Polizei findet Waffe des mutmaßlichen Tochter-Mörders

Stolzenau. Knapp neun Monate nach dem Mord an der 13-jährigen Souzan in Stolzenau bei Nienburg ist die Polizei einen Schritt voran gekommen. Die Ermittler haben die Waffe gefunden, mit denen das Mädchen Ende vergangenen Jahres von ihrem eigenen Vater erschossen wurde.

Lesen Sie auch:

- Vater nach Mord an Tochter seit drei Monaten auf der Flucht

Ein Sprecher der Polizei Nienburg bestätige am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Nähere Angaben zum Fundort oder zur Waffe wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen. Der 35-jährige Vater hatte am 3. Dezember 2011 seine Tochter auf offener Straße erschossen und war dann geflüchtet. Hintergrund der Tat waren nach Angaben der Polizei familiäre Spannungen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

Kommentare