD jetzt auf neuen „Wegen“
Neubau, Anbau, Mehrgenerationenhaus

Neubau, Anbau, Mehrgenerationenhaus

Neerstedt - Neubau, Anbau, Mehrgenerationenhaus: Im Moment schwirren viele Konzepte umher, nach denen die Jugendarbeit in Neerstedt weiterentwickelt werden könnte. Die SPD ist sich zumindest einig, dass etwas passieren muss. Wenn es nach dem Willen von Fraktionschef Rudi Zingler geht, sollte die Maßnahme im kommenden Jahr in Angriff genommen werden.
Neubau, Anbau, Mehrgenerationenhaus
Empfehlung für Everkampschule

Empfehlung für Everkampschule

Landkreis - (ck) Im Westen 'was Neues: Mit elf Befürwortern bei einer Gegenstimme Eckhard Heinjes sowie den Enthaltungen von Hans Hubmann, Horst Siemers, Manfred Huck (alle CDU) und Otto Sackmann (UWG) empfahl der Schulausschuss gestern Abend, in der Everkampschule Wardenburg an der nordwestlichen Kreisgrenze eine Integrierte Gesamtschule (IGS) einzurichten. Am 17. August kommt dieser Vorschlag im Kreisausschuss auf den Tisch, ehe die Mitglieder des Kreistags am 25. August das vorletzte Wort haben. Denn abschließend muss die Landesschulbehörde über den Antrag befinden.
Empfehlung für Everkampschule
Nicht nur die Pausen waren schön

Nicht nur die Pausen waren schön

Harpstedt - Sieger und Platzierte des 800-Meter-Laufes ehren, eine Kollegin verabschieden, vor allem aber 87 Viertklässlern für ihren weiteren Weg alles Gute wünschen: Wolfgang Kunsch, Rektor der Grundschule Harpstedt, war gestern Vormittag in der Pausenhalle in dreifacher Hinsicht gefordert.
Nicht nur die Pausen waren schön
Super-Sause zum Schulabschluss

Super-Sause zum Schulabschluss

Harpstedt - HARPSTEDT (boh) Mit einer „Super-Sause“ im Koems-Saal haben die fünf Abgangsklassen der Haupt- und Realschule Harpstedt ihren Schulabschluss am Freitagabend gefeiert – zusammen mit zahlreichen Lehrern und Eltern. Ein großer Teil der Mädchen trug Abendkleider. Die Jungen hatten sich ebenfalls zumeist festlich herausgeputzt.
Super-Sause zum Schulabschluss
i-Tüpfelchen zum 100-jährigen Bestehen

i-Tüpfelchen zum 100-jährigen Bestehen

Gross Ippener - Schöner hätte es gar nicht sein können: Arnold Wiechmann (Ippener) ist im Jahr des 100-jährigen Bestehens der Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) Ippener Verbandskönig geworden. Klar, dass nach der Proklamation am Sonnabend durch Verbandsschießsportleiter Horst Wessel in Wülfers Scheune („Schün Rustika“) der Jubel kaum enden wollte.
i-Tüpfelchen zum 100-jährigen Bestehen
Kontakt mit Piloten ist erwünscht

Kontakt mit Piloten ist erwünscht

Birkenbusch - Mit einem zweitägigen Freundschaftsfliegen stellte sich am vergangenen Wochenende der Modellflug-Club Dötlingen in Neerstedt-Birkenbusch vor. Mit Teilnehmern aus der Region, aber auch aus dem Weserbergland und aus den Niederlanden konnten die Modellflieger den vielen Zuschauern ein exzellentes Teilnehmerfeld präsentieren. Lediglich am Samstag spielte das Wetter nicht immer mit.
Kontakt mit Piloten ist erwünscht
Mit Rotariern ins Ausland

Mit Rotariern ins Ausland

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) Auf geht es in die Ferne. Die drei jungen Wildeshauser Laura Schwerdt, Elena Gerdes und Louis Riedel werden am kommenden Sonntag, 28. Juni, nach Brasilien aufbrechen. Wenig später, am 5. August, macht sich Torben Hansen auf den Weg nach Mexiko. Er wird dort ein Jahr bleiben, während die drei Brasilien-Reisenden „nur“ fünf Wochen in Südamerika bleiben können.
Mit Rotariern ins Ausland
Jetzt fehlen noch 25 500 Euro

