63-jähriger Radfahrer stirbt an Unfallstelle

+
Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus.

Stolzenau. Tödlich endete ein Unfall für einen 63-jährigen Fahrradfahrer am Donnerstagabend bei Stolzenau.

Nach Angaben von Feuerwehr-Pressewart Thomas Finze war der Mann auf der B 215 von Müsleringen kommend in Richtung Stolzenau unterwegs gewesen. Ein nachfolgender Autofahrer übersah den dunkel gekleideten Radfahrer. Beim Zusammenstoß prallte der 63-Jährige gegen die Windschutzscheibe des Autos und wurde mit dem Fahrrad nach rechts auf einen Acker geschleudert. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt. Die Ortsfeuerwehren aus Stolzenau und Nendorf leuchteten die Unfallstelle aus und leiteten den Verkehr um. Ein Unfallforscher der Dekra aus Minden war vor Ort, um zur Klärung beitragen zu können. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme konnte die Polizei noch keine Angaben über die genauen Umstände machen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Feuer im Wohnhaus - Schaden von 250.000 Euro

Feuer im Wohnhaus - Schaden von 250.000 Euro

"Dachwirtschaft": Knapp 600 Cannabispflanzen in Warmsen gefunden

"Dachwirtschaft": Knapp 600 Cannabispflanzen in Warmsen gefunden

Baum stürzt auf Oberleitung - 190 Personen aus IC evakuiert

Baum stürzt auf Oberleitung - 190 Personen aus IC evakuiert

Tief „Egon“ sorgt für weiße Pracht und Arbeit

Tief „Egon“ sorgt für weiße Pracht und Arbeit

Kommentare