Ausstellung von sieben Künstlern aus der Partnergemeinde soll Vorfreude auf vierwöchigen Arbeitsbesuch wecken

Ein „Appetitanreger“ im Rathaus

Die niederländischen Künstler Harm van der Meulen, Theo Leijdekkers (v.l.), Ilse Brul und Eva Kipp (zweite Reihe v.r.), Robert van Westendorp (dahinter) sowie Swanny Beukema (hintere Reihe, l.) wurden gestern im Rathaus von Elke Tholen (vorne, r.), Sibylle Rob und Brigitte Becker (hinten, v.l.) sowie Gerd Battermann (hinten, r.) begrüßt.

Neerstedt - (ts) · Sie ist der Prolog, quasi der „Appetitanreger“, für das, was noch kommt: die Ausstellung im Neerstedter Rathaus. Zu sehen sind hier rund 30 Werke von den sieben Künstlern aus der niederländischen Partnergemeinde De Marne, die ab dem 11. August auch zu einem vierwöchigen Arbeitsbesuch in der Gemeinde Dötlingen erwartet werden.

Mit der Ausstellung, die das Thema des Austausches „Fremde-Freunde... Natur-Mensch“ aufgreift, wollen die niederländischen Gäste und das Dötlinger Organisationsteam, bestehend aus Künstlern der „Dötlinger Gartenkultour“, Vertretern der Dötlingen Stiftung sowie von der Gemeinde, einen Vorgeschmack liefern – auf Vorträge, anregende Unterhaltungen, Malkurse und vor allem auf die geplante Ausstellung in der Galerie zum Abschluss des Arbeitsbesuches.

Dass sich der Künstleraustausch vom 11. August bis zum 8. September durchaus lebendig gestalten wird, zeigte sich gestern bereits im Rathaus, wo die De Marner gemeinsam mit Künstlern aus Dötlingen die Werke ins rechte Licht rückten. Malerei zeigen in der Zeit bis zum Arbeitsbesuch Ilse Brul, Swanny Beukema, Harm van der Meulen, Robert van Westendorp und Theo Leijdekkers im Neerstedter Rathaus. Margriet Barends präsentiert Bildhauerei, und Eva Kipps Gebiet sind Bilder, Bücher und Installationen.

Informationen über die sieben Künstler finden sich auf einem Flyer, den die Niederländer anlässlich des bevorstehenden Arbeitsbesuchs gestaltet haben. Er verweist auf das Veranstaltungsprogramm (siehe nebenstehende Meldung) und soll in den kommenden Tagen verteilt werden. Der Flyer beinhaltet auch die Grußworte des De Marner Bürgermeisters Koos Wiersma und seines Dötlinger Kollegen Heino Pauka. Dieser freut sich sehr, im Jahr des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft mit De Marne die sieben Künstler zu dem Arbeitsbesuch in Dötlingen begrüßen zu können. „Voller Vorfreude und Spannung sehen wir den Ergebnissen dieser Zusammenarbeit entgegen“, schreibt er. Koos Wiersma hofft, „dass mit dem Austausch ein festes Fundament gelegt wird für eine langjährige Freundschaft“.

Wer sich auf das kulturelle Programm während des Austausches einstimmen möchte, kann bis zum 11. August die Ausstellung im Rathaus besuchen. Geöffnet ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch

Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch

Klinikum Oldenburg: Frühchen stirbt an verunreinigter Milch
Corona: Das gilt jetzt im Landkreis Oldenburg

Corona: Das gilt jetzt im Landkreis Oldenburg

Corona: Das gilt jetzt im Landkreis Oldenburg
Illegal Tanne auf städtischem Grund gefällt

Illegal Tanne auf städtischem Grund gefällt

Illegal Tanne auf städtischem Grund gefällt

Kommentare