MIT sieht wirtschaftlichen Stillstand in Wildeshausen

Anonyme Intrigen beklagt

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) n Dreijährigen wirtschaftlichen Stillstand in Wildeshausen und eine politische Kultur, die „durch anonyme Intrigen“ geprägt ist, beklagt der Vorstand der Mittelstandsvereinigung (MIT) Wildeshausen in einer Stellungnahme zu unserem Bericht über staatsanwaltschaftliche Ermittlungen im Stadthaus.

„Zurzeit schaut man in Wildeshausen offenbar nicht nach vorn, sondern nur zurück“, so MIT-Vorstandssprecher Manfred Wulf angesichts dessen, dass rechtliche Diskussionen über die Infrastrukturabgabe in Höhe von 300 000 Euro „die Entwicklung der Stadt komplett lähmen“.

Seit mehreren Jahren sei abzusehen gewesen, dass die rasante Entwicklung der Geschäfte am Westring nicht aufzuhalten sei. „Sinnvolle Reaktion der Politik in der letzten Ratsperiode war, eine Beschränkung auf ‚nicht innenstadtrelevante Sortimente‘ am Westring in den Bebauungplänen festzulegen, sowie als Ausgleich zum Westring einen ‚Frischemarkt‘ parallel zu etablieren. Nicht nur aus Sicht des damaligen Rates wurde es als großer Erfolg gewertet, dass bei Verhandlungen der Vertreter der Stadt Wildeshausen mit den Investoren ein Gesamtpaket verhandelt wurde, welches zur Stärkung der Innenstadt verwendet werden sollte.“ Auch im Nachhinein, so Wulf, müsse man es den Investoren sehr hoch anrechnen, dass Sie in den Verhandlungen signalisiert hätten, einen positiven Beitrag zur Innenstadtentwicklung zu leisten.

Der MIT-Vorsitzende erinnert daran, dass die Verhandlungen von der Stadt Wildeshausen und der damalige Ratsbeschluss von der überwiegenden Zahl der Mitglieder des Rates und auch vom Handels- und Gewerbeverein begrüßt wurden. Es sei aus Sicht aller Beteiligten auch nicht selbstverständlich gewesen, nämlich das Geld als Bestandteil einer gesamten Investitionssumme der Investoren zur Stärkung der Aktivitäten in der Innenstadt zu verwenden. Dafür seien Teile der Summe in den vergangenen Jahren offenbar dann ja auch verwendet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk
Stadt pflanzt ersten Corona-Baum zur Erinnerung an die Toten

Stadt pflanzt ersten Corona-Baum zur Erinnerung an die Toten

Stadt pflanzt ersten Corona-Baum zur Erinnerung an die Toten
Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati
Neun neue ehrenamtliche Wohnberater im Landkreis Oldenburg

Neun neue ehrenamtliche Wohnberater im Landkreis Oldenburg

Neun neue ehrenamtliche Wohnberater im Landkreis Oldenburg

Kommentare