Rostende Exemplare müssen weichen / „Ultimatum“ bis Ende September

Stadt verkündet das Aus für Liebesschlösser an Brücke

+
Unzählige Liebesschlösser prangen an der Kölner Hohenzollernbrücke. · Archivfoto: dpa

Nienburg - Von Leif RullhusenIn Rom brach eine Laterne unter ihrer Last zusammen. Solche Folgen sind in Nienburg unbegründet. Doch die Stadtverwaltung befürchtet, die Liebesschlösser an der Fußgängerbrücke über die Weser könnten längerfristig das Geländer beschädigen. Insbesondere rostige Schlösser könnten die Zinkschicht des Geländers angreifen und dazu führen, dass es ebenfalls zu gammeln beginnt.

Anders als Bürgermeister Walter Veltroni in Rom will die Stadt den Brauch zwar nicht verbieten, bittet aber Verliebte darum, ihre Schlösser zu überprüfen und diese – falls sie rosten – zu entfernen. Bis Ende September haben sie dafür Zeit. Dann legt die Stadt selbst Hand an und entfernt die betroffenen Schlösser. „Uns fehlt es nicht an der romantischen Ader, wohl aber am Geld für die Beseitigung der Schäden“, begründet Hans-Peter Hübner vom Fachbereich Stadtentwicklung den Handlungsbedarf. „Wir wollen Schäden im Vorfeld vermeiden, bevor wir die Bleche neu verzinken müssen“, ergänzt sein Kollege Michael Pohl. Deshalb will die Stadt noch vor Beginn des kommenden Winters eingreifen. Insbesondere Streusalz würde in der kalten Jahreszeit die Korrosion beschleunigen. Entsorgt werden die rostigen Liebesschlösser aber nicht. „Wir bewahren sie auf. Die Besitzer können sie jederzeit im Rathaus abholen“, verspricht Michael Pohl.

Darauf werden wohl so einige Paare warten. Denn zu dem Brauch, sich mit den Vorhängeschlössern an Brückengeländern ewige Liebe zu schwören, gehört auch, die Schlüssel nach dem Anbringen ins Wasser zu wer- fen. Deshalb bitten Pohl und Hübner Liebespaare in Zukunft darum, ausschließlich Edelstahlschlösser zu verwenden, nur einen Schlüssel ins Wasser zu werfen und den anderen aufzubewahren. Denn selbst Edelstahlschlösser können nicht unbegrenzt am Geländer verweilen. Da die gesamte Brücke ständig in Bewegung ist und Passanten die Liebesbeweise hin und wieder in die Hand nehmen, setze jedes Schloss irgendwann der Schutzschicht zu. Aktuell ginge es allerdings nur um rostige Schlösser, betonen die Stadtentwickler.

Von Italien aus verbreitete sich der Brauch über ganz Europa und sogar bis in die USA. In Helsinki, Paris, Moskau und selbst an der berühmten Brooklyn Bridge in New York zeugen sie von ewiger Liebe. In Köln sollen allein an der Hohenzollernbrücke über den Rhein 40 000 Liebesschlösser hängen. Nienburg erreichte der Trend etwa vor einem Jahr. Tag für Tag schloss sich Bügel um Bügel ins Lochblech des Geländers. Aktuell versprechen mehr als 300 Exemplare entlang der Brücke ewige Liebe. Ende des Jahres werden es wohl ein paar weniger sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

Kommentare