Vollsperrung auf der Autobahn 29

Anhänger kippt auf Autobahn um, weil 900 Kilogramm Bulle schaukelte

+
Der Anhänger kippte um, der Bulle darin kam mit leichten Verletzungen davon.

Ahlhorn - Am Sonntag, 16. Juni 2013, verunglückte ein Geländewagen mit Anhänger auf der Autobahn A 29 zwischen dem Autobahndreieck Ahlhorn und der Anschlussstelle Ahlhorn im Bereich der Gemeinde Emstek.

Der 26-jährige Fahrer aus Aurich kam gegen 17 Uhr mit seinem Gespann ins Schleudern, nachdem sich bei seinem Lebendtiertransport der im Anhänger befindliche Bulle stark bewegte und mit seinen rund 900 Kilogramm Gewicht das Gespann zum Aufschaukeln brachte.

Der 26-Jährige verlor die Kontrolle und landete mitsamt umgestürztem Anhänger im Seitenraum der Autobahn, wo der Anhänger auf dem Kopf liegend blieb. Aus Sicherheitsgründen richtete die Autobahnpolizei Ahlhorn eine Vollsperrung ein, bis zwei Veterinäre aus Cloppenburg und ein Tierarzt aus Emstek an der Unfallstelle eintrafen und das Tier versorgen konnten. Der Bulle wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und konnte durch die Tiermediziner ruhig gestellt werden.

Nach seiner Umladung auf einen neuen Transporter konnte die Fahrt fortgesetzt werden. Die Autobahn musste aus Sicherheitsgründen rund vier Stunden in Richtung Oldenburg voll gesperrt werden. Der 26-jährige Fahrer blieb unverletzt. Das Tier wurde nur leicht verletzt und durfte nach der tierärztlichen Versorgung weitertransportiert werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus derzeit voll belegt

Frauenhaus derzeit voll belegt

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

DRK sagt weitere Fahrten ab

DRK sagt weitere Fahrten ab

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Kommentare