Umleitung über A7

Vollsperrung der B6 Richtung Hannover - Vier Wochen Bauarbeiten

+
Nienburger Verkehrsteilnehmer sollten weiträumig über die B214 und A7 ausweichen.

Nienburg/Neustadt - Für vier Wochen wird die B6 von Nienburg in Richtung Hannover voll gesperrt. Instandsetzungsarbeiten an Entwässerungsrinnen sind der Grund dafür.

Erhöhte Aufmerksamkeit und viel Geduld von Verkehrsteilnehmern aus Richtung Nienburg kommend, ist ab kommenden Montag gefragt. Denn dann lässt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Bereich der Bundesstraße 6 bei Neustadt abgängige Entwässerungsrinnen erneuern. Vier Wochen sollen die Arbeiten dauern.

Instandsetzungsarbeiten erfordern Vollsperrung

Diese Instandsetzungsarbeiten erfordern eine Vollsperrung beider Fahrspuren Richtung Hannover. Eine Verschwenkung des nach Hannover fahrenden Verkehrs auf eine der Richtungsfahrbahnen nach Nienburg ist aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen nicht möglich. Vielmehr wird auch eine dieser Fahrbahnen zeitweise zum Baufeld gehören, da die sanierungsbedürftigen Rinnen bis in den Wirkungsbereich der Mittelschutzplanke hineinragen.

Autofahrer aus Nienburg sollten über die A7 ausweichen

Für den aus Nienburg kommenden Verkehr ist daher angeraten die B 6 schon frühzeitig zu verlassen. Ab Erichshagen, gemäß der dortigen Umleitungsempfehlung, auf die B 214 auszuweichen und über die A 7 Richtung Hannover zu fahren. In Neustadt selbst wird der Verkehr Fahrtrichtung Hannover, an der Abfahrt Otternhagen über die ausgeschilderte Verbindung „Hannoversche Straße“ (L193), „Mecklenhorster Straße“ (L193) und „Im Sanders-Hoope“ (K335), zur B 6 Auffahrt Bordenau geleitet.

Verkehrskoordinator: Es gibt keine Alternative

Es sei eine akute Situation, für die es keine Alternative gebe, sagt der Verkehrskoordinator der Stadt Neustadt, Benjamin Gleue. Tagtäglich passieren insgesamt bis zu 25.000 Fahrzeuge die B 6 in beide Fahrtrichtungen. Umso wichtiger also, dass so viele Verkehrsteilnehmer wie möglich auf Nebenstrecken ausweichen, um einem stockendem Verkehr oder langwierigen Wartezeiten zu entgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

Das etwas andere St. Petersburg erleben

Das etwas andere St. Petersburg erleben

Lebensmittel aus dem Netz

Lebensmittel aus dem Netz

Im legendären 100er-Bus durch die Hauptstadt

Im legendären 100er-Bus durch die Hauptstadt

Meistgelesene Artikel

Warpe: Maishächsler brennt komplett aus

Warpe: Maishächsler brennt komplett aus

Warpe: Maishächsler brennt komplett aus
Betrunkener Randalierer im Nienburger Krankenhaus

Betrunkener Randalierer im Nienburger Krankenhaus

Betrunkener Randalierer im Nienburger Krankenhaus
Brandgefährlich, aber nicht brennbar

Brandgefährlich, aber nicht brennbar

Brandgefährlich, aber nicht brennbar
Das Gold an der Weser

Das Gold an der Weser

Das Gold an der Weser

Kommentare