Bauarbeiten an neuer TKW-Tennishalle beginnen Montag

TKW-Tennishalle: Ein ungewöhnlicher Spatenstich

+
Ein Bagger beim Spatenstich: Über 100 Gäste kamen am Freitag zum TKW. 

Nienburg - Von Max Brinkmann.  Die meisten Spatenstiche bieten wenig Abwechslung. Der TKW Nienburg fuhr am Freitagnachmittag beim Spatenstich der neuen Tennishalle groß auf – mit einem Bagger, der den ersten Stich setzte.

„Der TKW denkt in letzter Zeit immer etwas größer, also musste auch der Spatenstich etwas größer ausfallen“, erklärte der erste Vorsitzende Georg Hennig. Die 2 600 Quadratmeter große Halle soll in gut einem Jahr fertig sein. Die Fläche teilt sich in drei Felder auf, von denen zwei ausschließlich für den Tennis- und die dritte für den Allgemeinsport genutzt werden. 

Die Kosten für das gesamte Projekt belaufen sich auf 3,1 Millionen Euro. Aus den Fördertöpfen der Stadt fließen 240 000 und vom Landessportbund noch einmal 100 000 Euro in den Neubau. Zudem finanziert sich die Sporthalle durch Mieteinnahmen. 10 500 Euro bezahlt der Landkreis im Monat für die Nutzung durch die IGS. 

Die Bauarbeiten beginnen am Montag.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Handwerkertag versetzt Besucher in Schweringen zurück in die 1950er-Jahre

Handwerkertag versetzt Besucher in Schweringen zurück in die 1950er-Jahre

Mängel im Kreis Nienburg: Brückenunglück wie in Genua ausgeschlossen

Mängel im Kreis Nienburg: Brückenunglück wie in Genua ausgeschlossen

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Kommentare