Entlassfeier in der Wildeshauser Hauptschule / Moderation im Charleston-Outfit / Auszeichnung für Alina Nüsse

Zum Abschied „Glanz und Glamour“

Gerd Jacoby und Dorit Hielscher ehren Alina Nüsse für das Erreichen des erweiterten Sekundarabschlusses I. ·
+
Gerd Jacoby und Dorit Hielscher ehren Alina Nüsse für das Erreichen des erweiterten Sekundarabschlusses I. ·

Wildeshausen - Von Joachim DeckerSchüler, die sich für jeden „Arschtritt“ ihrer Lehrerin bedanken, Lehrer, die es bedauern, dass die Schüler nun die Schule verlassen, und Jugendliche, die der Schulleiterin einen selbst gebauten Grill überreichen. Das ist die Entlassfeier der Wildeshauser Hauptschule.

Nicht zu vergessen Klaus Klippin, der Mann am Klavier, der es sich trotz Ruhestand nicht nehmen lässt, die Zeremonie musikalisch zu untermalen. Passend zum Motto der Feier, „Glanz und Glamour“, ist auch die Moderatorin, Lehrerin Jessica Preuschaft, gekleidet. Sie kommt im Stil der 1920er Jahre, im Charleston-Outfit daher.

Angelehnt ans Tagesthema hat auch Schulleiterin Dorit Hielscher ihre Rede ausgelegt. Sie stellt sich die Frage, ob die Schüler denn Glanzleistungen erbracht haben: „Ganz nebenbei fallen mir da beim zehnten Jahrgang auch einige Dinge ein, die ich nur kurz erwähnen möchte: Glänzen durch Schwänzen und glänzen durch das Zuspätkommen.“

Ansonsten aber zieht sie ein recht positives Fazit: „Die drei Schülerfirmen haben wirklich sehr gute Leistungen erbracht. Glamourös erscheinen auch andere Aktionen, mit denen ihr unser Schulleben sehr bereichert habt.“ Damit spricht sie den Betriebsinformationstag an, der im ersten Halbjahr des neunten Schuljahres vorbereitet worden war: „Mit all euren Erfahrungen aus dem eigenen Praktikum ist es euch gelungen, den achten Klassen einen tollen Projekttag zu gestalten.“ Eine Glanzleistung aber sei auch, dass Alina Nüsse den erweiterten Sekundarabschluss I geschafft habe. Dafür wird sie von Gerd Jacoby vom Förderkreis der Schule besonders ausgezeichnet.

Grüße von Rat und Verwaltung überbringt der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Däubler, der den Schülern mit auf den Weg gibt, das Erfahrene und Erlernte auszubauen: „Mit euren Abschlüssen habt ihr gezeigt, dass in unserer Stadt und in unserem Land jeder eine Chance hat und erfolgreich sein kann, wenn er lernen und sich integrieren will. Das engagierte Kollegium hat alles getan, um euch helfen zu können.“ Jetzt sollten für die Zukunft alle Möglichkeiten genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

Kommentare