Zusammenstoß in den Morgenstunden auf der B215

Vier Verletzte nach Überholvorgang

+
Zur Räumung der Unfallstelle war die Bundesstraße komplett gesperrt.

Landesbergen - Von Nils Raake. Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen forderte am frühen Freitagmorgen den Einsatz der Feuerwehren auf der B215 zwischen Landesbergen und Leese. Vier Personen erlitten Verletzungen.

In Folge eines Überholmanövers waren zwei Autos von der Fahrbahn abgekommen und auf einem benachbarten Acker zum Stehen. Das dritte Fahrzeug blieb am Straßenrand stehen. Zum genauen Hergang des Geschehens hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt vier Patienten wurden vom Notarzt des ASB aus Stolzenau, der Besatung der Rettungswagen des Roten Kreuzes aus Nienburg und Steyerberg sowie zweier Rettungswagen der Johanniter aus Landesbergen versorgt und in umliegende Kliniken transportiert.

Erste Meldungen, dass mehrere Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt waren, bestätigten sich nicht, sodass die Feuerwehren unter Einsatzleitung von Klaus Hotze nach der Absicherung des Straßenabschnittes und der Unfallfahrzeuge sowie der Unterstützung des Rettungsdienstes keine Maßnahmen der schweren technischen Rettung ergreifen mussten.

Über die Dauer des Rettungseinsatzes hinweg blieb der gesamte Straßenabschnitt voll gesperrt, sodass es vorübergehend zur Beeinträchtigung des Berufsverkehrs auf der Verbindungsstrecke kam.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Unwetterwochenende in Deutschland

Unwetterwochenende in Deutschland

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Marillion in Bremen

Marillion in Bremen

Thundercat-Rennen in Bremen

Thundercat-Rennen in Bremen

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare