Wasser dringt in Binnenschiff aus der Weser bei Landesbergen ein

1 von 12
Von zwei Schiffen der Wasserbaubehörde aus konnten die Arbeiten auf dem beschädigten Binnenschiff unter hohem logistischen Aufwand schließlich erledigt werden.
2 von 12
Der erste Trupp der Ortsfeuerwehr erkundet die Lage im Schiffsraum.
3 von 12
Für die Abpumparbeiten kam eine Mulde der Feuerwehr Nienburg zum Einsatz. Bild 04:
4 von 12
Die Mulde wurde im Schleusenkanal auf ein Trägerschiff verladen…
5 von 12
Nach dem Verladevorgang mit dem Bordkran wurde der Behälter anschließend auf die Weser transportiert und von dort aus auf ein zweites Trägerschiff verladen.
6 von 12
Das Trägerschiff der Mulde, auf dem der Container für den Pumpeneinsatz aufgestellt wurde.
7 von 12
Dicht an Dicht: Die Schiffe stehen für den Pumpeinsatz nebeneinander auf der Weser bereit.
8 von 12
Mit Spezialpumpen und Schlauchsystemen überführen die Kräfte der Ortsfeuerwehr Landesbergen und des ABC-Zuges gemeinsam das kontaminierte Flusswasser aus dem Laderaum.

Landesbergen. Zu einem Binnenschiffunfall kam es in den frühen Morgenstunden am Mittwoch auf der Weser unterhalb der Schleuse Landesbergen. Im Vorschiff eines mit Weizen beladenen Motorschiffes war durch einen etwa 20 cm langen Riss Wasser eingedrungen und hatte Aggregate beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Der Turn- und Sportverein (TSV) Süstedt blickt zufrieden auf die neuntägige Sportwerbewoche anlässlich seines 70-jährigen Bestehens zurück. „Die …
Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde präsentierten auch die jüngsten Kicker des Vereins ihr Können sowie die Gymnastikgruppen …
Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Kreisschützenfest - der Sonntag in Westervesede

Westervesede hat sich viel Mühe gegeben bei der Austragung des 56. Kreisschützenfestes. Die Grünröcke zahlten den betriebenen Aufwand am Sonntag mit …
Kreisschützenfest - der Sonntag in Westervesede

Meistgelesene Artikel

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

„Wir haben oft zusammen getrunken“