Kontrolleure finden in beschädigtem Atommüllfass verbotenen Inhalt

Leese - Kontrolleure haben in einem leicht beschädigten Fass mit Atommüll aus dem Jahr 1981 im Zwischenlager Lesse  verbotene Inhalte entdeckt.

„Die aus dem medizinischen Bereich stammenden Abfälle wurden als „Papier, Zellstoff etc.“ ausgewiesen. Tatsächlich wurden jedoch neben Beton, Holz- und Stoffresten mehrere Blech- und Plastikbehälter gefunden, die auch Flüssigkeiten enthielten“, sagte Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) am Freitag. Die offensichtliche Falschdeklaration und die Tatsache, dass das Fass zu einer Charge von weiteren neun Fässern gleicher Herkunft gehört, würden akuten Handlungsbedarf erfordern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

43. Thänhuser Markt - buntes Treiben zur Eröffnung

43. Thänhuser Markt - buntes Treiben zur Eröffnung

Protest gegen IAA geht mit Blockadeversuch weiter

Protest gegen IAA geht mit Blockadeversuch weiter

Herbstflohmarkt in Verden

Herbstflohmarkt in Verden

Remis zwischen Leipzig und Bayern - BVB feiert Kanter-Sieg

Remis zwischen Leipzig und Bayern - BVB feiert Kanter-Sieg

Meistgelesene Artikel

Mutmaßlicher Wolfsriss in Steimbke - Rind tot aufgefunden

Mutmaßlicher Wolfsriss in Steimbke - Rind tot aufgefunden

Stadtrat Hoya bringt Ärztehauspläne auf den Weg

Stadtrat Hoya bringt Ärztehauspläne auf den Weg

Nienburg: Opfer berichtet über Vergewaltigung

Nienburg: Opfer berichtet über Vergewaltigung

Erichshagen: Geplante Nordumgehung erhitzt Gemüter

Erichshagen: Geplante Nordumgehung erhitzt Gemüter

Kommentare