Jetzt fehlen noch 25 500 Euro

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) Damit hatte niemand gerechnet: 685 Menschen ließen sich in der Realschule Wildeshausen typisieren, um ihren Beitrag im Kampf gegen Leukämie zu leisten. Nun wünschen sich die Beteiligten, dass möglichst viele Wildeshauser tief in ihr Portemonnaie greifen. Es werden noch 25 500 Euro benötigt, um die Kosten von insgesamt 34 250 Euro zu begleichen. Spenden (Konto 16013000, BLZ 28066214 bei der Volksbank Wildeshauser Geest) sind sehr willkommen.
Jetzt fehlen noch 25 500 Euro

Streikender Motor zwang zu Notlandung

Ganderkesee - (ck) Ein massiver Leistungsabfall des Motors führte zum Absturz des zweimotorigen Flugzeugs am Sonntagabend in Ganderkesee (wir berichteten). Die Ursache der technischen Probleme stand bis gestern nicht fest. Denn die Überprüfungen durch Experten der Bundesanstalt für Flugunfall-Untersuchung (BFU) liefen gestern noch.
Streikender Motor zwang zu Notlandung
Barrierefrei nicht nur für Behinderte

Barrierefrei nicht nur für Behinderte

Landkreis - (ck) Stufenlose Eingänge, selbsttätig öffnende Türen, drei Fahrstühle: Auf dem Weg zur Barrierefreiheit für Behinderte hat die Kreisverwaltung schon einiges vorzuweisen. Doch trotz eines schon weitgehend abgearbeiteten Katalogs mit weiteren Umbauten und Ausstattungen gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten innerhalb des Kreishauses, stellten Landrat Frank Eger und seine Gäste gestern Abend fest.
Barrierefrei nicht nur für Behinderte
Neuer „Chef“ schon bestens bewährt

Neuer „Chef“ schon bestens bewährt

Wildeshausen - (ck) Hundertfacher Applaus erfüllte gestern Vormittag das Festzelt auf dem Wildeshauser Gelände der Diakonie Himmelsthür – und die Adressaten strahlten: 14 Männer und Frauen, die hier seit 25 Jahren leben und sich in der Gemeinschaft einbringen, bekamen von Ulrich Stoebe als Direktor der Diakonischen Werke Himmelsthür aus Hildesheim ihre Urkunden überreicht. Ein Fünftel der nun 125-jährigen Geschichte von „Himmelsthür“ haben sie mit erlebt – eine stolze Bilanz. Als weiteres sichtbares Zeichen steckte Jörg Arendt-Uhde den Silberjubilaren Buttons an. Händeschütteln und herzliche Umarmungen folgten, ehe Arendt-Uhde mit Pastor Stoebe neben dem Altar stand. Der Seelsorger führte ihn als Regionalgeschäftsführer in sein Amt ein.
Neuer „Chef“ schon bestens bewährt
Frauen-Power siegt im Finale

Frauen-Power siegt im Finale

Neerstedt - (ll) „Chi-ca-go – oho“, hallte es zum letzten Mal am Samstagabend nach drei Tagen Handballsport und Show durch die Neerstedter Sporthalle: Während des „Chicago-Pokals“ kamen Teams, Fans und das Publikum gleichermaßen auf ihre Kosten.
Frauen-Power siegt im Finale
Engagement überwältigt die Helfer

Engagement überwältigt die Helfer

Wildeshausen - (cs) „Wir sind nicht nur eine Ellenbogengesellschaft, wir sind auch eine sehr soziale Gesellschaft.“ Diese Worte von Landrat Frank Eger beschreiben am besten den großen Erfolg der Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Am Sonnabend ließen sich in der Wildeshauser Realschule 685 Menschen durch einen kleinen „Pieks“ als potenzielle Lebensretter registrieren.
Engagement überwältigt die Helfer