Drakenburger rücken aus 

Sturm im Landkreis Nienburg: Feuerwehren im Einsatz

+
Auch die Feuerwehr in Drakenburg war im Einsatz.

Nienburg/Drakenburg - Sturmtief Xavier hält die Feuerwehren im Landkreis Nienburg auf Trab. Die Helfer rücken am Donnerstag immer wieder aus, um die Schäden zu beseitigen. 

Da der Sturm mit den orkanartigen Böen bereits am Mittag seine Spuren hinterlassen hat, sind die Feuerwehrleute im Dauereinsatz. In Drakenburg etwa hat die Freiwillige Feuerwehr Äste vom Fahrradweg an der Verdener Landstraße entfernen.

Xavier wütet in Niedersachsen

Mit kräftigem Regen hat sich da sich das Sturmtief angekündigt, das am Donnerstag über Norddeutschland hinwegzieht. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen im kompletten Landesgebiet von Niedersachsen und in Bremen zwischen 8 Uhr morgens und 16 Uhr. Demnach bestehe die Gefahr von orkanartigen Böen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 110 Kilometern pro Stunde. 

Am Nachmittag wurde der Bahnverkehr in Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein zunächst eingestellt

An der Verdener Landstraße lagen Äste im Weg. 

Viele Dutzend Feuerwehreinsätze im Norden

Die Feuerwehren sind in ganz Niedersachsen wegen Sturmtief Xavier beschäftigt. In vielen Landesteilen mussten die Helfer zu Dutzenden von Einsätzen ausrücken. In Hannover meldete die Feuerwehr Notlagen wegen umgestürzter Bäume auf Straßen und abgerissener Dachverkleidungen, ein Ast durchschlug die Windschutzscheibe eines fahrenden Autos. 

Im Landkreis Holzminden wurde eine Kreisstraße bei Bevern von einem umgestürzten Baum blockiert, außerdem stürzte in Polle ein Baum auf drei Autos, ohne dass jemand verletzt wurde. In Werlte bei Osnabrück krachte ein Autofahrer in einen umgestürzten Baum.

jom/dpa/msa

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Vandalismus auf Golfplatz in Rehburg

Vandalismus auf Golfplatz in Rehburg

Stadtrat Hoya: B-Pläne mehrheitlich beschlossen

Stadtrat Hoya: B-Pläne mehrheitlich beschlossen

Moonlightshopping in Nienburg

Moonlightshopping in Nienburg

Zwei Verletzte bei Frontalcrash in Eystrup

Zwei Verletzte bei Frontalcrash in Eystrup

Kommentare