64-Jähriger stirbt auf der A28

+

Oldenburg - Bei einem Verkehrsunfall kam am Montagmorgen auf der Autobahn 28 ein 64-jähriger Autofahrer ums Leben.

Nach Angaben der Polizei kam der Mann zwischen den Anschlussstellen Neuenkruge und Wechloy vermutlich aufgrund eines Herzinfarktes nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte zunächst gegen ein Verkehrszeichen und dann anschließend gegen einen Baum.

Ersthelfer(Soldaten der Bundeswehr) unternahmen Reanimationsmaßnahmen die anschließend vom Rettungsdienst fortgeführt wurden. Trotz der sofort durchgeführten Rettungsmaßnahmen verstarb der 64-Jährige aus Papenburg noch am Unfallort.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Kommentare