Unbekannter entblößt sich vor 45-jähriger Nienburgerin

Exhibitionist lässt die Hüllen fallen

Die Polizei in Nienburg sucht einen Exhibitionisten.

Nienburg. Ein Unbekannter entblößte sich vor einer 45-jährigen Fußgängerin in Nienburg. Die plötzliche und unangekündigte Entblätterung fand bereits am Donnerstag statt, wie Nienburgs Polizeisprecherin Gabriela Mielke gestern berichtete.

Gegen 13.30 Uhr war die Nienburgerin zu Fuß auf der Mindener Landstraße in Richtung Festwiese unterwegs. In Höhe des Schwimmbades „Wesavi“ wurde die Frau von einem Fahrradfahrer überholt, der sein Rad an der Hecke in Höhe des Sportplatzes abstellte. „Als die Geschädigte in Höhe des Mannes war, drehte sich dieser um, hatte seine Hose leicht heruntergezogen und zeigte sich in schamverletzender Weise“, berichtet die Polizeisprecherin. Das Opfer wechselte daraufhin sofort die Straßenseite. Der Täter fuhr weiter und versteckte sich hinter einem Stromkasten am Parkplatz der Festwiese. Der Exhibitionist etwa 25 bis 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und hat sehr kurze blond-braune Haare. Zur Tatzeit trug er ein graues Kapuzenshirt mit dem Aufdruck „Piccadilly“. Die Polizei Nienburg hofft auf Zeugenhinweise. Insbesondere wird eine Frau mit schulterlangen dunklen Haaren, die zu dieser Zeit mit ihrem kleinen Hund zwischen dem dortigen Arzt und der Festwiese spazieren ging, als Zeugin gesucht und gebeten, sich unter Tel. 05021/97780 zu melden.

mie

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Fahrzeuge prallen in Magelsen gegeneinander

Fahrzeuge prallen in Magelsen gegeneinander

Vermisster Nienburger tot aufgefunden

Vermisster Nienburger tot aufgefunden

„Katzensteuer ist Blödsinn!“

„Katzensteuer ist Blödsinn!“

Kommentare