1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Nienburg

Wohnmobilstellplätze der Mittelweser-Region sind Publikumsmagnete

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit viel grün und schönem Ausblick lädt der Wohnmobilstellplatz in Nienburg Touristen zu einem Aufenthalt ein.
Mit viel grün und schönem Ausblick lädt der Wohnmobilstellplatz in Nienburg Touristen zu einem Aufenthalt ein. © Mittelweser-Touristik

Beliebt: Der Anteil der Wohnmobilübernachtungen an allen touristischen Übernachtungen ist nur in zwei Regionen Deutschlands höher als im Bereich der Mittelweser.

Landkreis – Wohnmobile und Caravans sind Profiteure der Corona-Pandemie. Dieses Fazit legt ein Blick in die Statistik nahe. Im vergangenen Jahr seien erst zum zweiten Mal mehr als 100.000 der sogenannten Freizeitfahrzeuge zugelassen worden. Der Rekordwert aus 2020 sei noch einmal um 4,3 Prozent übertroffen worden, schreibt die Mittelweser-Touristik in einer Pressemitteilung.

Caravaning-Branche erlebt in der Corona-Pandemie Rekordjahre

Der Umsatz der Caravaning-Branche sei auf rund 14 Milliarden Euro angewachsen. Deutsche Hersteller hätten demnach im vergangenen Jahr 130.000 Fahrzeuge produziert. Mit 55.000 Exemplaren ging etwas weniger als die Hälfte in den Export. Das sei vor allem deshalb ein beachtliches Ergebnis, betont der Caravaning Industrie Verband (CIVD), weil sich in der zweiten Jahreshälfte Lieferkettenprobleme eingestellt hätten. Mit einem Abkühlen des Marktes werde nicht gerechnet. Auch 2022 stünden die Zeichen auf Wachstum.

Diese Entwicklung zeige sich nach Aussage der Mittelweser-Touristik auch auf den Wohnmobilstellplätzen. Zwar waren diese coronabedingt bis in den Mai hinein gesperrt, in der zweiten Jahreshälfte sei die Region mit ihren etwa 20 Plätzen mit entsprechender Infrastruktur dann aber ein beliebtes Ziel von Wohnmobilisten gewesen. Kleine Transit- und Campingplätze seien in dieser Zahl nicht berücksichtigt.

Belegungszahlen

Nienburg – Oyler Straße: 3491 (2020: 3589, 2019: 5044)

Nienburg – Festwies: 97 (2020: 168, 2019: - )

Stolzenau – Am Löschplatz: 3500 (2020: 3000, 2019: 2500)

Leese – Leeser See: 500 (2020: 200, 2019: 500)

Hoya – Weserblick: 1767 (2020: 1274, 2019: 1991)

Rehburg – Am Meerbach: 1019 (2020: 1046, 2019: 894)

Steyerberg: 325 (2020: 390, 2019: 300)

Für andere Wohnmobilstellplätze und Campingplätze der Region liegen keine Zahlen vor.

Die Region Mittelweser ist laut des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr (DWIF) deutschlandweit auf Platz drei, betrachtet man den Anteil der Wohnmobilübernachtungen an allen touristischen Übernachtungen. Angeführt wird diese Tabelle von der Region Unterelbe-Unterweser (23,4 Prozent Wohnmobilübernachtungen), gefolgt von Haßberge (Bayern, 22,6 Prozent) und dann Mittelweser (18 Prozent).

Pro Tag lässt ein Wohnmobiltourist durchschnittlich 50,50 Euro an seinem Urlaubsort

Die genauen Folgen für die Wirtschaft vor Ort lassen sich nur erahnen. Statistisch sehe es so aus, dass Wohnmobile mit durchschnittlich 2,4 Personen belegt sind und 50,50 Euro pro Tag und Person inklusive der Stellplatzgebühr ausgeben, zitiert die Mittelweser-Touristik das DWIF.

Die Mittelweser-Touristik sieht ihre zahlreichen Marketingmaßnahmen als einen der Gründe für die Beliebtheit der Region bei Wohnmobiltouristen. 350.000 Broschüren seien gedruckt worden. Außerdem würden regelmäßig und deutschlandweit Reisemobilclubs angeschrieben werden sowie Werbung auf Caravan-Messen in Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Essen gemacht, heißt es in der Pressemitteilung.

Einen Blick auf das Wasser haben Wohnmobilisten auch vom Stellplatz in Stolzenau aus.
Einen Blick auf das Wasser haben Wohnmobilisten auch vom Stellplatz in Stolzenau aus. © Mittelweser-Touristik

Außerdem finden sich die Plätze der Region in Stellplatzführern des ADAC, Promobil, Reisemobil International oder der Niedersächsischen Spargelstraße. Der Nienburger Wohnmobilstellplatz werde zudem im Rahmen der Deutschen Märchenstraße und der Deutschen Fachwerkstraße genannt.

Für den Erfolg elementar ist aber natürlich, dass die Mittelweser-Region gute Stellplätze in guter Lage anbietet, betont Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik „Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Mundpropaganda“, weiß Fahrland außerdem. „Zufriedene Gäste erzählen es weiter.“

Broschüre

Die Broschüre zu den Wohnmobilstellplätzen ist kostenfrei bei der Mittelweser-Touristik erhältlich. Adresse: Lange Straße 18, Nienburg Telefon: 05021 / 917630 E-Mail: info@mittelweser-tourismus.de

Auch interessant

Kommentare