Steyerbergerin rettet sich auf Baum

Rehbock attackiert Spaziergängerin

+
Eine mögliche Erklärung für das Verhalten des Rehbocks könnte die zur Zeit unter Rehen bestehende Paarungszeit sein.

Steyerberg / Eckershausen. Auf eine aggressive Wildschweinrotte oder sogar Wölfe ohne Scheu vor Menschen können Spaziergänger in dieser Region treffen. Selbst ein streunender Hund ist nicht unmöglich. Aber ein angriffslustiger Rehbock?

Auf genau solch einen Paarhufer stieß am Freitagmorgen gegen 8 Uhr eine Steyerbergerin. Ein wild gewordener Rehbock hat die Frau am helllichten Tag in Eckershausen bei Steyerberg angegriffen und erheblich verletzt. Die 51-Jährige habe Prellungen und Blutergüsse erlitten, sagte Polizeisprecherin Gabriela Mielke. „Sie ist am ganzen Körper grün und blau.“ Erst als sie sich in der Nähe Eckershausen auf einen Baum flüchten konnte, sei die Frau vor den Attacken des Bocks sicher gewesen. Der Fall war damit aber noch nicht zu Ende. Weil der Rehbock nicht freiwillig verschwand, rief die 51-Jährige per Handy ihren Sohn zu Hilfe. Auch der junge Mann musste sich der Angriffe des Tieres erwehren. Schließlich konnte er den Bock mit einem Knüppel vertreiben. Das Rehwild befinde sich derzeit in der Brunftzeit, sagte ein Sprecher der niedersächsischen Landesjägerschaft. „Da sind die Rehböcke auch tagsüber unterwegs und wilder als sonst.“ Dass ein Bock Spaziergänger angreife, sei aber die absolute Ausnahme.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Torben Franz (Die Linke): „Starke Zivilgesellschaft hilft“

Torben Franz (Die Linke): „Starke Zivilgesellschaft hilft“

Buermende am Donnerstag voll gesperrt

Buermende am Donnerstag voll gesperrt

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Kommentare