Ausweichmanöver endet in einem Unfall

Hibben: Totalschaden auf der B441

+
Der Fahrer wurde nach dem Unfall vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Hibben - von Thomas Finze.  Verkehrsunfall auf der B441 zwischen Stolzenau und Nendorf: Am Sonntagabend wurden die Ortswehren Hibben, Nendorf und der Rüstwagen aus Stolzenau gegen 18.45 Uhr zu einem Einsatz alarmiert.

Ein Autofahrer war von Stolzenau kommend in Richtung Nendorf mit seinem Wagen unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Böthel wich der Fahrer nach Vermutung der Feuerwehr einem Tier aus und kam dadurch von der Fahrbahn ab. Dort rutschte er durch den weichen Seitenraum. An einer Feldauffahrt hob der Wagen ab und flog nach Angaben der Feuerwehr zirka 20 Meter durch die Luft, kam schließlich auf dem Boden auf und drehte sich quer zur Fahrbahn, sodass er nicht mit einem Baum zusammen prallte.

Der Fahrer wurde mit dem Rettungswagen vorsorglich für genauere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren leuchteten die Unfallstelle aus und fingen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Am Auto entstand Totalschaden. Zur genauen Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Meistgelesene Artikel

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Kommentare