Mast knickt um/ Fahrer bleibt unverletzt

Unfall: Auto kracht im Nebel gegen Telefonmast

+
Die Feuerwehr beseitigte den abgeknickten Telefonmast.

Liebenau. Der erste Herbstnebel wurde einem Alfa-Fahrer am Freitag in Liebenau zum Verhängnis. Er rammte mit seinem Auto einen Telefonmast.

Am frühen Freitagmorgen wurde die Ortsfeuerwehr Liebenau zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert. Ein Autofahrer war mit seinem Alfa Romeo 147 im dichten Nebel an der Kreuzung Haseler Weg/ Binner Torfweg vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen einen Telegrafenmast geprallt. 

Durch den heftigen Aufprall wurde der Mast abgeknickt. Der junge Mann konnte sein Fahrzeug unverletzt verlassen. Er verständigte umgehend die Polizei, weil die Telefonleitung herunterhing. Die Feuerwehr Liebenau kappte den Mast und räumte ihn bei Seite. Um die Telefonleitung kümmerte sich anschließend die Telekom. Die Feuerwehr war mit acht Einsatzkräften vor Ort. 

us

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Trump will Brandopfer in Kalifornien besuchen

Trump will Brandopfer in Kalifornien besuchen

Meistgelesene Artikel

Große Militärübung „Joint Cooperation“ simuliert Zugunglück in Hoya

Große Militärübung „Joint Cooperation“ simuliert Zugunglück in Hoya

Unbekannter gibt Hinweis auf Fundort der Leiche von Elke Kerll

Unbekannter gibt Hinweis auf Fundort der Leiche von Elke Kerll

Lack im Futter: Puten aus Landkreis Nienburg belastet

Lack im Futter: Puten aus Landkreis Nienburg belastet

Süßigkeiten für fleißige „Matten-Sänger“

Süßigkeiten für fleißige „Matten-Sänger“

Kommentare