Polizei weist auf "RUMMMSS" hin

Verkehrsunfallflucht in Uchte

Uchte - Am Freitag, 3. November,  kam es zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr in der Mühlenstraße 13 in Uchte zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Mindener stellte sein Kleinkraftrad in einer der Volksbank vorgelagerten Parkbucht ab.

Vermutlich durch einen rückwärtsausparkenden Pkw wurde dieses Krad währenddessen beschädigt. Die Polizei Stolzenau bittet nun unter Tel. 05761/92060 um sachdienliche Hinweise; insbesondere wird die Zeugin, die dem Halter des Krades den Unfallhergang beschrieben hat gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 

In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg auf ihre unlängst durchgeführte Aktion "RUMMMSS" hin, die auf die vielen Verkehrsunfallfluchten in Niedersachsen aufmerksam macht. Diese stellen jährlich einen immensen wirtschaftlichen Schaden dar, den die Versicherer an ihre Versicherten weitergeben und somit für alle in erster Linie zu höheren Haftpflichtbeiträgen führt. Nicht grundlos stellt die Verkehrsunfallflucht kein Kavaliersedelikt dar, sondern wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Scheibenschießen in Nienburg: Sause beginnt Freitag

Scheibenschießen in Nienburg: Sause beginnt Freitag

Tödlicher Unfall und Flächenbrände in Nienburg

Tödlicher Unfall und Flächenbrände in Nienburg

Nienburg: Verdächtiger nach Handtaschenraub festgenommen

Nienburg: Verdächtiger nach Handtaschenraub festgenommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.