63-jähriger Radfahrer stirbt an Unfallstelle

+
Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus.

Stolzenau. Tödlich endete ein Unfall für einen 63-jährigen Fahrradfahrer am Donnerstagabend bei Stolzenau.

Nach Angaben von Feuerwehr-Pressewart Thomas Finze war der Mann auf der B 215 von Müsleringen kommend in Richtung Stolzenau unterwegs gewesen. Ein nachfolgender Autofahrer übersah den dunkel gekleideten Radfahrer. Beim Zusammenstoß prallte der 63-Jährige gegen die Windschutzscheibe des Autos und wurde mit dem Fahrrad nach rechts auf einen Acker geschleudert. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt. Die Ortsfeuerwehren aus Stolzenau und Nendorf leuchteten die Unfallstelle aus und leiteten den Verkehr um. Ein Unfallforscher der Dekra aus Minden war vor Ort, um zur Klärung beitragen zu können. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme konnte die Polizei noch keine Angaben über die genauen Umstände machen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Heesen feiert 90. Geburtstag

Feuerwehr Heesen feiert 90. Geburtstag

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Kommentare