Bewohner befanden sich im Urlaub

Wohnhaus durch Brand unbewohnbar

+
Mit Atemschutz waren die Feuerwehrleute im Einsatz.

Liebenau - Von Christian Hassel. Am frühen Freitagmorgen gegen 0.45 Uhr meldete ein Nachbar ein Feuer in einem Haus an der Straße „Am Bahnhof“ in Liebenau.

Umgehend wurden die Feuerwehren Liebenau, Pennigsehl, Hesterberg-Mainsche, Binnen, Bühren und Glissen alarmiert. Des weiteren wurden die Drehleiter der Feuerwehr Nienburg, die Polizei Nienburg sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle geschickt. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, waren Flammen und dichter Rauch im Eingangsbereich des Hauses zu sehen. Das Haus war menschenleer, die beiden Bewohner des Hauses befanden sich im Urlaub. Um auf Nummer Sicher zu gehen, war dennoch die Feuerwehr Langendamm mit einer Wärmebildkamera nachalarmiert worden. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Insgesamt waren rund 80 Feuerwehrleute im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Gegen 3 Uhr war der Einsatz beendet. Zur Brandursache und Schadenshöhe konnte die Polizei noch nichts sagen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Torben Franz (Die Linke): „Starke Zivilgesellschaft hilft“

Torben Franz (Die Linke): „Starke Zivilgesellschaft hilft“

Buermende am Donnerstag voll gesperrt

Buermende am Donnerstag voll gesperrt

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Kommentare