„Lauf rund um Wildeshausen“ ein Erfolg

24-Kilometer-Lauf bei guter Witterung

Wildeshausen - Der 19. „Lauf rund um Wildeshausen“ hat gestern guten Anklang gefunden. Pünktlich um 10 Uhr starteten an der Hunteschule rund 20 Läufer auf die 24 Kilometer lange Tour. Die Witterung war für einen derartigen Lauf ideal: es blieb trocken und kühl.

Etwa zwei Stunden dauerte es, bis die ersten Läufer auf dem Pausenhof wieder eintrudelten. Nach der großen Anstrengung stärkten sich die Athleten mit Kuchen und Saft.

Unter die Teilnehmer hatten sich in diesem Jahr viele „Wiederholungstäter“ gemischt – der eine oder andere war aber auch ganz neu dabei. „Alles hat gut geklappt. Es war auch sinnvoll, dass wir dieses Mal zur Orientierung Pfeile aufgehängt haben“, meinte Organisator Torsten Iverssen vom Laufteam Wildeshausen. Er kam im Mittelfeld der Läufer ins Ziel – dicht an seiner Seite trappelte Terrier-Hündin „Daja“, die trotz 24 zurückgelegter Kilometer noch absolut fit wirkte. „Sie läuft halt gerne“, schmunzelte Iverssen und fasste damit im Grunde das wesentliche Motto der Veranstaltung zusammen. Der „Lauf rund um Wildeshausen“ wird nicht als Wettrennen gesehen, sondern als sportlich-kommunikatives Event. So brauchte sich gestern niemand zu verausgaben, dennoch nutzten manche Teilnehmer die Strecke zur Vorbereitung auf den Oldenburg-Marathon am 16. Oktober.

In Wildeshausen werden die Sportschuhe am 4. Dezember das nächste Mal geschnürt. Dann steigt der große Nikolaus-Lauf. · js

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überlebende von Madeira in Deutschland gelandet

Überlebende von Madeira in Deutschland gelandet

Zwei Festnahmen nach Mord an nordirischer Journalistin

Zwei Festnahmen nach Mord an nordirischer Journalistin

Osterwiese am Samstag

Osterwiese am Samstag

FC Bayern leistet sich keine Schwäche - Klatsche für den VfB

FC Bayern leistet sich keine Schwäche - Klatsche für den VfB

Meistgelesene Artikel

120 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf einer Reitanlage

120 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf einer Reitanlage

Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung zu Geldstrafe verurteilt

Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung zu Geldstrafe verurteilt

Erstmals Wolf im Landkreis Oldenburg totgefahren

Erstmals Wolf im Landkreis Oldenburg totgefahren

„Rechts ist laut“

„Rechts ist laut“

Kommentare