Standort in der Kreisstadt ist nach nur neun Monaten geschlossen

Zu wenig Kunden: Aus für Easy Apotheke in Nienburg

+
Perfekte Lage in der Fußgängerzone: Trotzdemblieben die Kunden aus.

Nienburg - von Leif Rullhusen. Es war ein kurzes Intermezzo mit fast fluchtartigem Ende. Am Freitagmorgen waren die Türen der Easy Apotheke in Nienburg plötzlich geschlossen, die Regale leergeräumt.

Das Aus kam so überraschend, dass die Apotheke sogar noch im aktuellen Notdienstplan steht. „Wir wussten von nichts“, erklärt Dirk Bulling von der Nienburger Meerbach-Apotheke, der die Notdienste koordiniert. Benachbarte Geschäfte waren von der Schließung ebenfalls vollkommen überrascht.

„Die Kundenzahlen stimmten nicht“, begründet Easy Apotheken-Inhaberin Anette Fischer, die bereits seit 1997 die Stern-Apotheke in Liebenau betreibt, gegenüber dieser Zeitung die Schließung. Die seien einfach zu hoch eingeschätzt worden. „Wir hatten viele treue Stammkunden, aber die breite Masse fehlte. Ich musste jetzt eine Entscheidung treffen“, erklärt Fischer weiter.

Die Kundenzahlen hatte die Holding, unter deren Dach die einzelnen sogenannte Systemapotheken agieren, prognostiziert. Deren PR-Manager Andreas Wegner war trotz intensiver und wiederholter Nachfrage gestern und vorgestern allerdings nicht erreichbar. Anlässlich der Eröffnung hatte Wegner gegenüber dem BlickPunkt noch betont, dass es sich bei der jetzt geschlossenen Filiale in der Kreisstadt um eine Kooperationspartnerschaft und höchstens im weitesten Sinne um Franchising handele. „Die Apotheke trifft ihre Entscheidungen unabhängig. Wir unterstützen sie unter anderem im Bereich Marketing, Kommunikation und Einkauf.“ Bei den Kundenzahlen hatte sie sich allerdings auf die Prognose der Holding verlassen. Deren PR-Manager lobte im Vorfeld gegenüber dieser Zeitung „die hervorragende Frequenzlage in der Fußgängerzone.“ Sie sei entscheidend für die Standortwahl gewesen. Gerade einmal vor neun Monaten eröffnete Anette Fischer die „neue Generation Apotheke“ in 1-A-Lage in Nienburgs Innenstadt, direkt an der Ecke von Weser und Langer Straße. Auf 265 Quadratmetern Fläche bot sie rund 4000 Artikel an. Dirk Bulling arbeitet derzeit mit seinen Kollegen an einer Aktualisierung des Notdienstplanes, der in Kürze in Kraft treten soll. Die Notdienste der Easy Apotheke würden auf die übrigen Apotheken in Nienburg verteilt, erklärt Bulling. Am Dienstag sprang die Nienburger Bahnhofsapotheke kurzfristig ein.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Neue Lungenfachklinik für Nienburger Krankenhaus

Neue Lungenfachklinik für Nienburger Krankenhaus

Kommentare