Tankstellengelände mit Benzin vollgelaufen

Treibstoffdiebstahl sorgt für Feuerwehreinsatz

+
Die Feuerwehr musste das Benzin binden.

Steyerberg. Ein leerer Tank forderte am Freitagabend einen Feuerwehreinsatz mit 15 Kräften und drei Fahrzeugen.

Seinen Feierabend hatte sich ein Autofahrer am Freitag in Steyerberg sicherlich anders vorgestellt. Nach einer überraschend niedrigen Tankanzeige fuhr der Mann von seinem Arbeitsplatz aus Voigtei zu einer Steyerberger Tankstelle und füllte den Wagen wieder mit neuem Treibstoff auf. Ohne jeglichen Erfolg - das gerade gezapfte Benzin lief wieder aus dem Fahrzeugtank und verteilte sich großflächig über das Tankstellengelände. Benzindiebe hatten sich während der Abwesenheit des Mannes am Auto zu schaffen gemacht und ein Loch in den Tank gebohrt. Bereits nach kurzer Zeit griff die Ortsfeuerwehr Steyerberg ein. Die Einsatzkräfte bereiteten einen eventuellen Löscheinsatz vor, streuten das ausgelaufene Benzin ab und nahmen an umliegenden Kanalschächten Messungen wegen möglicher Explosionsgefahr vor. Die Benzindämpfe verflüchtigten sich, so dass nach einiger Zeit Entwarnung gegeben werden konnte. Das defekte Fahrzeug wurde abgeschleppt, die Polizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr war mit 15 Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Kommentare