Steyerberg erhält Fördermittel für Gemeindestraße

Viel Geld für Bruchhagen

+
Über den Bescheid freuen sich (v. l.) Bauamtsleiter Frank Siedenberg und Bürgermeister Heinz-Jürgen Weber, die ihn von Christian Schönfelder und Ursula Nietfeld entgegennahmen.

Steyerberg. Dass es sich lohnt, Fördermittel zu beantragen, zeigte sich jetzt in Steyerberg. Flecken-Bürgermeister Heinz-Jürgen Weber nahm am Dienstag einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 104 920 Euro entgegen.

Das Geld stammt aus der Förderschiene „Infrastrukturmaßnahmen – ländlicher Wegebau“ vom Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser (Geschäftsstelle Sulingen). Der Flecken Steyerberg erhält aus dem „ZILE-Förderprogramm“ (Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung) das Geld von der EU für den Ausbau der Gemeindestraße 4 im Ortsteil Bruchhagen.

Den Bescheid bekam Heinz-Jürgen Weber von Christian Schönfelder, dem Dezernatsleiter des Amtes für regionale Landesentwicklung Leine-Weser in Hildesheim, überreicht. Von der Geschäftsstelle Sulingen war Ursula Nietfeld nach Steyerberg gereist.

Sowohl Schönfelder als auch Nietfeld erklärten, dass dieser Zuwendungsbescheid erst der Anfang sei: In den kommenden Tagen wolle das Amt weitere Bescheide an die Kommunen im Landkreis Diepholz und im Landkreis Nienburg verschicken, die – wie der Flecken Steyerberg – zum Stichtag 30. September 2015 entsprechende Förderanträge gestellt hatten.

Schönfelder: „Die finanzielle Leistungsfähigkeit der antragstellenden Kommunen bestimmt dabei die Höhe des Fördersatzes, und zwar gestaffelt anhand der Abweichung vom Landes-Durchschnitt.“ Für den Flecken Steyerberg bedeutete das einen Fördersatz von 33 Prozent plus zehn Prozent Bonus, da das integrierte ländliche Entwicklungskonzept für die Region „Mitte Niedersachsen“ hinsichtlich des ländlichen Wegebaus Aussagen in den Handlungsfeldern und den Zielen treffe.

Als Haupt-Bewertungskriterium der beantragten Wege, so hieß es bei der Urkunden-Übergabe, sei neben der Erschließungseffizienz zu land- und forstwirtschaftlichen Flächen und der Beschaffenheit des Weges außerdem noch die Bedeutung als Haupterschließungsweg. Ebenfalls Einfluss hätten die Bewirtschaftungsvorteile aus der Art der künftigen Befestigung.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Kommentare