Stinkbombe verursacht Großeinsatz an Oberschule Hoya

Stinkbombe verursacht Großeinsatz an Oberschule Hoya

Großeinsatz am Schulzentrum in Hoya: Ein unbekannter, übel riechender Geruch im Gebäude der Oberschule Hoya rief am Mittwochmorgen die Rettungskräfte auf den Plan. Es wurde ein Buttersäure-Anschlag vermutet. Von den 550 Schülern wurden 36 vom Rettungsdienst behandelt, hauptsächlich wegen Panikattacken, erklärte Cord Steinbrecher vom Landkreis Nienburg. Fünf Jugendliche wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zwei Schüler waren schnell geständig. Sie hatten harmlose Stinkbomben geworfen.

Rubriklistenbild: © kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Video

Kohfeldt über Kruse-Abschied: „Wir werden uns mit Sicherheit wiedersehen“

Am Rande des letzten Testspiels der Saison 2018/19 kam es auch zum Abschied zwischen Cheftrainer Florian Kohfeldt und Kapitän Max Kruse. Der …
Kohfeldt über Kruse-Abschied: „Wir werden uns mit Sicherheit wiedersehen“
Video

Zoff zwischen Möhwald und Mbom

Feuer im Werder-Training am Mittwoch vor dem Spiel gegen den SC Freiburg: Es gab nicht nur jede Menge Action mit Ball auf dem Platz, sondern auch …
Zoff zwischen Möhwald und Mbom
Video

Vom Torjäger zum Wadenbeißer: Pizarro legt Sahin rein

Claudio Pizarro, der alte Hund! Nuri Sahin hat Angst vor einem frei laufenden Vierbeiner, da erlaubt sich der Oldie ein Späßchen...
Vom Torjäger zum Wadenbeißer: Pizarro legt Sahin rein
Video

„Warum gibt es keine Blaue Karte als Challenge?“ - Eine Einschätzung zu Werders Pokal-Aus

Was hätte das für ein geiler Abend werden können, wenn da nicht diese bescheidene Elfmeter-Situation gewesen wäre. „Das war eine glasklare …
„Warum gibt es keine Blaue Karte als Challenge?“ - Eine Einschätzung zu Werders Pokal-Aus

Meistgelesene Artikel

Schwerer Angriff in Hoya: Opfer erwacht aus Koma - Polizei nimmt weitere Person fest

Schwerer Angriff in Hoya: Opfer erwacht aus Koma - Polizei nimmt weitere Person fest

BGH möchte Stadt Hoya verschönern

BGH möchte Stadt Hoya verschönern

Riskante Überholmanöver bei Warmsen

Riskante Überholmanöver bei Warmsen

Nienburgs Straßen werden noch voller

Nienburgs Straßen werden noch voller

Kommentare